ForumAstra K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. Astra K Facelift 2019

Astra K Facelift 2019

Opel Astra K
Themenstarteram 4. Oktober 2017 um 11:46

Nun ist es soweit. Die ersten Infos über das anstehende Facelift des Astra K sind in Umlauf.

Beim modifizierten Astra K im Jahre 2019 gibt es einen neuen Stoßfänger, einen abgeänderten Grill und eine neue Lichtsignatur. Die Doppelspange fliegt raus, dafür gibt es neue Chromleisten über den Nebelscheinwerfern.

Der 1,0 Liter Dreizylinder und die beiden 1,4 Liter Vierzylinder (125 und 150 PS) fliegen ebenfalls raus. Es kommen die 1,2 Liter Dreizylinder von Peugeot mit 110 und 130 PS in den facegelifteten Astra K. Alle Dieselmotoren werden durch solche aus Frankreich ersetzt. Mal sehen, was mit dem 200 PS 1,6 Liter wird.

Anbei die Front des facegelifteten Astra K.

Astra K-Facelift
Beste Antwort im Thema

Mein Facelift ST ist angekommen und er gefällt mir sehr

+2
5213 weitere Antworten
Ähnliche Themen
5213 Antworten

Das stimmt wohl...

War ja vorher auch schon so.

Ich verstehe auch nicht was „Jetzt neu...“ sein soll, wie Opel auf der Seite wirbt.

 

https://youtu.be/DSCSWbu17zo

(ab Minute 4:10 etwa)

Die Fenster fern öffnen (!) - ich dachte das ist abgestellt (soweit bei Corsa + CLX mir bekannt), nur noch fern schließen.

Find's gut, dass es nen Night Paket gibt. Der ganze Chrom stört mich immer. Dachhimmel schwarz gibt's doch mittlerweile auch bei Opel, oder ?

Edit: gerade gesehen, gibt's. Gabs beim vor Facelift aber auch schon oder nicht? Find ich super. Das grau und der graue Plastik an den Säulen sieht immer schrecklich aus.

Ja, bei Dynamic

@flex-didi Die Fenster lassen sich auch mit der Fernbedienung öffnen, aber dafür müssen hinten auch elektrische Fensterheber verbaut sein.

@Xiren Ob es beim Dynamic Serie war weiß ich nicht Jap beim Dynamik Serie, für 200€ Aufpreis beim Innovation und Ultimate gab es den beim VFL in Kombination dann mit dem Dynamik-Fahrwerk oder eben beim OPC-Line Interieur mit abgeflachtem Lenkrad und Alupedalen.

ok, dachte OPEL hätte das generell abgestellt, wegen versehentlicher öffnungen (schlüssel in hosentasche..)..überraschung am nächsten morgen.

EDIT: Lässt sich deaktivieren.

BA

Hallo,

man muss schon länger die Fernbedienung drücken, damit die Fenster runter bzw. hoch gehen. Kann es mir nicht vorstellen, dass es ausversehen passieren kann.

Grüße

Beim GTC habe ich es schon geschafft. Schlüsselbund in der Hosentasche, Schuhe zu binden, aus dem dritten Stock nach unten gegangen und schwupp waren die Fenster unten. :D Durch die Schlüsselkonstruktion beim K kann es hier durchaus noch schneller passieren.

Ist mir bei meinem auch schon passiert, habe seid dem eine silicon hülle um den Schlüssel, so ist es mir nicht mehr passiert.

Finde das bei Ford etwas schöner gelöst, dort muss man 2 mal kurz und einmal lang drücken um die Fenster zu öffnen

Themenstarteram 8. September 2019 um 8:44

Anbei ein 37-Minuten-Bericht über den Astra K FL mit 1,5 Liter Diesel (122 PS) und der 9-Stufen-Automatik als ST.

Insbesondere das schlechte Durchzugsverhalten auf der Autobahn sind schon sehenswert und einfach nur katastrophal. Der Autor spart auch nicht mit Kritik und stellt die alles entscheidende Frage, ob dies nun wegen CO2 die Zukunft sein soll. Fahrspaß gleich null.

Mal sehen ob der gute Mann nach diesen Aussagen von Opel noch einen Testwagen bekommt?

https://www.youtube.com/watch?v=DSCSWbu17zo

Das persönliche Fazit fällt ebenfalls entsprechend schlecht aus. Die Front mit dem neuen Design komplett verhunzt, der Motor laut und durchzugsschwach, Assistentsysteme nicht auf der Höhe der Zeit etc.. Es wird die Frage gestellt, ob der Astra K sich in dieser Verfassung noch zwei Jahre bis zum Erscheinen des Astra L halten kann. Die Abrechnung ist jedenfalls eindeutig.

https://www.youtube.com/watch?v=5KD_gHblS-I

Habe ich mir angeschaut. Sehr interessant und wie du schon sagst wird hier mit Kritik nicht gespart.

Hab es mir jetzt noch nicht komplett angesehen. Aber hervorheben sollte man hier auch nochmal, dass ausfahrt.tv meist Opel eher sehr zugeneigt ist / sehr objektiv berichtet.

Da gibt es jedenfalls keine Pseudo-Kritik nur damit man über den Opel meckern kann.

Um so schwerer wiegt dann solch ein Fazit für mich von diesem Format.

 

Edit:

Puh okay - die Elastizität Beschleunigungen auf der BAB sind tatsächlich schon mehr als zäh

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen