ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Leistungssteigerung Tdci 116 PS, kurzer Erfahrungsbericht

Leistungssteigerung Tdci 116 PS, kurzer Erfahrungsbericht

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 13. Oktober 2012 um 7:56

Hallo Focus-Freunde

Lese hier seit ein paar Wochen mit und entschloss mich nun heute auch meine Erfahrungen hier zu teilen.

Fahre seit ca. drei Wochen o.g. Fahrzeug als schwarzen Turnier in der CL-Edition. EZ war 04/12. Km-Stand bei Erwerb, ca. 21000. Zu den vorhandenen Extras habe ich mir noch 18-Zöller von Borbet (CW 4) auf 225er Reifen dazu gekauft und die hinteren fünf Scheiben schwarz foliieren lassen.

Vergangenen Dienstag stand eine längere Urlaubsfahrt an vom Schwarzwald nach Slowenien. Kurz davor hat mir der Meister meiner Ford-Werkstatt eine Leistungssteigerung von "Steinbauer" eingebaut. Zunächst mal zum testen.

Daten laut Papier:

137 PS, 315 NM Drehmoment (original: 116 PS, 270 NM Drehmoment)

Die Mehrleistung ist in allen Bereichen spürbar.

Pkw beschleunigt deutlich kraftvoller und der Durchzug in den höheren Gängen ist besser als zuvor. Höchstgeschwindigkeit hat sich meines Erachtens nicht verändert (ca. 200 km/h), wird aber merklich schneller erreicht. Start-Stop funktioniert weiterhin auch einwandfrei.

Auf der ca. 800 km langen Urlaubsfahrt habe ich mit voll beladenem Kofferraum und einer Beifahrerin einen Schnitt von exakt 5,0 Lt. erreicht.

Möchte hinzufügen, dass davon ca. 80% AB-Fahrt bei 120-130 km/h gewesen sind. Also ziemlich stressfrei, aber die ganze Strecke ziemlich "bergig".

Bin äußerst zufrieden. Werde die "Steinbauer Leistungssteigerung" auf jeden Fall im PKW belassen.

Grüße

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Oktober 2012 um 7:56

Hallo Focus-Freunde

Lese hier seit ein paar Wochen mit und entschloss mich nun heute auch meine Erfahrungen hier zu teilen.

Fahre seit ca. drei Wochen o.g. Fahrzeug als schwarzen Turnier in der CL-Edition. EZ war 04/12. Km-Stand bei Erwerb, ca. 21000. Zu den vorhandenen Extras habe ich mir noch 18-Zöller von Borbet (CW 4) auf 225er Reifen dazu gekauft und die hinteren fünf Scheiben schwarz foliieren lassen.

Vergangenen Dienstag stand eine längere Urlaubsfahrt an vom Schwarzwald nach Slowenien. Kurz davor hat mir der Meister meiner Ford-Werkstatt eine Leistungssteigerung von "Steinbauer" eingebaut. Zunächst mal zum testen.

Daten laut Papier:

137 PS, 315 NM Drehmoment (original: 116 PS, 270 NM Drehmoment)

Die Mehrleistung ist in allen Bereichen spürbar.

Pkw beschleunigt deutlich kraftvoller und der Durchzug in den höheren Gängen ist besser als zuvor. Höchstgeschwindigkeit hat sich meines Erachtens nicht verändert (ca. 200 km/h), wird aber merklich schneller erreicht. Start-Stop funktioniert weiterhin auch einwandfrei.

Auf der ca. 800 km langen Urlaubsfahrt habe ich mit voll beladenem Kofferraum und einer Beifahrerin einen Schnitt von exakt 5,0 Lt. erreicht.

Möchte hinzufügen, dass davon ca. 80% AB-Fahrt bei 120-130 km/h gewesen sind. Also ziemlich stressfrei, aber die ganze Strecke ziemlich "bergig".

Bin äußerst zufrieden. Werde die "Steinbauer Leistungssteigerung" auf jeden Fall im PKW belassen.

Grüße

 

 

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 13. Oktober 2012 um 11:31

Hallo,

was kostet das denn?

Themenstarteram 13. Oktober 2012 um 13:28

Hi

Hier:

http://www.steinbauer.cc/.../

Gruesse

Warum nicht gleich den 2,0l gekauft? 

am 13. Oktober 2012 um 15:46

erlischt dadurch nicht deine versicherung?

Wenn die Leistungssteigerung nicht eingetragen wurde kann es auf jeden Fall Ärger geben, nicht nur mit der Versicherung. 

Themenstarteram 13. Oktober 2012 um 17:38

Hi

Dies sollte nur ein kurzer Erfahrungsbericht sein.

Nicht mehr und nicht weniger.

Evtl. hat ja jemand Interesse an etwas Ähnlichem.

Grüße

Ich bin auch am Überlegen mir von Bluefin meinen 2.0TDCI 140Ps chippen zu lassen.

Gibt es zu diesem Thema aktuelle und mehr Erfahrungen?

Wie wirkt sich das langfristig auf den Motor und seine Lebenserwartung aus?

Wie kompliziert ist die Installation?

Warum kann es bei der Diagnose nicht festgestellt werden?

Welche anderen Anbieter gibt es?

 

Also noch eine Menge Fragen offen...

 

Kann jemand helfen?

 

Und bitte nicht: Warum kaufst du dir nicht den 2,0 und so n Zeug. Ich hab nun mal den 1,6er mit 85 KW und bin an einer Leistungssteigerung interessiert!

 

Grüße

75erTaunus

Also wenn ich mit dem 1,6L Diesel 120-130 kmh fahre auf der AB habe ich einen verbrauch von 6 Liter und mehr je nach dem. Wie kommst du denn da auf 5 Liter ? Oder verbessert sich der Verbrauch durch die Leistungssteigerung !?

Themenstarteram 15. Mai 2013 um 22:09

Mittlerweile bin ich ca. 14.000 km mit meiner o.g. Leistungssteigerung gefahren.

Bin jetzt kein Experte was Verschleiß etc. anbelangt, aber ich habe nichts außergewöhnliches am PKW feststellen können.

Die 5,0 lt. Durchschnittsverbrauch (laut BC) habe ich über eine Gesamtstrecke von 800 km erreicht. Nicht bei permanenten 120-130 km/h. Es waren eben nie mehr als 130 km/h auf der AB.

Nach jetzt 14.000 km pendelte sich bei normaler bis sparsamer Fahrweise ein Durchschnittsverbrauch von 5,3 lt. ein. Gemischtes Streckenprofil jeweils 1/3 Land, AB, Stadt.

Zitat:

Original geschrieben von Skippe_NE

Also wenn ich mit dem 1,6L Diesel 120-130 kmh fahre auf der AB habe ich einen verbrauch von 6 Liter und mehr je nach dem. Wie kommst du denn da auf 5 Liter ? Oder verbessert sich der Verbrauch durch die Leistungssteigerung !?

Ich fahre viel bergige Strecke und auch die berühmten Kasseler Berge (A7), trotzdem komme ich bei normaler Fahrweise auf 5,3 L / 100km, im Winter 5,6L /100km.

Allerdings hat meiner nun auch schon 32000 auf der Uhr. Irgendwer hat hier geschrieben, dass der Verbauch bei einem neuen Diesel höher ist und sich erst nach einiger Zeit moderat einstellt. Ob das stimmt weiß ich natürlich nicht. Wie auch immer: 6 Liter find ich viel, dass habe ich wenn ich mit 160 - 180 unterwegs bin.

Oder mein BC lügt!;)

 

Grüße 75erTaunus

 

Hat denn nun sonst noch jemand ne Leistungssteigerung in seinem 1,6er???

Themenstarteram 17. Mai 2013 um 6:40

Stimme 75er Taunus was den Verbrauch anbelangt voll zu.

Kann tatsächlich auch an der zunehmenden Kilometerleistung und den dadurch evtl. verminderten Verbrauch liegen.

Die Leistungssteigerung trägt, meines Erachtens, jedenfalls nicht zu erhöhtem Verbrauch bei. Zumindest nicht die von o.g. Firma.

Zitat:

Allerdings hat meiner nun auch schon 32000 auf der Uhr. Irgendwer hat hier geschrieben, dass der Verbauch bei einem neuen Diesel höher ist und sich erst nach einiger Zeit moderat einstellt. Ob das stimmt weiß ich natürlich nicht.

Ich würde es eher so auslegen das sich der Fahrer auf die Motor-Getriebekombination einstellt.

Wer das nicht macht wird immer den anfänglichen Benzin/Dieselverbrauch haben

Im Anhang mal die vorher - nachher Daten, für diejenigen die es interessiert. Über den Daumen hat er jetzt die Leistung eines 2,0 Liter mit 140 PS und 320 Nm.

Ich habe jetzt ca.15000 km mit der Leistungssteigerung absolviert, bin hochzufrieden und würde es immer wieder tun.

Anfangs war der Verbrauch um ca. 0,5 Liter niedriger, aber aufgrund der Mehrleistung hat sich mein Fahrstil auch etwas verändert, so dass ich jetzt wieder den gleichen Verbrauch habe, wie vor der Leistungssteigerung. Das sind ca. 5,3 bis 6,0 Liter / 100 km, je nachdem ob Sommer oder Winter, bzw. mit Klima und sonstigen Stromfressern, die zu einem Mehrverbrauch führen.

Focus-16tdci-leistungsdiagramm-kopie
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Leistungssteigerung Tdci 116 PS, kurzer Erfahrungsbericht