ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Erfahrungsbericht "Bluefin" beim 182er EcoBoost

Erfahrungsbericht "Bluefin" beim 182er EcoBoost

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 1. Juli 2012 um 0:10

Hallo Leute!

Nach langem hin und her habe ich heute das Steuergerät meines 182er EcoBoosts via Bluefin geflasht. Die Installation war denkbar einfach und kann auch mittlerweile in deutscher Sprache abgewickelt werden.

Sicherlich wird es genügend Leute geben, die eine Leistungssteigerung beim EcoBoost für unangebracht halten. Ich habe mich im Vorfeld sehr intensiv mit dem Thema Leistungssteigerungen in allen möglichen Variationen beschäftigt. Ein Zusatzsteuergerät kam für mich nicht in Frage, weil ich meinem Fahrzeug keine manipulierten Werte vorgaukeln wollte. Für mich ist die optimierung der Kennfelder die effektivste Art von Leistungssteigerung und um der Motor mache ich mir bei angemessener Fahrweise in keinster Weise Sorgen.

Nun zum Fahrbericht:

Der Motor läuft genauso schön ruhig wie im Serienzustand. Das begrenzte Drehmoment in 1. und 2. Gang wurde etwas entschärft. In den ersten 1500 Umdrehungen fiel mir ein winziges Leistungsloch oder besser gesagt eine leichte Anfahrschwäche auf. Aber wehe diese Drehzahl ist überschritten, das heist es nur, Mütze rumdrehen und Ohren anlegen. Was dann passiert hat mit einem 1600er Motor nicht mehr viel zu tun. Diese Leistungentfaltung ist so wahnsinnig, das mir das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht weichen wollte. Der Motor zieht schön konstant hoch und brennt ab 4000U/min nochmal ein regelrechtes Feuerwerk ab. Ich habe mir allerdings verkniffen, den Motor bis Anschlag zu drehen. Dieses war auch gar nicht mehr nötig, da schon das nächste Ortsschild nahte. Will heißen, sollte man es mal eilig haben, ist der Gangwechsel bei ca. 5500U/min völlig ausreichend, denn im nächsten Gang passiert nämlich exakt das Gleiche. Zum Mehrverbrauch kann ich leider noch nichts sagen. Werde aber noch darüber berichten.

Fazit:

Ich habe jetzt genau das, was mir im Serienzustand etwas gefehlt hat. Es ist ein kleiner ST geworden.

Beste Antwort im Thema
am 1. Juli 2012 um 5:53

Hallo,

gut dass Ford nicht feststellen kann, dass du das Steuergerät geflasht hast.

Ich würde bei einem Motorschaden in jedem Fall das Steuergerät und das Radio ausbauen.

Im Radio wird das Flashen auch gespeichert!!

Nach 10 Tagen ist der Motor auch schon eingefahren.....

Mir tut es in der Seele weh, wie jemand mit einem neuen Motor so umgeht.

141 weitere Antworten
Ähnliche Themen
141 Antworten
am 1. Juli 2012 um 16:19

Falsch gelesen sorry ...

Zitat:

Original geschrieben von B-Design

Und was hätte Bluefin davon ?

Also warum sollten sie dem einem 15 PS spendieren und dem anderen 2 PS fürs selbe Geld ?

Denk mal es liegt daran, dass der EB150 und der 182er die gleichen Motoren sind. Da kann man den 150er schonmal relativ unbedenklich auf die Werte des 182ers bringen und dann eben noch ein kleines bisschen mehr. Beim 182er ist es eben nur das "kleine" Bisschen.

am 1. Juli 2012 um 18:48

Bluefin bringt den 150 auf 195 PS

den 182 auf 215 PS

Den Unterschied meinte ich aber nicht !

Sondern das sie gut gehende Motoren Beschneiden würden damit alle ihre gechipten am Ende ca bei 215 PS liegen .

In dem Beispiel sagen sie das sie dem Motor 33 PS geben können .

Wenn sie jetzt einen "guten" 182 haben mit zb 192 PS wären es für den Kunden ja nur noch 23 PS

Und für einen "schlechten" mit 172 PS 43 PS mehr !

Aber es gibt ja einen Grund warum der eine Motor mehr leistet und der andere weniger .

Daher find ich die Aussage bzw Behauptung von dka151 etwas Fragwürdig .

Sie passen die Software etwas an ja aber auch nur auf die Serienwerte die man ihnen schickt .

Sie versuchen dann das beste rauszuholen aber das sie damit alle auf etwa 215 PS bringen ist etwas zu einfach gedacht .

Es macht ja auch einen Unterschied ob man die "einfachen" Serienwerte hin schickt und wieder aufspielt oder ob man es zb bei Suhe auf der Rolle macht .

Die schicken zwar auch nur die Software zu Superchips aber können nach dem aufspielen auch direkt sehen wie es zu dem Motor passt und schicken es gegebenenfalls wieder zurück zum besseren Anpassen weil jeder Motor Unterschiedlich ist .

Zitat:

Original geschrieben von B-Design

Bluefin bringt den 150 auf 195 PS

den 182 auf 215 PS

Warum das, wenn doch beide Motoren gleich sein sollen?

Das verstehe ich dann ich so richtig, ist wohl doch ein unterschied zwischen den Motoren.

215PS :-o ist ja ganz schön viel wie ich finde, jedenfalls der opel corsa OPC mit seinen 1.6er und 197PS ist auch schon an seine Grenze, die Leute die diesen Motor auf über 200PS gebracht haben hatten einen Motorschaden da die pleuel das nicht mitgemacht haben..ob das beim 1.6er EB gut gehen kann :-/

ich denke eher das der 1.6er schon fast am Limit ist, nicht umsonst gibt es den gleichen Motor nur mit 150PS wobei der Drehmomentverlauf der gleiche ist...steckt da ein Grund dahinter ?

man kann auch nicht nur nach den PS gehen sondern muss sich den Drehmomentverlauf ansehen, obs schon in Teillastbereich nen kick gibt und dieser zickzack schlägt und dann abflacht oder erst später das höchste Drehmoment anliegt bei einen konstanten Drehmomentverlauf über das Drehzahlband, da liegt nämlich der Hund begraben und entscheidet wie lange der Motor und die Kupplung das mitmacht

am 1. Juli 2012 um 20:04

Ich denke, dass das Hauptproblem die Abgastemperatur ist. Durch das chippen erhöht sich die Abgastemperatur - der Turbolader mag das garnicht. Die Öltemperatur steigt, die Wärme kann nicht abgeführt werden, der Turbo bekommt zu heißes ÖL usw.

Bisher habe ich hier keine fundierte Aussage gelesen, dass die beiden Motoren identisch sind. Ford-Händler wissen im Endeffekt nichts.

Mag sein, dass der Motorblock identisch ist. Sind die Ölpumpen identisch? Kolbenringe? Durchmesser der Bohrungen für das Motoröl usw.

Solange man diese Detailinformationen nicht hat, halte ich das chippen für gefährlich - es sei denn es ist egal ob der Motor nur 50 tkm hält.

Ich persönlich halte vom Chipen oder der gleichen auch nichts, abgesehen das das ganze auch noch mal Geld kostet.

Oder meint ihr nicht das es einen Grund hat warum der 182 EB nur in Anführungsstrichen "nur" 182 PS hat?

Schließlich wird ein Motor für eine bestimmte Leistung hin entwickelt und hat zwar gewisse Reserven nach oben aber ich glaube auch nicht das die 200PS oder mehr übersteigen dürfen!

Schließlich sind wir bei 200 PS schon bei einer Leistungssteigerung von rund 10%.

Ich Persönlich hätte kein gutes Gefühl dabei deshalb mach ich sowas auch nicht!

Klar hätte ich auch gern noch mehr PS :D aber zu der Zeit wo ich meinen gekauft habe gab's leider nicht mehr :D

Ich sag nur jedem das seine, ich verteufle diese Art von Tuning nicht aber für gutheißen kann ich se auch nicht. ;)

am 1. Juli 2012 um 21:05

Zitat:

Original geschrieben von ABasti

Warum das, wenn doch beide Motoren gleich sein sollen?

Das verstehe ich dann ich so richtig, ist wohl doch ein unterschied zwischen den Motoren.

Weil beide Versionen 450€ kosten .

Kommt dann etwas komisch wenn die einen dafür 65PS bekommen und die anderen "nur" 32 PS

Zitat:

Original geschrieben von blackisch

215PS :-o ist ja ganz schön viel wie ich finde, jedenfalls der opel corsa OPC mit seinen 1.6er und 197PS ist auch schon an seine Grenze, die Leute die diesen Motor auf über 200PS gebracht haben hatten einen Motorschaden da die pleuel das nicht mitgemacht haben..ob das beim 1.6er EB gut gehen kann :-/

Kenn ein paar die ihn mit über 250 PS fahren und keine Probleme haben .

Kommt ja auch viel drauf an wie die PS zustande kommen bzw wer das File geschrieben hat .

Mini hat auch einen 1,6er und auch über 200PS .

Davon mal ab das man nicht einfach Motorgröße und PS Angaben auf alle Motoren umlegen kann .

1978 gab es einen Ford Capri mit 1,4 Turbo und 400 PS geht auch :)

Zitat:

1978 gab es einen Ford Capri mit 1,4 Turbo und 400 PS geht auch :)

aber nicht standfest ;)

im übrigen google mal nach Mini cooper S Motorschaden, da findet man so einiges ;)

klar man bekommt die Dinger auch auf paar PS, fragt sich aber wie lange das gut geht, wie ich schon sagte die ST Fahrer erwischt es jetzt auch nach und nach und der Motor galt bis noch 2010 als robust..aber irgendwann sind halt die Langzeitschäden dann doch da, und das ist nen 2,5L Block und kein 1.6er Motörchen ;)

darum bin ich gespannt wie lange das halten wird, ebenso wieviele downsizing Motoren 150TKm knacken werden

am 1. Juli 2012 um 21:34

Ich persönlich halte nichts von Chippen (egal welche Automarke), aus dem ganz einfachen Grund, da ein bestimmter Motor halt "nur" für eine bestimmte Leistung ausgelegt ist.

Vom Motor mal abgesehen gilt das natürlich auch für Kupplung, Getriebe usw.

Was ich auch nicht verstehe, warum hast Du dir nicht gleich den ST gekauft?

Themenstarteram 1. Juli 2012 um 23:18

An alle Kritiker:

Ihr glaubt doch nicht im Ernst, das ein Automobilhersteller mit der Motorleistung seiner Fahrzeuge bis ans Limit geht!?

Im Grunde genommen handelt es sich doch um Leistungsoptimierung, wo u.a. der Temperaturbereich in dem so ein Motor auf seine angegebene Leistung kommen soll, einfach etwas komprimiert wird.

Will heißen, das Auto sollte bei 50 Grad Außentemteratur genauso auf seine angegeben Leistung kommen, wie bei -35 Grad. Da wir uns aber weder in subtropischen Regionen, noch in arktischen Verhältnissen aufhalten, bietet sich eine solche Optimierung nunmal an.

Es gibt sicherlich genügend Gründe die dagegen sprechen, aber ehrlich gesagt ist mir das Sch... Egal, denn ich fahre Ihn so wie man einen Turbomotor fahren sollte und außerdem werde ich Ihn sowieso keine 100.000 KM behalten.

no risk, no fun

am 1. Juli 2012 um 23:27

Zitat:

Original geschrieben von dika151

 

Es gibt sicherlich genügend Gründe die dagegen sprechen, aber ehrlich gesagt ist mir das Sch... Egal, denn ich fahre Ihn so wie man einen Turbomotor fahren sollte und außerdem werde ich Ihn sowieso keine 100.000 KM behalten.

no risk, no fun

Warum nicht so lange ?

Der hält locker 100 000 Km.

Die Pessimisten gab es schon immer und die konnten aber den Fortschritt nicht aufhalten.

Gott sein Dank

Zitat:

Sch... Egal, denn ich fahre Ihn so wie man einen Turbomotor fahren sollte und außerdem werde ich Ihn sowieso keine 100.000 KM behalten.

der Nachbesitzer tut mir jetzt schon Leid :rolleyes: Da sehe ich grundsätzlich jetzt ein Problem aufkommen dank Turbo Downsizing Zeitalter, mann weiss als Gebrauchtwagenkäufer nie wie lange und ob einer der Vorbesitzer die Karre leistungsgesteigert gefahren hat, was natürlich für die Lebensdauer des Motor und des längeren Nutzen des Fahrzeuges nicht förderlich ist, beim Sauger brauchte man sich da keine Gedanken zu machen ;)

Sehe ich auch kritisch mit den ganzen kleinen, starken Motoren und der Menge an Elektronik.

Deshalb kaufe ich jetzt auch nur mit 5 Jahren Garantie, und danach eben was neues.

Solche Kisten gebraucht kaufen, würde ich niemals tun. Sehe ich schon an meinem Mondeo. In 7 Jahren sind schon über 6000 Euro Reparaturkosten reingeflossen (zum Glück der Großteil über Garantie) und um den aktuell über den TÜV zu bekommen, müssen auch nochmal 3000 reingesteckt werden. Sowas tue ich mir nicht mehr an.

Also Bluefin ist ja beim 182 recht sparsam mit der Optimierung 20PS + 45NM und das nicht ohne Grund... Aber das bischen reicht aber doch umd dem ganzen Focus mehr Pfeffer zu geben.... Wenn ich so andere TuningBoxen usw sehe hät ich jetzt mehr angst... z.B. RaceChip 230PS und 346NM darum würd ich auch lieber Bluefin nehmen +- 300NM zu 346NM merkt dann jedes Getriebe und Kupplung...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Erfahrungsbericht "Bluefin" beim 182er EcoBoost