ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Anleitung Umbau x16sz auf x16szr?

Anleitung Umbau x16sz auf x16szr?

Themenstarteram 22. November 2009 um 12:29

Hi :)

Habe im Forum schon etwas danach gesucht, aber alle Threads dazu beinhalteten keine wirklich nützliche Antwort darauf.

Ich stehe nur wieder vor einem Motorwechsel, da ich beim ersten Wechsel etwas in die Sauce gegriffen hatte... Habe nun einen wunderschönen x16szr mit nur 69000km gesichtet. Mein momentaner Motor ist aber ein x16sz. Jetzt würde ich aber gern das neuere Modell einbauen. Bitte stellt mir nicht die Frage warum! Was mir aber Gedanken macht, was muss alles genau gewechselt werden?

-Motorkabelbaum bis zum Steuergerät (wohin führen alles genau im Fahrgastraum Kabel und wo gehen die alle durch die Karosse?

-Steuergerät

-noch was?

-Problem scheint ja die Wegfahrsperre zu sein. Was genau gibt es da zu beachten? Würde mich über eine Antwort sehr freuen :)

Beste Antwort im Thema

Weil es beides die gleichen Motoren sind und nur die Software im STG geändert wurde. Und die WfS besteht ja nur aus WfS-STG, Motor-STG und Transponder und hat mit dem Motor ansich nichts zu tun.

 

MfG Dark-Angel712

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Naja ich denke mal das der einzige unterschied zwischen den Motoren das STG ist, wie beim C18XE und dem XEL, da wurde die Leistung nur im der Programmierung runter gesetzt. Aber der Kabelbaum kann bleiben, zur WfS gibt die Sufu eigendlich alles her was man wissen muss, aber um es dir leichter zu machen du brauchst das Motor-STG, das WfS-STG (schwarzer Kasten am Zündschloss) und den Transponder aus dem Schlüssel und GANZ WICHTIG die 3 Teile müssen aus dem selben Fahrzeug stammen.

 

EDIT: Die Kabel von Kabelbaum gehen zum Motor-STG (klar eigendlich:D) und die anderen Teile sind einmal BPR (bei dem Motor glaub ich rosa) und 2 die Verbindung zum Karosseriekabelbaum (also Tacho usw.)

 

MfG Dark-Angel712

Themenstarteram 22. November 2009 um 12:54

Danke schonmal! Das Zündschloss selbst muss aber nicht ausgebaut werden? Den Transponder am Zündschlüssel, wie funktioniert der? Funkt das Steuergerät den Schlüssel an, oder gibts da noch ein paar Kabel die man direkt ans Zündschloss anschließen muss, weil der Code direkt über den Schlüssel geleitet wird, also nicht Funk?

Den Transponder und das Wegfahrsperre-Steuergerät, könnte man zum Probelauf des Motors auch irgendwie zusammen schließen? Muss am Sicherungskasten etwas gemacht werden?

Wenn der Kabelbaum bleiben kann, muss man den dann modifizieren, oder hat das Steuergerät einen weiteren zusätzlichen Steckeranschluss-eben wegen der Wegfahrsperre?

Themenstarteram 22. November 2009 um 13:14

Und noch was. Muss die Wegfahrsperre für eine Abnahme des Tüvs funktionstüchtig sein, oder reicht es wenn der Motor selbst seinen Dienst verrichtet?

Die Frage mit dem Probelauf, möchte ich mal zurück nehmen. Eben wegen Bösen Buben :) Aber wie wird das Steuergerät der WfS angeschlossen?

Sorry der vielen Fragen, aber ich möchte mich jetzt hier genaustens Informieren und nicht beim Umbau selbst plötzlich gestresst da stehen weil ich nicht genau nachgedacht habe. Und auf dem Schrottplatz, denke ich, habe ich auch nicht soviel Zeit um mir jedes Kabel genau anzusehen wo es hin führt etc. Darum wäre es schön wenn ich schonmal weis wie was genau funktioniert. Schaltplan lesen kann ich auch nicht wirklich :) Zumindest sind mir Schaltpläne von Autos etwas zu komplex.

Machen wir es mal Punkt für punkt.

 

1. Nein das Zündschloss kann bleiben, es muss nur das WfS-STG vom Zündschloss abgezogen werden.

2. Das WfS-STG gleicht per Magnetfeld das Signal vom Transponder im Schlüssel mit dem im Motor-STG und WfS-STG gespeichtertem Code ab und wenn es überein stimmt kann der Motor gestartet werden und wenn nicht dan blinkt die MKL und der Motor kann nicht gestartet werden.

3. Nein die WfS kann nicht überbrückt werden da eine doppelte Sicherheit verbaut ist.

4. Dein Motor hat auch schon eine WfS und damit brauchen keine neuen Kabel gezogen werden, alles sollte Plug&Play sein.

5. Der Transponder im Schlüssel liegt gegenüber der kleinen Glühbirne, wenn du den Schlüssel öffnest siehst du ihn schon.

 

EDIT: Das WfS-STG ist nur über das Zünschloss gesteckt und hinten muss auch nur der Stecker abgezogen werden.

 

MfG Dark-Angel712

Themenstarteram 22. November 2009 um 13:19

Dark-Angel712

Danke danke danke! Das freut mich zu hören :) Macht alles viel Einfacher.

reichen überhaupt deine bremsen?

der x16szr hat innenbelüftete vorne, wen die schon drinn sind gibt es kein problem

Die hat er schon drin, da wurden die selben Bremsanlagen verbaut wie beim SZR.

 

MfG Dark-Angel712

Zitat:

Original geschrieben von Dark-Angel712

Die hat er schon drin, da wurden die selben Bremsanlagen verbaut wie beim SZR.

MfG Dark-Angel712

na dann auf zum fröhlichen schrauben :p

Themenstarteram 22. November 2009 um 13:38

Innenbelüftet? Nee ich hab ganz normale Bremsen drin. Wieso braucht man mit diesem Motor plötzlich Innen belüftete Bremsen? Baujahr 1995. Baujahr des x16szr 1996

Das mit der Wegfahrsperre in meinem Wagen, habe ich gerade mal probiert: Den Transponder aus dem Schlüssel genommen um mal zu probieren. Denke jetzt sind alle meine Ängste gebannt :D

Du brauchst Innenbelüftete Bremsscheiben, weil der SZR Motor Leistungsgesteigert ist, also ein paar mehr PS hat als der SZ Motor.

SZ = 71 PS---->SZR = 75 PS.

Ich hab einen SZ Motor mit 71 PS und Innenbelüftete BS als Automatik und wenn du Die grossen Trommelbremsen schon hast, brauchst du die nich wechseln.

Mfg

Santana045

PS. Mein SZ Motor ist übrigens BJ 93

Themenstarteram 22. November 2009 um 13:45

Mmh (mistig)

Denke ich werde mal ein Wörtchen mit meinem Tüv Gutachter reden müssen...

Innenbelüftet bedeutet, das wenn du die deine Scheiben anschaust hast du Kühlöffnungen. Siehe roter bereich auf dem Bild.

 

EDIT: Hinten ist es egal welche du drin hast ob kleine oder große Trommeln, es kommt nur drauf an welche Scheiben vorne drauf sind und da hat der SZ auch schon die Innenbelüfteten drin.

 

MfG Dark-Angel712

Bel-fcftete-20scheibe

Beim C16NZ und den frühen X16SZ wurden vorne noch die massiven 236x12,7er Scheiben verbaut. Die späteren X16SZ und die gesamte Baureihe des X16SZR verfügte vorn über die innenbelüfteten 236x20er Scheiben. (Quelle: Interpretiert aus Opel Umrüstkatalog 1995-1998)

Gilt nur für's Fließheck, bei Caravan und Cabrio sah das wieder anders aus.

Zitat:

Original geschrieben von Dark-Angel712

Naja ich denke mal das der einzige unterschied zwischen den Motoren das STG ist, wie beim C18XE und dem XEL, da wurde die Leistung nur im der Programmierung runter gesetzt. Aber der Kabelbaum kann bleiben, zur WfS gibt die Sufu eigendlich alles her was man wissen muss, aber um es dir leichter zu machen du brauchst das Motor-STG, das WfS-STG (schwarzer Kasten am Zündschloss) und den Transponder aus dem Schlüssel und GANZ WICHTIG die 3 Teile müssen aus dem selben Fahrzeug stammen.

EDIT: Die Kabel von Kabelbaum gehen zum Motor-STG (klar eigendlich:D) und die anderen Teile sind einmal BPR (bei dem Motor glaub ich rosa) und 2 die Verbindung zum Karosseriekabelbaum (also Tacho usw.)

MfG Dark-Angel712

^

Hallo Dark-Angel712 , natürlich auch alle anderen.

Ich habe dieses Problem bereits in einem anderem Thread beschrieben aber hier eine Spezielle Frage

Wie ist es einer Hinterhof Werkstatt möglich Einen X16szr gegen einen X16sz zu tauschen ohne das Steuergerät zu tauschen?

Schlüssel sind die alten und die WFS funktioniert (also kein Transponder in die Konsole geklebt)

mfg. Rabe

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen