ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Motorschaden bei 50tkm - GCM 1.5EB 132kw-Autom -

Motorschaden bei 50tkm - GCM 1.5EB 132kw-Autom -

Ford Focus
Themenstarteram 15. Mai 2019 um 9:02

...das Stirnrunzeln von hier geht https://www.motor-talk.de/.../...ektion-zuendkerzen-fest-t6599888.html weiter...

...nun soll der Motor ausgetauscht werden.

Angeblich würde er auch viel Öl verbrauchen....das ist uns nie aufgefallen und bei der letzten (misslungenen Inspektion, s. link) beim Tausch der Zündkerzen und Einspritzdüse wohl auch nicht.

Immerhn gibt es, dank dem Paket mit 7 Jahren Garantie keine weitere Diskussion ums Geld und Frau fährt einen Tourneo Connect mit Schiebetüren vom Freundlichen.

Mal sehen, wie ausgeht

Ähnliche Themen
37 Antworten

Hallo. Der Motor soll also getauscht werden, da der Händler die Zündkerzen nicht herausbekommt? Der ansgesprochene erhöhte Ölverbrauch würde ja eigentlich Richtung Motorschaden zeigen.

Themenstarteram 16. Mai 2019 um 13:07

Nein, die Zündkerzen waren irgendwann raus. Er lief dann aber nicht rund (wohl nur auf 3 Zylindern) und eine Einspritzdüse wurde gewechselt. Danach konnten wir ihn abholen und er kam keine 500m weit....steht jetzt mit der Diagnose in der Werkstatt.

Das Fehlerbild mit Ölverbrauch erschliesst sich mir halt nicht...hätte man beim Kerzenwechsel sehen müssen.

Zitat:

@hominidae schrieb am 16. Mai 2019 um 13:07:28 Uhr:

Nein, die Zündkerzen waren irgendwann raus. Er lief dann aber nicht rund (wohl nur auf 3 Zylindern) und eine Einspritzdüse wurde gewechselt. Danach konnten wir ihn abholen und er kam keine 500m weit....steht jetzt mit der Diagnose in der Werkstatt.

Das Fehlerbild mit Ölverbrauch erschliesst sich mir halt nicht...hätte man beim Kerzenwechsel sehen müssen.

Was wurde denn im Rahmen der Inspektion gemacht, was nicht zur eigentlichen Inspektion zählt? Also IGL-Leistungen am KFZ wenn man so will...

TÜV hattest Du ja bereits mitgeteilt. Es war dann vermutlich der 3. Service, also nach spätesten 60 Tkm oder 3 Jahren, je nachdem was zuerst eintritt. Hierbei werden dann die Kerzen gewechselt, auch wenn man erst 45 TKM runter hat.

Ich stelle mir gerade vor, dass die beim rausholen der Kerzen den Motor beschädigt haben (Metallspäne) und hierdurch Folgeschäden entstanden sind, die nun in Form eines Motorschadens enden. Das haben u.a. die Autodoktoren mal schön erläutert. Metallspäne in den Zylindern führen beispielsweise zu deren Undichtigkeit und Ölverlust...

Durch die Insektion hast Du wieder 1 Jahr Mobilitätsgarantie erhalten und darüber hinaus auch eine Gewährleistung auf getauschte Teile.

Zuvor durchgeführte Arbeiten die nun durch den Motortausch hinfällig werden, sind rück zu vergüten und ebenso der Arbeitslohn.

Schäden (auch wirtschaftlicher Art) die durch eine unsachgemäße Wartung der Werkstatt entstehen, sind ebenfalls durch diese zu decken, z.B. Mietwagenkosten, Verdienstausfall (Urlaubstage) etc.

Deine Storry schreit nach Fachanwalt: Entweder Ford oder eher die Werkstatt müssen meiner bescheidenen Meinung mal ein wenig Schaden wieder gut machen (unabhängig von der ordnungsgemäßen Instandsetzung des Wagens).

Viel zu oft wird bei Autohäusern vergessen, dass alleine das planmässige oder außerplanmässige Aufsuchen der Werkstatt mit finnaziellen Einbußen einher geht. Man muss sich (teilweise) Urlaub nehmen, verballert Treibstoff etc. Die Werkstädte gehen über so etwas aber gerne weg: Da heißt es dann immer nur lapidar: "Ja, damit müssen sie mal vorbeikommen."

Wenn ich jedoch eine Mobilitätsgarantie habe, bedeutet dies, das Ford den Wagen abholen und mir einen ADÄQUATEN Leihwagen hinstellen muss.

Dies gilt insbesondere dann, wenn der Wagen technisch oder aus Sicherheitsgründen nicht oder nur mit nicht ausschließbaren Gefahren für Leib- und Leben zu bewegen ist.

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 22:02

Hmmm....tja, danke für Deinen Input.

Stimmt, es war die 3te Jahresinspektion, deswegen mit TÜV....kamen noch Scheiben+Beläge hinten hinzu.

Späne durch den "gewaltsamen" Kerzentausch sind mir auch in den Sinn gekommen...

Das mit der Rückvergütung der Kosten für die nun durch den Motortausch "hinfällig" gewordenen Arbeiten habe ich noch nicht so gesehen....ist aber was dran.

Allerdings, haben sie Inspektion und TÜV gemacht.

Damit Mobilitätsgarantie und TÜV "erhalten"...dabei waren sie sogar schlau.

TÜV ist mit Datum nach der Zündkerzen Aktion eingetragen - da war der Motor nicht wirklich i.O. - aber der dort beigelegte Abgasbericht ist noch mit KM-Stand und Datum von 1 Tag VOR der Aktion.

Was eigentlich auch potentiell belegt, das der Motor i.O. war bei Abgabe in der Werkstatt.

Aber ohne das, wären TÜV und Inspektionsintervalle inzwischen gerissen worden.

Leihwagen usw. passt alles...es ist nervig und die Werkstatt wahrscheinlich auch nicht unschuldig, aber hart vorgehen will ich da wohl eher nicht.

Ist die Einzige in der Nähe und ich will/muss da wieder hin....

Hallo, auch ich hatte nach 3 Jahren und ca. 33t km einen kapitalen Motorschaden. Die Kolbenringe/Ölabstreifringe des 3. Zylinders hatten sich verflüchtigt. Fazit:

Neuer Motorblock mit Kolben, Pleuelstangen und Kurbelwelle waren erforderlich.

Gruß oretou

Stimmt, da hattest du, glaube ich, auch einen eigenen Thread oder irre ich mich da?

Themenstarteram 4. Juni 2019 um 23:58

...tja, wir warten immer noch auf den neuen/AT-Motor....Garantiekunden werden wohl nicht bevorzugt beliefert, so wie "Vollzahler".

@oretou: sowas ähnliches scheint es auch bei uns zu sein, zumindest was der Meister mal rausgelassen hat, liess mich vermuten dass Riefen in mehr als einem Zylinder waren . als ob Dreck angesaugt wurde, irgendwann...muss ein Defekt ab Werk sein.

Zitat:

@hominidae schrieb am 4. Juni 2019 um 23:58:59 Uhr:

...tja, wir warten immer noch auf den neuen/AT-Motor....Garantiekunden werden wohl nicht bevorzugt beliefert, so wie "Vollzahler".

@oretou: sowas ähnliches scheint es auch bei uns zu sein, zumindest was der Meister mal rausgelassen hat, liess mich vermuten dass Riefen in mehr als einem Zylinder waren . als ob Dreck angesaugt wurde, irgendwann...muss ein Defekt ab Werk sein.

Darf man fragen, ob bereits genauere Informationen vorhanden sind? Vielleicht würde sich ein separater Thread für den 1.5EB bzgl. Auffälligkeiten oder Defekte anbieten.

Themenstarteram 6. Juni 2019 um 22:17

nein, nur das ich hier auch schon geschrieben habe..insbesondere eine entsprechende Doku des Fehlerbilds habe ich (noch) nicht. Da ich aber auf Garantie einen Neuen/ATM bekomme, habe ich auch keinen Anspruch drauf.

Im Moment haben wir einen (fast) gleichwertigen (Autom + Schiebetüren - tdci Connect), sodass Mobilität gegeben ist und warten, dass der GCM wieder was wird.

Mal sehen, was als nächstes kommt...wenn ein passender BEV lieferbar wäre, würde er wahrscheinlich schnell gehen müssen.

Hat lange gedauert, aber ich habe den Max wieder. Fällig waren ein neuer Motorblock, neue Kolben, Pleuel und Kurbelwelle. Außerdem natürlich alles was drum herum ist, wie Klimaneubefüllung etc.

Grund soll gewesen sein, dass sich von einem (3.) Zylinder die Kolben- und Ölabstreifringe zerbröselt hatten. Die Firma hat mir sofort einen Leihwagen gestellt und dann später auch noch eine Automatik.

Hoffentlich bleibts.

Gruß oretou

Danke für die Rückmeldung. Wir hoffen, dass du mit dem neuen Motor länger Freude haben wirst als nur 50tkm. Wie es passieren kann, dass so ein Ölabstreifring kaputt geht, weiß ich nicht.

Themenstarteram 23. Juni 2019 um 21:14

...Glückwunsch, aber auch ohje...wahren dann ja auch so 10 Wochen bei Dir?

Dann haben wir ja bei unserem GCM noch weitere 3 Wochen übrig.

Die bester aller Ehefrauen will den GCM dann zügig loswerden, die Werkstätte und die Marke kommen auf die schwarze Liste....gehe jetzt auf die Suche nach einem BEV.

Hallo, zu meinem Motorschaden noch ein Nachwort:

Vor dem Motorschaden, also eigentlich schon länger, musste ich immer wieder Öl nachfüllen. Ich habe mir dafür extra einen Kanister des Spezialöls von Castrol bestellt, da es diese Viskosität auf dem freien Markt fast nicht gibt. Jetzt nach der Reparatur stelle ich fest, dass der Motor kein Öl mehr verbraucht. Es ist wahrscheinlich, dass sich der Schaden schon länger ankündigte oder von Haus aus vorhanden war. Somit offensichtlicher Montage oder Materialfehler.

Gruß oretou

@oretou Danke für den Nachtrag. In der Tat ist ein erhöhter Ölverbrauch ein Grund zur Sorge. Für Ford ist es noch akzeptabel, wenn ein Liter auf 10.000km durchgeht, alles darüber hinaus ist sicherlich kritisch zu sehen. Hoffen wir, dass du mit dem neuen Motor lange Freude hast!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Motorschaden bei 50tkm - GCM 1.5EB 132kw-Autom -