ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Diskussion bzgl. 1.5 Ecoboost Vierzylinder-Motorschäden (Haarriss, LSPI): Betreffend alle Modelle

Diskussion bzgl. 1.5 Ecoboost Vierzylinder-Motorschäden (Haarriss, LSPI): Betreffend alle Modelle

Ford, Ford C-Max 2 (DXA)
Themenstarteram 15. Dezember 2019 um 11:36

Hallo zusammen,

ich habe mich entschieden, einen eigenen Thread für die herumgeisternde Problematik mit dem 1.5 Ecoboost (seit 2014) aufzumachen. Im Konkreten geht es darum, das werden die meisten sicherlich wissen, um einen Riss zwischen einer Zylinderwand, wodurch Kühlfüssigkeit verloren geht. Dieser oftmals schleichende Kühlerwasserverlust (alternativ durch Wasserpumpe, Undichtigkeiten Kühlsystem) kann ein Indikator für den besagten Schaden sein.

In diesem Forum gibt es bereits einige betroffene Personen und solche, die den besagten 1.5 Ecoboost fahren und sich natürlich Sorgen machen. Ich versuche vor dem Hintergrund meiner eigenen Recherchen erstmal meine Ergebnisse zusammenzutragen. Hauptsymptom scheint ein unrunder Motorlauf während der Kaltstartphase zu sein, was dann meist einen Tausch des Motorblocks zur Folge hat.

Gemeinsame Liste mit Auto- und Motordaten Betroffener und Interessierter

Gemeinsam führen wir eine Liste über 'Google Spreadsheets', in welche sich jedes Forenmitglied selbst eintragen kann. Die Daten, welche den anderen zur Verfügung gestellt werden, beruhen auf Freiwilligkeit und können bei Anfrage verändert, ergänzt sowie wieder gelöscht werden. Die gemeinsam gesammelten Daten entsprechen keinen wissenschaftlichen Standards und können daher nicht als Ableitung dafür genutzt werden, Herleitungen oder Schlussfolgerungen für die Gesamtheit aller gebauten Motoren zu ziehen. Sie kann aber durchaus dafür herhalten über mögliche Zusammenhänge zu diskutieren und sich auszutauschen. Dazu ist jeder und jede herzlich eingeladen!

Offensichtlich ist aber neue Version des Motorblocks im Umlauf:

https://www.motor-talk.de/.../kuehlwasserverlust-t6723158.html?...

Zum Thema Haarriss & Kühlwasserverlust:

"[...] leider hat sich vor ein paar Tagen mein FoFo - Ecoboost Motor (1.5,150PS) ohne fremde Einwirkung bei einem Gangwechsel verabschiedet. Aussage des FFH: Keine Kompression mehr auf Zylinder 2."

Quelle: https://www.ford-forum.de/.../

"If system pressure drops 27.57kPa (4psi) after 5 hours and borescope inspection through spark plug holes confirms coolant intrusion into the cylinders, short block replacement is required."

Quelle: https://ford.oemdtc.com/.../...-consumption-information-2014-2019-ford

"[...] In den USA sind die auch schon kräftig dabei,die 1.5 Ecoboost 4 Zylinder zu erneuern."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../...uen-thread-brauchen-t3271017.html?...

https://www.motor-talk.de/forum/kuehlwasserverlust-t6723158.html

Offensichtlich betrifft diese Problematik auch den 2.0EB:

"Meine Motorkontrollampe leuchtete Ende letzter Woche auf,Heute Morgen zur Werkstadt und heute Mittag die frohe Kunde Motorschaden.Geil. Kühlflüssigkeit ist in den Brennraum eingedrungen. Er hat beim Starten geruckelt bis ich losgefahren war."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../motorschaden-2-0-ecoboost-t6706780.html

Betroffen sein können, sämtliche Modelle mit Motoren der Reihe 1.5L Ecoboost Vierzylinder (bis Bauzeitraum März 2019) und 2.0L Ecoboost (bis Bauzeitraum April/Mai).

Ein anderes Problem stellt wohl LSPI (low speed pre ignition) für den 1.5EB dar.

Die Unterscheidung zwischen einem LSPI- und einem Haarriss-Schaden fällt nicht immer leicht, soll hier aber auch Erwähnung finden.

"Hallo, auch ich hatte nach 3 Jahren und ca. 33t km einen kapitalen Motorschaden. Die Kolbenringe/Ölabstreifringe des 3. Zylinders hatten sich verflüchtigt."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../...m-gcm-1-5eb-132kw-autom-t6619887.html

"Brought it to the casa, they found that cylinder 2 was misfiring."

Quelle: https://www.tsikot.com/.../

Vielleicht hilft es uns durch Zusammentragen von Informationen ein wenig Licht und Struktur in die Thematik reinzubringen. Weitere Links, Anmerkungen und Hinweise sind natürlich herzlichen erwünscht! Vielleicht kann sich der eine oder andere hier melden, der tiefer in der Materie steckt.

Danke euch!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 15. Dezember 2019 um 11:36

Hallo zusammen,

ich habe mich entschieden, einen eigenen Thread für die herumgeisternde Problematik mit dem 1.5 Ecoboost (seit 2014) aufzumachen. Im Konkreten geht es darum, das werden die meisten sicherlich wissen, um einen Riss zwischen einer Zylinderwand, wodurch Kühlfüssigkeit verloren geht. Dieser oftmals schleichende Kühlerwasserverlust (alternativ durch Wasserpumpe, Undichtigkeiten Kühlsystem) kann ein Indikator für den besagten Schaden sein.

In diesem Forum gibt es bereits einige betroffene Personen und solche, die den besagten 1.5 Ecoboost fahren und sich natürlich Sorgen machen. Ich versuche vor dem Hintergrund meiner eigenen Recherchen erstmal meine Ergebnisse zusammenzutragen. Hauptsymptom scheint ein unrunder Motorlauf während der Kaltstartphase zu sein, was dann meist einen Tausch des Motorblocks zur Folge hat.

Gemeinsame Liste mit Auto- und Motordaten Betroffener und Interessierter

Gemeinsam führen wir eine Liste über 'Google Spreadsheets', in welche sich jedes Forenmitglied selbst eintragen kann. Die Daten, welche den anderen zur Verfügung gestellt werden, beruhen auf Freiwilligkeit und können bei Anfrage verändert, ergänzt sowie wieder gelöscht werden. Die gemeinsam gesammelten Daten entsprechen keinen wissenschaftlichen Standards und können daher nicht als Ableitung dafür genutzt werden, Herleitungen oder Schlussfolgerungen für die Gesamtheit aller gebauten Motoren zu ziehen. Sie kann aber durchaus dafür herhalten über mögliche Zusammenhänge zu diskutieren und sich auszutauschen. Dazu ist jeder und jede herzlich eingeladen!

Offensichtlich ist aber neue Version des Motorblocks im Umlauf:

https://www.motor-talk.de/.../kuehlwasserverlust-t6723158.html?...

Zum Thema Haarriss & Kühlwasserverlust:

"[...] leider hat sich vor ein paar Tagen mein FoFo - Ecoboost Motor (1.5,150PS) ohne fremde Einwirkung bei einem Gangwechsel verabschiedet. Aussage des FFH: Keine Kompression mehr auf Zylinder 2."

Quelle: https://www.ford-forum.de/.../

"If system pressure drops 27.57kPa (4psi) after 5 hours and borescope inspection through spark plug holes confirms coolant intrusion into the cylinders, short block replacement is required."

Quelle: https://ford.oemdtc.com/.../...-consumption-information-2014-2019-ford

"[...] In den USA sind die auch schon kräftig dabei,die 1.5 Ecoboost 4 Zylinder zu erneuern."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../...uen-thread-brauchen-t3271017.html?...

https://www.motor-talk.de/forum/kuehlwasserverlust-t6723158.html

Offensichtlich betrifft diese Problematik auch den 2.0EB:

"Meine Motorkontrollampe leuchtete Ende letzter Woche auf,Heute Morgen zur Werkstadt und heute Mittag die frohe Kunde Motorschaden.Geil. Kühlflüssigkeit ist in den Brennraum eingedrungen. Er hat beim Starten geruckelt bis ich losgefahren war."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../motorschaden-2-0-ecoboost-t6706780.html

Betroffen sein können, sämtliche Modelle mit Motoren der Reihe 1.5L Ecoboost Vierzylinder (bis Bauzeitraum März 2019) und 2.0L Ecoboost (bis Bauzeitraum April/Mai).

Ein anderes Problem stellt wohl LSPI (low speed pre ignition) für den 1.5EB dar.

Die Unterscheidung zwischen einem LSPI- und einem Haarriss-Schaden fällt nicht immer leicht, soll hier aber auch Erwähnung finden.

"Hallo, auch ich hatte nach 3 Jahren und ca. 33t km einen kapitalen Motorschaden. Die Kolbenringe/Ölabstreifringe des 3. Zylinders hatten sich verflüchtigt."

Quelle: https://www.motor-talk.de/.../...m-gcm-1-5eb-132kw-autom-t6619887.html

"Brought it to the casa, they found that cylinder 2 was misfiring."

Quelle: https://www.tsikot.com/.../

Vielleicht hilft es uns durch Zusammentragen von Informationen ein wenig Licht und Struktur in die Thematik reinzubringen. Weitere Links, Anmerkungen und Hinweise sind natürlich herzlichen erwünscht! Vielleicht kann sich der eine oder andere hier melden, der tiefer in der Materie steckt.

Danke euch!

1566 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1566 Antworten

Ach die Batterie habe ich vergessen. Ja, würde 2 mal getauscht.

Mal ne blöde Frage zu den Euro6d temp Motoren. Die haben ja einen Partikelfilter, brennt der sich auch frei? Das würde dann eventuell den unrunden Motorlauf erklären. So ist es auf jeden Fall bei meinem Caddy. OK, ist aber nicht immer.

@lecksucher, mir würde es so erklärt das der Benziner keinen Freibrennzyklus braucht, da die Verbrennungstemperatur höher ist wie beim Diesel und er es dadurch "normal" frei bekommt. Mir ist bei meinem auch nie ein veränderter Lauf aufgefallen was auf ein frei brennen hindeuten würde, auch kein erhöhter Verbrauch oder ähnliches.

Themenstarteram 13. September 2021 um 8:53

Zitat:

@Heiko288 schrieb am 13. September 2021 um 00:05:22 Uhr:

@eddy_mx, blöde Frage, ich finde die Liste nicht. Ich schaue hier über mein Handy rein, kann die Liste aber nicht finden und auch nicht das was du mir geschrieben hattest mit Nutzerkommentar. Sorry

Kein Problem, hier der Link:

https://docs.google.com/.../edit#gid=0

Themenstarteram 17. September 2021 um 12:44

@Heiko288 Ich habe in der Liste nachgetragen, dass die Ursache für den Motorschaden die Kolbenringe waren. Ich hoffe, das geht so in Ordnung, ansonsten kannst du gerne nochmal selbst einen Nachtrag machen oder hier im Forum kommunizieren.

oh nein. warum musste ich auch nur googeln. Habe mir 2017 den 1.5 ecoboost als familienwagen geholt. In einem Monat ist die Abschlussrate fällig. Ich bin super zufrieden mit dem Auto, der nächste Schritt wäre eine Anhängerkupplung und ein Wohnwagen gewesen.

 

Ich weis nicht die ideale zugmaschine aber die Konstellation war damals nicht absehbar und die 1,5 T Zuglast sind ja auch besser als nichts und für die 2 mal Holland im Jahr direkt ein neues Auto anschaffen scheint mir auch unverhältnismäßig.

 

Nachdem ich das hier gelesen habe plagen mich wirklich böse Gedanken. Sind die Motorschäden wirklich eine reale Gefahr oder nur eine kleine Teilmenge von allen die Zusammen kommen? Alternative wäre den Wagen abzugeben, ordentlich zu Zahlen weil - leasing und kinder - nicht die Beste Idee ist. ( das weis ich jetzt) und irgendeine gebrauchte Möhre anzuschaffen. Echt schwierig. Ist natürlich bisher Checkheftgepflegt…..

 

Wie würdet ihr es machen?

Themenstarteram 18. September 2021 um 10:22

Welches Modell hast du denn mit welcher Leistung? Einfach eine Garantieerweiterung abschließen, dann bleibt man wenigstens nicht auf der ganzen Höhe der Kosten sitzen, wenn doch mal der Motor hopsgehen sollte. Ansonsten ist eine gute Rechtsschutzversicherung immer eine gute Idee. Der Kühlwasserstand sollte natürlich trotzdem zur Sicherheit regelmäßig kontrolliert werden.

habe den 1.5 ecoboost mit manueller Schaltung und 182 ps aus 05.2017. 55.000 km

 

Rechtsschutzversicherung habe ich. Garantie ist abgelaufen. Anbei ein Foto von der Modellbezeichnung.

 

Dann muss ich mal nach eine Reperaturversicherung oder so schauen. Bin 0 in dem Thema drin. Erstmal einlesen :)

Asset.PNG.jpg
Themenstarteram 18. September 2021 um 11:05

Kannst dir Daten gerne in die Liste eintragen, wenn du möchtest.

Die Herstellergarantie ist abgelaufen, aber du kannst eine Garantieversicherung abschließen, bspw. bei Ford die A1-Garantie. Ein Händler in der Nähe sollte dir die Konditionen nennen können. Macht auf jeden Fall Sinn, alles andere wäre fahrlässig!

alles klar! danke für die tipps. werde ich auf jedenfall abschließen

Zitat:

@Talinsei schrieb am 18. September 2021 um 11:08:36 Uhr:

alles klar! danke für die tipps. werde ich auf jedenfall abschließen

Obacht, viele dieser Versicherungen zahlen nur bis zu einem gewissen maximalen Betrag pro Schadensfall. Viele Reparaturkostenversicherungen z.b. nur 2000 €. Hab mal eine gesehen mit 4000 €. Aber das ist immer noch weit weg von "alles" wenn dir der Motor hops geht.

Gruß

Hier habe ich ein Video von Motoren Zimmer. Es ist zwar ein V6 von Mercedes, man sieht aber ganz gut das dieser Motor genauso die Schlitze zwischen den Zylindern hat wie der 1,5l Ecoboost, nur etwas breiter und durchgängig. Diese Schlitze, ähnlich wie Ford sie hat, tauchen auch im Zylinderkopf auf, wo Ford keine hat.

Ab Minute 15 in etwa, wird LSPI, Klopfen und Klingeln etwas erklärt.

Bei dem Mercedes stellt sich am Ende heraus daß dieser einen Kolbenbruch hatte. Vermutlich durch ein schlechtes Chiptuning. Fahrzeug hatte 200.000km gelaufen.

https://youtu.be/4AYQNSW85MI

Themenstarteram 24. September 2021 um 15:19

@MrBerni Danke für den Hinweis, das wusste ich gar nicht - womöglich manch anderer auch nicht.

@Heiko288 Alle Hersteller kochen mit Wasser, da bin ich mir sicher. Interessanter Artikel:

https://www.autobild.de/.../...0.000-kilometer-dauertest-11360195.html

"Etwa seit 100.000 Kilometern macht er das, mittlerweile ist es ein Drittelliter auf 1000 Kilometer, Tendenz steigend. In Zahlen bedeutet es: 39 Liter nach 207.000 km, 93 Liter nach 301.800 km."

Quelle: https://www.autobild.de/.../mercedes-c-klasse-dauertest-4425496.html

Habe mich heute gefragt, welche Motoren in den DHL-Fahrzeugen verbaut sind. So, wie die Autos getreten werden, müssen die ordentlich was aushalten. Haben die nicht alle ein automatisiertes Schaltgetriebe?

Ölstand wandert bei mir zwischen den Inspektionen (alle 20.000km) von MAX auf MIN.

Zitat:

@MrBerni schrieb am 23. September 2021 um 14:38:43 Uhr:

Zitat:

@Talinsei schrieb am 18. September 2021 um 11:08:36 Uhr:

alles klar! danke für die tipps. werde ich auf jedenfall abschließen

Obacht, viele dieser Versicherungen zahlen nur bis zu einem gewissen maximalen Betrag pro Schadensfall. Viele Reparaturkostenversicherungen z.b. nur 2000 €. Hab mal eine gesehen mit 4000 €. Aber das ist immer noch weit weg von "alles" wenn dir der Motor hops geht.

Gruß

Hi, gibt es hier Erfahrungen welche Versicherung man nehmen kann? Ist für mich sehr undurchsichtig. Hab mal hier im Forum geschaut aber die meisten Konditionen sind jetzt auch andere als vorher.

 

Mit den Stafflungen pro Laufleistung ist mir klar. Hab eine gesehen wo drin stand, wenn der Schaden die maximalen Rückerstattungswert übersteigt , wird garnichts gezahlt oder sowas.

 

Man man man. bin schon wieder kurz davor die Idee aufzugreifen den Ecoboost gegen nen älteren Mondeo mit 2.0 Tdi zu tauschen solange noch alles in Ordnung ist

:-). Denke den könnte man wahrscheinlich noch mit um die 100000 km bedenkenlos kaufen.

 

Themenstarteram 27. September 2021 um 13:21

@Heiko288 Eigentlich könnte man bei deinem Motorschaden ja auf LSPI schließen. Darf man fragen, ob du besonders viele Kaltstarts hattest oder ein besonderes Schaltverhalten an den Tag gelegt?

@Talinsei Unter Umständen würde es sich vielleicht besser lohnen, sich vom Ecoboost zu trennen und sich nicht eine neue (zukünftige) Baustelle zu beschaffen.

@eddy_mx Das dachte ich mir auch das es eventuell LSPI sein könnte. Meine Fahrweise ist voraus schauend, teils Bremse ich mit eingelegten Gang an die Ampel hin wo die Drehzahl schon Mal unter 1500u/min geht. Ruckeln tut der Motor aber dabei nicht.

Ich fahre auch teils wenn es eben ist und ich die Geschwindigkeit nur halten muss, im 5. Gang bei 55-60km/h durch die Stadt, da sind es auch glaub so um die 1500-1700u/min.

Anfahren tue ich mit relativ wenig Gas, sollte aber ja nicht machen.

Meistens fahre ich Kurzstrecke, sprich 10-12km einfach in die Arbeit. Ich fahre aus meiner Tiefgarage raus, etwa 1-1,5km, dann auch die Schnellstraße, wo ich zwischen 100-120km/h fahre, das entspricht einer Motordrehzahl von 2500-2800u/min, für etwa 7km bleibe ich auf der Schnellstraße, dann noch die letzten 3-5km durch die Stadt. Pro Jahr fahre ich etwa 9000-12000km und dann wird natürlich auch das Öl gewechselt.

Kaltstart habe ich logischerweise immer, Standheizung hab ich nicht. Auto steht aber in der Tiefgarage, also im Winter da zumindest nicht so kalt, wenn er in der Arbeit steht dann natürlich schon wobei ich da auch je nach Schicht im Parkhaus parke.

Natürlich geht es auch Mal bei mir zum Einkaufen wo es nur 2km sind, tut dem Auto nicht gut, aber wie will man sonst einkaufen.

Der Serviceberater meinte aber, als der alte Motor offen war, das er nicht unnatürlich mit Ruß/verkokung aussieht, Direkteinspritzer normal halt. Ventile sahen auch nicht verkokt aus, habe ich ja alles selbst gesehen.

Wie ich hier glaub auch schon erwähnt hatte, hatte ich beim starken beschleunigen im 4. Gang mit einer Drehzahl oberhalb von 4500u/min ein ruckeln/Zündaussetzer oder Klopfende Verbrennung. Ich bin da halt dann immer gleich vom Gas weg, es kam nie eine Störungsmeldung.

Ich vermute das es mir dabei die Kolbenringe oder den Kolben selbst zerschossen hat.

Warum es da diese Klopfende Verbrennung gab, weiß ich nicht.

Ich werde den neuen Block jetzt die ersten 1000-1500km etwas schonender einfahren bis ich es wieder mit dem Vollgas beschleunigen im 4. Gang ausprobieren werde. Vielleicht sind die Nockenwellen versteller nicht richtig mitgekommen. Oder es war was anderes ab Werk verkehrt.

Getankt habe ich bis auf eine Tankfüllung immer Super Kraftstoff, einmal E10. Es waren meistens No Name Supermarkt Tankstellen. Bei der wo ich am meisten getankt habe, ist zumindest das JET Logo auf der Rückseite vom Kassenbon und glaub auch bei der Überweisung.

Genau, nach dem Schalt verhalten hast du auch gefragt. Ich schalte oft so hoch, wie es der Bordcomputer vorschlägt, also relativ früh. Ich bin aber kein Fahrer der dann wie blöd aufs Gas tritt das er mit niedriger Drehzahl vorwärts geht. Ich finde das ich ein ruhiges Beschleunigungsverhalten an den Tag legen, möglichst gleichmäßig und nicht zu hohe Drehzahlen, der Situation eben angepasst. Meistens bis 2500-3000u/min. Beim überholen oder Beschleunigungsstreifen kann es auch schonmal 3500-4000u/min werden, wie gesagt je nach Situation.

Aber in der Stadt kommt der "Grüne Hochschalte Pfeil" ja auch teils um die 2000-2500u/min. Aber wenn ich nur so mit Schwimme im Verkehr geht das auch in Ordnung, von meinem Gefühl aus. Der Motor brummt da nicht und ruckt auch nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Diskussion bzgl. 1.5 Ecoboost Vierzylinder-Motorschäden (Haarriss, LSPI): Betreffend alle Modelle