ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Bremsen Hersteller

Bremsen Hersteller

BMW 3er F30
Themenstarteram 27. Mai 2020 um 12:57

Ich weiß das dass Thema beim E90 schon eine Milliarden mal durchgekaut ist, aber ich finde kaum Themen zum Hersteller für den F30. Bremsen stehen vorne an und ich tendiere zu ATE weil ich die schon immer fahre. Jetzt die eigentliche Frage: Kann man Brembo oder Zimmermann auch Montieren ? Ich habe gesehen das die normalen sätze günstiger sind. Wir reden hier nicht von geschlitzten oder gelochten. Zu meinem Fahrstil: Ich fahre 140 km in der Woche zur Arbeit ( gesamt ) und alle 2 Monate mal auf die AB. Der 335xi steht sonst das ganze Wochenende im Carport da wir einen kleinwagen zum einkaufen nehmen. Jahres Kilometer liegt irgendwo bei 8000 im Jahr. Der Grund auch wiso ich meinen Diesel abgegeben hatte

Beste Antwort im Thema

Ich habe hinten Ate-Scheiben mit normalen Ate-Belägen montiert und Vorne Ate-Scheiben mit Ate-Ceramicbelägen montiert, kann nur positives berichten. Gute Bremsleistung, kein Quietschen oder sonstiges.

Der einzige Unterschied zu den Original teilen war, das diese viel mehr abrieb(Bremsstaub) erzeugt haben :)

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

@Dr.Bart schrieb am 28. Mai 2020 um 18:54:37 Uhr:

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 28. Mai 2020 um 09:29:04 Uhr:

…weil wir‘s im Parallelthread deswegen hatten, hier die Bilder der Abnutzung nach zwei Jahren:

Ich hatte im letzten Jahr bei unserem 335D hinten Brembo Scheiben und Beläge eingebaut. Funktionieren einwandfrei, ebenso reichen die Beläge bis zum äußersten Scheibenrand.

Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob wir die gleiche Bremsanlage hinten haben.

Wenn es dir helfen sollte, dann würde ich die Rechnung suchen und dir die Teilenummer mitteilen.

Danke dir. Der 335d sollte dieselbe Standardbremse an der HA haben. Brembo-Teilenummer war bei mir die P 06 72. ich bin mal gespannt was bei dir herauskommt, also gerne.

 

VG

Chris

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG

Habe die Rechnungen gefunden.

Es sind folgende Brembo Teile verbaut worden:

Bremsscheibe Hinterachse Brembo 09.C117.11

Bremsbeläge Brembo P06072

Die hattest du auch auf deiner Liste. Ich kann mir die Sache nur so erklären, dass bei deiner Lieferung irgendwas schief gegangen ist. Vielleicht richtige Teile bestellt und falsche geliefert bekommen.

Die Bremsbeläge haben vielleicht die Nummern aufgedruckt, so dass du das noch mal checken kannst.

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 28. Mai 2020 um 23:06:08 Uhr:

Zitat:

@Dr.Bart schrieb am 28. Mai 2020 um 18:54:37 Uhr:

 

Ich hatte im letzten Jahr bei unserem 335D hinten Brembo Scheiben und Beläge eingebaut. Funktionieren einwandfrei, ebenso reichen die Beläge bis zum äußersten Scheibenrand.

Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob wir die gleiche Bremsanlage hinten haben.

Wenn es dir helfen sollte, dann würde ich die Rechnung suchen und dir die Teilenummer mitteilen.

Danke dir. Der 335d sollte dieselbe Standardbremse an der HA haben. Brembo-Teilenummer war bei mir die P 06 72. ich bin mal gespannt was bei dir herauskommt, also gerne.

VG

Chris

Danke dir @Dr.Bart

Das werde ich mal machen, dass ich einen Sattel mal herunter nehme und mal auf die Beläge schaue. Bin mir nur sehr sicher, dass ich die Teile vorab abgeglichen habe - deswegen habe ich diese ja auf der Rechnung abgehakt.

Vielleicht sind die Beläge wirklich falsch kommissioniert worden...

Wo bestellt ihr die Bremsenteile, egal ob jetzt ATE oder auch Brembo. Bei mir ist in 11000 km auch die Bremse fällig. Muss mich da so langsam mal umschauen.

Danke

Ich bestelle immer da, wo sie zu dem Zeitpunkt am billigsten sind. Allerdings nur bei namhaften Versendern.

Wenn ich Zeit habe, dann recherchiere ich die Preise. Ansonsten gucke ich über teilehaber.de

Bei manchen Versendern wartet man auch schon mal über ne Woche. Wer es also eilig hat, für den ist der Teilehändler um die Ecke durchaus eine Alternative. Der liefert meist am selben oder spätestens am nächsten Tag.

Da hat jeder seine Präferenzen.

Zitat:

@passatsucher schrieb am 29. Mai 2020 um 22:31:01 Uhr:

Wo bestellt ihr die Bremsenteile, egal ob jetzt ATE oder auch Brembo. Bei mir ist in 11000 km auch die Bremse fällig. Muss mich da so langsam mal umschauen.

Danke

Zitat:

@passatsucher schrieb am 29. Mai 2020 um 22:31:01 Uhr:

Wo bestellt ihr die Bremsenteile, egal ob jetzt ATE oder auch Brembo. Bei mir ist in 11000 km auch die Bremse fällig. Muss mich da so langsam mal umschauen.

Danke

Kfzteile24.de

Motointegrator

Zitat:

@B-OO schrieb am 28. Mai 2020 um 00:16:53 Uhr:

Zitat:

@hansi2004 schrieb am 27. Mai 2020 um 23:04:35 Uhr:

 

Kann ja sein.

Produktionsfehler gibts überall.

Doch oben wurde pauschal ausgesagt, dass ATE nix taugen und quietschen. Und solche Aussage ist einfach Unsinn.

Millionen Auto fahren mit ATE-Belägen. Und alle quietschen? Blödsinn.

Du ich weiß nicht wie oft du in deinem Leben Bremsen gewechselt hast aber Ate Bremsen sowie Scheiben taugen NICHTS!!! Ate Scheiben bei regen einmal stark gebremst und schon waren diese hinüber und mit Brembo Dauer Vollbremsung bisher kein Schlag in der Scheibe auch bei regen. Deswegen ist bei mir die Marke tabu.

Selten solchen M gelesen !

Natürlich ist BREMBO ein top Hersteller; doch auch ATE liefert gutes Material.

Was der User hier behauptet, entbehrt jeder Sachlichkeit und Ahnung!

Brembo und ATE sind von der Qualität finde ich gleich. Jeder hat seine Präferenzen, ich PERSÖNLICH finde ATE besser. Jedem das seine :D

Ich fahre eben ATE und bin äußerst zufrieden.

Ich habe bis jetzt mit Brembo immer bessere Erfahrungen als mit ATE gemacht. Brembo ist ein italenisches Produkt und wird wohl hier nicht allen passen...

Ich liebe italienische Produkte!

 

Wie kommen solche Schlussfolgerungen eigentlich zustande?

 

Ich hege auch nichts gegen Brembo. Brembo ist in meinen Augen der fähigste Bremsenhersteller.

Aber man muss sachlich festhalten, dass er bei meinen Teilen Murks gebaut hat oder hat bauen lassen. Ich hatte schon geschrieben, dass ich eher vermute, dass die einfachen Bremsen eher zur Sortimentsabrundung beitragen und deshalb vielleicht stiefmütterlich geführt werden.

 

Ich wünschte, ich hätte niemals schlechte Erfahrungen mit Brembo machen müssen, aber wir sind hier nicht bei Wünsch-dir-was sondern bei So-ist-es.

Habe bis vor gut halbem Jahr ausschließlich bei Aftarmarket-Bremsen ATE verbaut und bin so weit zufrieden. Auf dem Moto "nimm ATE, kann nichts schief gehen". Wo ich bei ATE enttäuscht bin, sind die Power-Disc mit Ceramik-Klötzen. Habe diese beim Kollegen verbaut. Dieser war gleich von der Bremsleistung und Geräuschkulisse enttäuscht. Zusätzlich haben die Scheiben auf der Bremsfläche eine Art Belag bekommen und die Bremsleistung lies zusätzlich nach. Also Ceramik raus, Standard rein.

Was mich dann zu Brembo bewegt hat, ist in erster Linie die Optik der Beschichtung und überwiegend pos. Erfahrungen aus den Bewertungen. Also bei unserem E81-118d im Oktober 2019 die Standard-Brembo zu einem Preis von 75€ aus England (Scheiben und Klötze) geordert und montiert. Top Bremsleistung, top Rostschutz, auch nach dem Winter und 5tkm. Siehe Bild E81.

Da bei meinem, nach nun 100tkm, die Scheiben und Klötze rundum fällig waren, habe ich mich überall umgeschaut. Original BMW Standard 550€+, Brembo Xtra 365€. sollten die nicht gut sein, schmeiße ich die raus. Bis lang, nach einem Monat und 2tkm, Bremsungen auch aus 220km/h, alles noch i.O. Einzig die versprochene "weniger Bremsstaubwirkung" lässt auf sich warten.

Finde die Anthrazitbeschichtung passt auch besser zu meinen grauen Felgen, als die Standartsilberbeschichtung.

Zu den Klotzmaßen: Die Brembos sind vorne wie hinten ca. 1,5-2mm kleiner, leider. Aber so extrem, wie bei ChrisH1978, ist es nicht. Halte ich noch für vertretbar.

PS: meine originale Bremsscheiben waren auch nach 100tkm. noch nicht stark verrostet!

Brembo-xtra-hinten
Brembo-xtra-vorne
Brembo-x-tra-vorne
+2

Ins Klo greifen kann man heute immer, auch bei einem Markenhersteller. Die Gefahr ist hier aber wohl deutlich geringer, Produktfälschungen mal außen vor. Nach eingehender Recherche gibt es auch bei Bremsen keine Wirkubg ohne Nebenwirkung, speziell spreche icj hier z. B. von den ATE Ceramic-Belägen. Ein deutlich reduziertes Bremsstaubaufkommen geht mit einer höheren Problematik von Tragbildprobelme einher, aufgrund der niedrigeren Abrasivität der Ceramic-Beläge. So ist es nun mal. Ich werde das bei mir weiter genau beobachten.

Zitat:

@WHammi schrieb am 31. Mai 2020 um 10:29:08 Uhr:

Wo ich bei ATE enttäuscht bin, sind die Power-Disc mit Ceramik-Klötzen. Habe diese beim Kollegen verbaut. Dieser war gleich von der Bremsleistung und Geräuschkulisse enttäuscht. Zusätzlich haben die Scheiben auf der Bremsfläche eine Art Belag bekommen und die Bremsleistung lies zusätzlich nach. Also Ceramik raus, Standard rein.

ATE empfiehlt übrigens, dass die Ceramic Beläge nicht in Kombination mit gelocht / geschlitzten Scheiben verbaut werden sollten!

 

https://www.ate.de/.../

Zitat:

ATE empfiehlt übrigens, dass die Ceramic Beläge nicht in Kombination mit gelocht / geschlitzten Scheiben verbaut werden sollten!

https://www.ate.de/.../

ja, ich weiß, auch mein Kollege wusste es. Aber durch die zahlreiche pos. Berichte von Leuten, die behaupten, "alles gut", wollte er die Komi.

Deine Antwort
Ähnliche Themen