ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Der 1.8 TFSI - Mängel-Thread (Steuerkette / Ölverbrauch / Kolben / Kolbenringe / Kühlmittel)

Der 1.8 TFSI - Mängel-Thread (Steuerkette / Ölverbrauch / Kolben / Kolbenringe / Kühlmittel)

Audi A3 8PA Sportback, Audi A3 8P
Themenstarteram 10. Juli 2015 um 17:54

Hallo,

in den letzten zwei Jahren häuften sich Threads im A3-Forum mit identischen Meldungen über hohen Ölverbrauch und Steuerkettenproblemen beim 1.8 TFSI CDAA (EA888). Die Probleme treten wohl erst nach höherer Laufleistung auf, insbesondere die Ölverbrauchsproblematik.

Dieser Thread soll als zentraler Thread alle zukünftigen Meldungen vereinen und verhindern, dass zig Parallelthreads nebeneinander existieren.

Beste Antwort im Thema
am 10. Juli 2015 um 19:18

Nachdem 2012 meine Steuerkette und 2014 meine Wasserpumpe fällig waren, sind jetzt wohl die Kolben durch. Auto kommt morgen in die Werkstatt. Ich werde berichten..

Ich bin mal gespannt wie lange es diesmal dauert bis mein Kulanzantrag abgelehnt wird. Da kauft man sich ein Auto einer "Premium-Marke", zahlt Premium-Preise und bekommt dafür 0 Service. Ich ärgere mich so kaputt dass ich wirklich jede Inspektion und jede Reparatur bei Audi hab machen lassen. Die Kohle hätte ich mir können sparen.

1172 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1172 Antworten

Zitat:

@GaxOely schrieb am 27. April 2019 um 20:54:27 Uhr:

Meiner ist gerade beim Überholen bei Wild Motoren. 3L auf 1000km und 90000km

Weißt du schon, was dich das insgesamt kosten wird?

Es werden ja breitere Abstreifringe eingesetzt, und Steuerkette + Spanner getauscht, so wie es hier beschrieben wird?

Kommt mir das nur so vor, oder treten alle Schäden immer so um die 100tkm auf? (+- 20tkm)

Ich frage, weil im Bekanntenkreis ein Auto fährt, um das ich mich auch noch kümmern soll, wo so ein Schrott von CDAA drin steckt.

Ich hätte nie das Auto gekauft, lieber nen Toyota oder Mazda/Hyundai genommen. Machen weniger Probleme.

Das hat weniger mit CDAA zu tun.

Das sind die Motoren EA-888 von Bj. 08 bis 12

Hey

Warum 100 Tkm ? Ist doch ein schönes alter? Frag mal VWAG, was die denken, WANN du dein Auto erneuern sollst! Rein zufällig nach 5 Jahren und da hat man eben 100 Tkm runter, wer viel fährt!

Ist natürlich zynisch.... passt aber!!!!!

Dieses NUR-Ringe tauschen, halte ich bei 100 Tkm für sehr zweifelhaft! Meiner hatte bei 120 Tkm erhebliches Spiel, in den Zylindern....da bringt das nix! Neue Original-Kolben gehen ehern schlecht, weil die haben die Kolben geändert, also Pleuel...

Bin kein Fachmann.... aber bei dem km-Stand einfach "nur" neue Ringe oder Kolben, halte ich für Fusch.... Sorry!

Gelängte Kette bei 60-100 Tsd. .... super gehalten.... ich hatte 43 Tkm! In der Garantie haben die dann eine neue IDENTISCHE Schrottkette eingebaut! Toll...nicht?

Bei mir ist es am Ende ein neuer Rumpfmotor zu 6 Riesen geworden + Einbau. Mein reparierter Motor zerflog nach 13 Tkm, nachdem ein neuer Kettensatz + Spanner reinkam. Ist über 3 Jahre her und noch immer Gerichtsanhänig!

Mit dem Ölverbrauch nimmt kaum jemand mehr diesen Motor, wie auch.... sehr teuer in wieder i.O. zu bekommen!

hier schwirren ganz groß, als Werbung neue reparierte Motoren ab 500€ rum..... da werden ja geile Teile sein!!!!

Mich hat es jedenfalls 4.500 + 6.100 + 1.500 € gekostet (da war der Audi noch 11.500€ wert!!!) und nun läuft der Rumpfmotor schon wieder fast 50.000km OHNE einen Tropfen Öl nachzufüllen!

Apropo..... ich nehme nur noch 5W40 und 15Tkm Wechseln!!!

Inzwischen ist natürlich noch mehr weggeflogen..... Klimakompressor: kpl. gerissen im Fliehkraftgetriebe.... trotz exakter Befüllung und Wartug.... z.B. ! usw. usf. ........ Aber, was soll es.... Geld auf dem Sparbuch bringt nix! Aktien.... war es zu wenig....! Also... immer was reinstecken...! Man lernt sein Auto viiiiel mehr Lieben, wenn man so horrende Summen im Nachhinein reinsteckt..... DAS ist echte Liebe!

Klar.... man fragt sich dann schon, an genau welchem Tag man eigentlich vergaß "Tschüß" zum Auto zu sagen......!

Nun fahren wir Beide, munter auf die 200 Tkm zu...... ICH verlaß mich auf das Auto und das Auto verläßt sich auf MICH..... eine eingeschworene Gemeinschaft, VIEL stärker als Liebe und alles was es gibt !

Mal noch ein Kompliment....so REPLAY! Mein Dank nochmal an alle Alteingesessenen hier: vor 4-5 Jahren waren sie alle ganz schlau hier und nannten mich einen Vollgas-Junkey, der seinen Motor zerwürgt hat.... selbstverschuldet .... logisch!

JETZT kommunizieren wir endlich auf Augenhöhe.... ein schönes Gefühl!

Gruß Rudi

Die Oelabstreifringe sind Ermessenssache.

Das kann von günstig bis teuer gehen.

Je nachdem ob neue Kolben rein müssen oder nicht.

Bj 10/2008

120.000 km auf dem Tacho, Ölverbrauch: 0L/1000km. Nur als Hinweis. Es muss nicht jeder Motor schlecht oder Schrott sein.

Gruss

Nö, der Motor war damals halt häufiger betroffen. Aber natürlich nicht generell und immer.

Zitat:

@damn3d schrieb am 27. April 2019 um 21:26:03 Uhr:

Zitat:

@GaxOely schrieb am 27. April 2019 um 20:54:27 Uhr:

Meiner ist gerade beim Überholen bei Wild Motoren. 3L auf 1000km und 90000km

Weißt du schon, was dich das insgesamt kosten wird?

Es werden ja breitere Abstreifringe eingesetzt, und Steuerkette + Spanner getauscht, so wie es hier beschrieben wird?

Ich habe noch kein Preis.

Zitat:

@species1982 schrieb am 28. April 2019 um 22:05:32 Uhr:

Bj 10/2008

120.000 km auf dem Tacho, Ölverbrauch: 0L/1000km. Nur als Hinweis. Es muss nicht jeder Motor schlecht oder Schrott sein.

Gruss

Hey

D A S ist genau das, was ich nicht ganz verstehe.....?! Ob ein Motor "hält" und wie lange, ist ja auch subjektiv. Fahrweise, Bedingungen, Öl, Ölwechsel usw. !

A B E R : Diese Kolben hatten nunmal die neue Erfindung, dass der 3. Ring/Ölabscheider nur 1,2mm hoch war, statt wie üblich 2mm! Das DANN, wiederum durch Fahrweise ein früherer oder späterer Överlust/Verbrauch einsetzt... ist wiederum sujektiv! Objektiv wurde gefuscht, eingespart.... ich denke mal, es waren Träume von besserer Effizienz des Motor (Reibungsverluste minimieren....)! Basta....

WIE nun ein solcher Motor, MIT diesen Ölabscheideringen nach 120 Tkm noch immer KEINEN Ölverlust hat....? DAS ist und bleibt mir ein Rätsel!

Ähnliches im Fall Steuerkette! Ich habe sie vor mir liegen sehen, also die Originale! Ein "Wunderwerk" ! Sah aus wie eine etwas festere Fahrradkette, im Ernst! Ich habe die Bilder irgendwo auf dem PC vergraben, finde ich nicht mehr. Ein Bild: Alte und Neue Kette, nebeneinander! Die Neue besteht aus mehrfachen Plättchen hinter/nebeneinander und dichten Segmenten.... sieht absolut solide aus und wird es auch sein. Das Original.... lks und rechts ein Plättchen, eine Rolle dazwischen... gut ist!

DAS die sich längt, irgendwann.... das kann sogar ein Laie erahnen!

Die Schäden, mit den gebrochenen Kettenspanner haben ja tw. damit was zu tun, wenn sich eine Kette längt.

SICHER... auch hier gibt es den Subjektiven Faktor! Setzt man sich in das Auto, Zündschlüssel rumdrehen und Gas und ab geht es...... kann die Ölpumpe überhaupt noch keinen Druck aufbauen und den Kettenspanner vollständig unter Druck setzen.... nur als Bsp.!

Trotzdem bleibt auch hier der Mangel, der Werkseitig so über lange Jahre eingebaut wurde und wie bei mir, als Garantie nochmals eingebaut wird....!

Nochmal zu der "Kolbenring-Reparatur"?! Ich habe mal einen Beitrag gesehen, da hat so ein witziger KfZ-Fritze alle Kolben nachgefräst! DAS muß man ja, wenn man die neuen 2mm-Ringe einbauen will! Was soll denn d e r Irrsinn? Soll das halten??? DAVON soll der Ölverbrauch beseitigt werden? Diese Ringe schließen dann ordentlich mit den Kolbenlaufflächen ab.... über 10 tausende Kilometer????? Nee.... glaube ich nicht..... weil die Laufflächen inzwischen auch gelitten haben können, weil sich auch die Kolben angepasst haben im Zylinder, weil die Kolben evt. schon ein Spiel haben..... ???? Dutzende Mal ein EVENTUELL!

Seit Dutzenden Jahrzehnten hat der Fachmann für sowas Übermaßkolben, Nachhohnen, Aufbohren, neue Zylinderlaufbuchsen etc. im Angebot.... wird auch so bei Nutzfahrzeugen gemacht!

KANN mir Jemand folgen??????????

Gruß Rudi

 

"Voraussetzung dafür ist, dass die Zylinderlaufflächen unbeschädigt sind, was bisher immer der Fall war."

Zitat:

@rollofi schrieb am 29. April 2019 um 19:01:36 Uhr:

 

Hey

D A S ist genau das, was ich nicht ganz verstehe.....?! Ob ein Motor "hält" und wie lange, ist ja auch subjektiv. Fahrweise, Bedingungen, Öl, Ölwechsel usw. !

Was willst du uns damit sagen? Das andere Motoren ewig halten?

A B E R : Diese Kolben hatten nunmal die neue Erfindung, dass der 3. Ring/Ölabscheider nur 1,2mm hoch war, statt wie üblich 2mm! Das DANN, wiederum durch Fahrweise ein früherer oder späterer Överlust/Verbrauch einsetzt... ist wiederum sujektiv! Objektiv wurde gefuscht, eingespart.... ich denke mal, es waren Träume von besserer Effizienz des Motor (Reibungsverluste minimieren....)! Basta....

Ja, das war es vielleicht. Klar will jeder Hersteller effizent sein. VW/Audi hat ein paar kleine Fehler gemacht. Jeder macht Fehler. Oder willst du sagen das du keine machst?

WIE nun ein solcher Motor, MIT diesen Ölabscheideringen nach 120 Tkm noch immer KEINEN Ölverlust hat....? DAS ist und bleibt mir ein Rätsel!

Lassen wir das so stehen, egal was ich hier schreibe, du ziehst es ins negative.

Ähnliches im Fall Steuerkette! Ich habe sie vor mir liegen sehen, also die Originale! Ein "Wunderwerk" ! Sah aus wie eine etwas festere Fahrradkette, im Ernst! Ich habe die Bilder irgendwo auf dem PC vergraben, finde ich nicht mehr. Ein Bild: Alte und Neue Kette, nebeneinander! Die Neue besteht aus mehrfachen Plättchen hinter/nebeneinander und dichten Segmenten.... sieht absolut solide aus und wird es auch sein. Das Original.... lks und rechts ein Plättchen, eine Rolle dazwischen... gut ist!

DAS die sich längt, irgendwann.... das kann sogar ein Laie erahnen!

Jede Kette längt sich mit der Zeit, auch die ultimative Kette, die der Topingenieur erfunden hat, längt sich. Das nennt man Physik. ;)

Die Schäden, mit den gebrochenen Kettenspanner haben ja tw. damit was zu tun, wenn sich eine Kette längt.

SICHER... auch hier gibt es den Subjektiven Faktor! Setzt man sich in das Auto, Zündschlüssel rumdrehen und Gas und ab geht es...... kann die Ölpumpe überhaupt noch keinen Druck aufbauen und den Kettenspanner vollständig unter Druck setzen.... nur als Bsp.!

Das sind Fahrer, die ein Auto als Gebrauchsgegenstand sehen. Ich im übrigen nicht.

Trotzdem bleibt auch hier der Mangel, der Werkseitig so über lange Jahre eingebaut wurde und wie bei mir, als Garantie nochmals eingebaut wird....!

Das stimmt, aber wenn der Mangel erst nach ein paar Jahren auftritt, was soll man da noch schönigen?

Nochmal zu der "Kolbenring-Reparatur"?! Ich habe mal einen Beitrag gesehen, da hat so ein witziger KfZ-Fritze alle Kolben nachgefräst! DAS muß man ja, wenn man die neuen 2mm-Ringe einbauen will! Was soll denn d e r Irrsinn? Soll das halten??? DAVON soll der Ölverbrauch beseitigt werden? Diese Ringe schließen dann ordentlich mit den Kolbenlaufflächen ab.... über 10 tausende Kilometer????? Nee.... glaube ich nicht..... weil die Laufflächen inzwischen auch gelitten haben können, weil sich auch die Kolben angepasst haben im Zylinder, weil die Kolben evt. schon ein Spiel haben..... ???? Dutzende Mal ein EVENTUELL!

Freiberufler?

Seit Dutzenden Jahrzehnten hat der Fachmann für sowas Übermaßkolben, Nachhohnen, Aufbohren, neue Zylinderlaufbuchsen etc. im Angebot.... wird auch so bei Nutzfahrzeugen gemacht!

Genau, Fachmann. So nennen sich heutzutage einige....... leider

KANN mir Jemand folgen??????????

Gruß Rudi

Ich habe aufmerksam deine Beiträge verfolgt und bin persönlich zu der Meinung gekommen, das du diesen Thread oder den Inhalt immer ins negative stellst. Kannst du mir folgen????

Gruss

 

Ich habe aufmerksam deine Beiträge verfolgt und bin persönlich zu der Meinung gekommen, das du diesen Thread oder den Inhalt immer ins negative stellst. Kannst du mir folgen????

DA fällt mir nix mehr ein....... du scheinst ja wirklich ein ganz Schlauer zu sein!!!!

Du bist anscheinend auch so einer, wie sie heute Mode sind - Schwarz und Weiß.... dazwischen gibt es bei dir/euch nix!

Schon mal was von Realismus = Realität gehört..... die liegt irgendwo dazwischen.

Leute wie du entscheiden nur zwischen zwei Aggregatzuständen ---- Positiv oder Negativ....!

O.K. ---- mach mal wie du willst!

Eventuell lernst auch du noch was Realismus ist!

 

Rudi

P.S. - Ende der Debatte -

Zitat:

@rollofi schrieb am 2. Mai 2019 um 20:22:39 Uhr:

DA fällt mir nix mehr ein....... du scheinst ja wirklich ein ganz Schlauer zu sein!!!!

Du scheinst mich ja zu kennen.

Du bist anscheinend auch so einer, wie sie heute Mode sind - Schwarz und Weiß.... dazwischen gibt es bei dir/euch nix!

Glaub mir, (oder nicht) ist nicht so.

Schon mal was von Realismus = Realität gehört..... die liegt irgendwo dazwischen.

Leute wie du entscheiden nur zwischen zwei Aggregatzuständen ---- Positiv oder Negativ....!

Jetzt scheinst du der ganz Schlaue zu sein. Du kennst anscheinend jeden Menschen persönlich.

Ich könnte jetzt nochwas zu den Thema "negativ" schreiben, aber ich lass mich nicht auf das Niveau herab.

O.K. ---- mach mal wie du willst!

Eventuell lernst auch du noch was Realismus ist!

Ja, jeden früh wenn mein Wecker klingelt und mich aus meiner Traumwelt holt.

Rudi

P.S. - Ende der Debatte -

Lassen wir es so stehen. Du hast deine Meinung zu dem Thema, ich meine.

Du musst auch nicht persönlich werden, nur so als kleiner Tipp.

Gruss

Fehler macht jeder Hersteller. Was in der Theorie wunderbar klappt und auf dem Prüfstand funktioniert, geht oft in die Hose. Das liegt an geringeren Prüfzyklen und an vielen anderen Dingen.

Das seh ich auch locker. Aber das Aussitzen auf Kosten der Kunden nicht. Der Kunde hat in Deutschland wenig Rechte und ist der Politik der Hersteller ausgeliefert. Siehe Dieselgate.

PS: Obwohl ich die Debatte in ihrer Form für Müll halte, darf der Kunde nicht der gelackmeierte sein.

Hier mal ein Video zu unseren Motoren

https://www.youtube.com/watch?v=lj2I0AJ6ujc

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Der 1.8 TFSI - Mängel-Thread (Steuerkette / Ölverbrauch / Kolben / Kolbenringe / Kühlmittel)