ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. batterie schwierichkeiten

batterie schwierichkeiten

Themenstarteram 13. März 2008 um 23:39

hallo,

 

heut morgen sprang mein auto nicht an, batterie war anscheinend leer. nach der starthilfe ging alles wieder problemlos. bin heute auch mal 30km wieder gefahren damit die batterie sich etwas auflädt, verbraucher habe ich bis auf licht alle ausgehabt. in den letzten tagen bin ich kaum gefahren nur kurzstrecke un letztes we hab ich halt beim autoputzen lange zeit meine anlage aufgedreht gehabt. vllt hat das ihr den rest gegeben. istz die batterie jetzt am arsch und muss ausgewechselt werden oder kann dies schon mal passieren? der wagen läuft jetzt aber wieder problemlos an.  PS: gestern abend ließ sich der wagen noch starten heut morgen komischerweiße nicht mehr. Seit der Starthilfe funktioniert übrigens meine endstufe vom Subwoofer nicht mehr warum weiß ich net, vllt ist die große Sicherung am Batterie + durchgebrannt. Wäre über antworten dankbar.

 

mfg

Ähnliche Themen
20 Antworten

Starthilfe wurde sicher falsch gegeben! Nie beide Kabel an der Batterie anklemmen! Immer die Masse am Motor oder an das Getriebe hängen. Dadurch wurde warscheinlich deine Endstufe gekillt. (Mit Glück hat die Sicherung den Geist aufgegeben, weil die Kondensatoren der Endstufe zu schnell zuviel Saft haben wollten!)

Wenn deine Batterie leer war, ein wenig fahren, damit sie etwas lädt! (Hast du ja gemacht!)

Aber dann einige Zeit vermeiden, die Batterie wieder zu stark zu entleeren! Die Batterie braucht einige Tage (bzw. einige hundert Kilometer) bis sie wieder richtig voll ist. Daher hast du die Batterie durch das Musik hören, ohne Motor, zu weit entladen. Dadurch ist deine Batterie zu lange zu tief entladen worden. Dies schädigt die Zellen der Batterie. (ggf. sieht man, dass die Zellen sich am Block ausbeulen!)

Defekte Zellen äussern sich meist dadurch, dass die Batterie sich selbst entlädt. Sprich: Wagen wird abgestellt und springt am nächsten Morgen nicht mehr an. Nach geben der Starthilfe läuft der Wagen erstmal. Wird der Wagen nur kurz abgestellt, reicht die Zeit nicht, dass die Batterie sich wieder soweit entlädt, dass der Wagen streikt. Erst wenn der Wagen länger steht (z.B. über Nacht oder die Arbeit über), springt er dann nicht wieder an...

Hier hilft wohl nur ein neuer Block! Wenn du jetzt eine kleine 45Ah drin hast, nimm eine Nummer größer! (so um 49-53Ah!) so hast du etwas Reserve für deine Anlage. (Eine Nummer größer verkraftet die LiMa ohne Probleme, wenn nicht nur Kurzstrecke gefahren wird!)

Bevor du den neunen Block einbaust, finde herraus was mit deiner Endstufe vom Sub ist! (Oder klemm sie ab!) Nicht das die dir die Batterie leer saugt, weil sie defekt ist!

MfG

Meine Erfahrung: Wenn die Batterien erstmal anfangen Zicken zu machen, ist das Ende absehbar. Lieber rausschmeissen und neue kaufen. Selbst die Baumarkt- und Verbrauchermarktbatterien haben eine gute Qualität.

Hallo

Dem kann ich wenig hinzufügen , ist schon alles perfekt beantwortet.

Aber es kann auch sein, dass die irrtümlich geglaubte WARTUNGSFREIE Batterie nur eine WARTUNGSARME Batterie ist,

und mit etwas Glück reicht hier auch das nachfüllen der Kammern mit destilieren Wasser. Batterie wieder aufladen und testen. Hat das nicht geflupt. Nun ja, dann geht nur noch NEU!!!

Gruß PT

Themenstarteram 14. März 2008 um 19:27

hallo leute,

 

es war tatsächlich die glassicherung in dem torpedo an der batterie durchgebrannt,von der starthilfe. das mein vater starthilfe falsch gegeben hat kann ich mir nich vorstellen der hat das in seinem leben schon hundert mal gemacht. jetzt hab ich ne neue sicherung reingedreht 40A, und der Condensator, Endstufe un Woofer arbeiten wieder. DAfür siond doch sicherungen da das bei einem kurzschluss nicht endstufe cap etc bechädigt werden oder? auf jeden fall bin ich gestern abend mal 30km gefahren, wagen springt jetzt auch wieder problemlos an. wie soll ich nun fortfahren? weiterhin ohne elektrischen verbraucher rumfahren oder kurzstrecke ganz vermeiden? bin nun halt mal ein kurzstreckenbomber. wie gut die batterie noch isdt weiß ich nicht, aber da bildet sich oben immer so weißws pulver wie koks *g* aber das hat sie schon gehabt seit ich den wagen habe.  soll ich mal dest. wasser nachfüllen??

Nimm die Batterie halt über Nacht mal raus und häng sie an ein Ladegerät, so verfügbar. Dann musst ned sinnlos Sprit verheizen nur um die Batterie ordentlich zu laden.

Und selbst das Ladegrät zu kaufen, ist bei den Spritpreisen heutzutage billiger...:mad:

Hallo die Batterie hat so Metallplatten innen drin die müssen immer bedeckt sein, wenn nicht kannste auch nix falsch machen dann verabschiedet sich die Batterie sowieso bald. Da sind min und max Makierungen dran.

Gruß PT

Themenstarteram 15. März 2008 um 12:16

werde heute mittag mal dest wasser reinfüllen bis zum anschlag. auto springt bis jetzt aber problemlos an 

Zitat:

Original geschrieben von Fiesta-Jens

werde heute mittag mal dest wasser reinfüllen bis zum anschlag. auto springt bis jetzt aber problemlos an 

du weist das das keine endlösung ist ? im endeffekt brauchst ne neue... vor allem weil du auch ne anlage hast....

da wenn mal die BLEIPLATTEN mal freigelegen sind sind sie schon etwas verbraucht das heist sie werden weniger und die batterie geht flöten

Themenstarteram 16. März 2008 um 15:30

ja das ist mir klar das ich um ne neue batterie nicht rum komme. was könnt ihr mir den für eine empfehlen? ich glaub ich hab immer noch die erste batterie drine. Motorcraft Batterien sollen angeblich sehr schlecht un zu teuer sein. Was ist eig die standardbatterie beim fofi? 36A oder 41A? Wie stark sollte meine neuen sein? wo bekomm ich sie her und was sollte sie kosten? Reichen 60€? Mein fahrprofil schaut so aus: unter der woche fahr ich manchmal gar net und gelegentlich paar km kurzstrecke. am wochenende wird er schon etwas mehr bewegt.

 

PS: Was ist beim Einbau der neuen Batterie zu berücksichtigen damit ich keine Probleme mit meinem Cap der anlage usw bekomme.  DA gibts doch so en komisches Licht wo man an cap halten muss um ihn leer zu ziehen??

 

gruß Jens

 

 

haben wir und sind sehr zufrieden:

http://cgi.ebay.de/...ameZWD1VQQ_trksidZp1638.m118.l1247QQcmdZViewItem

super auch für leute die anlagen im auto haben :D

Ich kauf immer die günstigste, die es im Baumarkt gibt.

Reicht für die normale Benutzung aus und hält i.d.r. einige Jahre.

Da lohnt sich eine Markenbatterie für 100€+ einfach nicht.

Themenstarteram 16. März 2008 um 18:27

Zitat:

Original geschrieben von Forddietunwas

Ich kauf immer die günstigste, die es im Baumarkt gibt.

Reicht für die normale Benutzung aus und hält i.d.r. einige Jahre.

 

Da lohnt sich eine Markenbatterie für 100€+ einfach nicht.

 

und welche leistung bzw stromstärke sollte sie haben?

Zitat:

Original geschrieben von Fiesta-Jens

 

und welche leistung bzw stromstärke sollte sie haben?

45AH und mind 380A Kaltstrom reicht aus für nen fiesta

ne größere passt in den kasten auch gar ned rein

Deine Antwort
Ähnliche Themen