ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Frage zum Lenkverhalten - Cabrio 318ci

Frage zum Lenkverhalten - Cabrio 318ci

BMW 3er E46
Themenstarteram 2. Juni 2017 um 8:44

Hallo zusammen,

ich fahre seit 1,5 Jahren ein 318ci Cabrio als Sommerfahrzeug und nur bei schönem Wetter. Der Wagen stammt aus 2006 und hat derzeit 80.500km auf der Uhr.

Bei Kauf des Wagens bemerkte ich schon, dass die Lenkung irgendwie nach rechts neigte. Der Wagen lenkte irgendwie etwas leichter nach rechts als nach links. Ich führte das auf die alten Sommerreifen (waren schon 6 Jahre alt und richtig hart) und ggfs. auf eine verstellte Spur zurück. Entsprechend verhandelte ich mit dem Verkäufer.

Letztes Jahr machte ich mich an diverse Verbesserungen des Wagens und kaufte u.a. neue Sommerreifen (Conti Sport Contact 5 225/45 R17). Danach wurde das Lenkverhalten auch nicht viel besser. Ich wollte die Spur vermessen und ggfs. einstellen lassen. Die Werkstatt stellte fest, dass die Querlenker ausgeschlagen waren. Also liess ich die beiden Vorderachsquerlenker erneuern mit gleichzeitiger Achsvermessung und Einstellung. Aber auch mit neuen Querlenkern wurde das Lenkverhalten nicht unbedingt besser.

Diese Woche bin ich nun sehr viel mit dem Wagen unterwegs gewesen und kann feststellen, dass

- das Lenkrad geringe Rückstellkräfte bei geringen Geschwindigkeiten hat;

- das Lenkrad etwas nach rechts steht (trotz Achsvermessung im letzten Sommer und ca. 2.000km Laufleistung seit dem);

- bei unebenen Straßen oder Spurrillen zieht der Wagen nach rechts;

ich ständig das Gefühl habe, dass der Wagen eine Lenk-Neigung nach rechts hat (so, wie wenn er einseitig belastet wäre, ich habe hauptsächlich alleine in dem Wagen fahre);

Ich hatte vor 10 Jahren bereits 2 E46 als 320d als Neuwagen. Von daher kenne ich das Fahrverhalten der E46 Baureihe. Aber mit dem Cabrio komme ich nicht weiter. Was könnte das noch sein?

Ähnliche Themen
35 Antworten

Hast du von der Achsvermessung ein Protokoll? Nicht nur Rechnung.

Auch hinten vermessen?

Wenn das alles passt, schau dir mal die Bremse genauer an. Das nach rechtsziehen könnte auch ein Bremssattel sein, der augenscheinlich in Ordnung ist, aber dennoch minmalst bremst, länger braucht bis das Rad richtig freidreht.

Erklärt aber nicht die unterschiedlichen Rückstellkräfte.

Themenstarteram 2. Juni 2017 um 11:14

Nachtrag:

- Flüssigkeitsstand Servolenkung stimmt

- Lufdruck der 225/45 R 7 Conti-Sommerreifen: vorne 2,4, hinten 2,6 bar

- einseitiger Reifenverschleiss am Profillaufbildkann ich nicht feststellen

- keine ungewöhnlichen Geräusche beim Lenken im Stand oder bei Fahrt aus dem Motorraum / Lenkgetriebe

Sollte ein erneute Achsvermessung und ggfs. Einstellung Besserung bringen?

Kann erfolgreich sein, deswegen ja die Frage, ob du ein Protokoll der Vermessung hast und die IST-/Sollwerte ansehen kannst.

Wenn achte auch darauf, das es das richtig Auto ist. Kann mir vorstellen, dass Limo, Coupe, Touring, Cabrio unterschiedlich sind.

Themenstarteram 2. Juni 2017 um 17:54

Hier das Vermessungsprotokoll von letztem Jahr. Gefahren bin ich mit dem Cabrio seit damals genau 1.800 KM.

Scan0002

hallo,

wahrschenlich kommt das/dein Gefühl vom immer

noch nach rechts stehendem Lenkrad - sollte vie-

lleicht nochmals vermessen werden, wenn zuvor,

wie vorgeschrieben das Lenkrad auch mittig steht

 

good lack

Wenn ich jetzt am frühen morgen nicht zu blöd bin: Der Sturz stimmt doch vorne wie hinten, rechts und links nicht!

Würde das da mal bemängeln, ebenso das nicht mittig stehende Lenkrad. Ich könnte kein Auto mit schiefen Lenker fahren, mich stört das so was von.

Ob der Sturz für das Verhalten verantwortlich ist, weiß ich nicht, aber er stimmt nicht.

Ich würde auf jedenfall noch mal einstellen lassen, zur Not woanders.

Wurden beim Querlenkerwechsel auch die Hydrolager gewechselt..?Welche Querlenker oder Hydrolager wurden verwendet?

Themenstarteram 3. Juni 2017 um 21:51

Lemförder Querlenker, Hydrolager wurden auch erneuert.

Wenn die Montage und Vermessung richtig gemacht wurde, fallen mir nur noch die Spurstangen ein ...vielleicht eine zuviel Spiel im Spurstangenkopf......was mich stutzig macht ist, das dein Lenkrad nicht gerade steht....deutet eigentlich auf Montagefehler der Querlenker hin......Hydrolager unterschiedlich aufgezogen auf Querlenker....?ist ja eigentlich eine schwimmende Verbindung dies sollte sich auch automatisch nach gewisser Fahrstrecke ausgleichen......

Themenstarteram 4. Juni 2017 um 20:10

Das Lenkrad stand vor der Erneuerung der Querlenker und Hydrolager auch schon etwas nach rechts. Deswegen wollte ich ja eine Spurvermessung machen lassen mit dem Ergebnis, dass die Querlenker ausgeschlagen waren.

Nach dem Querlenkertausch fährt er ruhiger, jedoch zieht er bei Spurrillen oft nach rechts und das Lenkrad steht ca. 3-5 Grad nach rechts.

Das einzige was Dir übrigbleibt wäre eine nochmalige? Spureinstellung zumachen und die Spurstangen prüfen auf Spiel.....was mir aufgefallen ist das dein Sturz vorne im Plusbereich ist....sollte eigentlich eher im Minus Bereich sein..... Bevor Du dies machst sieh Dir auch noch das Fahrwerk sprich Stossdämpfer Federn und vorallem die Domlager an....reissen gern an der Gummilagerung mal aus....das sieht man wenn Motorhaube geöffnet von oben ....

Themenstarteram 26. Juni 2017 um 18:13

Hallo zusammen,

nachdem ich nun wieder etwas Zeit gehabt habe, habe ich heute an meinem Cabrio eine Achsvermessung beim Bosch Dienst machen lassen. Im Anhang ist das Messprotokoll. Was sagt Ihr zu den Werten? Alles ok? Richtig gemacht?

Eine erste Probefahrt ergab, dass das Lenkrad nur noch minimal nach rechts zeigt. Aber auch der Airbag im Sportlenkrad ist nicht ganz mittig (BMW-Logo). Da lässt sich wohl nicht viel machen, außer das ganze Fahrwerk zu erneuern. Querlenker incl. Hydrolager hatte ich letztes Jahr machen lassen. Der Wagen zieht auch auf einer speziellen Strecke mit Spurrillen nicht mehr so nach rechts.

Ob´s mir passt, werden die nächsten Tage ergeben. Der Werkstattmeister meinte, dass bedingt durch das Alter des Fahrzeuges, den Gummis im Achsbereich sich immer wieder die Werte leicht verändern könnten. Käme ich nächsten Monat wieder, wären die Werte wieder anders.

Scan0003-ohne-name

hallo,

also, so einen Quatsch habe ich auch selten gehört ... "wenn Sie

morgen kommen und wir nachmessen, dann ist´s wieder anders "

sorry, aber da fällt mir nichts mehr ein - deswegen gibt es ja To-

leranzen, d.h. von - bis ... ich denke, solange das Lenkrad schief

steht wirst Du kein " normales " Lenkverhalten verspüren - das

Lenkrad MUSS nach der Achsvermessung und der anschliessend-

en Spureinstellung absolut mittig stehen - habe ich übrigens letz-

tes Jahr auch machen lassen und auch mit 225 an der VA und

255 an der HA (übrigens bei der Kette mit den 3 Buchstaben)

und es ist alles absolut im Lot ...

good lack

Themenstarteram 27. Juni 2017 um 7:36

Zitat:

@cabriofreek schrieb am 26. Juni 2017 um 22:05:02 Uhr:

hallo,

also, so einen Quatsch habe ich auch selten gehört ... "wenn Sie

morgen kommen und wir nachmessen, dann ist´s wieder anders "

sorry, aber da fällt mir nichts mehr ein - deswegen gibt es ja To-

leranzen, d.h. von - bis ... ich denke, solange das Lenkrad schief

steht wirst Du kein " normales " Lenkverhalten verspüren - das

Lenkrad MUSS nach der Achsvermessung und der anschliessend-

en Spureinstellung absolut mittig stehen - habe ich übrigens letz-

tes Jahr auch machen lassen und auch mit 225 an der VA und

255 an der HA (übrigens bei der Kette mit den 3 Buchstaben)

und es ist alles absolut im Lot ...

good lack

Na jetzt bin ich aber auch etwas ratlos. Letztes Jahr, als ich due Querlenker incl. Hydrolager habe erneuern lassen, stand das Lenkrad vor der Erneuerung auch leicht nach rechts. Daher vermutete ich eine verstellte Spur (hatte den Wagen erst 1 Jahr vorher gekauft). Nach der Querlenkersache stand es immer noch leicht nach rechts. Also nochmals hin und reklamiert. Danach war es etwaa besser. Dann war der Wagen über Winter eingemottet. Jetzt im Frühjahr ist mir das leicht schief stehende Lenkrad wieder aufgefallen. Bin jetzt zu einer anderen Werkstatt gegangen. Gestern wurde mir dann gesagt, dass vorne und hinten einiges verstellt war. Bin gestern Abend nochmals ein paar KM gefahren. Fazit: Wagen fährt sehr gut geradeaus aber das Lenkrad steht unverändert leicht nach rechts. Habe extra in der Werkstatt auf das Lenkrad hingewiesen. Der Inhaber erklärte mir noch sehr genau die Vorgehensweise bei der Spurvermessung und der Lenkradfixierung. Er meknte noch, dass bedingt durch das Fahrzeugalter (Bj. 2006) und der KM 81.500 sich auch Fahrwerksteile verschleissen und Achsgummis hart bzw. weich werden könnten. Dann wäre lt. Messstand alles top eingestellt aber beim Fahren würde dann ggfs. das Lenkrad wieder leicht schief stehen können, wenn eben ein Achsgummi nicht mehr so elastisch wäre, wie wenn er neu wäre.

Ehrlich gesagt, bin ich mit meinem Latein leicht am Ende. Normalerweisexfahre ich nur Neuwagen. Das Cabrio ist ein reines Sommerfahrzeug für den Ausflug.

Meiner Frau fällt das leicht schief stehende Lenkrad nicht auf. Sie fuhr den Wagen am Wochenende.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Frage zum Lenkverhalten - Cabrio 318ci