ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. A3 Sportback Rost unterhalb der Zierleiste vom Kotflügel

A3 Sportback Rost unterhalb der Zierleiste vom Kotflügel

Audi A3 8PA Sportback
Themenstarteram 4. Februar 2014 um 17:35

Hallo liebe A3 Community ;-),

brauche bitte eure Hilfe, da es mein Problem nicht in der Suchfunktion gibt.

Es geht um folgendes: Habe heute mein Fahrzeug und zufälligerweise auch mal den Unterbodenschutz Beifahrerseite) entlang des Autos gewaschen.

Ich habe eine Roststelle unterhalb der kleinen Zierleiste vom Kotflügel (vorne rechts, Bild 1) bemerkt; da ich mich schon öfters mit den Roststellen am A3 auseinander gesetzt habe (Micha´s Blog) ist diese Stelle doch sehr ungewöhnlich.

Habe die Roststelle vorsichtig mit den Finger abgetastet und man hat schon was Knistern gehört, an einer Stelle ist sogar der Lack vom Unterboden abgeplatzt (Bild 2/3) da sich der Rost einwenig vorgearbeitet hat.

Ich würde gerne das meinen :-) vorzeigen um eine Kulanz bei Audi zu bekommen.

Muss aber noch erwähnen, das ich vor ca. 3 Monaten am Kotflügel (in der Nähe des Scheinwerfer) einen Lackschaden durch mich selbst verursacht habe. Habe es damals beim einen Lackierer in der Umgebung lackieren lassen damit die Lackschicht wieder geschlossen ist (Audi zahlt es ja nicht da Selbstverschulden).

Meine Fragen wären:

1)Wenn der Kotflügel nicht mehr die Original-Lackschichtdichte hat (weil Lackiert), aber der untere Teil von der Zierleiste bzw.Unterbodenschutz noch Original ist, kann man darauf hoffen das die Roststelle als Kulanz anerkannt wird???

2) Muss der Kotflügel abgebaut werden um den Rost zu entfernen?

Ich wäre um jede Antwort und Erfahrung dankbar

(PS: Audi A3+Sportbackfahrer müssen zusammenhalten ;-)

Gruss Mister_x2012

Kfz: Audi A3 Sportback EZ: 1/2008 Km: 52522

20140204-161704
20140204-161755
20140204-161810
Ähnliche Themen
22 Antworten

Also ich bin Lackierer und unter anderem machen wir auch viel Audi. Aber diese Roststelle ist mir nicht bekannt. Sowas passiert nur wenn ein neuer Kotflügel drauf kommt und kein Rostschutz vor dem Unterbodenschutz aufgetragen wurde. Weil neu kommt so ein Teil immer nur mit KTL Werksgrundierung.

Und ja Kotflügel muss ab.

Themenstarteram 4. Februar 2014 um 20:45

Hallo beaf89,

danke für deine Antwort. Mein Kotflügel ist noch nie gewechselt worden sondern nur Lackiert wie oben beschrieben. Wenn ich auf der Fahrerseite den Unterboden anschaue sehe ich keinen Rost oder ähnliches.

Kann das sein das sich zuviel Dreck im Ablauf vom Unterboden gesammelt hat? Kann mir sonst keine Erklärung geben.

Und hätte ich erfolg auf Kulanz auch wenn der untere Teil im Originalzustand ist?

Kann ich mir schwer vorstellen das Dreck die Ursache ist. Von Werk aus rostet kein A3 an dieser Stelle, Steinschlag ist auch ausgeschlossen.

Also wir haben schon Rost entfernt wo man genau gesehen hat das dass Teil schon nachlackiert war.

Kulanz bekommt man recht gut. Audi selbst bezahlt ja das ganze deshalb macht der freundliche das auf Kulanz. In der Rostgarantie ist deiner auf jeden Fall noch drin.

Gruß

Themenstarteram 4. Februar 2014 um 21:14

Habe den Kotflügel nicht in einer Audi Fachwerkstatt beheben lassen, dann ist doch alles hinfällig mit der Garantie,oder?

Weil der Kotflügel bis zur kleinen Zierleiste lackiert wurde (Lackschaden wurde mit Basislack ausgebessert und zum Schluss mit komplett mit Klarlack überlackiert) außer untenrum, unterhalb ist noch alles im Werkszustand.

Habe ich da noch überhaupt eine Chance mit Garantie ? Mein Wagen hat bis jetzt ein lückenloses Scheckheft(alles bei Audi)

Mei Mercedes ist es so wenn man keine Inspektionen usw. bei Mercedes machen lässt verfällt die Garantie. Bei VW Audi nicht. Wenn es ordentlich nachlackiert ist sieht das kein Serviceberater.

Geh hin zum :). Der macht Bilder schickt es zu Audi die geben dann die Freigabe. Nicht immer gleich den Kopf in den Sand stecken.

Themenstarteram 4. Februar 2014 um 21:30

Den Kopf tu ich so schnell nicht in den Sand stecken :-)

Aber der Lackbeauftragte bei meinen :-) ist ziemlich genau mit so was. Der prüft den Lack mit einem Lackschichtdichtenmesser. Wenn der meinen Kotflügel prüft, sieht der doch an der Höhe von der Dichte das da schon mal was passiert bzw. lackiert wurde.

Dann kann ich den Anspruch auf Kulanz vergessen :-(

Dann ist er ziemlich blöd weil denen dann Geld flöten geht.

Ein Fachmann sieht das der Unterbodenschutz im Originalzustand ist und durch nachlackieren sowas nicht passiert. Schichtdickenmesser kann jeder.

Probiers bei nem anderen Händler.

Wenn nichts geht bau den Kotflügel ab lass den unterenTeil bis zur Leiste entrosten und neu Lack aufbauen. Ist eigentlich pillepalle.

Themenstarteram 4. Februar 2014 um 21:55

Wenn der Kotflügel abgebaut wird ist es schlecht, da beim Wiederverkauf fragen vom Käufer gestellt werden wie z.B. hatte der einen Unfall? (weil Kotflügelschrauben geöffnet)

Aber Danke dir trotzdem. Werde versuchen den Lackbeauftragten zu kontakieren und wenn es gut läuft werde ich dir Bericht erstatten.

Ich verweise mal auf die Bilder von mir, wo ich den Dreck der sich hinter der Radhausverkleidung gesammelt hat rausgeholt habe. Genau dieser Dreck verursacht den Rost:

Dreck hinter der Radhausverkleidung

Ich hatte wie bei dir an der gleichen Stelle Rost aber schon weiter fortgeschritten. Sah wirklich richtig Kacke aus.

Mein A3 ist BJ 2005 ca. 90000 KM

Letztes Jahr war ich bei Audi und habe es reklamiert. Wurde alles auf Kulanz repariert (2 neue Kotflügel) und sogar kostenloses Ersatzauto. Richtiger guter Service! Da hab ich mich gefreut :-)

Themenstarteram 5. Februar 2014 um 19:02

Hi Nic2006 :-),

danke für deine Antwort. Deine Bilder habe ich schon vor einiger Zeit gesehen, aber da war ich noch nicht damit betroffen. Wie du oben vielleicht gelesen hast, ist durch Selbstverschuldung am Kotflügel ein Lackschaden verursacht worden den Audi nicht zahlte.

Denn Schaden hab ich in einer normalen Autolackierei beheben lassen. Kotflügel wurde komplett neu Beilackiert (mit Klarlack) bis zur kleinen Zierleiste. Unterhalb ist der kleine Abschnitt des Unterbodens Original.

Bei deinen 2ten Bild sieht man den kleinen Unterboden vom Kotflügel (Rost), so sieht es bei mir im Anfangstadium aus (Bild2/3)

Wie sah es bei dir mit der Kulanz aus? Wenn mein :-) den Lack mit den Lackschichtdichtenmesser prüft, weiss er doch sofort bescheid, dass der Kotflügel nachlackiert ist (ausser unten).

Dann bekomme ich doch keine Kulanz mehr, weil nicht mehr Originallack?

Und noch was: Kann das sein das sich der Lack durch den Rost verdunkelt? Weil auf der Fahrerseite an der selben stelle der Lack dunkel ist. (Habe einen hellblauen Lack wie das vom Profilbild)

An deiner Stelle würde ich es versuchen. Geh zu deinem :-) und berichte ihm vom Rost am Kotflügel unten.

Sage ihm auch das der Kotflügel nachlackiert wurde jedoch nur oben. Somit ist unten alles original ist. Da wurde nichts geändert.

Ich würde es auf jedenfall versuchen, kostet nichts. 6 Jahre altes Auto und schon Rost ist halt schon heftig.

 

Mein Auto ist sogar 3 Jahre älter. Nur der 1. Service wurde bei Audi durchgeführt, die restliche Servicedienste bei freien Werkstätten.

Bei mir sah der Rostfleck auch so klein aus, wenn man jedoch die Unterbodenschutzschicht abmacht sieht man das der Rost schon relativ fortgeschritten ist. Kurz gesagt der Kotflügel rostet von Ihnen nach außen.

Kann dir zu der veränderten Lackfarbe durch Rost nicht viel sagen. Bei mir ist die Farbe gleich geblieben.

Themenstarteram 7. Februar 2014 um 11:40

Ich war gestern bei meinem :) und habe ihn gebeten ihn mal die "Roststelle" anzuschauen.

Kaum hat er sich die Stelle angesehen sagte er: "Oh das ist ganz schön was abgeplatzt!"

Habe ihn noch ein paar andere Stellen gezeigt die noch nicht Rosten aber sich im "Anfangsstadium" befinden. Mein :) meinte, wenn wir alles auf Kulanz machen wollen kann er nur 1mal eine Schadensnummer für mein Audi verwenden und danach nie wieder.

Wie meint er das mit der Schadensnummer?

 

Und er hat mich gleich für nächste Woche auf die Liste gepackt, da ein Begutachter von Audi kommt und sich das ganze Fahrzeug anschaut (komplettes Auto auseinanderreissen :( ; auf wenn kein Rost sichtbar ist)

Was wird alles auseinandergebaut beim Auto für die Begutachtung?

Und prüft er alles mit den Lackschichtdichtenmesser?

Es sei aber auch nicht 100% sicher ob alles auf Kulanz laufen könnte, da der Gutacher von Audi mal spontan, mal nach Fahrgestellnummer und auch mal nach seiner Laune (wie gut er morgens aufgestanden ist) endscheidet.

Wenn der Audi-Mensch die hohe Lackdichte sieht, ist dann alles hinfällig?

Er warnte mich auch wenn ich neue Kotflügel links+rechts bekäme, das der Metalliclack (habe Liquidblau-Metallic) Farbunterschiede hätte, da man es nicht so Lackieren kann wie es vom Werk kommt.

Sind die Farbunterschiede bei einen Metalliclack so gewaltig?

Ach gugge ma an.. Auf einmal gehts beim Audi:) doch... Kulanzanfall oder wie?Na erstmal abwarten ob sies doch übernehmen...

Mal angenommen die lacken den doch gescheit neu un der Rost is weg... Willst den nu doch behalten?

Also ich wär...egal wie schön das neu lackiert is irgendwie froh wenn ich den Wagen los wäre...

Farbunterschiede beim Lack können schon sein nachher... muss aber net... Is eben so das ein älterer Lack farblich anders wirkt und die Klarlackschicht net mehr soooo hochglanz is wie bei dem Neulack.Der neue wird leicht dunkler erscheinen.

Damals bei mir un schwarz-metallic fiel das nur auf minimal wenn der Lack nicht sauber war...oder im Sonnenschein an den Übergängen zu älteren Lackstellen...

Aber ich fand das vernachlässigbar...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. A3 Sportback Rost unterhalb der Zierleiste vom Kotflügel