ForumG22, G23, G26, G82, G83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. G22, G23, G26, G82, G83
  7. G26 Gran Coupé - keine Nebelscheinwerfer?

G26 Gran Coupé - keine Nebelscheinwerfer?

BMW i4 G26

Hallo,

mir ist aufgefallen, dass der G26 im Gegensatz zum Coupé keine Nebelscheinwerfer anbietet, auch nicht als Sonderausstattung - ist das richtig?

Auf den Bildern fehlen die Scheinwerfer eindeutig und auch in der fertigen Konfiguration kann ich sie nicht finden - unabhängig davon welchen Motor man wählt.

Kennt jemand den Grund dafür?

Ähnliche Themen
64 Antworten

@ bokkamo

Nenn mir doch bitte einen Beitrag, in den ich unnötige (!) Schärfe in eine Diskussion gebracht habe. Ich habe stets reagiert und dann natürlich mit passendem Tonfall...wie man in den Wald hineinruft ;-)

Andersherum wird ein Schuh draus: sobald man den G22, also das Auto, nicht deren Fahrer bzw.

deren Befürworter, "angriffen" hat, bist u.a. du mit absoluter Verlässlichkeit an die Decke gegangen und wurdest stets persönlich.

Und nun fiel mir das auch in diesem Thread auf, obwohl Tänzer nur eine absolut berechtigte Frage gestellt hat. Allein deine Einleitung "Beruhige dich doch endlich" spricht Bände. Was soll sowas? Wenn du zu unentspannt bist, lass das Forum hier doch in Ruhe oder aber verpacke dein "Wissen" sozialverträglich bzw. wie ein Erwachsener. Danke!

Wer von euch beiden möchte die Beitragsregeln noch mal in Ruhe lesen?

am 29. August 2021 um 1:33

Also halten wir mal fest, keiner weiß warum das Gran Coupe keine Nebelscheinwerfer hat und warum die anderen 4er Varianten die schon haben.

Soweit ich weiß, hat das Gran Coupé doch eine (völlig) andere Frontschürze als das Coupé/ Cabrio. Außerdem ist das Gran Coupé die letzte Entwicklung im 4er Portfolio, dort folgt man wohl dem generellen Trend der anderen OEMs, gar keine Nebelscheinwerfer mehr anzubieten.

Mit den Laserlichtern ist ein dedizierter Nebelscheinwerfer wohl echt überflüssig, rein aus optischen Gründen wäre ich aber ebenfalls darüber dankbar (bisher hatte ich immer Nebelscheinwerfer bei meinen BMWs und die Ausleuchtung im nahen Sichtbereich war nicht nur bei Nebel eklatant besser).

am 29. August 2021 um 2:34

Nun, das kann nicht sein, ein Coupe oder Cabrio hat auch bei Laserlicht die Nebelscheinwerfer, außerdem hat es ja auch einen Grund warum die Nebelscheinwerfer unten sind und eben nicht im Hauptscheinwerfer integriert sind. Beim Coupe sind die Nebelscheinwerfer im M-Paket Serie.

Es bleibt komisch und inkonsequent: entweder ersetzen adaptive LED-Scheinwerfer die Nebelscheinwerfer (so das Argument beim 7er LCI) oder nicht (Nebelscheinwerfer beim G22/23 sind zusammen mit den adaptiven Scheinwerfern bestellbar; also scheint deren Funktion ja gerade nicht in die Frontscheinwerfer integriert zu sein). Möglicherweise weiß bei BMW selbst niemand so genau, was das eigentlich soll ;-)

Dass der Wechsel innerhalb einer Modellreihe/Generation erfolgt ist schon etwas seltsam.

Mal davon abgesehen, dass man jetzt gezwungen ist das Laserlicht zu kaufen, um bei Nebel eine gute Ausleuchtung zu bekommen. Aber nicht wegen des Lasers (Fernlicht + Nebel verträgt sich bekanntlich nicht), sondern weil nur hier die adaptiven LEDs dabei sind, die die Nebelscheinwerfer angeblich ersetzen können.

Adaptive LEDs ohne Laser kann man ja auch nicht mehr bestellen...

am 29. August 2021 um 12:33

Das ist aber von BMW nicht ganz bis zum Schluß gedacht. Nebelscheinwerfer müssen tief montiert sein, es macht keinen Sinn die in die normalen Scheinwerfer zu integrieren, weil die für diese Anwendung viel zu hoch montiert sind. Wie dem auch sei, dann ist es halt so. Ich denke die Ausleuchtung von Kreuzungen und starken Kurven wird dann von Elementen innerhalb des normalen Scheinwerfers übernommen.

Zitat:

@Der Tänzer schrieb am 29. August 2021 um 01:33:41 Uhr:

Also halten wir mal fest, keiner weiß warum das Gran Coupe keine Nebelscheinwerfer hat und warum die anderen 4er Varianten die schon haben.

Weil der G26 auf Grund der Gnade der späten Geburt nach der Entscheidung, keine Nebelscheinwerfer mehr anzubieten, erschienen ist und/oder weil die Entscheidung zu einem Zeitpunkt gefallen ist, an dem die Änderung beim G26 noch durchführbar war.

Ich weiß nicht, wie viele F36 genau verkauft worden sind, aber mehr als 100.000 werden es bestimmt sein.

Und wenn man von einem bescheidenen Preis von 20 EUR für den Satz Nebellichter inklusive Einbau, Verkabelung usw. ausgehen, spart der Hersteller dabei richtig Geld, denn der Preis des Autos wird durch das Fehlen der Nebler keinen Cent günstiger.

am 29. August 2021 um 15:28

Zitat:

@JCzopik schrieb am 29. August 2021 um 13:47:04 Uhr:

...

Soweit ich weiß, über 400.000 Stück.

Eine echt langweilige Diskussion. In den letzten 5 Jahren nur M-Modelle gefahren. M-Modelle haben keine Nebelscheinwerfer. Bei mehr als 300 tkm in den letzten 5 Jahren habe ich NIE Nebelscheinwerfer vermisst.

Früher hat man in Nebelscheinwerfer (bei Halogenscheinwerfer) 2 Leuchtmitteldrin, die einmal für den Nebel "unterleuchten" sollte und die andere links oder rechts die Fahrbahn ausleuchtete.

Die heutigen Scheinwerfer lassen sich in alle Richtungen motorisch verstellen. In einer Nebelwand wird keine LED volle Pulle leuchten.

Die Leute, die angeblich die Nebler vermissen sollten sich erstmal an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten, und dann werden Sie sehen, dass man diese nicht benötigt.

Bei M-Modelle sind diese aufgrund der Bremskühlung nicht vorhanden.

Zitat:

@pk135 schrieb am 29. August 2021 um 15:43:16 Uhr:

Eine echt langweilige Diskussion. In den letzten 5 Jahren nur M-Modelle gefahren. M-Modelle haben keine Nebelscheinwerfer. Bei mehr als 300 tkm in den letzten 5 Jahren habe ich NIE Nebelscheinwerfer vermisst.

Früher hat man in Nebelscheinwerfer (bei Halogenscheinwerfer) 2 Leuchtmitteldrin, die einmal für den Nebel "unterleuchten" sollte und die andere links oder rechts die Fahrbahn ausleuchtete.

Die heutigen Scheinwerfer lassen sich in alle Richtungen motorisch verstellen. In einer Nebelwand wird keine LED volle Pulle leuchten.

Die Leute, die angeblich die Nebler vermissen sollten sich erstmal an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten, und dann werden Sie sehen, dass man diese nicht benötigt.

Bei M-Modelle sind diese aufgrund der Bremskühlung nicht vorhanden.

Danke, dass du uns Unwissende belehrt hast. Weitere Kommentare erspare ich mir, um die Forumsregeln nicht zu verletzen.

am 29. August 2021 um 16:13

Vielleicht sollte man auch mal genauer lesen, hier vermißt keiner die Nebelscheinwerfer, sondern es wurde lediglich gefragt, warum das so ist, immerhin haben die anderen 4er Versionen die schließlich schon und am fehlenden Platz wegen irgendwelcher Kühler, wie bei echten M-Modellen, wird es wohl eher nicht liegen.

Die heutigen Scheinwerfer werden nicht motorisch verstellt, man nennt das elektrostatisch.

Meine adaptiven LED-Scheinwerfer im F36 leuchten sehr wohl "volle Pulle" wenn Nebel ist, die wissen nämlich nicht wann Nebel ist.

Im Nebel ist es von Vorteil, wenn man den Nebel von unten unterleuchten kann, daran ändern auch keine modernen Scheinwerfersysteme. Übrigens ist die Erfindung von Nebelscheinwerfern im Hauptlicht nicht gerade neu, das hat Mercedes schon vor 30 Jahren gehabt, das hat aber wohl nicht funktioniert, Physik läßt sich halt nicht einfach wegdiskutieren.

Wie kann man aus der Frage nach fehlenden Scheinwerfern erkennen, wie schnell jemand fährt oder sich der- oder diejenige an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten hält? Abgesehen davon werden die Nebelscheinwerfer ja auch als Abbiegelicht genutzt oder für die Beleuchtung enger Kurven benutzt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. G22, G23, G26, G82, G83
  7. G26 Gran Coupé - keine Nebelscheinwerfer?