ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Focus (ST) Turnier als Dienstwagen - Kaufberatung

Focus (ST) Turnier als Dienstwagen - Kaufberatung

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 12. Mai 2020 um 8:50

Hallo Leute,

neue Firma neuer Dienstwagen. Hier stellt nun Ford die besten Konditionen. Alle anderen Marken bieten meist kräftige Zuzahlungen an. Also zum Setting:

Ich fahre ca. 50.000 Km im Jahr

50% im Schneckentempo durch die Stadt

50% mit Expresszuschlag Autobahn

Brauche Platz für Winterurlaub und 1-2 Kinder (Leasing geht über 4 Jahre)

Bin vorher die deutschen „Premium“ Marken durchgefahren, A6, C-Klasse, 3er ...

Ich suche jetzt ein Auto, dass ausreichend komfortabel für langes Sitzen ist, gut gedämmt ist und zudem

ein bisschen Spaß bringt.

Nun zur Frage, folgende Varianten stehen zur Wahl:

Turnier 150PS Diesel Automatik (Vignale oder andere Line??!)

Turnier 190Ps Schalter (ST)

Budget ist unerheblich, je nach Leasingrate sind so 40.000€ drin, damit kriegt man den Wagen ja voll.

Ich habe nun vermehrt gehört, dass die Automatik sehr ruppig ist und nicht wirklich mit dem Motor harmoniert in ihrer Abstimmung? Könnt ihr das so unterschreiben ?

Und die zweite Frage, hat ein ST genug Fahrkomfort? Hatte vor 10 Jahren einen Golf 6 GTD und da konnte man bei 60.000km im Jahr irgendwann die Autobahnplatten auf der A9 mitzählen...

 

Also was könnt ihr mir raten, gerade in Bezug zur vorherigen Referenz (3er Touring)?

Freue mich auf eure Antworten! :)

Beste Antwort im Thema

Also ich habe den ST Diesel Turnier bestellt.

Lieferung soll mitte Juni sein.

Ich bin vorher probe gefahren:

-ST Line 150PS EcoBoost Turnier Schalter mit 18"

-ST Line 150PS EcoBlue Turnier Schalter mit 18"

-ST 190PS EcoBlue Turnier Schalter mit 19"

Fahre aktuell noch einen S-Max 180PS TDCI mit Sportfahrwerk und 18".

Ausserdem bin ich auf der suche nach meinem nächsten Firmenwagen probe gefahren:

-Octavia RS TDI

-V60 D4 R Line

-C Klasse Diesel

-A6 190PS TDI

Alle immer in der sportlichsten Möglichkeit ab Werk.

Wenn Geld keine Rolle spielen würde und es den V60 noch mit Handschaltung geben würde, dann wäre das meine zweite Wahl.

Warum habe ich den FoFo Diesel ST bestellt?

Weil er das beste gesamt Paket liefert.

Es ist der Sportlichste Kombi in diesem Bereich, schaft dabei den besten Spagat zwischen sportlich und Langstecken Komfort und das wichtigste. er hat eine Handschaltung!

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Wo hast du denn gehört, dass die Automatik ruppig ist? Ich habe zwar nen Benziner, aber die Automatik gehört für mich zu den besten die ich je gefahren habe. Schaltet butterweich und schnell. Manche beschweren sich über die Abstimmung, aber ich sehe hier weniger ein Problem. Man kann mit hoher Geschwindigkeit bei wenig Drehzahl unterwegs sein.

Ich hab nen Vignale und er ist sehr komfortabel und auch sehr ruhig, trotz Panorama. Probleme habe ich bis jetzt gar keine.

Themenstarteram 12. Mai 2020 um 9:18

Gut ruppig ist vielleicht das falsche Wort für die Automatik. Träge, schlecht abgestimmt, harmoniert nicht dem Diesel... sind so die Aussagen, die man so hört. (Auto Bild Dauertest und Erfahrung von bekannten mit Mietwagen). Wobei ich Mietwagen jetzt als nicht so aussagekräftig sehe, da ja die Adaption da meist aus bleibt. Nichtsdestotrotz das mit dem Vignale klingt ja schon mal gut , vor allem weil ja manche Hersteller arge Probleme mit ihren Panoramadächern haben.

Automatik ist perfekt bei dem Fahrzeug (Diesel 2.0)

Wie du mit dem Profil über einen ST Line nachdenkst ist mir allerdings ein Rätsel. Bin auch im Außendienst

und fahre einen Vignale, hatte ebenfalls vorher die üblichen Verdächtigen (A4, C Klasse).

Vignale ist okay wenn du täglich viel im Auto sitzt. Dennoch kein Vergleich zu Audi oder Mercedes, das sind

in Puncto Verarbeitung und Komfort natürlich noch immer Welten. Dafür ist der Preis unschlagbar. ST-Line

ist sehr einfach gestaltet und meiner Meinung nach nichts für Langstrecke und 8 Std. am Tag im Auto. Sieht

aber dafür etwas dynamischer aus.

Ich weiß nicht wie es beim Diesel ist, aber beim Benziner finde ich sie gut und ich habe schon einige Automaten gefahren.

Gibt es im Vignale auch die Gesundheitssitze?

Weil über die originalen Ledersitze kann man auch diskutieren.

Die Ledersitze im Vignale sind hervorragend und ich habe Bandscheibenprobleme. Aber im Vignale gibt es so viel ich weiß auch keine anderen.

Themenstarteram 12. Mai 2020 um 10:12

Der "Ergonomie"-Sitz im Focus ist zertifiziert nach AGR. Ist in den kleinen Linien Sonderausstattung. Ich gehe davon aus, dass dieser Sitz im Vignale verbaut ist. Vom Sitz habe ich bis jetzt nur Gutes gehört.

Themenstarteram 12. Mai 2020 um 10:14

Zitat:

@TommyEJ9asbest schrieb am 12. Mai 2020 um 09:24:28 Uhr:

Automatik ist perfekt bei dem Fahrzeug (Diesel 2.0)

Wie du mit dem Profil über einen ST Line nachdenkst ist mir allerdings ein Rätsel. Bin auch im Außendienst

und fahre einen Vignale, hatte ebenfalls vorher die üblichen Verdächtigen (A4, C Klasse).

Vignale ist okay wenn du täglich viel im Auto sitzt. Dennoch kein Vergleich zu Audi oder Mercedes, das sind

in Puncto Verarbeitung und Komfort natürlich noch immer Welten. Dafür ist der Preis unschlagbar. ST-Line

ist sehr einfach gestaltet und meiner Meinung nach nichts für Langstrecke und 8 Std. am Tag im Auto. Sieht

aber dafür etwas dynamischer aus.

Vielen Dank für deinen hilfreichen Kommentar! Die Einschätzung habe ich gebraucht. ST weil Kind im Manne, bissl sportlich ist doch toll usw. Ja wahrscheinlich total unnötig bei meinem Profil. :)

Klingt ja schon mal vielversprechend. Werde wohl mal eine Probefahrt mit dem Vignale machen und dann schauen, ob es passt.

Zitat:

@Lex28 schrieb am 12. Mai 2020 um 10:12:20 Uhr:

Der "Ergonomie"-Sitz im Focus ist zertifiziert nach AGR. Ist in den kleinen Linien Sonderausstattung. Ich gehe davon aus, dass dieser Sitz im Vignale verbaut ist. Vom Sitz habe ich bis jetzt nur Gutes gehört.

Also ich habe den Vignale und die Sitze sind mit Sicherheit nicht die AGR.

Sie sind nicht die schlechtesten aber jeden Tag so lange darauf sitzen möchte ich auch nicht, aber probier es einfach aus.

Zitat:

@Lex28 schrieb am 12. Mai 2020 um 09:18:42 Uhr:

Gut ruppig ist vielleicht das falsche Wort für die Automatik. Träge, schlecht abgestimmt, harmoniert nicht dem Diesel... sind so die Aussagen, die man so hört. (Auto Bild Dauertest und Erfahrung von bekannten mit Mietwagen).

Kann ich so bestätigen, die Automatik in meinem 2.0 Diesel ist die schlechteste, die ich seit vielen Jahren gefahren bin. Lahm, ruckelig, nutzt das Potenzial des Motors nicht aus usw.

Zum Fahrwerk: Als ST-Line oder gar der ST ist der Focus schon sehr straff abgestimmt. Also deutlich straffer als die GT-Modelle vom Golf. Vorteile bringt die straffe Abstimmung meines Erachtens nicht. Bei zügigen Landtsraßentouren liegt der Focus oft sehr unruhig auf der Straße.

Also ich habe den ST Diesel Turnier bestellt.

Lieferung soll mitte Juni sein.

Ich bin vorher probe gefahren:

-ST Line 150PS EcoBoost Turnier Schalter mit 18"

-ST Line 150PS EcoBlue Turnier Schalter mit 18"

-ST 190PS EcoBlue Turnier Schalter mit 19"

Fahre aktuell noch einen S-Max 180PS TDCI mit Sportfahrwerk und 18".

Ausserdem bin ich auf der suche nach meinem nächsten Firmenwagen probe gefahren:

-Octavia RS TDI

-V60 D4 R Line

-C Klasse Diesel

-A6 190PS TDI

Alle immer in der sportlichsten Möglichkeit ab Werk.

Wenn Geld keine Rolle spielen würde und es den V60 noch mit Handschaltung geben würde, dann wäre das meine zweite Wahl.

Warum habe ich den FoFo Diesel ST bestellt?

Weil er das beste gesamt Paket liefert.

Es ist der Sportlichste Kombi in diesem Bereich, schaft dabei den besten Spagat zwischen sportlich und Langstecken Komfort und das wichtigste. er hat eine Handschaltung!

am 12. Mai 2020 um 14:17

@Lex28 also ich würde dir ganz klar den Diesel ST empfehlen

Schon alleine wegen dem 50% Autobahnanteil

Da ist der 150ps diesel ab 140 schon recht zäh

Was den Komfort angeht macht Ford einen guten Job hier

Hatte vorher den Fiesta ST Baujahr 2013....das Fahrwerk war bretthart! Richtig gut für Kurven aber geradeaus oder über Unebenheiten nicht mehr so schön

Der Focus ST ist im Vergleich mit einem Golf GTD sicherlich der „härtere“ aber auch der spassigere

Das adaptive dämpfersystem im Focus ST ist im normalen Modus durchaus komfortabel...längere Autobahnstrecken sind überhaupt kein Problem

Und die 6 Gang Handschaltung ist ein Genuss...wer da noch nach einem DSG schreit der sollte lieber Bahn fahren

Themenstarteram 12. Mai 2020 um 14:39

Vielen Dank weiter für die Ausführungen! Mit ner guten Handschaltung kann ich mich auch wieder anfreunden, daran sollte es nicht scheitern! Ich find es sehr schade, dass es den Turnier nicht mit Adaptivdämpfern gibt! Und ja denke auch, 190ps können nicht schaden, zumindest so lange die Autobahnen noch offen sind :). Spart man ja doch die eine oder andere Minute :).

Fahrwerk ist leider immer wirklich sehr subjektiv. Habe generell nichts gegen ein straffes Fahrwerk. Haben nen neuen Polo GTI als Zweitwagen und den empfinde ich durchaus als komfortabel, auch auf der Autobahn.

Hatte im Gegensatz mal nen CLA (1. Gen) mit AMG Paket als Probewagen und hab den dann doch sehr genervt abgegeben. Ein gutes Sportfahrwerk, dass nicht unnötig die Bandscheiben quält, ist schon eine Kunst ! Leider merkt man das meist erst nach längeren Strecken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Focus (ST) Turnier als Dienstwagen - Kaufberatung