ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Audi A3 2.0TFSI 8P - Braucht 40km um warm zu werden

Audi A3 2.0TFSI 8P - Braucht 40km um warm zu werden

Audi A3 8P
Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 11:17

Hallo leute,

mein Audi a3 8p 2.0tfsi wird zurzeit sehr langsam warm.

Wir haben zurzeit so 2-3 Grad Temperatur.

Ich fahr jeden Tag 20km Autobahn zur Arbeit. Da schafft er es nicht auf 90 Grad zu kommen.

Wenn ich zu meinen Eltern fahre 40km Autobahn dann kommt er endlich auf 90grad und kann das dann auch halten also auch wenn ich dann wenig Drehzahl fahre oder das Auto steht fehlt die Temperatur nicht unter 90grad.

Aber warum braucht er so lange? Ich hatte davor einen Diesel der war 4 mal schneller warm und man sagt ja Benziner werden schneller warm :-(

Bitte um Hilfe. Danke!

 

Ähnliche Themen
16 Antworten

Vielleicht schließt das Thermostat nicht mehr vollständig und daher ist in der Warmlaufphase der große Kreislauf auch teilweise offen.

40 km ist schon zu lange um warm zu werden.

Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 13:10

Ich hab ihn ausgelesen aber kein Fehler hinterlegt. Müsste aber die Temperatur dann nicht wieder fallen wenn das Auto nur steht...

Aufheizen verbraucht mehr Energie als warmhalten.

Vielleicht ist's Grad so viel dass er lang braucht um warm zu werden.

Geht Auslesen vom Thermostat überhaupt?

Thermostat kaputt. Muss nen neues rein. Hatte ich auch vor kurzem.

Und nein, das kann man nicht auslesen. Nur die Wassertemperatur.

Gruss

Die effektive Wassertemperatur ,was die Anzeige zeigt ist im Normalfall nur Quark.

Der Motor hat bei Teillast etwa eine Temp. von 110°,bei Vollast kann sie sinken bis auf ca.80°.

Das ist aber so gewollt,weil im Teillastbetrieb mit der hohen Temp.Kraftstoff gespart wird und im Vollastbetrieb Leistung vom Motor verlangt wird die im Endeffekt die Temp. ein gewisses Mass wieder erhöht.

Dieser Vorgang ist aber an der Anzeige nicht nach zu vollziehen ,da die Anzeige wie festgenagelt auf 90° stehen bleibt.

Anzeigedämpfung nennt sich das,was immer das auch bringen soll.

Ansonsten kannste davon ausgehen,das dass Teil im Eimer ist.

Damit nicht jeder 3. Kunde in die Werkstatt kommt, und meint: "Mein Auto wird zu warm" oder "Mein Kühlwasser wird schnell wieder kalt, da ist doch was kaputt" oder oder oder.....

Gruss

Genau das halte ich für ein vorgeschobenes Argument,um den Kunden für dumm zu verkaufen.

Wenn das dem Kunden ,wo jeder Verkäufer zu in der Lage sein sollte,beim Kauf einmal erklärt wird,hat sich das damit erledigt.

Und je mehr davon wissen ,wird es hinterher zum Selbstläufer.

Sprichst du von Kühlmittel- oder Öltemperatur? Welches Baujahr?

Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 8:50

Kühlmittel. Ich war über Weihnacht im Ausland da ist mir auf der heimfahrt aufgefallen das auch wenn er auf 90 grad temp war und ich dann einen großen Berg runtergefahren bin ohne das Gas zu betätigen da ist die Temp auf 75grad gefallen. Mir ist auch aufgefallen das er ziemlich schnell warm wird wenn die Heizung ausgeschaltet ist, schalte ich die Heizung jedoch wieder ein fällt die Temp wieder um einige grade. Wie ich dann 1std Autobahn gefahren bin und er ordentlich warm wurde ist die Temp dann nicht mehr gefallen auch wenn ich gestanden bin war der zeige auf 90. Es waren um die 1-2 grad Außentemp.

Ich habe das Auto 6 Monate der Vorbesitzer meinte er hat den Thermostat 2016 gewechselt :-(

Wenn du die Heizung anmachst wird die Wärme vom Kühlmittel im Wärmetauscher abgenommen, das ist also völlig normal. Je stärker du die Heizung aufdrehst, desto mehr Wärme nimmst du aus dem Kühlmittel.

Auch dass die Kühlmitteltemp fällt bei bergab ist völlig normal bei den derzeitigen Temperaturen. Wo soll die Wärme denn herkommen wenn du kein Gas/keine Energie mehr gibst?

 

Solange der Motor bei konstanter belastung auf 90grad kommt ist alles gut, und das tut er auf der Autobahn ja scheinbar.

So ist halt der Winter.

Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 10:43

Alles klar dann werde ich noch nichts unternehmen. Im Sommer war ja alles super. Danke!

Das ist ein Benziner ,kein Diesel.

Dazu noch ein Direkteinspritzer Benziner ,das heisst das er im Sparmodus mager verbrennt ,dementsprechend heisser wird als der Ansaugeinspritzer.

Themenstarteram 29. Dezember 2017 um 8:17

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 28. Dezember 2017 um 13:14:05 Uhr:

Das ist ein Benziner ,kein Diesel.

Dazu noch ein Direkteinspritzer Benziner ,das heisst das er im Sparmodus mager verbrennt ,dementsprechend heisser wird als der Ansaugeinspritzer.

Heißt das jetzt das es nicht passt wie es ist?

Ich hätte noch eine Frage:

Die Kühlflüssigkeit wird ja langsamer warm wenn die Heizung an ist. Wie schaut es aber mit dem Motoröl aus das ist mir nämlich wichtiger wie die Kühlflüssigkeit. Wird das Öl gleich schnell warm egal ob Heizung an oder nicht? Habe leider keine Öl-Temp anzeige :-(

 

Zitat:

@-A3-8P- schrieb am 28. Dezember 2017 um 08:50:55 Uhr:

Kühlmittel. Ich war über Weihnacht im Ausland da ist mir auf der heimfahrt aufgefallen das auch wenn er auf 90 grad temp war und ich dann einen großen Berg runtergefahren bin ohne das Gas zu betätigen da ist die Temp auf 75grad gefallen. Mir ist auch aufgefallen das er ziemlich schnell warm wird wenn die Heizung ausgeschaltet ist, schalte ich die Heizung jedoch wieder ein fällt die Temp wieder um einige grade. Wie ich dann 1std Autobahn gefahren bin und er ordentlich warm wurde ist die Temp dann nicht mehr gefallen auch wenn ich gestanden bin war der zeige auf 90. Es waren um die 1-2 grad Außentemp.

Ich habe das Auto 6 Monate der Vorbesitzer meinte er hat den Thermostat 2016 gewechselt :-(

So, und nun verunsichere ich dich. Bei meinem früheren 8N war irgendwann das Thermostat kaputt. Das äußerte sich darin, dass der Kühlmittelzeiger bei warmen Motor bei einem Gefälle von ca. 8-10% über 3 km die 90°-Marke verließ und in Richtung 75°C wanderte. Die Strecke fuhr ich schon vier Jahre mit dem Auto und noch nie fiel der Zeiger unter 90°C. Damals habe ich das Thermostat tauschen lassen und - egal wie kalt die Folgewinter wurden - die Kühlmittelanzeige blieb wieder bei den Schein-90°C.

Aber: Falls du in den Alpen warst, kann es sein, dass tatsächlich die Kühlmitteltemperatur bei langen Bergabstrecken fällt. In meinem Fall war es nur eine kurze Strecke, bei der früher nie der Kühlmittelzeiger die 90°C verlassen hat, daher war mir klar, das etwas nicht stimmen musste.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Audi A3 2.0TFSI 8P - Braucht 40km um warm zu werden