ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Adaptiver LED Scheinwerfer vs. Xenon?!

Adaptiver LED Scheinwerfer vs. Xenon?!

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 14. März 2014 um 7:25

Hallo zusammen,

bin ja momentan noch am Basteln meiner End-Konfiguration für den 4er. Jetzt kommt bei mir wirklich die Frage ob auf ob der Aufpreis für die Adaptiven LED's sich wirklich lohnt? Hat da jemand mal ne zuverlässige Quelle oder Meinung?

Evtl. auch nen Bildvergleich? Würde mich brennend interessieren.

Grüße

Beste Antwort im Thema

Meine Meinung :

Fakt ist , die LED Scheinwerfer leuchten nicht besser sondern anders, in allen internen Tests ging es nur darum an Xenon Qualität heran zu kommen ! Der Farbunterschied gibt einem optisch ein anderes Farbbild trotzdem ist es nicht besser !

Man erkennt beim tagfahrlicht einen deutlichen Unterschied , mit led ist es ein led Modul und ohne eine led Ansteuerung !

Die Herstellungspreise sind ca 350 Euro weniger als bei xenon , Entwicklungskosten gab es so gut wie keine , da alles schon vorhanden war!

Das led Licht hat hier seine Grenze erreicht , beim 7ner mit Matrix led !, daher steht auch schon Laserlightning in den startlöchern

Hatte die Diskussion auch schon vor einem Jahr als der 5er Facelift kam !

Die led blinker müssen bei dem Preis dabei sein sowie die led Nebelscheinwerfer sonst würde kein Mensch 1900 oder 1300 Euro im Innovationspaket ausgeben !

Jeder hört led , jeder weis led ist neu und die Zukunft , leuchtet weiß und ist modern ! Der Käufer wird hier total manipuliert und durch das Weise licht irritiert !

Hatte einen 550d mit xenon , mit led und jetzt wieder xenon und ich kenne keinen Unterschied bis auf den Farbunterschied zu. Gunsten LED !

Die weißen oder bläulichen Brenner der ersten Xenon Generation wurden sehr stark zurückgesetzt ins einem harmonischeren Farbton das hat zum einem mit der Beschilderung im Straßenverkehr etwas zu tun, da diese auf Gelbliches Licht abgestimmt sin und zum anderen mit Reflektionen im Winter bei Streusalz Regen usw.

Eine Xenon Kammerleuchte kann niemals durch eine LED mit spiegel ersetzt werden , da am Spiegelungspunkt fast 60% der Leuchtkraft der Spiegel absolviert und sehr viel Leuchtkraft verloren geht !

Das selbe Problem ist auch beim Laserligtht !

Des-weiteren sind die LED Module so stark aufgeladen das es eine sehr Hohe Ausfall Quote gibt !

Bei meinem 550d musste ich die Rechte 2x wechseln

die lassen sich einfach den Aktuellen Trend bezahlen , genauso wie alle anderen auch und das kotzt mich an !

500 Euro wären dafür noch okay, das kann ich alles argumentieren aber mehr nicht !

Die 1900 Euro sind eine Bodenlose Frechheit dem Kundengegenüber ! Zumal die Relation zwischen letztendlichen Kundennutzen und dem lächerlichen Preis eine Welt dazwischen ist !

ich kann allen nur empfehlen , nehmt Xenon ! die 1900 oder 1300 Euro kann man Sinnvoller einsetzen !

Ein anderer Hersteller hat es geschafft die Standard Xenon gigantisch zu übertrumpfen mit einer wie ich finde sehr guten Idee , das hätte ich in meinem 4er Cabrio auch gewollt und die 1300 Euro mehr gezahlt

173 weitere Antworten
Ähnliche Themen
173 Antworten

Meine Meinung :

Fakt ist , die LED Scheinwerfer leuchten nicht besser sondern anders, in allen internen Tests ging es nur darum an Xenon Qualität heran zu kommen ! Der Farbunterschied gibt einem optisch ein anderes Farbbild trotzdem ist es nicht besser !

Man erkennt beim tagfahrlicht einen deutlichen Unterschied , mit led ist es ein led Modul und ohne eine led Ansteuerung !

Die Herstellungspreise sind ca 350 Euro weniger als bei xenon , Entwicklungskosten gab es so gut wie keine , da alles schon vorhanden war!

Das led Licht hat hier seine Grenze erreicht , beim 7ner mit Matrix led !, daher steht auch schon Laserlightning in den startlöchern

Hatte die Diskussion auch schon vor einem Jahr als der 5er Facelift kam !

Die led blinker müssen bei dem Preis dabei sein sowie die led Nebelscheinwerfer sonst würde kein Mensch 1900 oder 1300 Euro im Innovationspaket ausgeben !

Jeder hört led , jeder weis led ist neu und die Zukunft , leuchtet weiß und ist modern ! Der Käufer wird hier total manipuliert und durch das Weise licht irritiert !

Hatte einen 550d mit xenon , mit led und jetzt wieder xenon und ich kenne keinen Unterschied bis auf den Farbunterschied zu. Gunsten LED !

Die weißen oder bläulichen Brenner der ersten Xenon Generation wurden sehr stark zurückgesetzt ins einem harmonischeren Farbton das hat zum einem mit der Beschilderung im Straßenverkehr etwas zu tun, da diese auf Gelbliches Licht abgestimmt sin und zum anderen mit Reflektionen im Winter bei Streusalz Regen usw.

Eine Xenon Kammerleuchte kann niemals durch eine LED mit spiegel ersetzt werden , da am Spiegelungspunkt fast 60% der Leuchtkraft der Spiegel absolviert und sehr viel Leuchtkraft verloren geht !

Das selbe Problem ist auch beim Laserligtht !

Des-weiteren sind die LED Module so stark aufgeladen das es eine sehr Hohe Ausfall Quote gibt !

Bei meinem 550d musste ich die Rechte 2x wechseln

die lassen sich einfach den Aktuellen Trend bezahlen , genauso wie alle anderen auch und das kotzt mich an !

500 Euro wären dafür noch okay, das kann ich alles argumentieren aber mehr nicht !

Die 1900 Euro sind eine Bodenlose Frechheit dem Kundengegenüber ! Zumal die Relation zwischen letztendlichen Kundennutzen und dem lächerlichen Preis eine Welt dazwischen ist !

ich kann allen nur empfehlen , nehmt Xenon ! die 1900 oder 1300 Euro kann man Sinnvoller einsetzen !

Ein anderer Hersteller hat es geschafft die Standard Xenon gigantisch zu übertrumpfen mit einer wie ich finde sehr guten Idee , das hätte ich in meinem 4er Cabrio auch gewollt und die 1300 Euro mehr gezahlt

Mann muss LED nicht haben, aber es gefällt mir besser als Xenon. Es sieht moderner aus und bietet das tatsächlich hellere Lichts. Ich sehe den Unterschied immer wieder!

@coding-Bayern

Deine LED Module mussten rechts zweimal getauscht werden - kostenfrei?

Wenn die so empfindlich sind wird das ja spätestens nach Ablauf Garantie/Kulanz evtl.ein Fass ohne Boden - gab es bei Dir besondere Gründe für den zweimaligen Ausfall oder lt.Händler im Bereich des Üblichen?

Oder sind die LED Scheinwerfer des 4'er etwas anders/besser designed?

Habe die LED's auch bei meinem B4Cabrio mit reingenommen - moderner, optisch attraktiver und helleres Licht.

Aber stimmt schon, ist kein Meilenstein, wie von Halogen auf Xenon!!

Servus , es begann jedes mal das dass Licht flackerte , einmal komplett ausfiel und sofort wieder anging und Dan ist es komplett aus , beim Neustarten zuckte das Licht ganz komisch und war tot ... 32.ooo km später das ganz selbe, glaub das war jedesmal ein Schaden von ca 1000 Euro so weit ich mich erinnern kann , nach 22.000 km der erste und mit 54.000km der zweite ! Wobei ich hier nicht der einzige war , ich mindestens 10 fälle mitbekommen , bei led Rückleuchten die Stäbee USW.. Nach der Garantie wird es zur Katastrophe und teuer , daher habe ich wie weiter zuvor auch schon geschrieben , dass ich denke die led werden zurückgezogen da sie zwar optisch schöner sind aber dem Kunden zum Tausch nach der Garantie zu teuer

Servus nach Bayern ;-)

Zurückgezogen?

Du meinst BMW zieht aus den anscheinend gehäuften Problemen Konsequenzen dieser Art und nimmt die LED's vom Markt??

Belastbare Quelle oder Vermutung Deinerseits?

Wäre ja ein echtes Fiasko und Armutszeugnis und ja eigentlich auch kaum vorstellbar bei dem gepushten Marketing der LED's seitens BMW...

Oder kann es doch sein, daß es hier Weiterentwicklung von 2013 (5'er/7'er) zu 2014 4'er BMW gab, die in einer erhöhten Standfestigkeit gemündet haben?

VG

Das tagfahrlicht hat sich zu einem Modul entwickelt beim 4 sonst ist mir nichts bekannt ,

Ich hab in München angerufen und gefragt was der Mist soll , Dan bekam ich nach 3 tagen den Rückruf mit der Antwort : zu viele kundenbeschwerden wegen der überteuerten led Elemente nach der Garantie !

Beim 5er Facelift wurden die letztes Jahr auch schon entfernt bei den xenon , bei led waren die blinker Dan wieder. It dabei

Zitat:

Original geschrieben von coding-Bayern

Das tagfahrlicht hat sich zu einem Modul entwickelt beim 4 sonst ist mir nichts bekannt ,

Ich hab in München angerufen und gefragt was der Mist soll , Dan bekam ich nach 3 tagen den Rückruf mit der Antwort : zu viele kundenbeschwerden wegen der überteuerten led Elemente nach der Garantie !

Beim 5er Facelift wurden die letztes Jahr auch schon entfernt bei den xenon , bei led waren die blinker Dan wieder. It dabei

Wobei man BMW da wirklich nicht die Alleinschuld geben kann. Die Kunden zwingen den Hersteller zu LED. Siehe Halogenrückleuchten: teurer LED-Austausch und empfindliche Elemente hin oder her – ein Großteil der Kunden akzeptiert die etablierte und ausgereifte Halogentechnik einfach nicht mehr.

Hier der farbunterschied extra für euch auf die Autobahn zum vergleichen :)

am 25. März 2014 um 20:26

Ich habe mich mal lange mit den thema Beleuchtung in druckereien - direkt im drucksaal - beschäftigt.

Ergebnis: led nix gut für augen, farben und psyche.

außerdem ist das harte weiss der leds (und vieler anderer dinge) kein "reines" weiss, sondern ein "blaugeschöntes" weiss. es hat also einen harten blaustich, den die meisten menschen als "weisweisweis" interpretieren. wie gesagt - ist nix gut fürs wohlbefinden.

wers wissenschaftlich mag, der google mal in diese richtung. für alle anderen:

 

jelb is jans jemütlisch ;)

PS: wenn ich recht sehe, ist LED bei M serie. Mich ärgert das. muss was zahlen, was ich nicht brauchen kann.

Ich melde mich mit einer janz frischen Erfahrung :p Heute habe ich für einen Tag einen 428iA Coupe mit LEDs zur Probefahrt bekommen (ein separater Bericht folgt bald). Und ehrlich gesagt bin ich nicht besonders begeistert. Ja, das Licht ist sehr weiß und ja, die "Lichtmenge" ist sehr gut. Aber! Die Lichtverteilung ist total fleckig - in der direkten Sichtlinie ist ein konzentrierter, extrem heller Fleck, drum herum sind da viele dunklere Stellen... Also die Xenons, die ich von verschiedenen Autos gut kenne (in meinem Mondeo, oder aber in unseren Firmen-Passats und Audi A4), mögen nicht so weißes Licht abgeben, aber die Homogenität ist um Welten besser...

Ich habe ehrlich gesagt nie ernst über die LEDs beim 4-er nachgedacht (ist mir zu teuer und als neue Technik zu unerprobt), die heutige Probefahrt hat mir dann die Sicherheit gegeben, dass die Xenons für mich (!) die bessere Variante darstellt.

Gruß, Bartik

vollbusigeblondine: Dass blaues Licht nicht gut für die Psyche ist, stimmt wohl. Die LED-Scheinwerfer aktueller Generationen liegen aber bei 5500 Kelvin, was noch nicht einmal Tageslicht-Weiß ist (also sogar noch gelbverschoben). Und damit ist es auch kein "blaugeschöntes" Weiß.

Die bläuliche Wirkung kommt zum einen durch das wirklich gelbe Halogenlicht von Autos, Straßenlaternen etc., und im Vergleich wirkt auch Xenonlicht gelblich. Zum anderen kommt es allerdings tatsächlich bei bestimmten Betrachtungswinkeln vor, dass das Licht blauverschoben wirkt. Ist aber auch bei Xenon so.

PS: http://upload.wikimedia.org/.../Blackbody_sRGB_energy-units.png

Hab heute eine mehrstündige Nachtfahrt mit den Xenons, dem Kurvenlicht und dem Fernlichtassistenten hinter mich gebracht. Zwar kann ich das nicht mit den LED´s vergleichen, aber doch mit dem Licht meines Ex-A5. Fazit:

Dazwischen liegt wirklich eine Welt. Das Licht im 4er ist dem des Audis um Welten überlegen. Unglaublich wie gut die Autobahn ausgeleuchtet ist. Zwar war ich erst einmal irritiert, dass der rechte Lichtkegel immer in Bewergung war, aber daran habe ich mich schnell gewöhnt. Es gibt sicherlich Dinge am 4er, die ich nicht so toll finde. Aber das Licht gehört auf jeden Fall nicht dazu.

Für die Xenons vergebe ich die Note 1- (minus weil man die Regelung stets wahrnimmt).

Themenstarteram 28. März 2014 um 20:46

Welche Farbe haben die Nebelscheinwerfer bei Xenon bzw. LED?

Die SA Adaptive LED Scheinwerfer beinhaltet auch Nebelscheinwerfer in LED Technik.

Selbe Farbe wie Hauptscheinwerfer und sauhell

am 28. März 2014 um 21:15

Zitat:

Original geschrieben von artanh

vollbusigeblondine: Dass blaues Licht nicht gut für die Psyche ist, stimmt wohl. Die LED-Scheinwerfer aktueller Generationen liegen aber bei 5500 Kelvin, was noch nicht einmal Tageslicht-Weiß ist (also sogar noch gelbverschoben). Und damit ist es auch kein "blaugeschöntes" Weiß.

Die bläuliche Wirkung kommt zum einen durch das wirklich gelbe Halogenlicht von Autos, Straßenlaternen etc., und im Vergleich wirkt auch Xenonlicht gelblich. Zum anderen kommt es allerdings tatsächlich bei bestimmten Betrachtungswinkeln vor, dass das Licht blauverschoben wirkt. Ist aber auch bei Xenon so.

PS: http://upload.wikimedia.org/.../Blackbody_sRGB_energy-units.png

Tut mal hier lesen....gibt tonnen davon im netz....angenehm ist anders.

Das die bmw led 5500 grad haben, würde ich gerne schriftlich sehen. Das scheint mir viel mehr zu sein.

rhttp://www.sein.de/.../...cht-und-bildschirmen-auf-die-gesundheit.html

Auch "nett" ... Led? Für mich nein danke.

http://www.lichtundgesundheit.de/cyberlux/?p=987

 

Bei uns im Haus gibt es nur die schönen alten wolfram-birnchen und das ist total entspannend!

Energiesparlampen? Ich bin doch nicht blöd.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Adaptiver LED Scheinwerfer vs. Xenon?!