ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Metallisches "Klacken" beim ersten Bremsen im Rückwärtsgang - Antriebswelle?

Metallisches "Klacken" beim ersten Bremsen im Rückwärtsgang - Antriebswelle?

BMW 3er F31, BMW 3er F30
Themenstarteram 29. Juli 2018 um 17:13

Hallo Zusammen,

seit ein paar Monaten bin ich ein stolzer Besitzer vom 330d xdrive mit M-Paket und Sportautomatik. Der Wagen ist 2014 Baujahr und hat knapp 150.000km gelaufen.

Seit der letzten Woche ist mir folgendes aufgefallen:

Ich schalte das Auto in "D" und fahre geradeaus. Danach bremse ich ab und schalte den Wagen in "R", fahre kurz zurück und sobald ich die Bremse trette macht es ein metallisches "Klong" Geräusch. Es kommt gefühlt von der Vorderachse. Nach weiterem Zurücksetzen kommt es nicht mehr. Nur nachdem ich wieder in "D" schalte und danach wieder in "R" kommt es wieder. Je heißer der Wagen, d.h. je mehr ich gefahren bin, desto deutlicher hört man es. Ich denke, dass die Temperaturen aktuell auch eine Rolle gespielt haben.

Ich war mit meinem Problem bereits beim BMW. Sie schließen die Bremsen aus, da diese recht neu sind (vorne ca. 2 Monate und hinten 8 Monate alt - Original BMW). Der Techniker tippte auf die Antriebswelle. Habe jetzt einen Termin in der Werkstatt ausgemacht. Da ich noch 24 Monte Premium Select Garantie habe, möchte ich diese unbedingt nutzen.

Hattet Ihr schon mal das Problem? Ich hätte eher auf die Bremse getippt! Würde gerne teure Ausbau-und Einbauarbeiten vermeiden wenn es sich um ein harmloses Problem handelt.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

Beste Grüße

Andre

Ähnliche Themen
21 Antworten

...das hatte ich mal in Antwort auf einen ähnlichen Post geschrieben:

"...die Bremsbeläge haben in ihren Führungen am Bremssattel etwas Luft, um - trotz stärkerer Wärmeausdehnung als der Bremssattel - im Betrieb freigängig zu bleiben.

Nach dem Abstellen "kleben" sie schonmal an den Scheiben.

Wenn man vorwärts abstellt, heißt das, die Beläge sind am - in Drehrichtung - vorderen Anschlag der Führungen.

Bewegt man den Wagen morgens dann rückwärts, werden die "klebenden" Beläge von den Scheiben mitgenommen und schlagen am entgegengesetzten Anschlag an.

Im kalten Zustand ist der Luftspalt natürlich am größten.

Das Klacken kann man dadurch provozieren, dass man im Stand auf die Bremse tritt und das Lenkrad hin und her bewegt.

Beim Lenken rollen die Räder nämlich etwas vor und zurück und nehmen die anhaftenden Beläge mit, die dann abwechselnd anschlagen.

Wenn es an einerm Rad besonders prononciert ist, ist dort der Luftspalt eben etwas größer als an den anderen.

Es wäre höchstens zu prüfen, ob an den betreffenden Belägen eventuell ein Bremsbelagblech fehlt."

Maxmosley hat ziemlich sicher Recht, sind die Bremsbeläge. Problem hatten/haben wir auch (335dXdrive F31 und 330ixDrive F36). Wenn die Bremsen älter werden setzt sich dieser Luftspalt mit Belagsabrieb und sonstigem Schmodder zu, dann ist es weg. War beim F31 anfangs ganz nervig, wurde aber wie vom ? prognostiziert nach ein paar tausend Kilometer immer weniger, bis zum Belagswechsel dann war es wieder vorübergehend da. Unsere Autos mit Sportbremse (440ixDrive und M240ixDrive) machen das komischerweise nicht, nur die mit Serienbremsanlage.

Wenn es immer reproduzierbar ist, such Dir einen Kumpel welcher sich an alle vier Seiten stellt, wenn Du rückwärts fährst. Steht man daneben muss man es genau hören können ob es vor der Bremse kommt oder vor woanders.

Es kann auch die Handbremse sein. Und die elektrische Bremse macht auch was sie will.

Eine anderer Test wäre die Bremse gut wässern und checken was dann passiert.

1x Klock und Antriebswelle ist mir gerade nicht recht logisch. Sind dort Gelenke ausgeschlagen müsste man das bei jedem Gaswechsel hören.

Themenstarteram 29. Juli 2018 um 20:39

Vielen Dank für Eure Antworten!

War gerade am Auto und habe es, wie oben beschrieben, versucht im Stand das Geräusch zu reproduzieren. Leider hörte man das Klacken bei betätigter Bremse und dem hin-und her des Lenkrands nicht.

Was mir noch auffällt ist, dass das Klacken laut wird nachdem ich etwas gefahren bin. Wenn das Auto kalt ist hört man es ganz leise, kaum wahrnehmbar. Dies ändert sich jedoch nachdem man etwas mehr gefahren ist. Dann ist es sehr deutlich wahrnehmbar.

...schreib mal, wenn ein Ergebnis vorliegt.

Hallo Andre,

wenn das Klackern vom Antriebsstrang kommt, ist es egal, wie die Räder abgebremst werden. Daher lasse das Fahrzeug mal rückwärts gegen eine Bordsteinkante rollen.

Da es ein xDrive ist, musst du den Test mit den Vorderädern wiederholen. Daher legst du 1 m hinter den Vorderrädern zwei Backsteine und lässt anschließend das Fahrzeug rückwärts gegen die Backsteine rollen.

Wenn das Klacken bei diesen beiden Test nicht auftritt, dann kommt das Klacken wohl von der Bremse.

Was vielleicht auch Infos liefern kann, indem du rückwärts fährst, die Automatik auf N schaltest und dann auf die Bremse latscht.

 

Gruß

Uwe

Hallo !

Ich habe haargenau das gleiche Problem !!!

Das Ploppen kommt meiner Meinung nach von der Vorderachse !

Meiner ist allerdings fast neu mit 3000 Km auf der Uhr. Und es ist kein xdrive und ein ganz normaler Sportline.

Hatte so ein Geräusch noch bei keinem anderen PKW den ich gefahren bin...

Kneifft mich mal, aber es gab viele (etliche) Probleme mit der Sportlenkung bzw. Lenkgetriebe.

 

Ja das ist bekannt !

Aber in m. Fall handelt es sich um die normale Lenkung !

Na toll... Bei meinem 330e habe ich das gleiche Problem, eigentlich schon von Anfang an, wurde aber mit der Zeit immer lauter (jetzt ca. 9000 km). Bei mir kommt's aber ziemlich eindeutig von der Hinterachse, bzw. hinten am Fahrzeug. Letzte Woche wurde das Getriebe getauscht, danach war das Problem lt. Werkstatt noch lauter (haben das Fahrzeug deshalb gar nicht raus gegeben). Nächste Woche werden jetzt zus. noch die "An- oder Abtriebswellen" getauscht... Bin dann mal gespannt ob das was hilft. Alles in Allem bin ich mit der Qualität meines F30 äußerst unzufrieden! Habe von F30 (BJ 2013) auf F30 (BJ 2018) gewechselt und bin enttäuscht. Innenraum klappert rund rum (wurde jetzt angeblich behoben, bin mal gespannt), Spaltmaß an Motorhaube rechts schief (ist "aktueller Serienstand und kann nicht repariert werden") und jetzt auch noch der Mist...

Kurzes Update: Tausch der An-/Abtriebswellen brachte keine merkliche Verbesserung, lt. Werkstatt. Bekomme mein Auto heute "klackend" zurück... Wahrscheinlich neuer Termin im September...

...bin gespannt!

Ich hatte das mal bei einem Audi. Ursache wahr wohl das ZMS. Nach Getriebeschaden (vermutlich Folge von defekten ZMS) inklusive Tausch des ZMS war das einmalige Klack bei Wechsel in R weg.

Ich habe dieses Geräusch bei meinem 330xd (Bj 2017, 7000km ) ebenfalls ab und zu (vor allem, wenn die kiste warrm ist)

Mein vorheriger 330xd (Bj2013) hatte dieses Geräusch auch nicht. Dieser hatte aber mal eine defekte Antriebswelle vorne rechts und das hörte sich komplett anders an. Für mich klingt das Ganze nach der Bremsanlage. Soweit ich weiß, wurde beim Facelift etwas an der Bremse geändert ( Halteklammer, Bremsbeläge...)

Vielleicht kommt das davon.....

Richtig beunruhigend finde ich das jetzt aber auch nicht, eher nervend.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Metallisches "Klacken" beim ersten Bremsen im Rückwärtsgang - Antriebswelle?