ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Erfahrungen mit dem 1,0 TSI

Erfahrungen mit dem 1,0 TSI

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 21. April 2016 um 16:34

Moin,

ich würde gerne mal von Besitzern eines Golf VII 1,0 TSI ihre Erfahrungen mit dem Fahrzeug hören. Besonders was die Durchzugskraft und den Verbrauch im Stadt- bzw. beim Autobahnverkehr betrifft.

Viele Grüße, flensem

Beste Antwort im Thema

wie sind bloß früher die millionen Fahrer mit dem 1.4 Liter / 1.6 Liter Saugern im Golf 4, 5 und 6 zurechtgekommen, die neben ähnlicher Leistung auch noch DEUTLICH weniger Drehmoment = in den praxisrelevanten wesentlich weniger Leistung hatten?

373 weitere Antworten
Ähnliche Themen
373 Antworten

Jemanden mit dem 1.0 TSI zu finden wird beim Golf schwierig werden, da er praktisch kaum gekauft wird.

Das hängt weniger mit dem Motor als eher an die fixe Kopplung an dem abgespeckten BlueMotion-Modell, was auch den Preis ggü. dem 1.2 TSI nochmal nach oben treibt.

In der Praxis ist es somit meist günstiger, z.B. einen 1.2 TSI als "Allstar"-Sondermodell zu nehmen als eben den 1.0 TSI.

hatte nen 1.2 tsi habe den nach 6 Monaten eingetauscht weil er echt null durchzug hatte und einfach nur scheisse war. Da ich in norwegen wohne und ich erst ab 30 cm schnee schiebe war es die hølle auf grund von mangelnder Kraft vorwærts zu kommen mit dem 1.6er tdi kein Problem der beste motor war damals der 1.9tdi?ich kann mir nur vorstellen dass dee 1.0 tsi null laune bringen wird fuer nen alten opa sicherlich ok

Einen 1.0 würd ich nichtmal im Polo nehmen.

wie sind bloß früher die millionen Fahrer mit dem 1.4 Liter / 1.6 Liter Saugern im Golf 4, 5 und 6 zurechtgekommen, die neben ähnlicher Leistung auch noch DEUTLICH weniger Drehmoment = in den praxisrelevanten wesentlich weniger Leistung hatten?

Ich kenne den Motor aus dem A1, da hat er 95PS und klingt etwas besser als die Sauger aus dem Polo/Fabia/Ibiza. Im Leichtgewicht A1 zieht der Motor bis etwas über 100kmh ordentlich und sauber durch. Danach wird es zäh. Auf der Bahn konnte ich noch nicht damit fahren, nur Stadt und Land. Nun haben wir im Service so einen A1 wieder aktiviert, ev. kann ich damit mal intensiver fahren. Den 115PS Golf werden wir aus Preis,- Leistungsgründen nicht bestellen. Jeder 110PS TSI Rabbit ist um Welten besser in den 2 Punkten und in der Praxis sicher keine 0,3l durstiger.

am 22. April 2016 um 19:24

Ich hab mit dem 1.0 geliebäugelt ... aber rund 1000 Euro mehr für weniger Motor? Der Verbrauchsvorteil zum 1.2 TSI mit 81 KW ist jetzt auch nicht so groß. Gut er hat jetzt mehr Drehmoment ... aber bringt es das?

Ich hab den nicht gefahren ... Händler in der nähe hatten auch gar keinen da zum Testen, das sagt ja schon fast alles.

Mein Händler sagte dass er noch gar keinen 1.0 Sportsvan Verkauft habe (bis Februar 2016)

Zitat:

@Maxhamann12 schrieb am 22. April 2016 um 18:43:53 Uhr:

hatte nen 1.2 tsi habe den nach 6 Monaten eingetauscht weil er echt null durchzug hatte und einfach nur scheisse war. Da ich in norwegen wohne und ich erst ab 30 cm schnee schiebe war es die hølle auf grund von mangelnder Kraft vorwærts zu kommen mit dem 1.6er tdi kein Problem der beste motor war damals der 1.9tdi?ich kann mir nur vorstellen dass dee 1.0 tsi null laune bringen wird fuer nen alten opa sicherlich ok

Wenn Du einen Golf zum Schneeschieben nutzt, dann bringt Dir kein Motor eine Linderung Deiner Probleme...

Ich bin gespannt wann wir über den 500 ccm-Motor im Sportsvan diskutieren.

Anscheinend herrscht die Meinung vor daß je kleiner der Hubraum wird analog dazu der Verbrauch sinkt.

Dann werden wir mal beim Nullverbrauchs-Sportsvan angelangt sein.

Der Dieselmotor hat sich jetzt als Irrweg der deutschen Autoindustrie herausgestellt ( Abgas) . Was muß noch alles passieren bis man erkennt daß alles seine Grenzen hat ?

Ich sehe gerade aktuell ( 8:40) der Landung des Solarflugzeuges nach seiner Weltumrundung in Kalifornien zu .

http://www.solarimpulse.com/widget-energy

Das ist die Zukunft. Nicht Schnapsglasmotoren ...

Zitat:

@flensem schrieb am 21. April 2016 um 16:34:56 Uhr:

ich würde gerne mal von Besitzern eines Golf VII 1,0 TSI ihre Erfahrungen mit dem Fahrzeug hören. Besonders was die Durchzugskraft und den Verbrauch im Stadt- bzw. beim Autobahnverkehr betrifft.

Den direkten Vergleich zu einem 1.2er TSI (oder gar zum 1.4er) habe ich nicht, deswegen kann ich nicht sagen wie sich mein 1.0er im Vergleich zu einem 1.2er fährt (bin vorher einen 1.2er Hyundai i20 gefahren) - die Durchzugskraft halte ich aber für durchaus ausreichend.

Zum Verbrauch: auf kurzen Strecken säuft der 1.0er wie ein Loch, auf den ersten 2-3 km steht da schnell mal was mit 8-9 km im BC - sobald die Strecken aber etwas länger werden sind aber auch in der Stadt 6-7 Liter drin (je nach Verkehr und Fahrweise halt).

Wenn noch Stadtautobahn (Beschränkung auf 80 km/h) dazukommt sind sind auch Werte unter die 5 Liter machbar. Ich hatte auch schon den kombinierten Verbrauch den VW angibt (4,3) bzw. Werte deutlich unter 5 im BC stehen, das klappt aber nur auf bekannten Strecken auf denen man die Ampelschaltung gut kennt und entsprechend wenig halten muss.

Zu höheren Geschwindigkeiten kann ich nichts sagen, das fahre ich selten (bei 120 km/h dürften es so 5-6l sein, aber wie gesagt fahre ich selten und habe deswegen auch keine Werte).

Das meiste was ich bisher gefahren bin (rund 5300 km) war bei niedrigen Außentemperaturen mit Winterreifen (EZ war 10/2015), erst die letzten 900 km mit Sommerreifen aber kaum bei höheren Temperaturen. Zum Verbrauch siehe Spritmonitor wobei der Wert evtl. wenig aussagekräftig ist da das Auto noch nicht viel gelaufen ist und der Verbrauch noch etwas runtergehen könnte (aktueller Langzeitverbrauch über die letzten 2500km oder so steht momentan laut BC bei 5,2l).

Da kannst Du doch nichts sagen bei 5,2 Liter Langzeitdurchschnitt.

Das ist ok aus meiner Sicht.

Ich hatte bei meinem alten Golf V mit 1,4 / 122 PS und DSG 7,4 Liter Durchschnitt im Jahr.

Der neue EA211 1,4 / 125 PS im SV ist etwas sparsamer.

Zumal der Verbrauch auf den ersten KM immer hoch ist wegen Kaltstart. Von Saufen wie ein Loch kann da wohl nicht die Rede sein.

Themenstarteram 30. April 2016 um 23:18

Vielen Dank _tk, mit diesen Infos kann ch doch schnell einmal etwas anfangen. Mein Fahrprofil sieht generell auch keine Geschwindigkeit jenseits der 130 km/h vor, dafür aber auch einen deutlichen Teil Stadtverkehr.

Zitat:

@Könik schrieb am 22. April 2016 um 19:18:39 Uhr:

wie sind bloß früher die millionen Fahrer mit dem 1.4 Liter / 1.6 Liter Saugern im Golf 4, 5 und 6 zurechtgekommen, die neben ähnlicher Leistung auch noch DEUTLICH weniger Drehmoment = in den praxisrelevanten wesentlich weniger Leistung hatten?

Die Autos haben nur die Hälfte gewogen......

am 2. Mai 2016 um 11:51

Zitat:

wie sind bloß früher die millionen Fahrer mit dem 1.4 Liter / 1.6 Liter Saugern im Golf 4, 5 und 6 zurechtgekommen, die neben ähnlicher Leistung auch noch DEUTLICH weniger Drehmoment = in den praxisrelevanten wesentlich weniger Leistung hatten?

So simpel kann man das nicht vergleichen.

Obwohl heute die aufgepumpten Motörchen ordentlich Drehmoment bringen ( wenn auch nicht von ganz unten rauf sondern mit " Loch" ) so ist die Binsenwahrheit daß Hubraum doch der wahre Arbeitsraum eines Motors ist bis heute gültig.

Ein 1,6 Liter Sauger fühlt sich beim Anfahren doch deutlich flüssiger und elastischer an wie ein Turbo mit wenig Hubraum der erst fast nichts bringt und dann plötzlich alles. " Digitale Fahrweise " eben.

Hubraum merkt man immer - wenn man es will. Sonst wären ja alle Motoren welche größere Hubräume haben umsonst.

Gerade wenn dann Fahrzeuggewicht dazukommt merkt man doch daß es irgendwie " schwächlich" zugeht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Erfahrungen mit dem 1,0 TSI