ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Audi-Sound-System oder Bang & Olufsen-System ?

Audi-Sound-System oder Bang & Olufsen-System ?

Audi A4 B8/8K

Hallo,

ich plane die Anschaffung eines Audi A4. Da ich viel Wert auf eine gute Musikanlage im Auto lege, bin ich am überlegen, ob ich mir zum Fahrzeug ein Audi-Sound-System oder eine Bang & Olufsen-Anlage bestelle ? Das Problem ist nur, ich kenne beide nicht, da unsere Audi-Händler kein Fahrzeug da hat mit diesen Anlagen.

Ich vermute mal das Bang & Olufsen-System ist das Bessere, ab ist es für den stark erhöhten Preis gegenüber des Audi-Sound-System diesen Preis auch wert oder sind die Unterschiede zwischen beiden vielleicht nicht so groß ?

Danke für Eure Hilfe.

Mario

Beste Antwort im Thema

Also ich kenne beide Systeme, klanglich ist das B&O schon besser wenn du jedoch gerne Musik mit viel Bass hörst dann würd ich das Audi Sound System nehmen, da ist der Bass um einiges satter.

- Klanglich definitiv B&O

- Bass und Preis/Leistung ASS

Ist halt Geschmacksache

486 weitere Antworten
Ähnliche Themen
486 Antworten

Ich dachte B&O ist ein hochwertiger Subwoofer :)

Ihr habt aber schon recht, es muss eher am DSP liegen. Wo verbirgt er sich? Ist er in der Radio Unit im Kofferraum links verbaut? Ich finde es wäre einfacher den Verstärker zu ersetzen als neue Lautsprecher zu integrieren.

Das kommt aufs System an. Gibt Ass mit Verstärker und ohne... Wenns ein Ass mit Verstärker ist dann sitzt er im Kofferaum hinter der linken Wartungsklappe.

Es gibt glaub ich DSP die man zuschalten kann. Sowohl bei ASS und B&O. Aber da sollte wie gesagt die Suchfunktion im A5 und A4 Forum einiges dazu liefern.

Hab heute nachgeschaut und es hat sich herausgestellt, dass ich tatsächlich gar keinen Verstärker verbaut habe - hinter der linken Wartungsklappe befindet sich nur die Radio Unit. Dachte es wäre bei ASS mit Subwoofer automatisch auch Amplifier dabei. Die Steuerung des Signals kommt dann vmtl. direkt von der Headunit, weswegen die Qualität nicht besonders gut ist. Dann müsste ich wohl einen DSP zuschalten.

ASS hat den verstärker IM Radio Tuner

gleich wie Passiv System nur das aktiv eben mehr Leistung und abgänge hat

Gut zu wissen! Ich wollte nämlich auf DAB umrüsten und da wird die Radio Unit getauscht.

am 26. Juli 2016 um 5:38

Zitat:

@EffDee schrieb am 23. August 2010 um 09:00:53 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von hoelli6265

... wenn du jedoch gerne Musik mit viel Bass hörst dann würd ich das Audi Sound System nehmen, da ist der Bass um einiges satter...

Och, ein 180 Watt Verstärker drückt Bassmembranen "um einiges satter" als eine 505W Wuchtbrumme? Sachen gibt's.... :D

Ja, tut es. Dank stärkerem Subwoofer. B&O ist nichts anderes als Standardmenbranen mit DSP...und deine 505 W sind reine Marketingver*rsche. Sinus sind es gerade mal 122 Watt.

am 26. Juli 2016 um 5:46

Zitat:

@audijazzer schrieb am 12. Januar 2016 um 21:34:57 Uhr:

Zitat:

@Monten schrieb am 12. Januar 2016 um 01:25:06 Uhr:

 

Wenn du beim B&O laut aufdrehst ist der Bass viel zu stark auch wenn den Bass auf min stellst, und vom Klang her ist das B&O etwas klarer, aber dennoch kommt die Melodie im ASS besser zu Geltung.

"dennoch kommt die Melodie im ASS besser zu Geltung."

Wie soll denn das gehen, bei dem unsäglichen Matsch, den das ASS produziert???

Selten so einen Unsinn gelesen..

Bitte nicht glauben, die Behauptung ist absolut nicht nachvollziehbar!

Ich will mal zugunsten des Schreibers annehmen, dass er die Soundsysteme schlicht verwechselt hat.

Es ist eindeutig genau umgekehrt!

Den klareren Sound incl. definierter(er) Bässe liefert eindeutig das B&O.

P.S.: dass das B&O zuviel Bass liefert, lese ich übrigens zum ersten Mal ;)

Oooooooch, oijoijoijoijoi....hat er sich den überteuerten und kein Stück besser klingenden B&O Schrott einbauen lassen und verteidigt nun seine Wahl?

Monten hat absolut Recht. Mitten - und die meinte er mit "Melodien" - kommen sehr viel harmonischer und sanfter herüber als beim DSP-Schrott mit Pseudo-B&O Lizenz. Ebenso gebe ich ihm bei den Bässen Recht. Fantastisch satt im ASS und DSP-Matsch beim B&O.

ASS for the win.

I´m sorry for you...:-)

am 26. Juli 2016 um 5:53

Zitat:

@audijazzer schrieb am 18. Juli 2011 um 12:56:09 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von sniffthetears

Wenn Mann bedenkt, dass Druve Select mit Dämpferregelung ca. 1300€ Aufpreis kostet und das B&O schon satte 900€ aufwärts, dann Frage ich mich persönlich schon, was mehr Sinn im Auto macht, zumal das ASS auch gute Dienste leistet und nur etwa ein Drittel kostet.

Ich persönlich bin eben keiner, der jeden Scheiß im Auto haben muss - egal ob man ihn braucht oder nicht...;)

Und?? Braucht alle Welt unbedingt Drive Select?

Ich nicht, dafür will ich vielleicht gescheiten Sound im Auto haben.

Lerne, dass andere Leute andere Prioritäten setzen.

Man nennt es auch verschrobene Prioritäten. Bist ´n lustiger Vogel, Musiker^^

Wenn du wirklich Unterschiede willst, kauf dir wie ich ein Paar anständige LS von ELAC oder DALI, dazu einen gut erhaltenen Denon PMA-S10 II plus ordentlicher Signalquelle. DANN kannst du von gescheitem Soudn reden. Aber nicht beim Marketingschrott von B&O, dem Bose des Car Hifi....

am 26. Juli 2016 um 5:58

Zitat:

@Spochtback schrieb am 29. März 2011 um 11:13:21 Uhr:

Ich kenne das Bose Sound System aus dem 2006er A3 Sportback und fand es absolut in Ordnung.

Mit dem Bang & Olufsen aus dem aktuellen A4 ist es aber definitiv nicht zu vergleichen. Eher mit dem ASS.

Ich selbst hatte letztens die Möglichkeit auch mal das ASS im A4 zu testen und war überrascht, zwischen dem Bang & Olufsen und dem ASS liegen Welten!

[zumindest für den, der sich mit Musikanlagen beschäftigt]

Wer zu Hause ein Soundsystem vom Discounter stehen hat, ist sicherlich mit dem ASS gut bedient. Wer allerdings hohe Ansprüche an die Klangwiedergabe hat, kommt am B & O nicht vorbei.

Das müssen aber Miniatur"welten" sein....^^

Ich habe eine Anlage vom allerfeinsten zuhause, bestehend aus relativ großen Elacs und dem legendären Denon PMA S10 II....und finde das ASS immer noch verdammt gut fürs Auto - und jetzt? Für´s Yello hören bei 230 Sachen reichts doch wohl dicke.

am 26. Juli 2016 um 6:03

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 19. Mai 2011 um 18:26:03 Uhr:

Das war schon bei Bose so. Klassik bzw. ruhige Stücke ohne Bass hören sich mit B & O wesentlich besser an. Rock und Pop (eventuell auch Hip-Hop oder Hard Rock) sind besser mit ASS.

Viele bilden sich ein, dass B & O um Welten besser wäre. Naja, sollen sie es doch glauben. Wenn ich soviel Geld für B & O ausgegeben hätte, würde ich es auch hochloben. Aussagen wie der Sound vom ASS ist grottenschlecht etc., gehen bei mir einfach vorbei. Die sollten mal zum Arzt gehen und sich bei den Ohren untersuchen lassen. Fakt ist:

Es kommt immer drauf an, welche Musikrichtung man meistens hört. Der Klassik-Freak greift zum B & O und der Pop-Freak eher zum ASS.

Und noch was: Es gibt kein schlechtes Soundsystem von Audi. Hatte 12 Jahre lang einen Golf IV mit 2 Hochtönern und 2 Tieftönern und ich habe es auch überlebt...

Gruß

Sehr schön, volle Zustimmung:D Ich höre viel Yello u.ä. und da hat der B&O Mumpf keine Sonne....

am 26. Juli 2016 um 6:09

Zitat:

@Spochtback schrieb am 29. März 2011 um 11:31:18 Uhr:

natürlich ist das B & O nicht das nun-plus-ultra. Jedoch als eine (günstige) ab Werk Lösung durchaus annehmbar.

Und dieses Schlechtgerede hier kann ich absolut nicht vertreten.

Vom ASS mal abgesehen, weil die Klangqualität eine andere ist.

Eine andere, aber keine schlechtere. Wenn du das ausdrücken wolltest, empfehle ich die Schulung des Gehörs.

Beide Systeme sind technisch ebenbürtig, nur bei einem prangt eine Markenlizenz drauf und sie ist heller und bassärmer abgestimmt. Für anständigen Pop/Dance/House nicht zu gebrauchen, eher für Klassik/Jazz. Das wars.

einfache Antwort: wer differenzierten und durchsichtigen Klang sucht, dem bleibt nur das B&O.

Dass das B&O "bassarm" ist, bleibt ein unausrottbares Vorurteil.

Es "dichtet" keine lediglich keine dazu und hat sicher im "allertiefsten Keller" seine Probleme, aber da kommt das ASS schon lange nicht hin und hat mit seinem mulmigen Klangmatsch ganz andere Unzulänglichkeiten..

B&O klingt am besten ! Ich hatte selber eines in meinem Audi ,und war mega zufrieden ! super Klang , top Sound ,sowohl auch sehr guten druckvollen Bass ,es macht ja auch die Einstellung vom Equalizer.

Das ASS im B8 Avant ist einfach nur schlecht. Sorry Leute aber mehr kann ich dazu nicht sagen. Keine Höhen keine Bässe einfach nur gedröhne

Und falls man seinen gebrauchten nur mit ASS findet und keine zwei linke Hände hat, dann kann man auch selbst Hand anlegen und nachhelfen. Die Audi-Werks-Tröten com ASS können sogar ganz passabel klingen wenn sie denn ein vernünftiges Signal mit ein wenig Leistung erhalten. Auch der kleine Sub kann Bäse wiedergeben.

Audi hat da ganz eigenartige Sachen im Frequenzgang Genacht die man aber korrigieren kann.

Alle Details hier: https://www.motor-talk.de/.../...p-einbauen-probleme-t6385956.html?...

PS: Da ich das B&O noch nicht gehört habe, kann ich leider keine Erfahrung zum Unterschied von meiner ASS-Lösung zum B&O schreiben. Wäre aber brennend interessiert.

PPS: dafür kann man mit meinem Setup alles nach eigenem Belieben einstellen, was das B&O nicht kann :p ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Audi-Sound-System oder Bang & Olufsen-System ?