ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Extremes Knarzen der Türrahmen

Extremes Knarzen der Türrahmen

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 16. November 2010 um 20:58

Hallo an Alle,

nach dem Knarzen in der B-Säule (Klavierblende???) und dem Scheppern der Türverkleidung bei bisschen Lautstärke, habe ich seit einiger Zeit ein echt nerviges Problem:

Die Filz-artigen Türrahmendichtungen machen extreme Knarz-Geräusche bei "Verwindungen" (Anfahren, Bremsen, Bordstein, Pflastersteine....):

http://www.youtube.com/watch?v=UY_CAaBV0Ls

Wie man sehen kann, drücke sehr leicht gegen die Türen und diese machen laute Geräusche.

Habe schon ne Gummipflege und etwas Silikonspray probiert, ohne Erfolg.

Komm mir vor wie in einem 15 Jahre alten fernöstlichen Cabrio.

Darum wollte ich mal nachfragen, ob jemand hier ne Lösung weiß, bevor ich zum :) gehe oder irgend ein anderes Hausmittel (Spülmitten???...) ausprobiere.

Vielen Dank für eure (sinnvollen) Kommentare!

Mfg

Sunny

Beste Antwort im Thema

Das nennt sich WERTIGKEIT NEU ERLEBEN :D :D :D

Ne im Ernst, bin auch schier verzweifelt, jede unebenheit in der Fahrbahn, jede Hofeinfahrt verursacht dieses Geräusch. Aber nicht von Beginn an, erst so nach einem Jahr. Habe mich hier im Netz auch schlau gemacht. Man liest von Krytox von VW welches unbezahlbar ist, Teflonspray zu einreiben.

Bin dann aber auf einen Tipp in einem BMW Forum gestossen: Lenor Weichspüler auf die Gummidichtung und auch auf die Filzdichtung reiben. Hilft sofort, das Knarzen ist weg. Fahre jetzt schon seit zwei Wochen ganz entspannt durch die Gegend, kein Knarzen mehr zu höhren, wie ein neues Auto :p

Einfach mal ausprobieren, hat jeder im Haus, kostet nix und man macht nix kaputt. Weichspüler hat auch eine pflegende Wirkung.

Hatte sogar das Gefühl, dass aussen die hässtlichen Pickel und Punkte auf dem harten Gummi weniger wurden.

Kannst aber auch alle paar Monate zu VW fahren und dir was draufschmieren lassen, aber das ist mir zu blöd. Das mache ich lieber selber, und bei Bedarf kann ich das jederzeit wiederholen. Habe mir etwas Weichspüler in einen Deo-Roller gefüllt. Dann auf den Finger und dann in die Dichtung und vor allem auf die äussere Kante, welche am Blech schabt einmassieren. Klingt alles blöd, aber es funktioniert wirklich!

Danke übrigends für dein hochgeladenes Video, so kann man es wirklich genau nachvollziehen wo es knarzt.

PS: Das Problem wird aber auch schon in den Allgemeinen Themen diskutiert. Verstehe aber immer noch nicht, warum man nicht wieder alles in ein Forum reinpackt... :confused:

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Hallo an alle,

habe im Breich der Türdichtungen an den Dachflächen transparentes Klebeband auf dem Lack angebracht. Das Knarzen ist seit nunmehr 8 Monaten weg, einfach herrlich.

Zitat:

Original geschrieben von sven744

Hallo an alle,

habe im Breich der Türdichtungen an den Dachflächen transparentes Klebeband auf dem Lack angebracht. Das Knarzen ist seit nunmehr 8 Monaten weg, einfach herrlich.

Gute Idee. Könntest du ein paar Bilder davon posten?

Dank im Voraus!

Zitat:

Original geschrieben von turbosau

http://www.youtube.com/watch?v=UY_CAaBV0Ls

Das hätte ja mein Wagen sein können - nur die Farbe ist eine andere :-)

Alle Tricks von 2 Werkstätten mir ihren Spezialmitteln (Silikonspeay, Krytox) sind kläglich gescheitert.

Übrigends, was hilft mir die Garantiezeit beim :-), wenn der Fehler nicht behoben werden kann.

LENOR Weichspüler hat nun das Problem komplett behoben.

Alle Dichtungen an der Tür (Gummi und fleeceähnliche) damit eingelassen und bei offenen Türen 1 Stunde trocknen gelassen.

Absolut keine Geräusche mehr mit den Dichtungen. (Hab nur mehr das A-Säulen Windgeräusch, wo ich seit Wochen eine Lösung suche)

1000 Dank!!! - Bin gespannt, wie lange es nun hält.

Ich zitier mich mal selber

10 Monate später noch immer kein Knarzen dank Lenor.

Wurde auf die Gummidichtungen und die Samtdichtung gegeben.

1000 Dank nochmals für den Tip!

Das mit dem LENOR werde ich dann auch mal probieren!

Bei mir halfen auch alle anderen "Mittelchen" seitens des Freundlichen höchstens eine Woche lang.

Versuch macht klug...

MfG Andy.

Ja, die VW-Hilfe hält bloß ein paar Tage.

LENOR heisst das Wundermittel. Bin gespannt wann es mal in der VW-Datenbank als Lösung steht.

am 9. Juni 2012 um 21:36

Mein Golf hat noch keine Waschanlage von innen gesehen und die hintere Tür Fahrerseite knarzt auch wie S.. Ich sage euch, wenn das mit dem Weichspüler morgen hinhaut ja, dann reiße ich die Arme in die Höhe und schreie laut... Und der Nachbar wird sagen: Ahhh, ein VW-Fahrer :D

am 9. Juni 2012 um 21:41

Lass den Nachbar ein Video drehen... Denn du wirst schreien! :)

Der Weichspüler hat bei mir auch das knarzen beseitigt :)

dank der tipps hier habe ich mich mal inspirieren lassen von der Lenor-Lösung... habe ja selber mit diversen mittelchen versucht das knarzen abzustellen. bislang hat keine lösung so wirklich längerfristig (6 monate wär schon gut) überzeugen können.

mein GTI ist ab jetzt auch offiziell Lenor-gepimpt. werde den fall beobachten...;)

Das bringt mich auf eine Geschäftsidee :cool:

am 10. Juni 2012 um 12:30

Wir könnten damit von VW Werkstatt zu VW Werkstatt ziehen und verkaufen :)

Aber vorher erst einen Großvertrag mit einem Weichspülhersteller machen :)

am 10. Juni 2012 um 13:40

Der Weichspüler Tipp funktioniert, aber leider nur vorübergehend. Nach spätestens 2 Wochen knarzt es munter weiter... :rolleyes:

am 10. Juni 2012 um 13:42

das kann ich leider nicht bestätigen... ist schon seit wochen bei mir ruhe!

Vielleicht liegt es am verwendeten Duft :P

Bei mir hat es nach dem letzen Winter und der gründlichen Reinigung des ganzen Autos geknarzt wie auf einem alten Fischerkahn. Die Dichtungen waren "sauber", sprich trocken. Das übliche Einschmieren mit Silikonöl bzw. Hirschtalgstift half immer nur ein paar Tage. Ich habe dann alle (aber wirklich alle, man glaubt nicht, wie viele versteckte es da gibt!) Dichtungen / Gummis mit einem sog. Floniumsprühfett (weiß, bildet keinen Dreckfilm) behandelt. Das Ergebnis ist verblüffend: seit 4 Monaten himmlische Ruhe, kein noch so leises Knarzen! Das Sprühfett haftet dermassen gut auf den Gummis und Dichtungen und zieht richtig ein (auch auf beflockten Dichtungen), dass man sie mit Wasser abwaschen kann, ohne dass die Wirkung nachlässt. Die Dichtungen sehen nach der Behandlung besser aus als im Neuzustand. Das hier ist das Sprühfett:

http://www.profi-star.de/.../00082-profi-star-turbo-grease.html

Ich habe es auf einen Lappen gesprüht und dann alles damit eingerieben (auch die lackierten Flächen, auf denen die Dichtungen aufliegen, nicht vergessen!).

Gruß

electroman

Zitat:

Original geschrieben von zo.si

das kann ich leider nicht bestätigen... ist schon seit wochen bei mir ruhe!

Vielleicht liegt es am verwendeten Duft :P

"Sommerbrise" aus der 1,2liter flasche:D das knarzen ist weg ... mal schauen wie lange;)

... muss ja kein Marken-Weichspüler sein... bei mir hat der billigste geholfen :D - vorerst

Leider etwas schade, dass der Tipp erst jetzt kommt. Fahre schon seit fast 2,5 Jahre mit den Geräuschen :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Extremes Knarzen der Türrahmen