ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Auto abgeschleppt und verwahrt

Auto abgeschleppt und verwahrt

Themenstarteram 5. März 2005 um 19:28

Moin Leute,

hab da mal ne allgemeine Frage zum Abschleppen und verwahren von Fahrzeugen die im Halteverbot standen.

Mir klinkt da immer etwas im Ohr, dass es irgendwie ein gerichtlichen Beschluss oder so gibt, dass wenn ich mein Auto aus der Verwahrstelle habholen will und nicht zahlen kann oder will, die mir mein Auto dennoch zurück gebenn müssen und mir dann ne Rechnung über den Betrag geben müssen den ich dann Überweisen muss.......

Was ist da wahres dran... oder hab ich mich da nur verhört? Wie sieht da im allgeimeine so die Rechtslage aus, gibt es hier einen der mich aufklären kann?

Danke schon mal im voraus

PS: bitte jetzt nicht kommen, von wegen dass man sich nicht im Halteverbot hinstellen soll oder so; mach ich auch nicht :-) und ich wurde auch noch nie abgeschleppt. Will nur mal generell infos darüber haben

Ähnliche Themen
15 Antworten

Re: Auto abgeschleppt und verwahrt

 

Zitat:

Original geschrieben von Augsburger_ing

Moin Leute,

hab da mal ne allgemeine Frage zum Abschleppen und verwahren von Fahrzeugen die im Halteverbot standen.

Mir klinkt da immer etwas im Ohr, dass es irgendwie ein gerichtlichen Beschluss oder so gibt, dass wenn ich mein Auto aus der Verwahrstelle habholen will und nicht zahlen kann oder will, die mir mein Auto dennoch zurück gebenn müssen und mir dann ne Rechnung über den Betrag geben müssen den ich dann Überweisen muss.......

Was ist da wahres dran... oder hab ich mich da nur verhört? Wie sieht da im allgeimeine so die Rechtslage aus, gibt es hier einen der mich aufklären kann?

Danke schon mal im voraus

PS: bitte jetzt nicht kommen, von wegen dass man sich nicht im Halteverbot hinstellen soll oder so; mach ich auch nicht :-) und ich wurde auch noch nie abgeschleppt. Will nur mal generell infos darüber haben

Mir ist das mal in Regensburg passiert.Ich wußte nicht ,wo mein Auto hingekommen war und rief bei der Polizei an.Die hat mir mitgeteilt,daß der Wagen abgeschleppt und auf einem speziellen Platz gebracht wurde.Da bin ich dann mit dem Taxi hingefahren und bin ins Auto gestiegen und heimgefahren.Nichts bezahlt.

Nach ein paar Tagen kamen die beiden Rechnungen,eine von der Stadt Regensburg und eine von der Abschleppfirma.

Das Geld habe ich dann irgend wann überwiesen.

Also ich wüßte gar nicht,warum das Auto verwahrt werden sollte,ich habe ja nichts verbrochen und die Rechnung kommt eh zu Dir,dann können sie bei Bedarf immer noch klagen.

Themenstarteram 5. März 2005 um 22:07

Re: Re: Auto abgeschleppt und verwahrt

 

Zitat:

Original geschrieben von Gerhard12

[...],daß der Wagen abgeschleppt und auf einem speziellen Platz gebracht wurde.Da bin ich dann mit dem Taxi hingefahren und bin ins Auto gestiegen und heimgefahren.Nichts bezahlt.

[...]

Moin,

war der wagen da auf einem extra abgesperrtem Gelände... wo du dann auch in so ein "Bezahlhäuschen" gehen musstes.. oder war das nur so ein öffentlicher Platz wo keiner da war und auch keine Schranke den Weg versperrt hat?

Re: Re: Re: Auto abgeschleppt und verwahrt

 

Zitat:

Original geschrieben von Augsburger_ing

Moin,

war der wagen da auf einem extra abgesperrtem Gelände... wo du dann auch in so ein "Bezahlhäuschen" gehen musstes.. oder war das nur so ein öffentlicher Platz wo keiner da war und auch keine Schranke den Weg versperrt hat?

Er war einfach auf der Straße außerhalb des Geländes der Abschleppfirma abgestellt.

in hamburg muß es ja ganz schlimm sein. da werden die autos gleich abgeschleppt auch wenn sie nicht behindern oder sowas. das auto muß man dann auf so nem verwahrgelände abholen, an ort und stelle bezahlen, den fürherschein, fahrzeugschein und perso (oder meldebestätigung) mitbringen sonst bekommt man sein auto nicht und kostet pro weiteren angefangenen tag 65 euro. kam gestern ne reportage. die leute haben im schnitt als auslöse inkl. abschleppkosten ca 270 euro bezahlen müssen. irgendwie find ich das richtig extrem. die haben doch voll den schuß find ich.

gruß matze

Der Abschleppunternehmer neben unserer Uni bietet nen Studententarif zu 55 EUR ;)

Meinetwegen sollen die ruhig 400 Euro kassieren und dafür die Parkgebühren etwas verringern.

Und sowieso sind die Strafmaße in Deutschland viel zu lasch.

also rein der gesetzlage zur folge dürfen die dein auto gar nicht verwahren, da sie sich damit strafbar machen würden, da du ja immernoch eigentümer deines autos bist....

Zitat:

Original geschrieben von matze320d

in hamburg muß es ja ganz schlimm sein. da werden die autos gleich abgeschleppt auch wenn sie nicht behindern oder sowas. das auto muß man dann auf so nem verwahrgelände abholen, an ort und stelle bezahlen, den fürherschein, fahrzeugschein und perso (oder meldebestätigung) mitbringen sonst bekommt man sein auto nicht und kostet pro weiteren angefangenen tag 65 euro. kam gestern ne reportage. die leute haben im schnitt als auslöse inkl. abschleppkosten ca 270 euro bezahlen müssen. irgendwie find ich das richtig extrem. die haben doch voll den schuß find ich.

gruß matze

ja so sind die hamburger ;)

wenn du 23:50 auf das Gelände geschleppt wirst und den Wagen 00:10 wieder abholst musst du schon für 2 tage blechen. also über 300 eur

Themenstarteram 6. März 2005 um 13:01

Zitat:

Original geschrieben von 325ci

ja so sind die hamburger ;)

wenn du 23:50 auf das Gelände geschleppt wirst und den Wagen 00:10 wieder abholst musst du schon für 2 tage blechen. also über 300 eur

Moin,

ja ist ganz schöne Abzocke.... aber wie sieht es eigentlich rechtlich aus?

Darf die Aufbewarhstelle die rausgabe meines Fahrzeuges verweigern wenn ich nicht an Ort und stelle zahlen will/kann? Oder gibt es irgendwie ein richterlichen Bescheid, dass die mir mein Auto aushändigen müssen auch wenn ich nicht sofort Zahle?? Ich glaub ich hab sowas mal gehört, bin mir aber nicht mehr ganz sicher.....

Ist denn hier kein Rechtsanwalt im Forum?? :-)

soweit ich weiß bekommt man seinen wagen da nicht raus wenn man nicht sofort bezahlt.

Ich wusste ja immer: die Hamburger haben nen Knall! ;) Spass!

Hier in Bremen läuft das nicht so extrem (jedenfalls bisher nicht): ein Freund von mir ist mal abgeschleppt worden, nach nem Werderspiel. Er stand in der Nähe des Stadions und da sind sie rigoros. Er hat mit einem Rad nicht mehr korrekt in der Parkbucht gestanden (vielleicht 15 cm!!!) und da haben sie ihn gleich weggeschleppt. Wir sind dann zu der Verwahrstation gelaufen und da hat man uns gefragt, ob er sofort zahlen will, oder ob er auf die Rechnung wartet....

 

Der Oli

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

Meinetwegen sollen die ruhig 400 Euro kassieren und dafür die Parkgebühren etwas verringern.

Und sowieso sind die Strafmaße in Deutschland viel zu lasch.

...wenn ich sowas lese...ich sag da jetzt mal nix zu...könnte voll ausrasten..bei sowas...

...nein bin noch nie abgeschleppt worden....

Cu

Frank

Moin,

Na ... dann würde Ich dir mal Falschparken in anderen Ländern empfehlen ... oder eine Tempoüberschreitung in einigen anderen Ländern. Allgemein empfehlenswert ist für solche Tests Skandinavien, weil dort z.B. die Strafe bei Tempoverstößen prozentual vom Einkommen abhängig ist ... Ich denke, wir können uns echt nicht über die Strafen beklagen, die wir für einige Vergehen zu zahlen haben,

Skol !

Kester

Themenstarteram 6. März 2005 um 18:37

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

[...]Allgemein empfehlenswert ist für solche Tests Skandinavien, weil dort z.B. die Strafe bei Tempoverstößen prozentual vom Einkommen abhängig ist ... [...]

Na dann alle Arbeitslosen und Sozialhilfeempfänger mit nem Auto nach Skandinavien :-) da können die nach herzenslust rasen und falschparken :-)

Aber Scherz beiseite, manchmal würde ich mir aber auch hier in Deutschland solche Art von Bußgelder wünschen, denn wer mit einem 100.000€ teuern Wagen und ein Jahreseinkommen von ebendfalls 100.000€ mal so 150€ fürs zu schnelle fahren oder 50€ fürs Falschparken bezahlen muss.... da lacht er doch nur drüber und Zahlt das aus der Portokasse.

Aber ich finde es kommt ganz auf die Situation drauf an... ob ich nun im Halteverbot stehe und niemanden behindere oder gefärde oder halt ob davon Leben abhänging sind... wie Feuerwehrzufahren oder so.

Aber eigentlich wollte ich das ja eigentlich gar nicht alles wissen :-) aber ist trotzdem schön mal darüber reden zu können. Gerne können auch noch einzelschicksale hier reingepostet werden... solange die Mod´s nix dagegen haben

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Auto abgeschleppt und verwahrt