ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Fensterheber

Fensterheber

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 11. Mai 2007 um 18:34

Hi Leute

wer von euch hatte schon mal einen defekten Fensterheber beim Dicken?

Wie hat sich das geäußert?

Bei meinem ist es so das dass Fenster nicht mehr ganz hoch fährt. Es fährt bis zu einer bestimmten Position und dann "klemmt" es fest und geht dann automatisch (einklemmschutz) wieder nach unten.

Hat sich das bei euch auch so geäußert?

Ist es viel aufwand es zu reparieren?

Fragen über Fragen!!!

Ähnliche Themen
41 Antworten

Zitat:

@flitzer_wi schrieb am 15. April 2016 um 20:35:15 Uhr:

Nein Beifahrer Seite ist natürlich rechts. Da hängt das Fenster.

Ist die o g Nummer sich für rechts?

Nee, die Nummer war für links. Rechts: 4B0839462

Zitat:

Aber es müsste Dickbauch mitnehmen für meinen dicken geben?

Oder muss Ochsen ganzen fensterheber kaufen?

Wenn ja welchen? Und welche Firma dem besten?

Ob es die Mitnehmer von anderen Herstellern auch einzeln gibt, mußt Du schon selbst herausfinden. Bei Audi gibt es die jedenfalls nicht. Die kompletten (Nachbau-) Fensterheber sind gar nicht so teuer, 25-30€. Ich habe seit mehreren Jahren in der Beifahrertür einen Reparatursatz aus Fernost drin und der funktioniert noch tadellos.

30 Euro wäre gut.

Sind bei den Nachbau FH auch die Seilzüge dabei?

Denn bei 6 Euro für Mitnehmer plus Laschen komme ich wahrscheinlich auch auf 10 Euro.

Und für 20 Wuro mehr ein neuer Motor, der sich auch noch einfacher einbauen lässtz, wäre OK.

Welche Markte an FH empfehlt ihr?

Haben mir bei meinem Teiledealer einen neuen FH bestellt, von Van Wezel.

Kostet zwar 50 Euro, aber falls ich nur nachfetten o.Ä. muss, kann ich den wieder zurückgeben.

Beleibt abzuwarten, wann mein Schrauber mir helfen kann.

Muss auch noch meine Achsmanschette v.l wechseln

wird die Türverkleidung auch ausgebaut wie?

http://reconty.de/forum/thema.php?board=0&thema=18

Hallo,

(ich glaub schon, dass ich hier im richtigen Thread bin?!)

Fenster hinten rechts geht nicht mehr zu öffnen, weder an der Tür selbst noch von der Fahrertür aus. Das letzte Mal als es ging, blieb es irendwo mittendrin stehen. Nach ein paar Minuten ging es wieder zu.

Mit Elektroprüfer getestet: beim Stecker am Motor kommt Strom an, an unterschiedlichen Pinkombis je nachdem ob hoch oder runter gedrückt wird. Der Motor dreht sich auch ausgebaut nicht - weder an seinem Stecker angeschlossen noch vorn direkt an der Batterie. Bei ausgebautem Motor kann ich das Fenster von Hand hoch und runter schieben. Das ist einigermaßen schwergängig, hakt aber nirgends und mir ist sonst nichts kaputtes aufgefallen.

Da ich erst neuerdings die Reparaturen selbst in die Hand nehme, bin ich mir sehr unsicher und frag doch lieber nochmal hier: Kann ich also davon ausgehen, dass der Motor kaputt ist? Oder kann der sich ausgebaut nicht drehen, nur wenn er eingebaut ist? Der muss ja auch ne ziemliche Power haben, um die schwergängige Mechnik in Bewegung zu setzen. Werd natürlich alles schmieren...

Vielen Dank für eure Hilfe!

Ein hinteres Fenster ging bei meinem auch mal nicht auf oder zu oder auch nur sporadisch auf oder zu – das lag zum Glück nur am kaputten Fensterheber der Fahrertür. Dort scheint die Kindersicherung für die hinteren Fenster einen Wackler gehabt zu haben. Neuen Fensterheber eingebaut und seitdem keine Probleme mehr.

Wenn bei deinem allerdings Strom ankommt und der Motor sich auch ausgebaut nicht bewegt, wird er kaputt sein.

hab inzwischen schon zwei Ersatzmotoren über ebay gekauft, krieg aber keinen zum laufen.

Hab das jetzt nochmal in nen anderen Thread gepostet, danke für jeglichen Tip!

https://www.motor-talk.de/.../...ammt-dringend-hilfe-t2943763.html?...

Vielleicht liegt es auch daran:

 

Bei mir fuhr einmal das hintere rechte Fenster nicht mehr ganz hoch, blieb mittig stehen.

Es lag an einem Styropor/Schaumgummi Klotz der unten (abgebaute Türverkleidung) zwischen die schwarze Stange/Führung des FHs und Türblech klemmt. Dieser ist herausgefallen und lag in der Tür.

 

Na meine Frage ist aber, wie, also über welche Pins ich den Motor erstmal direkt an der Batterie testen kann...

Ah Mist, willywacken mit den Stromlaufplänen war zuletzt 2016 hier online, seh ich jetzt erst. :-/

Auf dem Thread kommt auch von sonst niemand ne Antwort. Dann poste ich es nochmal hier:

Habe den Motor ausgebaut und würde gern wissen, wie ich ihn direkt an der Batterie testen kann. Geht das überhaupt oder läuft der Motor erst an, wenn die darin verbaute Platine einen Impuls über das Kabel vom eFH-Schalter bekommt? Über welche Pinbelegung kann ich das testen? Nachdem ich den zweiten Ersatzmotor von ebay auch nicht zum Laufen bringen konnte bezweifle ich, dass alle drei Motoren kaputt sind. Nimmt sich der Motor vielleicht die Masse über einen Befestigungskontakt, also Schrauben oder so?

Belegung:

rot grau - 1 2 - rot braun

grün gelb - 3 4 - schwarz weiß

schwarz - 5 6 - braun

rot schwarz - 7 8 - lila

PLUS liegt an auf: rotgrau und schwarz

Das braune und das rotschwarze Kabel sind dicker, die übrigen 6 sind dünner. Müsste auf dem rotschwarzen nicht auch Strom anliegen?

Die übrigen eFH funktionieren in allen Facetten, der hr läßt sich von vorne auch nicht bewegen. Getestet habe ich mit sonem Spannungsprüfer.

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Kurze Frage, kurze Antwort: Die 4 großen Torx Schrauben um den Rahmen mit dem Fensterhebern auszubauen, sind das TX40? Mein Ratschenkasten geht nämlich nur bis TX27... Danke im Voraus!

40 oder 45. Stand vor dem selben Problem, das habe ich als Anlass genommen mir endlich mal einen vernünftigen Torx und XZN Nusskasten zu kaufen.

Danke, den habe ich mir gestern auch bestellt :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen