ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Anleitung Drosselklappe reinigen!!!

Anleitung Drosselklappe reinigen!!!

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 26. September 2004 um 18:17

moin moin,

da hier im forum schon so oft über das problem mit der verstopften drosselklappe gesprochen wurde habe ich mir gedacht dass ich mal eine kleine anleitung online stelle wie ich es gemacht habe.

habe das alles bei dem 1.4 liter motor mit EPC gemacht. ob es bei anderen motoren genau so klappt kann ich leider nicht sagen.

Phänomäne:

-motor geht während der fahrt beim kupplung treten aus

-ruckeln beim schalten

-ruckeln beim abtouren

-drehzahlschwankungen (klima an bzw aus)

-standgasdrehzahl nicht bei 780 U/min

nach dem säubern:

-kein ausgehen

-standgasdrehzal bei klima an/aus größtenteils konstant

-kein ruckeln beim schalten bzw abtouren

-der motor fällt schön leicht ins standgas von 780 hält diese auch wunderbar

-nimmt gut gas an ab standgas

damit ihr wißt wo die klappe überhaupt sitzt habe ich mal ein foto vom kompletten motorraum gemacht:

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_6465643031636630.jpg

so nun gehts los:

1. zum entfernen der motorabdeckung müssen vier innensechskantschrauben (inbusschrauben) gelöst werden

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_6632663637373736.jpg

2. um den deckel vom luftfilterkasten abnehmen zu können müsst ihr die sieben kreuzschrauben und den schlauch vom deckel lösen

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_3331343333643631.jpg

3. wenn ihr nun den luftfilter rausnehmt könnt ihr rechts schon die drosselklappe sehen. löst nun die drei markierten schrauben ( 2x torxschrauben ). danach kann man dann den lufikasten zur seite schieben um an die drosselklappe zu gelangen

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_3964393035323063.jpg

4. um die drosselklappe zu demontieren müssen nun die vier inbusschrauben, der stecker und der schlauch von der drosselklappe abgemacht werden.die schlauchschelle mit einem schraubenzieher aufdrehen.

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_6439633235643465.jpg

5. so... die klappe ist draussen und ihr könnt losschrubben. der einbau erfolgt dann logischerweise in umgekehrter reihenfolge.die schlauchschelle dann mit einer "nagel rausziehzang" zuclipsen damit geht es am einfachsten ohne arbeitsspuren!

nachdem ich alles wieder zusammengeschraubt hatte, habe ich für ca. 5-10 minuten die batterie abgeklemmt damit das steuergerät die lernwerte verliert. das steuergerät ist nun gezwungen die werte komplett neu anzulernen. nach dem anklemmen der batterie muss dann für ca. 5 minuten die zündung angeschaltet werden ohne den motor laufen zu lassen. man kann jetzt auch schon hören wie sich die drosselklappe neu einstellt. nach den fünf minuten muss man nochmal für 5 minuten den motor laufen lassen....ganz wichtig... OHNE GAS GEBEN!!!! den wagen dann noch 5 minuten im standgas laufen lassen.nach ca. 50 kilometern sollte der lernvorgang dann abgeschlossen sein.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. September 2004 um 18:17

moin moin,

da hier im forum schon so oft über das problem mit der verstopften drosselklappe gesprochen wurde habe ich mir gedacht dass ich mal eine kleine anleitung online stelle wie ich es gemacht habe.

habe das alles bei dem 1.4 liter motor mit EPC gemacht. ob es bei anderen motoren genau so klappt kann ich leider nicht sagen.

Phänomäne:

-motor geht während der fahrt beim kupplung treten aus

-ruckeln beim schalten

-ruckeln beim abtouren

-drehzahlschwankungen (klima an bzw aus)

-standgasdrehzahl nicht bei 780 U/min

nach dem säubern:

-kein ausgehen

-standgasdrehzal bei klima an/aus größtenteils konstant

-kein ruckeln beim schalten bzw abtouren

-der motor fällt schön leicht ins standgas von 780 hält diese auch wunderbar

-nimmt gut gas an ab standgas

damit ihr wißt wo die klappe überhaupt sitzt habe ich mal ein foto vom kompletten motorraum gemacht:

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_6465643031636630.jpg

so nun gehts los:

1. zum entfernen der motorabdeckung müssen vier innensechskantschrauben (inbusschrauben) gelöst werden

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_6632663637373736.jpg

2. um den deckel vom luftfilterkasten abnehmen zu können müsst ihr die sieben kreuzschrauben und den schlauch vom deckel lösen

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_3331343333643631.jpg

3. wenn ihr nun den luftfilter rausnehmt könnt ihr rechts schon die drosselklappe sehen. löst nun die drei markierten schrauben ( 2x torxschrauben ). danach kann man dann den lufikasten zur seite schieben um an die drosselklappe zu gelangen

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_3964393035323063.jpg

4. um die drosselklappe zu demontieren müssen nun die vier inbusschrauben, der stecker und der schlauch von der drosselklappe abgemacht werden.die schlauchschelle mit einem schraubenzieher aufdrehen.

http://www.arcor.de/palb/alben/07/324607/400_6439633235643465.jpg

5. so... die klappe ist draussen und ihr könnt losschrubben. der einbau erfolgt dann logischerweise in umgekehrter reihenfolge.die schlauchschelle dann mit einer "nagel rausziehzang" zuclipsen damit geht es am einfachsten ohne arbeitsspuren!

nachdem ich alles wieder zusammengeschraubt hatte, habe ich für ca. 5-10 minuten die batterie abgeklemmt damit das steuergerät die lernwerte verliert. das steuergerät ist nun gezwungen die werte komplett neu anzulernen. nach dem anklemmen der batterie muss dann für ca. 5 minuten die zündung angeschaltet werden ohne den motor laufen zu lassen. man kann jetzt auch schon hören wie sich die drosselklappe neu einstellt. nach den fünf minuten muss man nochmal für 5 minuten den motor laufen lassen....ganz wichtig... OHNE GAS GEBEN!!!! den wagen dann noch 5 minuten im standgas laufen lassen.nach ca. 50 kilometern sollte der lernvorgang dann abgeschlossen sein.

1025 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1025 Antworten
Themenstarteram 27. September 2004 um 20:08

von innen ausblasen mit druckluft würde ich sagen

So, sauber gemacht... aber war ordentlich verkokt innen. Pechschwarz.

Aber was mir aufgefallen ist, das Rohr wo die Drosselkappe draufgeschraubt wird und draufsitzt, ist innen genauso schwarz und verkokt wie die Drosselkappe gewesen ist... habe mal ein Foto gemacht:

http://www.robert-toelle.de/drosselkappe.jpg

Nur das kann man ja nicht wirklich säubern, oder?

Und was ich wieder bemerkt habe, der Luftfilergehäuse, da wo die Drosselkappe rausguckt, ist wieder verölt gewesen, obwohl ich den Luftfilter vor 2 Monaten gewechselt habe und alles gesäubert habe...woran kann das denn nun wieder liegen ??

Themenstarteram 28. September 2004 um 16:00

und wie fährt er sich?

sauber machen kannst du da nicht viel und das mit dem öl im luikasten ist das was der motor zurückdrückt da kann man nichts machen ausser nicht immer bei 1100u/min zu fahren

aso, dachte es wäre was kaputt ;)

Also er fährt sich etwas ruhiger, meine ich. Es könnte auch einbildung sein, aber er reagiert besser aufs Gas und ruckelt nicht mehr so stark beim plötzlichen Gaswegnehmen. Aber ganz ists noch nich weg, aber vielleicht ist das vernachlässigbar.

Gute Anleitung.

Funktioniert auch ein Fahrzeugen ohne E-Gas.

Habs probiert. Einwandfrei

Die Drosselklappe wurde schon in Werkstatt gereinigt. Schlappe 90 Euro hat mich das gekostet, mit dem Erfolg, dass der Wagen beim Abtouren immer noch ruckelt :-(

http://www.motor-talk.de/t428918/f146/s/thread.htmlGTI ruckelt. schon hundert teile getauscht..

 

Habt ihr hierzu vielleicht eine Lösung?

Bin am verzweifeln!!!!

Dachte immer das verkohlen der DK kommt von der Kurbelgehäuseentlüftung.

Mein 1.4er ruckelt besonders beim leichten beschleunigen im 3. Gang bei 40km/h um die 2000 U/min herum. Kann das auch was mit der Drosselklappe zu tun haben? Denn bei euch war es ja beim Gaswegnehmen.

beim ruckeln bei niedrigen touren können auch die zündkabel hinüber sein

Wollte gestern auch mal meine DK reinigen!

Aber ich habe die Motorabdeckung nicht abbekommen, wegen den Zündkabeln(2.3 V5)!

Weiss einer wie ich die abmachen kann ohne was kaputt zu machen?? Oder doch lieber in ner Werkstatt machen lassen???

Mfg STefan

Tachschön @Stafan,

such ma in ein paar Beiträgen zurück, da hab ich zum gleichen Thema schon mal ne Anleitung geschrieben.

Beim V5 kommst du ohne den Motordeckel zu lösen an die DK heran.

Brauchst nur den schwarzen Ansaugschlauch ab Lufi folgen. Der endet nämlich bei der DK.

Gruß

hmm gut das werd ich mal probieren!

Danke

@parn Hab schon mal nach der älteren Anleitung gesucht, nur die Suchfunktion hat leider nix gefunden *grml*

Hast Du evtl nochmal den Link, oder weist noch an welchem ungefährem Datum der Thread existiert?

 

MfG

Probier mal diesen: http://www.motor-talk.de/showthread.php?...

Mfg stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Anleitung Drosselklappe reinigen!!!