ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E 300 de Diesel-Hybrid

E 300 de Diesel-Hybrid

Mercedes E-Klasse
Themenstarteram 17. April 2018 um 23:58

Laut jesmb und anderen soll der Diesel Hybrid nun ja bald kommen.

Wird damit das größte Problem des Hybrids, das häufig notwendige Nachtanken, auf Langstrecke gelöst? Wird der ebenfalls einen 66Liter Tank bekommen?

Wird der 300de Dank E-Boost spritziger sein als der 220d, auch wenn der Akku quasi leer ist? Oder machen die 300+kg Mehrgewicht durch die Akkus das kaputt?

Beste Antwort im Thema

Was für eine hirnverbrannte Diskussion. Der Verbrauch bei dem Wagen in speziellen Situationen ist vollkommen irrelevant. Das Fahrzeug ermöglicht Emissionsfrei in Städten zu fahren. Das Fahrzeug ermöglicht lange Strecken zu fahren. Das Fahrzeug hat tolle Komfortfunktionen wie Standklima, eine tolle Besteuerung sowie einen wirklich tollen Durchzug für einen 2L Diesel.

Ich komme vom M550D, davor RS6, und frage mich wirklich was hier für Kindergartendebatten sind ob ein "350d oder 400d" den e300de vollkommen stehen lässt. Es spielt in der Praxis keine Rolle auf deutschen Autobahnen oder sonstwo. Und wenn die Autobahn mal frei ist dann spielt es keine Rolle wie schnell ich in den Begrenzer bei 250 brauche, was auch wieder nur Kindergartendiskussionen sind.

Bis auf wenige Ausnahmen erlaubt die bessere Motorisierung nicht das schnellere Fahren, sondern das zügige Fahren mit ausreichenden Sicherheitsabständen. Es gibt kaum einen Motor der die Hirnverbranntheit einiger "Helden der Autobahn" ausbügelt die mit dem 200ps TDI auf dem Bodenblech mit 1m Abstand bei 200 drängeln und Sicherheitsabstand nicht kennen. Der große Motor erlaubt es ähnlich Flott aber mit Sicherheitsmarge und Gesetzestreue unterwegs zu sein.

4717 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4717 Antworten

Mein Mercedesdealer hat von 1300.-€ für den Austausch des Akkus gesprochen, plus "ein wenig" für den Einbau. Und dann vermutlich noch die Märchensteuer...Die Akkugarantie sollte bis 80000 km gelten.

8900.-€ ( incl. Einbau?) ist da natürlich schon eine andere Hausnummer, selbst wenn die Garantie 100000 km betragen sollte.

Da sehe ich nicht nur ein Risiko für Vielfahrer, auch der Wiederverkaufswert dürfte sich mit solch einer drohenden Belastung kaum positiv rentieren.

Bei einem preislich vernünftigen Leasingangebot im Rahmen von 100000 km hat dann der Leasinggeber das Problem am Hacken.

am 25. April 2019 um 0:17

Ich habe nicht alle 78 Seiten gelesen. Ist denn tatsächlich dieses Fahrzeug für KM-Reißer interessant ?

IMO nicht.

Natürlich ist er das.... Günstiger kriegt man als Dienstwagen kein Auto was über 1000km schafft und 300 PS hat.... Für privat würde ich aber auch 2mal überlegen.

Zitat:

@Taxi-Lux schrieb am 25. April 2019 um 00:06:33 Uhr:

Mein Mercedesdealer hat von 1300.-€ für den Austausch des Akkus gesprochen, plus "ein wenig" für den Einbau. Und dann vermutlich noch die Märchensteuer...Die Akkugarantie sollte bis 80000 km gelten.

8900.-€ ( incl. Einbau?) ist da natürlich schon eine andere Hausnummer, ....

Ich nehme mal an, dass der Akku im Austausch günstiger ist und wieder aufbereitet werden kann . Wobei mir da 1300 € dennoch sehr wenig erscheinen. Der hohe Betrag fällt vermutlich nur dann an, wenn man keinen Altakku zurückgeben kann.

Hallo Leutchen,

ich hole meinen morgen in SiFi ab und bin sehr gespannt. Habe ihn ohne Probefahrt, hauptsächlich wegen der neuen Steuerregelung bestellt. Ein Video habe ich mir auch vorgenommen, da auch ich selbst, in der Leidensphase (warten) jedes vorhandene Video gefühlt 100 Mal angeschaut habe.

Bis dahin alles Gute

Zitat:

@Taxi-Lux schrieb am 25. April 2019 um 00:06:33 Uhr:

Mein Mercedesdealer hat von 1300.-€ für den Austausch des Akkus gesprochen, plus "ein wenig" für den Einbau. Und dann vermutlich noch die Märchensteuer...Die Akkugarantie sollte bis 80000 km gelten.

8900.-€ ( incl. Einbau?) ist da natürlich schon eine andere Hausnummer, selbst wenn die Garantie 100000 km betragen sollte.

Da sehe ich nicht nur ein Risiko für Vielfahrer, auch der Wiederverkaufswert dürfte sich mit solch einer drohenden Belastung kaum positiv rentieren.

Bei einem preislich vernünftigen Leasingangebot im Rahmen von 100000 km hat dann der Leasinggeber das Problem am Hacken.

Also eine Akkugarantie für 80tkm bei einem PHEV ist doch schon mal nicht so schlecht. Das sind ja rein elektrisch gefahrene 80tkm! Bei realen 40km Reichweite pro Akkuladung sind das immerhin 2000 x Aufladevorgänge. Und es heisst ja nicht dass danach der Akku defekt ist, es erlöscht nur die Garantie.

Bei einem reinen BEV wären mir 80tkm als Garantie aber auch zu wenig.

Zitat:

@GLESchultes schrieb am 25. April 2019 um 09:45:10 Uhr:

Zitat:

@Taxi-Lux schrieb am 25. April 2019 um 00:06:33 Uhr:

Mein Mercedesdealer hat von 1300.-€ für den Austausch des Akkus gesprochen, plus "ein wenig" für den Einbau. Und dann vermutlich noch die Märchensteuer...Die Akkugarantie sollte bis 80000 km gelten.

8900.-€ ( incl. Einbau?) ist da natürlich schon eine andere Hausnummer, selbst wenn die Garantie 100000 km betragen sollte.

Da sehe ich nicht nur ein Risiko für Vielfahrer, auch der Wiederverkaufswert dürfte sich mit solch einer drohenden Belastung kaum positiv rentieren.

Bei einem preislich vernünftigen Leasingangebot im Rahmen von 100000 km hat dann der Leasinggeber das Problem am Hacken.

Also eine Akkugarantie für 80tkm bei einem PHEV ist doch schon mal nicht so schlecht. Das sind ja rein elektrisch gefahrene 80tkm! Bei realen 40km Reichweite pro Akkuladung sind das immerhin 2000 x Aufladevorgänge. Und es heisst ja nicht dass danach der Akku defekt ist, es erlöscht nur die Garantie.

Bei einem reinen BEV wären mir 80tkm als Garantie aber auch zu wenig.

Ich hatte gestern gefragt in der NL, ob es Gesamtlaufleistung oder elektrische Kilometer sind. Das wussten die nicht. Woher hast Du die Info, dass nur die elektrischen Kilometer betrachtet werden bei der HV Garantie?

Da war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens ;).

Zitat:

@Taxi-Lux schrieb am 25. April 2019 um 00:06:33 Uhr:

Mein Mercedesdealer hat von 1300.-€ für den Austausch des Akkus gesprochen, plus "ein wenig" für den Einbau. Und dann vermutlich noch die Märchensteuer...Die Akkugarantie sollte bis 80000 km gelten.

8900.-€ ( incl. Einbau?) ist da natürlich schon eine andere Hausnummer, selbst wenn die Garantie 100000 km betragen sollte.

1300.- wird der Preis für eine Zelle sein...

Benötigt werden bestimmt 6 plus Einbau :eek:

Gerade ein neues Video gefunden, 0-200:

https://www.youtube.com/watch?v=BMjI5UmoFFI

Man sieht wie die Akku% im Sekundentakt purzeln. Sieht schon gruselig aus :x

Zitat:

@obitus29 schrieb am 25. April 2019 um 15:24:57 Uhr:

Gerade ein neues Video gefunden, 0-200:

https://www.youtube.com/watch?v=BMjI5UmoFFI

Man sieht wie die Akku% im Sekundentakt purzeln. Sieht schon gruselig aus :x

Da hat ja jemand einfach so mein Video auf YouTube gestellt. Tztztz. ;)

Ich hab im Sport modus über 10 Liter Verbrauch nur zur Info

:eek:

Eti

Meinst du Sport oder Sport plus?

Zitat:

@Eti_E schrieb am 25. April 2019 um 20:18:49 Uhr:

Ich hab im Sport modus über 10 Liter Verbrauch nur zur Info

Mein legal auf 205 PS getunter E220T CDI von 2006 mit knapp 700000 km benötigt im Vollgasmodus auch ca. 10 Liter, locker gefahren sind es da nur 6-7 Liter. Und das ganz ohne anfällige Zusatzelektronik und einen schweren Akku, der ständig mitgeschleppt werden muß, evt. teure Reparaturen bedarf, größere und breitere Räder/Reifen etc.

Die 80000km Garantie sollte sich übrigens laut mündlicher Auskunft "beim Freundlichen" auf die gesamten Kilometer beziehen. Mir schwant da was und ich bin sehr gespannt......

Deine Antwort
Ähnliche Themen