ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Adaptiver LED Scheinwerfer vs. Xenon?!

Adaptiver LED Scheinwerfer vs. Xenon?!

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 14. März 2014 um 7:25

Hallo zusammen,

bin ja momentan noch am Basteln meiner End-Konfiguration für den 4er. Jetzt kommt bei mir wirklich die Frage ob auf ob der Aufpreis für die Adaptiven LED's sich wirklich lohnt? Hat da jemand mal ne zuverlässige Quelle oder Meinung?

Evtl. auch nen Bildvergleich? Würde mich brennend interessieren.

Grüße

Beste Antwort im Thema

Meine Meinung :

Fakt ist , die LED Scheinwerfer leuchten nicht besser sondern anders, in allen internen Tests ging es nur darum an Xenon Qualität heran zu kommen ! Der Farbunterschied gibt einem optisch ein anderes Farbbild trotzdem ist es nicht besser !

Man erkennt beim tagfahrlicht einen deutlichen Unterschied , mit led ist es ein led Modul und ohne eine led Ansteuerung !

Die Herstellungspreise sind ca 350 Euro weniger als bei xenon , Entwicklungskosten gab es so gut wie keine , da alles schon vorhanden war!

Das led Licht hat hier seine Grenze erreicht , beim 7ner mit Matrix led !, daher steht auch schon Laserlightning in den startlöchern

Hatte die Diskussion auch schon vor einem Jahr als der 5er Facelift kam !

Die led blinker müssen bei dem Preis dabei sein sowie die led Nebelscheinwerfer sonst würde kein Mensch 1900 oder 1300 Euro im Innovationspaket ausgeben !

Jeder hört led , jeder weis led ist neu und die Zukunft , leuchtet weiß und ist modern ! Der Käufer wird hier total manipuliert und durch das Weise licht irritiert !

Hatte einen 550d mit xenon , mit led und jetzt wieder xenon und ich kenne keinen Unterschied bis auf den Farbunterschied zu. Gunsten LED !

Die weißen oder bläulichen Brenner der ersten Xenon Generation wurden sehr stark zurückgesetzt ins einem harmonischeren Farbton das hat zum einem mit der Beschilderung im Straßenverkehr etwas zu tun, da diese auf Gelbliches Licht abgestimmt sin und zum anderen mit Reflektionen im Winter bei Streusalz Regen usw.

Eine Xenon Kammerleuchte kann niemals durch eine LED mit spiegel ersetzt werden , da am Spiegelungspunkt fast 60% der Leuchtkraft der Spiegel absolviert und sehr viel Leuchtkraft verloren geht !

Das selbe Problem ist auch beim Laserligtht !

Des-weiteren sind die LED Module so stark aufgeladen das es eine sehr Hohe Ausfall Quote gibt !

Bei meinem 550d musste ich die Rechte 2x wechseln

die lassen sich einfach den Aktuellen Trend bezahlen , genauso wie alle anderen auch und das kotzt mich an !

500 Euro wären dafür noch okay, das kann ich alles argumentieren aber mehr nicht !

Die 1900 Euro sind eine Bodenlose Frechheit dem Kundengegenüber ! Zumal die Relation zwischen letztendlichen Kundennutzen und dem lächerlichen Preis eine Welt dazwischen ist !

ich kann allen nur empfehlen , nehmt Xenon ! die 1900 oder 1300 Euro kann man Sinnvoller einsetzen !

Ein anderer Hersteller hat es geschafft die Standard Xenon gigantisch zu übertrumpfen mit einer wie ich finde sehr guten Idee , das hätte ich in meinem 4er Cabrio auch gewollt und die 1300 Euro mehr gezahlt

173 weitere Antworten
Ähnliche Themen
173 Antworten
am 28. März 2014 um 21:38

das ganze Problem ist einfach das Blau keine natürliche Farbe ist, man sieht es auch an Straßenpfosten die seit ein paar Jahren blaue Reflektoren haben um Wild abzuschrecken !

Daher ist das LED vom Anfangs Weiss/Blau auch auf gelblich ersetzt worden .

Die LED Scheinwerfer wie man auf dem Foto sieht leuchten auch weißlich blau !

Ich sehe es jeden Tag bei meinem LED Hofstrahler , es ist schon eine sehr kühle Farbe im Gegensatz zu meinem Leuchtstab Strahler...

Es ist halt einfach z.Z. Modern dieses weiße Licht, egal ob Taschenlampe oder Bewegungsmelder mit Strahler....

wenn es preisgleich wäre hätte ich es auch bestellt , nur um hier ein weißes Licht zu haben!

Der LED rep. Kitt kostet übrigens 668 Euro netto für den 4er , der häufigste Grund ist der Ausfall wegen Überhitzung oder Ausfall des Kühlers

Für die Xenon Leuchten gibt es originale BLUE Light Brenner von BMW Liste ca 350 Eur

Sollten die Phillips Xenon Blue sein , kosten 2 Stück 200 Euro , dan hat man die LED Farbe

ich kenne LED Licht aus dem 6er Cabrio und kann es nur empfehlen, es ist sein Geld auf jeden Fall Wert.

früher hieß es einmal Xenon immer Xenon, heute heißt es einmal LED immer LED. Früher fuhr man Xenon heute LED Licht.

@vollbusigeblondine

Es gibt auch genug Menschen, die vergraben Magnete im Garten, um die Erdstrahlung am Haus vorbei zu leiten. Aber bevor ich das Licht als personifizierten Krankmacher ausmerze, bekämpfe ich diesen brutalen Strichcode , auch bekannt als Barcode. Die Anschaffung des Orgonakkumulator`s ist bereits im Planung... :D

Themenstarteram 29. März 2014 um 9:16

Also die LED Technik hat als Nebelscheinwerfer auch LED. Gut.

Und wie ist es bei Xenon? Wieder nur Gelb halogen??

Zitat:

Original geschrieben von mikenr1

Hab heute eine mehrstündige Nachtfahrt mit den Xenons, dem Kurvenlicht und dem Fernlichtassistenten hinter mich gebracht. Zwar kann ich das nicht mit den LED´s vergleichen, aber doch mit dem Licht meines Ex-A5. Fazit:

Dazwischen liegt wirklich eine Welt. Das Licht im 4er ist dem des Audis um Welten überlegen. Unglaublich wie gut die Autobahn ausgeleuchtet ist. Zwar war ich erst einmal irritiert, dass der rechte Lichtkegel immer in Bewergung war, aber daran habe ich mich schnell gewöhnt. Es gibt sicherlich Dinge am 4er, die ich nicht so toll finde. Aber das Licht gehört auf jeden Fall nicht dazu.

Für die Xenons vergebe ich die Note 1- (minus weil man die Regelung stets wahrnimmt).

Das kann ich voll unterstreichen.

Gruß,

Frank

Zitat:

Original geschrieben von ch3zZ

Also die LED Technik hat als Nebelscheinwerfer auch LED. Gut.

Und wie ist es bei Xenon? Wieder nur Gelb halogen??

Geht's eigentlich auch um die Funktion oder nur noch um die Optik? Bei Nebel ist doch eindeutig bekannt, dass der Nebel umso mehr reflektiert wird, je weißer das Licht ist. Einfach mal bei Nebel oder Schneetreiben das Xenon-Fernlicht einschalten und schauen was passiert.

Ich habe schon von Leuten gehört, die in solchen Situation Xenon ausgeschaltet und mit Standlicht und Halogen-Nebelscheinwerfern weitergefahren sind. ;)

Ich glaube die Sache hier ist geklärt:

Diejenigen, welche Xenon haben, sind damit zufrieden.

Und diejenigen, welche LED leuchten lassen, möchten nicht mehr zurück auf Xenon.

Passt doch. Jeder ist glücklich :)

Zitat:

Original geschrieben von Jürgen325

Ich glaube die Sache hier ist geklärt:

Diejenigen, welche Xenon haben, sind damit zufrieden.

Und diejenigen, welche LED leuchten lassen, möchten nicht mehr zurück auf Xenon.

Passt doch. Jeder ist glücklich :)

Meinst Du jetzt die Nebelscheinwerfer oder das Abblendlicht?

Themenstarteram 30. März 2014 um 12:59

Hab mir die Antwort selber gegeben, bei Xenon sind die Nebelscheinwerfer in Halogen. Habs mir gestern nochmal live angesehen, sehr gewöhnungsbedürftig.

Und ja, es geht natürlich auch um die Optik, is doch klar :)

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Zitat:

Original geschrieben von Jürgen325

Ich glaube die Sache hier ist geklärt:

Diejenigen, welche Xenon haben, sind damit zufrieden.

Und diejenigen, welche LED leuchten lassen, möchten nicht mehr zurück auf Xenon.

Passt doch. Jeder ist glücklich :)

Meinst Du jetzt die Nebelscheinwerfer oder das Abblendlicht?

Beides :)

Zitat:

Original geschrieben von ch3zZ

Und ja, es geht natürlich auch um die Optik, is doch klar :)

Naja, ich finde die Frage dann interessant, wenn bessere Optik schlechtere Funktionalität bietet. Da scheinen sich viele dennoch für die Optik zu entscheiden.

Seien wir mal ehrlich - wie oft ist die Wetterlage so extrem, dass man Nebelscheinwerfer wirklich (!) braucht? In den letzten 5 Jahren habe ich die NSW im Mondeo vielleicht 4- oder 5-mal verwendet. Und in den ganzen 14 Jahren, seitdem ich den Führerschein habe, habe ich nur ein einziges mal einen so dichten Nebel erlebt, dass ich ohne NSW vermutlich nicht hätte weiter fahren können.

Und wenn dann die NSW wirklich gebraucht werden, ist mir ehrlich gesagt die Optik so was von Sch.. egal - letztendlich sieht mich der Gegenverkehr kaum / bzw. nur paar Augenblicke, also was soll's?

Ich hoffe sehr, dass wir hier keine solchen Experten haben, die bei klarem Wetter mit Standlicht und eingeschalteten NSWs fahren, weil es doch soo coooool aussieht?? :eek::confused: :-S (Kotzsmiley)

Gruß, Bartik

Leute, für was es Nebelscheinwerfer gibt, ist mir bis heute ein Rätsel.

Selbst bei heftigstem Nebel haben die Dinger nicht wirklich viel Wert.

Das war früher anders. Da war aber das normale Abblendlicht noch um Welten schlechter.

Und klar ... wenn ich selbst was nicht habe, dann ist es immer anders als wenn man es selbst hat.

Ich habe den Direkten Vergleich .... im F20 Xenon und im F10 LED ..... und ihr dürft mir glauben was ich schon so oft geschrieben hab.

Gruß

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von Bartik

Ich hoffe sehr, dass wir hier keine solchen Experten haben, die bei klarem Wetter mit Standlicht und eingeschalteten NSWs fahren, weil es doch soo coooool aussieht?? :eek::confused: :-S (Kotzsmiley)

Ja, in den 90ern war man damit der Held, oder dachte es zu sein. ;) Denke inzwischen gehört das wegen des Tagfahrlichts zum Glück der Vergangenheit an. Bin mir auch gar nicht sicher, ob diese Beleuchtungskombination überhaupt noch einstellbar ist. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

... Bin mir auch gar nicht sicher, ob diese Beleuchtungskombination überhaupt noch einstellbar ist. ;)

Offensichtlich schon, weil ab und zu sehe ich das auf der Straße schon... :-/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Adaptiver LED Scheinwerfer vs. Xenon?!