ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Diesel-Update 3.0TDI

Diesel-Update 3.0TDI

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 22. Februar 2019 um 13:08

Ich habe einen A8 4H 3.0 TDI mit 258 PS und AdBlue.

Abgasupdate wurde hier vor drei Wochen durchgeführt. Leider bin ich seitdem nicht zufrieden.

1) Der Verbrauch ist spürbar angestiegen. Das ändert sich trotz neuer Lamdasonde nicht. Gestern habe ich folgende Strecke getestet (gefahren bin ich spät abends):

221 km, davon:

-27 km Landstraße mit erlaubten 100 km/h

- 98 km Autobahn mit 130 km/h

- 47 km Autobahn mit maximal 180 km/h, hier ab und zu bremsen und erneut beschleunigen, sonst Tempomat auf 170 km/

- Rest wieder Autobahn und Landstraße mit 100 bis 120 km/h

Ergebnis: 10,4 Liter - finde ich für einen kleinen Diesel bei dieser Fahrweise recht viel. Ich bin exakt diese Strecke vorher mit 8,x Litern gefahren. Selbst mein alter 4.2 TDI war da nie über 9. Nur mal zum Vergleich: Mit dem S6 habe ich auf dieser Strecke etwa 12 bis 12,5 Liter verbraucht.

Der Langzeitspeicher lag früher bei etwa 8,3 Litern, ist nunmehr schon auf 9,6 gestiegen. Fahrverhalten und Strecken sind identisch.

2) Spürbar größeres Turboloch, schlechteres Ansprechen. Beim Gas geben geht die Drehzahl nun sehr schnell nach oben, er fährt sich eher wie ein Benziner. Leistung steht erst ab 2.500 Umdrehungen richtig zur Verfügung. Er schiebt nicht mehr so dieseltypisch gut von "unten heraus" an. Speziell beim Überholen oder wieder Anfahren ist das sehr nervig.

3) AdBlue Verbrauch steigt deutlich an. Hier hat Audi schon vorsorglich einen Gutschein für 3x kostenlos Auffüllen beigelegt.

4) Motor läuft subjektiv insbesondere im Leerlauf und niedrigem Drehzahlbereich rauer und hat mehr Vibrationen.

Audi hat hierfür keine Lösung. Meine Version sei die aktuellste Form des Updates, es gäbe nichts besseres. Vorher war ich mit dem Motor und der Charakteristik zufrieden. Jetzt habe ich genau das, was ich eben nicht wollte. Ausgesprochen ärgerlich! Ich überlege nun die MTM-Leistungssteigerung durchführen zu lassen, um die alte Charakteristik wieder zubekommen. Hat hierzu jemand Erfahrungen?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Februar 2019 um 13:08

Ich habe einen A8 4H 3.0 TDI mit 258 PS und AdBlue.

Abgasupdate wurde hier vor drei Wochen durchgeführt. Leider bin ich seitdem nicht zufrieden.

1) Der Verbrauch ist spürbar angestiegen. Das ändert sich trotz neuer Lamdasonde nicht. Gestern habe ich folgende Strecke getestet (gefahren bin ich spät abends):

221 km, davon:

-27 km Landstraße mit erlaubten 100 km/h

- 98 km Autobahn mit 130 km/h

- 47 km Autobahn mit maximal 180 km/h, hier ab und zu bremsen und erneut beschleunigen, sonst Tempomat auf 170 km/

- Rest wieder Autobahn und Landstraße mit 100 bis 120 km/h

Ergebnis: 10,4 Liter - finde ich für einen kleinen Diesel bei dieser Fahrweise recht viel. Ich bin exakt diese Strecke vorher mit 8,x Litern gefahren. Selbst mein alter 4.2 TDI war da nie über 9. Nur mal zum Vergleich: Mit dem S6 habe ich auf dieser Strecke etwa 12 bis 12,5 Liter verbraucht.

Der Langzeitspeicher lag früher bei etwa 8,3 Litern, ist nunmehr schon auf 9,6 gestiegen. Fahrverhalten und Strecken sind identisch.

2) Spürbar größeres Turboloch, schlechteres Ansprechen. Beim Gas geben geht die Drehzahl nun sehr schnell nach oben, er fährt sich eher wie ein Benziner. Leistung steht erst ab 2.500 Umdrehungen richtig zur Verfügung. Er schiebt nicht mehr so dieseltypisch gut von "unten heraus" an. Speziell beim Überholen oder wieder Anfahren ist das sehr nervig.

3) AdBlue Verbrauch steigt deutlich an. Hier hat Audi schon vorsorglich einen Gutschein für 3x kostenlos Auffüllen beigelegt.

4) Motor läuft subjektiv insbesondere im Leerlauf und niedrigem Drehzahlbereich rauer und hat mehr Vibrationen.

Audi hat hierfür keine Lösung. Meine Version sei die aktuellste Form des Updates, es gäbe nichts besseres. Vorher war ich mit dem Motor und der Charakteristik zufrieden. Jetzt habe ich genau das, was ich eben nicht wollte. Ausgesprochen ärgerlich! Ich überlege nun die MTM-Leistungssteigerung durchführen zu lassen, um die alte Charakteristik wieder zubekommen. Hat hierzu jemand Erfahrungen?

121 weitere Antworten
Ähnliche Themen
121 Antworten

Ob das illegal ist oder nicht, wäre mir in diesem Fall ziemlich egal. Man muß sich schließlich nicht jedem politischen Schwachsinn beugen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung zu diesem Thema. Letztendlich muß das jeder für sich selber entscheiden.

Soweit ich informiert bin, hat der TÜV keine Möglichkeiten dies zu überprüfen.

Sicherheitshalber könnte man vor dem TÜV-Termin ja wieder die aktuelle Software aufspielen.

Da der TÜV-Termin nur alle 2 Jahre stattfindet, hält sich der Aufwand daher in Grenzen.

Das Original-Flashfile (.frf-Datei) kursiert im Netz.

Zitat:

@soisches schrieb am 03. März 2019 um 18:27:33 Uhr:

Soweit ich informiert bin, hat der TÜV keine Möglichkeiten dies zu überprüfen.

Doch das geht, seitdem der HU Adapter angeschlossen wird.

 

Wenn ein Update dafür genehmigt wurde, und der Update Zeitraum abgelaufen ist, wird der Softwarestand aus dem Steuergerät mit den Daten des Herstellers verglichen.

 

Stimmen die nicht überein, ist das ein erheblicher Mangel.

Ich würde die software kurzerhand beim tuner optimieren lassen, somit hat man wesentlich geringeren verbrauch und noch ein bisschen mehr druck ;)

Die neue Software optimieren lassen bringt nicht vel, die meisten tuner "schrauben" an ganz anderen parametern als den ad blue verbrauch und der regeneration.

das beste was man machen kann und ist auch praktikabel.

1. holt man sich einen älteren datenstand für das motorsteuergerät wenn man von dem originalen kein backup gemacht hat.

2. läßt man in alten datenstand die software versionsnummer auf die neue anpassen und kann dann ggf noch das auto tunen etc.

somit hat man eine alte software die am computer als die neuste angezeigt wird. somit gibt es keine probleme beim tüv etc.

oder wenn man die möglichkeit hat spielt man vor jedem tüv besuch die neue sw drauf und nach dem tüv wieder das alte.

Ich glaube NICHT, dass der TÜV irgendwelche Flashcounter oder sonstwas auslesen kann. Andernsfalls wäre mein a6 schon 2 mal durch gefallen...

Ein tuner der was von seinem handwerk versteht wird die softwore individuell auf die kundenwünsche anpassen was agr, adblue, ansprechverhalten etc. Angeht. Zu so einem typen der einfach nur software von der stange aufspielt würde ich mein auto nicht schaffen.

Themenstarteram 6. März 2019 um 14:56

Der Verbrauch steigt scheinbar immer weiter.

MTM bietet mir eine Leistungssteigerung an inkl. Kompensation der negativen Auswirkungen des Updates. Werde das wohl ins Auge fassen müssen.

B1bfc351-4c1d-4aa8-9fce-193928b94d0c

So, gerade eben flatterte mir auch dieser Brief von Audi ins Haus. Der Kelch ging also nicht an mir vorbei, leider. Ich bin bis Dato sehr zufrieden mit den Verbrauchs- und Fahr-werten und hoffe jetzt einfach das ich keine oder kaum Auswirkungen dahingehend spüren werde.

Frage in die Runde der bereits upgedaten:

Lag der Adblue Gutschein dem Schreiben bei oder gab es den in der Werkstatt?

Generelle Frage:

Wie lange kann ich das Updaten eigentlich verschieben ohne das mir einer Querkommt?

LG

HorchA8

Themenstarteram 6. März 2019 um 15:37

AdBlue Zettel gabs erst nach dem Update in der Werkstatt.

Ich sollte es lt. Werkstatt nicht länger rausschieben. Kommt aber sicher auf den genauen Motor an.

Zitat:

@SQ5-313 schrieb am 6. März 2019 um 14:56:18 Uhr:

Der Verbrauch steigt scheinbar immer weiter.

MTM bietet mir eine Leistungssteigerung an inkl. Kompensation der negativen Auswirkungen des Updates. Werde das wohl ins Auge fassen müssen.

Stichwort MTM, hättest du da evtl. ein paar mehr, bzw. genauere Informationen zu?

Danke.

LG

HorchA8

Themenstarteram 6. März 2019 um 20:59

Empfohlen wurde mir diese Leistungssteigerung.

Dabei wird die Audi Software auf dem Motorsteuergerät durch die MTM Software überschrieben

https://www.mtm-online.de/.../...TDI-190-kW-258PS-clean-diesel-qu.?...

Hallo alle.

Nach einigen Tagen des Updates bei meinem 262 PS 3 Liter kann ich nur wieder bestätigen:

Bei mir keinerlei Auffälligkeiten wie beim Threadersteller. Motor einwandfrei, Verbrauch einwandfrei, kein Turboloch etc.

Das klingt ja erst mal positiv/beruhigend da ich den gleichen Motor habe. Ich kann da jetzt nur hoffen...

LG

HorchA8

Zitat:

@RiseFM schrieb am 05. März 2019 um 02:13:25 Uhr:

Ich glaube NICHT, dass der TÜV irgendwelche Flashcounter oder sonstwas auslesen kann.

Tja das hat allerdings nichts mit dem Glauben zu tun.

Ich weiß es, dass es geht.

Und es wird auch so gemacht.

Ich weiß nicht welche A6 du hattest, aber bei einem verweigerten Update nach der Aktion bekommst du keine Plakette.

Der HU Adapter kann dabei die Checksummen auslesen.

Dabei werden insbesondere die:

Calid (calibration identifier)

Und

CVN (calibration verification number) abgefragt und mit dem vom Hersteller übermittelten Daten verglichen.

HU Adapter

Mein 204ps ist (noch) nicht betroffen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Diesel-Update 3.0TDI