ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Spurverbreiterung, ein paar Fragen...

Spurverbreiterung, ein paar Fragen...

Themenstarteram 13. November 2009 um 11:39

Hallo aus Hamburg,

 

am 01.12.09 8:00 Uhr ist es soweit, mein Dicker steht zum abholen bereit. Möchte gerne, wie immer, eine Spurverbreiterung vorne und hinten von 30mm/Achse verbauen. Mein :) hat mir ein Angebot gemacht € 500,- icnl. allem.

Wenn ich nun die Preise bei Ebay für die Platten sehe dann würde ich knapp nur die Hälfte incl. Achsvermessung und aufziehen bezahlen. Irgendwie doch verlockend.

Meine Frage nun : Wie sieht es dort aus mit der Qualität.Möchte nun nicht am falschen Ende sparen.

 

Was meint Ihr dazu, wer hat damit Erfahrung. Vielen Dank für die Antworten, Gruss Roberto und an alle aus Dithmarschen ;).

Beste Antwort im Thema

Hallo.

 

Ich lese ja auch immer fleißig mit.

jedoch halte ich mich bei einigen Themen einfach diskret zurück, und das aus gutem Grund.

 

Ich selbst fühle mich jetzt nur ein wenig angesprochen, obwohl ich einer von den 2 aufgeführten Phaeton Fahrern bin die auf dem Treffen waren.

 

Ich möchte hier auch niemanden etwas unterstellen, obwohl das hier in letzter Zeit gang und gebe geworden ist.

Jedoch möchte ich behaupten, dass ich trotz meiner jungen Jahre und der Besitz noch nicht so vieler Phaetons, einer der wenigen bin, die das Auto so verehren und toll finden obwohl ich kleine Veränderungen vorgenommen habe.

 

Ich versuche jeden Tag die Leute von diesem Auto zu überzeugen, obwohl so viele Vorurteile herrschen. und jeder der mich kennt (Formumsmitglieder, Freunde und einige Leute aus der GMD) können es bezeugen, dass ich mich bisher aufopferungsvoll für dieses Auto und die Marktstellung einsetze, ohne dass jedes zeite Wort bei mir "mist", "geht nicht", "fehler" etc ist.

 

Es ist nun mal ein hochentwickeltes Auto auf eigener Plattform und nicht aus dem Baukasten. Somit dauert die Entwicklung und es werden Fehler gemacht.

 

Ich bin auch kein Freund von übertriebenen Tuning, mattschwarze Folie, bunte Lacke, etc. Jedoch lass die Leute doch einfach ihre Fragen stellen und diejenigen, die sie beantworten können tun das einfach. und wer sich daran stört liest einfach weiter und beantwortet andere Fragen.

 

Jeder der neu in die Phaeton Runde kommen möchte und somit auch gebrauchte Autos auf dem Markt platzieren möchte wird hier fast schon ausgeschlossen.

diese Meinung herrschte beim Treffen vorwiegend und gerade von den älteren Teilnehmern.

Wenn die das so möchten dann soll ihn sich keiner mehr kaufen und somit der Phaeton zum Rentner Auto werden wovon nur noch 20 stück im jahr produziert werden.

 

Ich finde es einfach schön, wenn ich einen Phaeton auf der Straße sehe, mir ist es egal. ob er Spurplatten drauf hat, oder nen Chip unter der Haube, oder die W12 Optik dran (wobei diese ja sogar ab werk verbaut wird). Hauptsache es werden mehr Autos auf den Markt gebracht und der Phaeton gewinnt mehr an Marktanteilen und wird dadurch endlich mal ernst genommen.

und ich denke für diesen Schritt sind wir Phaetonbesitzer genauso verantwortlich wie die VW Marketingexperten.

 

und damit sich der eine oder andere aufregen kann.

hier mal Bilder von meinem, damit man sich an mich erinnert.

 

 

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Wir sind angekommen - provokaktiv -

peso

Hallo,

Apropo Dithmarschen, gerade eben beinahe mit einem Kieler Phaeton hier bei uns zusammengestossen^^

Komm ich auf das Angebot zurück. Also bei meinen Reifenhändler wären 20mm für 250 € zu bekommen. Premio. Natürlich in verbindung mit den Reifen.

Gruß aus Dithmarschen

Stefan

Nur mal in den Raum gestellt ?

Was bringt eine Spurverbreiterung bei einem reinen "Gleiter" ?

peso

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Wir sind angekommen - provokaktiv -

peso

Der Threadtitel ist doch völlig eindeutig! Du musst ihn nicht lesen und dich durch die Frage provoziert fühlen. Ignorier doch solche Threads und gut ist. Wo ist das Problem?

Ich find es schon bedenklich, das du als selbst ernannter Themenhüter jetzt mindestens den dritten Thread "kaputt diskutieren willst".... Die in einigen Beiträgen von dir angeforderte "Kultur" bedeutet auch, dass man andere einen "Blödsinn" machen lässt, und sich mal ein wenig tolerant verhält und anerkennt, dass es genauso viele unterschiedliche Meinungen / Vorlieben wie Phaetonfahrer gibt....

Gruß

Jürgen

 

 

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Was bringt eine Spurverbreiterung bei einem reinen "Gleiter" ?

Krawalliges Auftreten, was sonst... - und es gibt nun mal Leute, die sich genau das wünschen. Vordergründig wird dann gerne eine bessere Kurvenlage etc. angeführt...

- wir sind angekommen, in der Tat. Es hilft nur eins: Ignorieren und weiterfahren, wie gewohnt. Einfach dafür sorgen, daß der eigene Phaeton immer gepflegt und sauber ist und vor allem absolut so aussieht, wie es seine Schöpfer gewollt heben. Kein Zubehörmist, keine Aftermarket-Alufelgen, sondern einfach schnöde "Serie"...

Nach meinen Erfahrungen mit meinen anderen Autos, die sich inzwischen mit über 25 Jahren Fahrzeugalter sehr sicher der Schwelle zum Oldtimer nähern, kann es im Einzelfall zwar etwas dauern, aber irgendwann sind die meisten Fahrzeuge mit Krawallmodifikationen durch natürliche Auslese wieder von der Straße. Bis dahin heißt es dann für die Freunde des wahren Phaeton "Zähne zusammenbeißen und ignorieren", sozusagen. (Und weiterhin auf einer adäquaten Verbalartikulation beharren, denn nicht zuletzt daran kann man mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit (sic) den Original-Puristen vom Modifizierer unterscheiden...!)

Immerhin, es kann gerade bei Luxuslimousinen recht schnell gehen: Die vielen verbastelten S-Klassen und 7er BMW aus den Neunzigern scheinen inzwischen alle nach Albanien oder Rußland exportiert worden zu sein - oder sie wurden durch Spurscheiben und Tieferlegung weichgeprügelt und verdient verschrottet...

Also: Kopf hoch!

Zitat:

Original geschrieben von Baltus Powenz

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Was bringt eine Spurverbreiterung bei einem reinen "Gleiter" ?

Krawalliges Auftreten, was sonst... - und es gibt nun mal Leute, die sich genau das wünschen. Vordergründig wird dann gerne eine bessere Kurvenlage etc. angeführt...

- wir sind angekommen, in der Tat. Es hilft nur eins: Ignorieren und weiterfahren, wie gewohnt. Einfach dafür sorgen, daß der eigene Phaeton immer gepflegt und sauber ist und vor allem absolut so aussieht, wie es seine Schöpfer gewollt heben. Kein Zubehörmist, keine Aftermarket-Alufelgen, sondern einfach schnöde "Serie"...

Nach meinen Erfahrungen mit meinen anderen Autos, die sich inzwischen mit über 25 Jahren Fahrzeugalter sehr sicher der Schwelle zum Oldtimer nähern, kann es im Einzelfall zwar etwas dauern, aber irgendwann sind die meisten Fahrzeuge mit Krawallmodifikationen durch natürliche Auslese wieder von der Straße. Bis dahin heißt es dann für die Freunde des wahren Phaeton "Zähne zusammenbeißen und ignorieren", sozusagen. (Und weiterhin auf einer adäquaten Verbalartikulation beharren, denn nicht zuletzt daran kann man mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit (sic) den Original-Puristen vom Modifizierer unterscheiden...!)

Immerhin, es kann gerade bei Luxuslimousinen recht schnell gehen: Die vielen verbastelten S-Klassen und 7er BMW aus den Neunzigern scheinen inzwischen alle nach Albanien oder Rußland exportiert worden zu sein - oder sie wurden durch Spurscheiben und Tieferlegung weichgeprügelt und verdient verschrottet...

Also: Kopf hoch!

Danke

peso

Themenstarteram 13. November 2009 um 14:45

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Wir sind angekommen - provokaktiv -

 

peso

 

Hallo peso,

 

danke für Deine Antwort, mit dem Wort  - provokaktiv - kann ich leider nix anfangen, steht auch nicht im meinem Duden.

 

Und was heisst : wir sind angekommen.

 

Bin halt neu hier und verstehe noch nicht alles.

 

Gruss, Roberto

Zitat:

Original geschrieben von roberto_r

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Wir sind angekommen - provokaktiv -

peso

Hallo peso,

danke für Deine Antwort, mit dem Wort  - provokaktiv - kann ich leider nix anfangen, steht auch nicht im meinem Duden.

Und was heisst : wir sind angekommen.

Bin halt neu hier und verstehe noch nicht alles.

Gruss, Roberto

Das Wort ist ein freudscher Fehler. Trifft aber den Nagel auf dem Kopf.

peso

am 13. November 2009 um 15:29

Lieber einen W12 ohne Spurverbreiterung als einen V6 mit.

Ich hatte bei meinem W12 eine Spurverbreiterung drin und habe sie ausbauen lassen.

Die ganze Lenkgeometrie und Spur des Fahrzeuges ist damit im Eimer ...

Zudem wurde es bei der Fahrzeugprüfung beanstandet.

Gruss

Themenstarteram 13. November 2009 um 15:30

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Zitat:

Original geschrieben von roberto_r

 

Das Wort ist ein freudscher Fehler. Trifft aber den Nagel auf dem Kopf.

 

peso

 

Mein lieber Peso, Du tust mir sehr leid. Wahrscheinlich schwere Kindheit. Trotzdem alles Gute, alles wird gut.

 

Das ist meine Meinung, nur meine.

 

Gruss, Roberto.

Roberto,

das ist doch gaaaaanzzzzzzzzzzzzzzzzzz einfach.

Peso fühlt sich persönlich angegriffen, weil du die Spur an DEINEM Phaeton verbreitern willst..

Das kann und will er nicht akzeptieren, und fühlt sich deswegen von Dir provoziert.....

Jeder, der an seinem eigenen Phaeton was verändert (Spurverbreiterung, Chiptuning oder sonstiges) ist halt ein Verbrecher an seinem Auto, und wird mit "Proll`s", "Assozialen" und "sonstigem Gesocks" in einen Topf geworfen und aufs schärfste verurteilt, weil ja durch Veränderungen am "Gesamtkunstwerk Phaeton" der Phaeton vergewaltigt und die Kultur in den Dreck gezogen wird......

Gruß

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von W12_Gleiter

Lieber einen W12 ohne Spurverbreiterung als einen V6 mit.

Ich hatte bei meinem W12 eine Spurverbreiterung drin und habe sie ausbauen lassen.

Die ganze Lenkgeometrie und Spur des Fahrzeuges ist damit im Eimer ...

Zudem wurde es bei der Fahrzeugprüfung beanstandet.

Gruss

Hallo,

also mir hat mein Reifenhändler für die Sommereifen sogar vorgeschlagen die Spur um 20mm zu verbreitern. Was für Reifen hast du den auf deinem W12 ? Also ich bekomme im Sommer 255/40 R20 und da soll die 20mm Verbreiterung gut für die Strasenlage sein. So zumindest mein Reifenhändler.

Grüße aus Dithmarschen

Stefan

Themenstarteram 13. November 2009 um 15:45

Zitat:

Original geschrieben von jijoap

Roberto,

 

das ist doch gaaaaanzzzzzzzzzzzzzzzzzz einfach.

 

Peso fühlt sich persönlich angegriffen, weil du die Spur an DEINEM Phaeton verbreitern willst..

 

Das kann und will er nicht akzeptieren, und fühlt sich deswegen von Dir provoziert.....

 

Jeder, der an seinem eigenen Phaeton was verändert (Spurverbreiterung, Chiptuning oder sonstiges) ist halt ein Verbrecher an seinem Auto, und wird mit "Proll`s", "Assozialen" und "sonstigem Gesocks" in einen Topf geworfen und aufs schärfste verurteilt, weil ja durch Veränderungen am "Gesamtkunstwerk Phaeton" der Phaeton vergewaltigt und die Kultur in den Dreck gezogen wird......

 

Gruß

Jürgen

 

Danke Jürgen,

jetzt habe ich es auch verstanden. Fahre seit Jahren Porsche 911 und habe auch einen. In dem Porsche Forum pff-online darf man(n) soetwas fragen, da wird man nicht dafür verurteilt. Freue mich schon auf die Sonderausstellung 100 Jahre Ferry Porsche, mit netten Leuten.

 

Mein Porsche und auch mein Audi haben beide eine dezente Spurverbreiterung.Ich finde es sieht einfach nett aus. Von einem schlechten Fahrverhalten kann ich nichts bestätigen. Die SPV wurden aber auch gleich vom Werk aus  montiert. Vielleicht gibt es ja hier Unterschiede, daher auch meine Frage.

 

Ansonsten, leben und leben lassen.

 

Gruss Roberto.

Zitat:

Original geschrieben von W12_Gleiter

Ich hatte bei meinem W12 eine Spurverbreiterung drin und habe sie ausbauen lassen.

Die ganze Lenkgeometrie und Spur des Fahrzeuges ist damit im Eimer ...

Zudem wurde es bei der Fahrzeugprüfung beanstandet.

Gruss

Hallo W12_Gleiter,

genau das ist es, hätte Volkswagen dem Phaeton eine breitere Spur geben wollen, dann hätten die es schon vom Werk her gemacht. Danke für deinen Beitrag.

@ stennic

Logisch das dir dein Reifenhändler die Verbreiterung empfiehlt, der will Umsatz machen. - Und den macht er auch, wenn du jährlich einen neuen Satz Reifen benötigst. :D

@ roberto_r

Die 500,- Euro von deinem :) sind schon ok. Allein die "Richtige" Vermessung und Einstellung eines Luftfahrwerkes kostet ab 250,- Euro aufwärts und ist hier nach einer Verbreiterung auch Notwendig.

@ peso

Weiter so, gib deine Meinung bekannt, selbst auf die Gefahr hin von den "neuen" Usern beschimpft zu werden, ein Phaeton ist kein Zirkuspferd - ich halte zu dir.

An alle anderen und speziell an die "neue" User und Phaetonfahrergeneration der "günstigen" 2003`er Drittbesitzer Einsteigermodelle. Im Phaetonforum ist man generell und auch jedem gegenüber Tolerant. Prinzipiell ist das Phaetonforum allerdings auch ein Forum mit Niveau. Das Niveau zeichnet sich nicht nur im gegenseitigen Umgang sondern vor allem auch in der Ausdrucksform und Rechtschreibung aus. Hier hat niemand es Nötig auf dicke Hose zu machen oder durch das Auto besser zu stehen. Unter anderem und gerade aus diesem Grund fahren wir Phaeton. Ihr müsst auch keinen Doktortitel haben oder Geschäftsführer sein um Akzeptanz zu bekommen. Akzeptanz kann man sich durch fachlich- und sachliche Beiträge hier im Forum erarbeiten . Um einen Beitrag zu 90% grammatisch Korrekt zu formulieren muss ich auch nicht den höchsten Bildungsstand voraussetzen. - Wer allerdings das Geld lieber für Tuning ausgibt als für den Stempel im Serviceheft um Mona vom Stehimbiss zu beeindrucken, der kann sich den grammatisch total misslungenen Thread was kostet das beim :) bitte sparen. Dann fahrt auch bitte direkt zu Euren Hinterhofselbsthilfewerkstatt-Tuner und verbaut Second Hand Teile aus gestohlenen Phaetons.

so filou00, jetzt bekomm ich wieder Haue und der Thread muss nach den ersten zwei Antworten geschlossen werden, :D:D:D

der "alten" und "neuen" Garde einen schönen Abend noch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Spurverbreiterung, ein paar Fragen...