ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Frage zum Lenkverhalten - Cabrio 318ci

Frage zum Lenkverhalten - Cabrio 318ci

BMW 3er E46
Themenstarteram 2. Juni 2017 um 8:44

Hallo zusammen,

ich fahre seit 1,5 Jahren ein 318ci Cabrio als Sommerfahrzeug und nur bei schönem Wetter. Der Wagen stammt aus 2006 und hat derzeit 80.500km auf der Uhr.

Bei Kauf des Wagens bemerkte ich schon, dass die Lenkung irgendwie nach rechts neigte. Der Wagen lenkte irgendwie etwas leichter nach rechts als nach links. Ich führte das auf die alten Sommerreifen (waren schon 6 Jahre alt und richtig hart) und ggfs. auf eine verstellte Spur zurück. Entsprechend verhandelte ich mit dem Verkäufer.

Letztes Jahr machte ich mich an diverse Verbesserungen des Wagens und kaufte u.a. neue Sommerreifen (Conti Sport Contact 5 225/45 R17). Danach wurde das Lenkverhalten auch nicht viel besser. Ich wollte die Spur vermessen und ggfs. einstellen lassen. Die Werkstatt stellte fest, dass die Querlenker ausgeschlagen waren. Also liess ich die beiden Vorderachsquerlenker erneuern mit gleichzeitiger Achsvermessung und Einstellung. Aber auch mit neuen Querlenkern wurde das Lenkverhalten nicht unbedingt besser.

Diese Woche bin ich nun sehr viel mit dem Wagen unterwegs gewesen und kann feststellen, dass

- das Lenkrad geringe Rückstellkräfte bei geringen Geschwindigkeiten hat;

- das Lenkrad etwas nach rechts steht (trotz Achsvermessung im letzten Sommer und ca. 2.000km Laufleistung seit dem);

- bei unebenen Straßen oder Spurrillen zieht der Wagen nach rechts;

ich ständig das Gefühl habe, dass der Wagen eine Lenk-Neigung nach rechts hat (so, wie wenn er einseitig belastet wäre, ich habe hauptsächlich alleine in dem Wagen fahre);

Ich hatte vor 10 Jahren bereits 2 E46 als 320d als Neuwagen. Von daher kenne ich das Fahrverhalten der E46 Baureihe. Aber mit dem Cabrio komme ich nicht weiter. Was könnte das noch sein?

Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 3. Juli 2017 um 13:43

Zitat:

@dseverse schrieb am 3. Juli 2017 um 13:00:56 Uhr:

Wenn ich das aber richtig lese, wurde vorher alles getauscht ;) . Hätte es auch ohne den Tausch der kleine Reifehändler geschafft?? Wie auch immer, ich habe echt beschissene Erfahrungen gemacht mit Reifenhändlern und Beste mit BMW Tomic in Zagreb.

Sicherlich hätte es auch der Reifenhändler damals direkt gelöst. Jedoch war damals der Wagen noch innerhalb der Gewährleistung. Und wenn mir anlässlich einer Inspektion zusammen mit einer Achsvermessung die Werkstatt mitteilt, dass der Achsschenkel verzogen sein soll, dann lass ich zunächst die Finger von Reifenhändlern und will einen etwaigen Mangel von BMW im Rahmen der Gewährleistung behoben haben. Jetzt ist die Kiste aus der Gewährleistung heraus und ich kann hingehen, wo ich will. Nur eine Achsvermessung für ca. € 250,00 lasse ich bestimmt bei den in meiner Umgebung befindlichen BMW-Händlern nicht mehr machen.

Also ich war ja bei VW und habe für meine Achsvermessung bisher nichts bezahlt... vll kommt das noch. Ich war jetzt 3x inder Freien und 2x bei VW. Hab jetzt neue Domlager drinn und danach wurde wieder eingestellt. Gefühlt wars hinterher sogar schwächer.

Ich habe heute mal zum Test 3,2 bar (3,4 bar dürfen die reifen) Luftdruck in alle 4 Räder. Das Auto fährt sich jetzt richtig komisch. Ich habe aber das Gefühl, dass die Lenkung auch anders ist, aber immer noch rechts schwerer.

Ich habe ja noch ein anderes Auto, das fährt sich komplett anders und viel weichere Lenkung. Beim Golf muss ich richtig "kraft" aufwenden.

Themenstarteram 4. Juli 2017 um 9:57

Frage an die Experten in der Runde:

 

Habe meinen Wagen heute nochmals in der Werkstatt zum Geradestellen des Lenkrades. Fahrzeug wurde letzte Woche vermessen, läuft gut geradeaus, lenkt sich nach links und rechts ebenfalls gut, jedoch steht nur der Lenker leicht nach rechts (erkennbar am BMW Logo im Airbag sowie an den Speichen des Lenkrades).

Was muss nun genau gemacht werden? Würde gerne heute Abend vorbereitet sein, damit ich auf seltsame Erklärungen der Werkstatt, "warum es nicht besser geht" oder "dass mein Fahrwerk ausgelutscht wäre" etc. richtig reagieren kann.

Und kam schon was raus?

Ich habe heute 3x beim Händler angerufen, der Zuständige war jedes mal im Kundengespräch und wollte mich zurück rufen. Nichts ist passiert, find ich schon ziemlich frech...

Dein Lenkrad gerade?

Themenstarteram 5. Juli 2017 um 10:28

Zitat:

@leon_20v schrieb am 4. Juli 2017 um 21:21:55 Uhr:

Dein Lenkrad gerade?

Ja, das Lenkrad steht endlich bei Geradeausfahrt gerade. Habe es gestern Abend und heute morgen zur Arbeit ausgiebig testen können. Fahrzeug fährt auch gut geradeaus. Alles gut.

Trete Deiner VW-Werkstatt auf die Füsse. Das muss korrekt eingestellt werden. Solange keine Achsteile erheblich verschlissen oder gar defekt sind, muss eine Werkstatt das einstellen können. Eigentlich können die das, haben anscheinend nur oft keine Lust sich mehr Arbeit zu machen, als unbedingt notwendig.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Frage zum Lenkverhalten - Cabrio 318ci