ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Der Ultimative AUTOGAS-THREAD: Alle Fragen/Alle Antworten/Was ist wichtig!!!!!!!

Der Ultimative AUTOGAS-THREAD: Alle Fragen/Alle Antworten/Was ist wichtig!!!!!!!

Themenstarteram 6. November 2007 um 18:50

Hallo ans gesamte Forum,

da ich seit 5 Tagen auch stolzer Besitzer eines PHAETON V8 4.2 (Normalversion) bin, interessiert mich das Thema Autogas-Umbau auf LPG auch brennend. Zu diesem Thema wurde ja bereits in anderen Threads einiges geschrieben. Leider ist das mit Threads immer die Sache das sich die Anzahl der brachbaren Antworten sehr verteilt und es mit unter ziemlich viel Zeitaufwand bedarf die wichtigen Informationen herauszufiltern.

Mein Versuch hier soll ein Ultimativer Gas-Thread sein, indem nur brauchbare Antworten zu finden sind. Meine Bitte also an euch: Schreibt bitte nur etwas wenn ihr auch genau zu diesem Thema was informatives beitragen könnt. Damit wird das ganze hier sehr viel übersichtlicher für alle die sich auch mit einem Umbau beschäftigen.

Für mich sind folgende Fragen wichtig:

1. Welches Gas-System(Hersteller/Modell/Gastankmodell) soll man nehmen und aus welchen Gründen(Typenbezeichnung Einspritzsystem etc)?

2. Wie problematisch ist der Einbau bezüglich Eingriffe in Karosserie/Elektronik?

3. Wie sieht es mit Garantie seitens der Umrüster aus? Im Preis enthalten?Kostet extra? Wie lange Garantie?

4. Wie verhält es sich mit Garantie bei VW wenn man sein Auto umrüstet? Kann das Problem geben?

z.B. werden Mängel auf den Umbau geschoben?

5. Wie sind die durchschnittlichen Verbräuche bei V6/V8/W12?

6. Wieviel Platz bleibt noch im Koferraum bei Tankeinbau? Maßangaben z.B. von Koferraumanfang bis Gastank in cm?

6. Wie wartungsempfindlich ist ein LPG Umbau-System? Welche Wartungsabstände? Wo kann die Wartung gemacht werden? wie kostenintensiv ist das ganze?

7. Wie finde ich für meine Umgebung(bei mir PLZ 83000) einen seriösen Umrüster? Woran erkenne ich seine Kompetenz?

Welche Komponenten sollte er verwenden?

8. Wo wird die Tankanzeige plaziert?

9. Wo wird die Einfüllöffnung für Gas plaziert?

10. Was hat es genau mit den Tankadaptern auf sich? GIbt es passende an jeder Tankstelle? Muß ich mir für Notfälle ienen passenden Kaufen? Wenn ja was kostet das?

 

Danke schon mal an alle die dazu Erfahrungen beitragen können. Am interessantesten sind natürlich die Fahrer hier im Forum die schon auf Gas Fahren.Ich würde mich freuen wenn hier ein guter informativer Thread entsteht ,der noch viele nach mir im Forum, alle Fragen zumn Thema Gasumbau beantworten kann.

Hoffe für alle Fas interessierten auf zahlreiche nützliche Antworten. Grüße ans gesamte PHAETON-Forum. Schön hier zu sein:-)

Beste Antwort im Thema

Schau mal bei den Umrüstern unter den Bildern nach!

Da siehst Du alles. was Du gerne sehen möchtest!

Z.B. www.gag-autogas.de oder andere Umrüster, GAG ist sicher "Phaeton Spezialist".

97 weitere Antworten
Ähnliche Themen
97 Antworten

Hi Madddin,

was hat das ganze Umbau gekostet ?????

Zitat:

Original geschrieben von ROW19m

Auch Autogas halte ich für keine langfristig gute Lösung.

Immer mehr Leute rüsten auf Gas (LPG/CNG) um und es ist doch die gleich Geschichte wie Benzin/Diesel - die Preise werden ebenfalls steigen und irgendwann werden sie genauso hoch sein wie jetzt der Liter SuperPlus z.B. bei 1,46€ und 1,30€ für Diesel wie ich vorhin selbst noch gesehen habe.

 

Klar, momentan ist man damit klar im Vorteil, aber auf lange Sicht wird es auf das Gleiche wie jetzt hinauslaufen. "Damals" haben auch noch alle die einen Diesel fahren gemeint: "Ja, ich fahre ja so günstig". Inzwischen wird die Preisdifferenz zwischen Diesel und Benzin immer geringer und so wird es auch bei Gas zu Benzin/Diesel sein.

 

Ich denke auf alle Fälle, dass zum Jahreswechsel der Spritpreis auf über 1,50€/Liter klettert.

 

 

 

 

 

Jan

 LPG ist bis 2018 steuerlich festgeschrieben und solange die Kasper in Berlin gesetzlich nicht einiges umstricken (Was bei diesen Betrügern und Bauernfängern nicht unüblich ist) wird LPG wohl nicht über 80Cent gehen.

 

 

 

 

 

 

V6  3,2   4Sitzer   LPG

Themenstarteram 10. November 2007 um 0:15

Zitat:

Original geschrieben von Phaeti-One

Hallo Alex,

als Dipl.-Ing. Maschinenbau (bei VW-N) und Auto-Fanatiker würde ich nur eine Flüssigeinspritzung nehmen. Beim V8 gibt es dann nur die ICOM, wie Pankow sie erfolgreich erfährt.

Ansonsten gibt es einige zufriedene Prins-Kunden. Entscheidend ist aber hauptsächlich der Umrüster (insbesondere bei Verdampfer-Anlagen braucht dieser Erfahrungswerte, da die Einstellungsarbeiten mich sehr an einen Doppelvergaser der 70er erinnert. Da kann man auch viel falsch machen). Die ICOM nutzt das vorhandene Motorsteuergerät. Nach einmaliger Mengenanpassung (und manchmal noch Korrektur der Düsen) ist die Einstellung erledigt.

Mein V8 bekommt die ICOM (der Termin steht seit Wochen)!

Übrigens haben sich viele Umrüster mit falschen Aussagen über die eine oder andere Gasanlage bei mir böse disqualifiziert. Ich habe mir den erfahrensten bezügl. Phaeton ausgesucht, auch wenn ich mehrere 100km fahren muß (macht ja mit dem Phaeti Spaß).

Gruß

Hallo, erstmal Dank für die rege Beteiligung in diesem Thread. Bin echt begeistert von den vielen Statements!

Habe jetzt mal eine Frage spezielle Frage an Phaeti-One:

Wäre auch sehr an dem ICOM System interessiert. Bei welchem Anbieter läßt du dir denn dein System einbauen und wo ist der? Hört sich gut an wenn der schon Erfahrung mit Phaeton hat!

Wenn du nicht öffentlich posten willst gerne auch per PN aber denke das wird viele hier im Forum interessieren!

Dann noch ans Forum: Kann mir irgendjemand im Umkreis von München/Salzburg einen seriösen guten Umrüster empfehlen?

Danke schonmal und hoffe das sich dieser THREAD lange hält und gute Früchte trägt :-)

am 10. November 2007 um 1:14

Zitat:

Original geschrieben von Starliebhaber1973

 

Hallo, erstmal Dank für die rege Beteiligung in diesem Thread. Bin echt begeistert von den vielen Statements!

Habe jetzt mal eine Frage spezielle Frage an Phaeti-One:

Wäre auch sehr an dem ICOM System interessiert. Bei welchem Anbieter läßt du dir denn dein System einbauen und wo ist der? Hört sich gut an wenn der schon Erfahrung mit Phaeton hat!

Wenn du nicht öffentlich posten willst gerne auch per PN aber denke das wird viele hier im Forum interessieren!

Dann noch ans Forum: Kann mir irgendjemand im Umkreis von München/Salzburg einen seriösen guten Umrüster empfehlen?

Danke schonmal und hoffe das sich dieser THREAD lange hält und gute Früchte trägt :-)

Mein Phaeton fährt mit der ICOM und ich bin vollauf zufrieden. (Is zwar nur der V6, aber von der Technik unterscheidet sich die Anlage ja nicht zum V8).

Ich habe es bei KFZ-Roithmair in Wolnzach machen lassen. Is so knapp ne halbe Stunde von München auf der A9 --> Nürnberg. Ich habe mich vorher überall informiert und persönlich vorgesprochen...diese Werkstatt hat mit Abstand den besten Eindruck gemacht und wurde mir von Fidahn persönlich empfohlen.

Die Jungs haben erstklassige Arbeit geleistet...wenn Du Adresse etc brauchst, schreib mich einfach ein. Ich beantworte Dir Deine Fragen soweit ich kann. Kann Dir bei Gelegenheit auch einige Bilder schicken.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von fk4402

Hi Madddin,

was hat das ganze Umbau gekostet ?????

3300.- inkl. *Extra-90-Liter-Zylindertank* für 120.- Euro

--------

Übrigens, was die Besteuerung von LPG betrifft, ich bin mir fast 100%ig sicher, dass diese Begünstigung nicht bis 12/2018 halten wird !!!

Ist doch klar, der Boom wird in den nächsten Jahren so ansteigen, dass die Regierung handeln muss, auf Grund der ernormen Verluste an Steuergeldern.

Fein raus wird immer der sein, der bis dahin seine Anlage schon refinanziert hat !

Denn selbst wenn Gas auf das doppelte ansteigt, ist es günstig, wenn sich die Anlage schon armotisiert hat, aber zum Glück haben wir noch ein paar Jährchen bis dahin, wenn auch nicht so viele wie wir erhoffen....:(

 

Im Übrigen, die Steuerbefreiung für LPG bis 2018 wurde erst im letzten Herbst beschlossen.

Sicher auf Grund von gerichtlichen Klagen, weil adäquates Erdgas schon immer bis 2018 steuerbefreit war.

Nur......Erdgas wird aus "Pflanzen" gewonnen und LPG aus Erdoel, ich denke, diese Tatsache werden "DIE" zum Anlass nehmen, das Gesetz vom letzten Herbst für LPG wieder irgendwann rückgängig zu machen, reine Vermutung, aber ich würde drauf wetten !!!

So wie ich im Sommer'06, bei einem Tiefstand von 57 Dollar pro Barrel Oel, in den *Oelhandel* eingestiegen bin und auf extrem steigende Kurse gesetzt habe, da hat jeder gelacht.....

......heute lache ich.

:p

 

PS:

Wer fährt hier nochmal einen V8 mit einer ICOM ?

Generell halte ich dieses System auch für gut, nur gibt es mir noch zu wenig Erfahrungswerte.

 

Hallo Starliebhaber,

 

da Rossi den Namen schon annähernd genannt hat: Es ist die Werkstatt des Herrn Dipl.-Ing. Fisahn in Unna.

Bei den Kosten tun sich die Top-Umrüster alle nichts. Alle Infos stehen hier: www.autogastechnik.net/autogas.html

 

Übrigens, der Montage des Verdampfers unter dem (Kunststoff) Kotflügel bei Erreichbarkeit durch Stossfänger-Demontage hätte ich nie zugestimmt.

 

Zur Preisentwicklung:

Autogas wir weiterhin ein eine Nischenlösung sein. Erdgas hat eine zahlunsfähige und mächtige Lobby. Obwohl der Autogasbetrieb von Otto- (und Wankel-) Motoren wesentlich sinnvoller ist, brauchen die Anlagenhersteller eine Menge Forschungs- u. Investitionsmittel, um die aktuellen Motorgenerationen (Direkteinspritzer, Turbo, Kompressor, Doppelaufladung, etc.) nachrüstbar zu machen. Ich weiß nicht, ob der Nachfolgemotor unseres V8 von Audi (350PS) überhaupt schon nachrüstbar ist. Auf alle Fälle dauert es immer einige Jahre, bis es dafür funktionierene Lösungen gibt. Somit wird die Nachfrage den Preis noch nicht so signifikant in die Höhe treiben.

Wenn die Gesetzeslage zu 2018 fällt, wird das auch Erdgas betreffen. Das Geschrei unserer Energieriesen (und Zwerge wie einige Stadtwerke) wäre gewaltig.

 

Gruß

 

Matthias

Themenstarteram 15. November 2007 um 19:15

Hallo ans Forum,

kann leider im Moment nicht konstruktives zu diesem THREAD beitragen, da ich aber möchte das dieses Thema "lebendig bleibt" schreibt bitte weiterhin etwas zum Thema LPG und Umbau wenn ihr was wißt.

Grüße

am 18. November 2007 um 13:27

Zitat:

Original geschrieben von Phaeti-One

 

da Rossi den Namen schon annähernd genannt hat: Es ist die Werkstatt des Herrn Dipl.-Ing. Fisahn in Unna.

Bei den Kosten tun sich die Top-Umrüster alle nichts. Alle Infos stehen hier: www.autogastechnik.net/autogas.html

 

Übrigens, der Montage des Verdampfers unter dem (Kunststoff) Kotflügel bei Erreichbarkeit durch Stossfänger-Demontage hätte ich nie zugestimmt.

Hallo Phaeti-One,

ich habe mal auf die angegebene Website geschaut und leider nichts von Phaeton gesehen lediglich eine Preisliste, in der V8 aufgeführt ist. Wie bist Du auf diese Firma gekommen?

Wo sollte der Verdampfer idealerweise sitzen?

DuG,

Andreas

Hallo Andreas,

den Link habe ich primär wegen der Leistungen und Kosten eingestellt. Mit dem Thema Gasumrüstung beschäftige ich mich eigentlich seit dem Kauf des V8. Bisher hat mich immer nur meine Freundin ausgebremst, wegen des schönen, großen Kofferraums.

Die Fa. AutoGasTechnik wurde in div. Foren positiv genannt. In diesem Forum ist in folgendem Thread nachzulesen, daß der Umrüster selbst einen Phaeton V8 fährt. In 2 Wochen kann auch ich als Referenz herhalten :D

Der Verdampfer sollte übrigens möglichst dicht am Ansaugtrakt sitzen. Ich hatte vorher immer geglaubt, der passt noch irgendwo unter die Haube. Daher meine Verwunderung.

Gruß

Matthias

Umrüstung Phaetom V8 4,2

habe nachgefragt bei Fisahn:

----------------------------------------------------

für Ihr Fahrzeug würden wir Ihnen eine Icom- JTG- Flüssiggasanlage empfehlen.

Diese Anlage arbeitet ohne Verdampfer wobei das Gas direkt flüssig eingespritzt wird.

Dieses bietet Ihnen die Vorteile, dass keine Leistungsverluste vorhanden sind. Desweiteren verfügt die Icom- Anlage über weniger Bauteile im System was mögliche Fehlerquellen einschränkt. Die Anlage arbeitet nicht mit einer temperaturabhängigen Umschaltung, die Umschaltung bei der Icom- Anlage ist auf 55 Sekunden Einprogrammiert, somit ist auch bei Kurzstrecken im Winterbetrieb der Betrieb auf Gas garantiert.

Die Umbauzeit beträgt 2 bis 4 Tage bei einer Vorlaufzeit von ca. 3 Wochen.

 

Dieser Preis beinhaltet:

- Installation Gasanlage

- Tüv- Abnahme

- erste Gastankfüllung

- erste Inspektion nach 30.000 km

- Einbau des Gas-Tankstutzens in die Tankklappe sofern möglich

- Motorversicherung (Multipart) für das erste Jahr (jedes weitere 78,-- Euro)

 

Der Verbau eines Radmuldentanks bei diesem Fahrzeug gestaltet sich als nicht machbar, wir haben bereits Phaetons mit Zylindertanks 36 x 95 cm (86L) umgerüstet.

Ende

--------------------------------------------

Wie schon oben erwähnt und auch auf seiner Homepage nachzulesen kostet der Umbau 3300-3400 Euro.

Der Radmuldentank ist problematisch, da sich der Luftkompressor für die L-Federung dort befindet und irgend wo hin verlegt werden müßte. Schade, es geht doch viel vom Kofferaum verloren und auch die Ski-Durchlademöglichkeit ideal für längere Teile vom Baumarkt geht dann verloren. :(

Ich denke noch mal drüber nach.

So lange bleibt er weiterhin unverbastelt.

Hi Leute !

 

Ist der Umbau auch für einen W12 möglich ?

 

Gruß, Citro

Dann mußt Du auf den Kofferaum verzichten oder eine lange Leitung hinter dir herziehen. Das LPG-Tankstellennetz würde ich auswendig lernen. Ab einer gewissen Zylinderzahl ist zwar Gas immer ökonomischer, scheitert aber alsbald an dem mitzuführendem Gastankvolumen. :(

Technisch ist auch ein 24 Zylinder umrüstbar aber......:rolleyes:

Vielen Dank !

 

Gruß,

 

Citro

am 19. November 2007 um 18:50

Hallo Matthias,

 

vielen Dank, hat mir auf jeden Fall weiter geholfen!:D

Ich werde da mal jetzt nach einer passenden Firma in meiner nähreren Umgebung suchen. Andernfalls fahre ich auch nach Dortmund.

Ich hoffe, dass ich da noch in diesem Jahr einen Termin bekomme..

 

Gruß,

Andreas

Also ich hab eine Anlage von Frontgas mit 2 Verdampfer die im Motorraum vorn rechts liegen und einem 120l Zylindertank.

Die Anlage war sehr günstig da ich sie über Firma einbauen lassen haben (2600 Euro)

hab allerdings auch nur einen V6.

Schaut mal unter Frontgas.de denn der Einbau ist wirklich gut gemacht

 

Gruss Andreas

 

 

 

V6  3,2  4Sitzer   LPG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Der Ultimative AUTOGAS-THREAD: Alle Fragen/Alle Antworten/Was ist wichtig!!!!!!!