ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Eintragung 20 Zoll RS 5 Rotor

Eintragung 20 Zoll RS 5 Rotor

Audi A5 8T Coupe
Themenstarteram 1. April 2012 um 7:07

Hallo zusammen,

Ich bin noch relativ neu hier und habe mal eine Frage zur Einzelabnahme beim TÜV.

Ich habe mir die 20 Zoll Rotor Felgen vom Rs5 gekauft. Gestern wurden die Felgen mit 265/30/20 Reifen von meinem Reifendealer montiert.

Soweit passt auch alles.Sieht auch Top aus:-)

Auto ist ein Silberner A5 Coupé 2.7 TDI Multitronic.

Jetzt aber meine Probleme. Laut Aussage von meinem Reifendealer muss ich mit dem Auto jetzt beim TÜV eine Einzelabnahme machen.

Die Reifengröße darf ich aber auf meinen A5 fahren. Die Felgen sind Orginal Audi Felge. Problem scheint nur die Einpresstiefe von 26 zu sein.

Meine Frage bekomme ich da evtl Probleme beim TÜV? Welche Unterlagen benötige ich für die TÜV Abnahme?

Danke und Grüße aus dem Hessenland

Beste Antwort im Thema

Von RH gibt es ein Gutachten für deren 20" Felge mit 275/30/20 für A/S5.

Mit dem Serien S5-Fahrwerk wurden die RS5 Rotoren mit 275/30/20 anstandslos und ohne Anpassungsarbeiten eingetragen.

175 weitere Antworten
Ähnliche Themen
175 Antworten
am 1. April 2012 um 7:37

Hallo Sascha282000

denke mal das du es per Einzelabnahme machen musst.

War damals bei mir auch so als ich die Originalen Audi A7 Felgen

9x20 mit 245/30 20 eintragen wollte.

Brauchst dafür eine Traglastbescheinigung von Audi,

einfach bei Audi anrufen, Teile Nr von Felge durchgeben und Audi

schick sie dir zu.

Die Traglastbescheinigung sollte dann ausreichen um die

Einzelabnahme durchzuführen.

Gruß

Stephan

Originale 20" sind 9x20 ET 29, die RS5 hat 9 x 20 ET 26, d.h. die Felgen haben eine um 3 mm geringere Einpresstiefe und somit stehen die Räder auch je Seite um 3 mm weiter raus.

Ich habe von Audi ohne Probleme das Traglastgutachen erhalten welches für die Einzelabnahme nötig ist. Bei dem geringen Unterschied sicher kein großes Thema

am 1. April 2012 um 12:50

Zitat:

Original geschrieben von Sascha282000

Hallo zusammen,

Ich bin noch relativ neu hier und habe mal eine Frage zur Einzelabnahme beim TÜV.

Ich habe mir die 20 Zoll Rotor Felgen vom Rs5 gekauft. Gestern wurden die Felgen mit 265/30/20 Reifen von meinem Reifendealer montiert.

Soweit passt auch alles.Sieht auch Top aus:-)

Auto ist ein Silberner A5 Coupé 2.7 TDI Multitronic.

Jetzt aber meine Probleme. Laut Aussage von meinem Reifendealer muss ich mit dem Auto jetzt beim TÜV eine Einzelabnahme machen.

Die Reifengröße darf ich aber auf meinen A5 fahren. Die Felgen sind Orginal Audi Felge. Problem scheint nur die Einpresstiefe von 26 zu sein.

Meine Frage bekomme ich da evtl Probleme beim TÜV? Welche Unterlagen benötige ich für die TÜV Abnahme?

Danke und Grüße aus dem Hessenland

Ich finde spannend, dass du dich da erst erkundigst, nachdem du die Sachen schon montiert hast aber gut ;)

Wie die anderen schon gesagt haben wird die Eintragung kein Problem mit dem Traglast/Festigkeitsgutachten, aber beachte, dass du bis der Umbau geprüft ist deinen Versicherungsschutz riskierst, da dein Auto keine Zulassung mehr hat.

am 6. April 2012 um 1:07

Nabend zusammen!

Da ich auch vorhabe mir die RS5 Felgen zu holen, passt das ja hier ganz gut.

Momentan hab ich noch die Original Y-Felge von Audi mit 8,5 x19 ET32 255/35 ab Werk drauf.

Kann ich dann ohne Probleme mit der oben genannten Felge, also mit 9 x 20 ET26 - 265/30 und Gutachten zum TÜV und die Einzelabnahme machen?

Da ich mich damit auch nicht auskenne und auch bis jetzt nichts gefunden habe, habe ich mal so einen Reifenrechner im Netz bemüht und der sagt mir das ich dann eine Geschwindigkeitsabweichung von -1% habe. Bei 255/30 wären es 0%.

Stellt das ein großes Problem dar oder ist es zu vernächlässigen?

Und es wäre nett wenn ihr mich nicht gleich steinigt für die Frage! ;)

Gruß

Phil

Hi Ceth, wenn die Abweichung nicht mehr wie 3% beträgt ist alles i. O., ansonsten muß der Tacho neu justiert werden.

Gruß RC

am 6. April 2012 um 3:31

Egal ob positiv oder negativ?

Gruß

Phil

Zitat:

Original geschrieben von SIGI-A4E

 

Ich habe von Audi ohne Probleme das Traglastgutachen erhalten welches für die Einzelabnahme nötig ist. Bei dem geringen Unterschied sicher kein großes Thema

Hallihallo,

was bedeutet das bei diesen Felgen an Aufwand? Zeitlich, finanziell? Sicher mehr, als bei einer "normalen" Eintragung.

Vielen Dank!

Zitat:

Original geschrieben von jojo323

Hallihallo,

was bedeutet das bei diesen Felgen an Aufwand? Zeitlich, finanziell? Sicher mehr, als bei einer "normalen" Eintragung.

Vielen Dank!

bedeutet in Österreich einen Zivilgutachter oder den TÜV-Österreich aufsuchen, Gutachten anfertigen lassen, damit zur Behörde fahren und eintragen lassen.

Ist natürlich finaziell und kostenmäßig deutlich teurer als eine Felge mit bestehendem Gutachten zu montieren. Da könnte man direkt eintragen fahren wenn der Rest am Fahrzeug noch seienmäig ist.

 

Hallo,

bin kurz davor mir die 20 Zoll Rotor Felgen in Titanoptik vom RS5 für knappe 1900 Euro neu und originalverpackt zu besorgen. Hatte erst nach den baugleichen in 19 Zoll Ausschau gehalten. Preislich ist da allerdings nicht viel um - und ehrlich gesagt ist mir der Radkasten mit den 19 Zollern viel zu leer.

Aktuell habe ich die 20 Speichen BBS artigen Felgen in 19 Zoll auf meinem A5 mit S-Line Exterior. Die darauf ab Werk montierten Reifen sind Pirelli P Zero Rosso in 255 / 35 ZR 19.

Mit dem Traglastgutachten von Audi kann ich ja die Einzelabnahme beim TÜV machen lassen. Das ist schonmal gut :)

Kann ich denn drauf wieder 255er Reifen montieren? Brauche nicht unbedingt 265er schlappen drauf.

Vielen Dank

am 2. Mai 2012 um 14:14

Du willst aber unbedingt soviel Gummi wie möglich drauf haben damit nicht sofort jeder winzige Bordsteinkontakt an die Felge geht.

Per Einzelabnahme kannst du natürlich alles mögliche montieren wenn der Prüfer es dir freigibt, da sollten 255er kein Problem sein wenn dein Tacho mitspielt.

An "soviel Gummi wie nur möglich" habe ich in diesem Punkt gar nicht gedacht, richtig.

Das drückt mich eventuell wohl doch wieder etwas in Richtung der Baugleichen 19 Zöller. Da entfällt dann wohl auch das TÜV Gutachten, da es die für den A5 ja eh in Serie gibt - richtig? Und da sollten dann auch die 255er genug Gummi haben; so sieht es zumindest bei meinen montierten 20 Speichen BBS Design Audi Felgen aus.

am 19. Mai 2012 um 9:41

Hallo zusammen,

wollte nur kurz über die Eintragung der RS5 Rotor am A5 3.0 TDI berichten.

Die 9x20 ET26 sind mit 265/30 R20 Reifen bezogen.

Fahrwerk noch Standard (Sportfahrwerk)

Beim Tüv gab es gar keine Probleme, er wollte nicht mal das Traglast Gutachten sehen.

Er hatte nur gefragt von welchem Auto die Felgen sind.

Hilfreich zur ganzen Abnahme war ein "vergleichs" Gutachten der 7-Doppelspeichen Felge 9x20 ET29.

Dort waren die Reifen aufgelistet und die theoretische Tachoabweicheung von -2% hat ihn dann gar nicht interessiert.

In 10 Minuten war der Spass fertig ;)

Gruß

Der originale RS5-Satz hat ja 275/30 R20 Reifen montiert, oder?

Wird so etwas auch für den "normalen" A5 abgenommen?

es kann sein das der Tüver von dir eine Tachoüberprüfung verlangt........die 275er sind ziemlich an der Grenze zum Erlaubten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Eintragung 20 Zoll RS 5 Rotor