ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Audi A3 Cabrio

Audi A3 Cabrio

Audi A3 8VS Limousine/Cabrio
Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 11:47

Hallo zusammen,

Ich möchte mich kurz vorstellen,

Mein Name ist Martin, ich bin so kurz vor der 60 und ich bin auf der Suche nach einem Audi A3 Cabrio ab Bj. 2016 mit dem 2 Liter TDI Motor.

Bis jetzt habe ich noch nicht das passende Fahrzeug gefunden. ( Serienfahrwerk,Handschalter, Leder, Gelb, Blau oder Rot, am besten mit Rückfahrkamera und noch ein Paar nützliche Dinge)

aber es wird....

Jetzt zu meiner Frage:

Ich möchte dieses Cabrio mit einem "Schlechtwege" Fahrwerk ausstatten, da ich mit dem Cabrio

oft meinen Wohnwagen(1400KG) ziehen werde und er deshalb ganz schön hinten in die Knie gehen wird.

deswegen soll er höher auf der Straße liegen.

Ich weiß, es ist sehr ungewöhlich für eine Cabrio

Bislang habe ich den WW mit meinem Golf Cabrio 1,9 TDI (150 PS) gezogen-

Der ist nun in die Jahre gekommen und soll abgelöst werden.(War Übrigens mit Stoßdämpfern vom Oktavia Kombi höher und fester auf den Beinen)

Kann mir einer von Euch da einen Tipp geben, welche Stoßdämpfer in das Cabrio passen,

die es etwas höher auf den Rädern stehen lassen?

Oder was ich noch alles beachten muss.

Vielen Dank schon einmal

und allen einen schönen Start in die Woche

Beste Antwort im Thema

@Manager2008:

Siehst du, genau deswegen habe ich dich gebeten, erst die vorherigen Beiträge zu lesen damit du überhaupt verstehst um was es geht. Jetzt muss ich das wegen deiner Faulheit auseinander klamüsern weil du alles aus jedem Zusammenhang gerissen hast.

Ich habe den Eindruck du liest nur was du willst aber nicht was da steht. Ich habe nie gesagt du sollst hier nicht mitschreiben - ich habe dich lediglich gebeten, vorher die letzten Beiträge zu lesen damit folgendes nicht passiert:

Du sagst ich hätte irgendwas deklariert - FALSCH!

Einen Beitrag zuvor wurde ich gefragt, welche modernen Diesel ich denn so fahre oder gefahren bin. Das sind genau die besagten Diesel, mit denen ich regelmäßig fahre. Das war nur die konkrete Antwort auf eine Frage die mir zuvor gestellt wurde.

Dann behauptest du ich hätte irgendwo geschrieben das alle Benzinmotoren allen Dieselmotoren überlegen wären. DAS willst du jetzt auf einmal irgendwo raus gelesen haben? Kannst du die stellen bitte wortwörtlich zitieren OHNE sie aus dem Zusammenhang zu reisen? Ich habe meiner Meinung nach lediglich dargelegt aus welchen Gründen ICH PERSÖNLICH nicht gerne knatterdiesel fahre und wenn möglich und wirtschaftlich jederzeit einen Benziner (oder besser hybrid) vorziehen würde.

Ich finde dir bei jedem Hersteller den passenden Pendant zum Diesel den ich lieber wählen würde. Glaube mir die Auswahl ist da. Am liebsten einen Plug-In Hybrid Benziner weil das IN MEINEM FALL am besten funktioniert hat im Außendienst.

Schau doch einfach mal bei Audi, BMW, VW, Mercedes usw. auf der Homepage. Da gibt es außer bei Nutzfahrzeugen immer beides zur Wahl. Dir jetzt die einzelnen Motorbezeichnungen raus zu suchen ist mir zu mühsam. Entweder du glaubst mir das oder du hast eben Pech.

Des weiteren bitte ich dich, mir keine Dinge zu unterstellen. Ich bin mir sicher, niemanden als Schwachkopf bezeichnet zu haben. Ich bin sehr viel bei Menschen und unterhalte mich auch berufsbedingt mit ihnen über ihr KFZ. Da frage ich auch gerne mal warum es ein Diesel wurde bei oft geringer Fahrleistung und da kommt dann meist pauschal „Diesel ist besser“ oder ...“wenn wir mal in den Urlaub fahren ist das günstiger“. Aber gesamt 12.000km Fahrleistung angeben.

 

Nochmal für dich: ich habe NIE gesagt das der Benziner immer besser wäre. Ich habe MEINE SICHT und MEINE FREIE MEINUNG dargelegt weshalb ICH PERSÖNLICH lieber mit einem Benziner fahre als mit einem Diesel.

Für manche mag tatsächlich rein wirtschaftlich der Diesel die bessere Wahl sein aber das sind weniger als man denkt. Z.B. als Zugfahrzeug für schwere Lasten (nicht die Gartenabfälle) oder enorme jährliche Fahrleistungen jenseits der 20.000km.

Ich hoffe ich konnte dir die letzten Beiträge schön zusammenfassen sodass du jetzt der Diskussion folgen kannst. Bitteschön

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

In Österreich gibt es jetzt eine Aktion:

https://www.audi.at/a3/a3-cabriolet/a3-cabriolet-last-edition

Reservieren Sie sich mit wenigen Klicks Ihr Audi A3 Cabriolet Last Edition!

Preisvorteil von EUR 16.500,- brutto

Vielleicht gibt es auch in Deutschland etwas passendes ?

Oder du importierst eines aus Österreich, die Nova fällt dann ja weg, also sind die Preise dann erheblich niedriger als auf der österreichischen Webseite.

Da wäre es doch viel sinnvoller, gleich einen Neuwagen zu kaufen, als einen gebrauchten von 2016 ?

Und da könntest du gleich deinen Wunsch mit dem Schlechtwegefahrwerk deponieren bzw. fragen wie das ist mit dem Anhänger-Betrieb ?

Normalerweise haben in Österreich gekaufte Fahrzeuge aus dem Vw Konzern auch 5 Jahre Garantie bis zu 100.000 km.

Diesbezüglich könntest du auch fragen, ob das beim Export erhalten bleibt, oder ob du einen zusätzlichen Rabatte bekomst, wenn nicht ?

Also wenn das nicht sinnvoller ist als ein junger Gebrauchter, dann weiß ich nicht ?

Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 14:58

Dabje für den Hinweis

aber leider gibt es keinen Diesel mehr im neuen Program :-(

Hallo Martin,

Cabrio und Diesel passen aus meiner Sicht ohnehin nicht zusammen, wer will schon Dieselsound und Dieselölgestank beim offen Cruisen? Und mein 150 PS-Motor erreicht mit durchschnittlich rund 7 l /100 km schon fast einen Verbrauch auf Diesel-Niveau bei hervorragenden Fahreigenschaften.

Vielleicht einfach mal probefahren?

Viel Spaß beim Aussuchen

Hanoi

Zitat:

@Hanoi schrieb am 3. Januar 2020 um 18:43:18 Uhr:

Hallo Martin,

Cabrio und Diesel passen aus meiner Sicht ohnehin nicht zusammen, wer will schon Dieselsound und Dieselölgestank beim offen Cruisen? Und mein 150 PS-Motor erreicht mit durchschnittlich rund 7 l /100 km schon fast einen Verbrauch auf Diesel-Niveau bei hervorragenden Fahreigenschaften.

Vielleicht einfach mal probefahren?

Viel Spaß beim Aussuchen

Hanoi

Selten so einen Schmarrn gelesen.

Warum? Was meinst du genau? Ich sehe das ähnlich. Ich würde nie auf die Idee kommen ein Dieselcabrio zu kaufen.

Das ist ein Spassauto und kein Nutzfahrzeug.

Spaßauto? Man kann die Cabrios auch durchaus als Alltagswagen nutzen. Ich hab seit 2006 durchgängig Audi Cabrios gefahren, meist so 20-25000 Km / Jahr. Es waren auch zwei 3.0TDI dabei und auch die haben Spaß gemacht.

Die Dinger sind voll alltagstauglich, natürlich mit Einschränkungen beim Platzangebot hinten und Kofferraum - aber wenn man das nicht braucht bzw. damit auskommt ist doch alles OK.

Natürlich kann man die auch im Alltag nutzen aber der Dieselsound stört mich schon bei einem geschlossenen Wagen.

Ich denke außerdem das so kleine Cabrios eher selten als Kilometerfresser gekauft werden.

Was soll man sagen. Entweder ist man Diesel-Fan oder nicht. Ich mag Diesel null. Wenn man oben ohne fährt, dann hat man eh schon genug Soundkulisse in den Ohren, ob da ein Dieselmotor noch eine grosse Rolle spielt, kein Plan... den hört man ja auch im geschlossenen Wagen super :D meine Meinung.

Außerdem hört sich der TFSI auch nicht besser an, von Sound kann man bei Beiden nicht sprechen.

Wenn er öfters seinen Wohnwagen ziehen will, ist der Diesel wahrscheinlich sogar die bessere Wahl.

Das stimmt aber man kommt sich wenigstens nicht so vor wie in einem landwirtschaftlichen Nutzfahrzeug. Das knattern, das kurze Drehzahlband usw.

Man muss schon ein Dieselbruder sein um sich das auch noch im Cabrio antun zu wollen.

Da drehen wir uns im Kreis. Die einen mögen es, die anderen nicht. Ich würde nur wieder einen fahren wenn ich muss. Nach 10 Jahren habe ich da keine Lust mehr drauf. Nie habe ich mich wohl gefühlt in meinen Knatterkisten aber heute lege ich sogar gerne drauf um keinen fahren zu müssen (Außendienst) und hoffe das Audi in zwei Jahren wieder einen gescheiten Plug In Hybrid anbieten kann.

Wenn ich mir vorstelle in einem schönen offenen Cabrio zu sitzen und von vorn kommt ständig dieses “treckertreckertreckertrecker“ wenn man mal an einer Ampel steht...

Hängt davon ab, welcher Diesel Motor. Der 2.0 TDI ist schon eine ganz andere Liga als der 1.6 TDI. Und mit Premium Diesel noch besser.

Oh je. Bitte nicht wieder eine Glaubensdiskussion über Sprit ...

Soll jeder mit seinem Geld machen was er möchte. Ich gebe es lieber selbst aus als es den Ölmultis unnötig dort hin zu schieben wo es sonst sehr dunkel ist.

Zitat:

@XSchueddiX schrieb am 3. Januar 2020 um 21:29:26 Uhr:

Warum? Was meinst du genau? Ich sehe das ähnlich. Ich würde nie auf die Idee kommen ein Dieselcabrio zu kaufen.

Das ist ein Spassauto und kein Nutzfahrzeug.

Wie kommt man auf die Idee, dass ein Benziner zwangsläufig Spaß macht? Als ich letztens einen Golf mit 1.4 TSI- Motor und 150 PS fahren `durfte`, war ich froh wieder 150-Diesel-PS zu haben!

Es geht um die gesamte Motorcharakteristik und den Sound. Dreh mal nen Diesel bis 6000u/min

Deine Antwort
Ähnliche Themen