Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. 530xd/ A6 3.0 quattro Preisvergleich - Überraschung!?!

530xd/ A6 3.0 quattro Preisvergleich - Überraschung!?!

BMW 5er F11
Themenstarteram 11. September 2011 um 15:51

Hallo Gemeinde,

da ich mit meinem nächsten Wägelchen eine Klasse aufsteigen möchte (Familie, Kinder, Reisen....) interssiere ich mich eigentlich am meisten für den 530xd und hab mir bis dato über den A6 quattro keine wirklichen Gedanken gemacht, da ich mit meinem aktuellem 3er sehr zufriden bin.

Allerdings habe ich heute just for fun mal den neuen A6 Avant konfiguriert und versucht die Ausstattung so gleich wie möglich zu halten. Überraschenderweise lieg ich mit dem BMW bei über 80T€, mit dem A6 hatte ich da schon Schweirigkeiten auf 74T€ zu kommen.

Weiß jemand, ob und wo es solch gravierende Unterschiede gibt bzw. wie diese gerechtfertigt werden?

Vielleicht gibt BMW am Ende den größeren Rabatt, aber einen derart großen Unterschied habe ich nicht erwartet, da fängt man an zu grübeln...

Vielleicht hat jemand eine zündenden Idee, wo das herkommt!?!

Grüße

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von volito

Denn wer Audi fahren will soll das machen und unter Umständen zahlt er vielleicht auch weniger wie für einen nach technischen Daten ähnlichen BMW. Und andererseits.... Wer sich bewusst für einen BMW entscheidet, für den ist der Vergleich mit dem Preis einer anderen Marke sekundär.

Seh ich nicht ganz so. Nach 9 -sehr zufriedenen- Jahren Audi A6 war eigentlich klar, dass ich wieder einen A6 kaufe. Warum auch nicht, ist sicher ein tolles Auto. Und ich muss zugeben, dass ich wahrscheinlich gar nicht bei BMW vorstellig geworden wäre, wenn mir das Audi Angebot nicht extrem hoch vorgekommen wäre, gerade im Vergleich zu dem, was ich für den 4F bezahlt habe.

Ich persönlich finde, weder mit dem 5er, noch mit dem A6, noch mit der E Klasse macht man wirklich was falsch. Alles sehr sehr gute, hochklassige Premiumprodukte, die sich in den Abmessungen, den Fahrleistungen und dem Preisgefüge sehr ähnlich sind.

Dann zählt natürlich die persönliche Präferenz und ich hätt mich wirklich mit allen dreien anfreunden können, in der Reihenfolge Audi, knapp gefolgt von BMW und mit etwas (und noch etwas mehr) Abstand Mercedes.

Und dann? Bleibt nur noch der Geldbeutel.

Wenn ich einen Audi will, Audi mich aber nicht will und mir keinen 'marktgerechten' Preis machen kann, dann kann ich auch nicht helfen......andere Mütter haben halt genauso schöne Töchter.....

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Bei mir fiel der Preisvergleich genau andersherum aus.

Zwar war der A6 Avant 3.0 TDI quattro Bruttoliste 4T Euro billiger. 79T Euro. Der 530xd Touring kam auf 83T Euro.

ABER:

1.

Konnte oder wollte kein Audi Händler mir ein gutes Angebot machen. Maximal 10% Rabatt, selbst bei dem Audi/VW Autohaus, bei dem ich/Familie 10 Fahrzeuge in den letzten Jahren gekauft haben.

BMW war da schon (unverhandelt) bei 12,5% und landete schließlich bei 14,5%.

2.

Dann kam aber der endgültige Audi Killer: Leasing.

Offensichtlich hat die Audi AG nach schlechten Erfahrungen mit dem 4F massiv die 'Restwerte' heraufgesetzt, während die BMW AG die Restwerte wohl 'subventioniert', so dass das Risiko für die Händler überschaubar ist.

Grob gesprochen: der Audi wurde nach drei Jahren und 20T km auf knapp 40T Euro kalkuliert, der BMW hingegen auf 50T Euro.

Ob das realistisch ist oder nicht ist mir schnurzegal, denn ich stell das Auto ja nach 3 Jahren einfach ab und hab mit dem Restwert nichts zu tun.

Da die Leasingrate aber nun mal den 3 Jahres Wertverlust begleichen muss, heisst das für mich, der Audi wäre mich über drei Jahre, trotz günstigerem Bruttolistenpreis, ÜBER 10T Euro (in Worten zehntausend Euro!!) teurer gekommen.

Das ist schon ganz schön happig. Zu happig für mich.

Und so wurd's halt ein BMW.

Gruß, M

Was das Leasing angeht kann ich das ebenso bestätigen. Es gibt aber je nach Modell auch den Umkehrschluss das die BMW Listenpreise günstiger waren. Unabhängig davon finde ich diese Art von Vergleich etwas "subjektiv" und müssig. Denn wer Audi fahren will soll das machen und unter Umständen zahlt er vielleicht auch weniger wie für einen nach technischen Daten ähnlichen BMW. Und andererseits.... Wer sich bewusst für einen BMW entscheidet, für den ist der Vergleich mit dem Preis einer anderen Marke sekundär.

Ist bei mir GANZ anders. Ich will eben nicht zwingend Audi oder BMW fahren. Ich suche mir das Auto, welches mir am besten gefällt und welches auch preislich am interessantesten ist. Ob im Endeffekt dann ein Propeller, Ringe oder ein Stern dranklebt, ist für mich eher zweitrangig.

Zur Zeit habe ich einen sehr guten BMW-Händler, der sich ordentlich ins Zeug wirft. So etwas wird von mir dann auch mit Marken-/Händlertreue belohnt.

Beim Rumspielen mit den Konfiguratoren in der Klasse BMW 3er/5er bzw. Audi A4/A5/A6 bin ich beim Listenpreis bei Audi i.d.R. günstiger weggekommen. Zum Teil hat sich das einfach über die Extras so ergeben. Bei Audi ist schon mal Xenon mit drin, wenn man einen größeren Motor wählt.

Bessere Boxen kosten Bei Audi nicht zwingend 500 Euro und BT-Telefon nicht zwingend 800 Euro. Anklappbare Außenspiegel werden nicht zwingend mit einem sauteuren Spiegelpaket verbunden. So läßt sich der ein oder andere Euro schon einsparen.

Zitat:

Original geschrieben von volito

Denn wer Audi fahren will soll das machen und unter Umständen zahlt er vielleicht auch weniger wie für einen nach technischen Daten ähnlichen BMW. Und andererseits.... Wer sich bewusst für einen BMW entscheidet, für den ist der Vergleich mit dem Preis einer anderen Marke sekundär.

Seh ich nicht ganz so. Nach 9 -sehr zufriedenen- Jahren Audi A6 war eigentlich klar, dass ich wieder einen A6 kaufe. Warum auch nicht, ist sicher ein tolles Auto. Und ich muss zugeben, dass ich wahrscheinlich gar nicht bei BMW vorstellig geworden wäre, wenn mir das Audi Angebot nicht extrem hoch vorgekommen wäre, gerade im Vergleich zu dem, was ich für den 4F bezahlt habe.

Ich persönlich finde, weder mit dem 5er, noch mit dem A6, noch mit der E Klasse macht man wirklich was falsch. Alles sehr sehr gute, hochklassige Premiumprodukte, die sich in den Abmessungen, den Fahrleistungen und dem Preisgefüge sehr ähnlich sind.

Dann zählt natürlich die persönliche Präferenz und ich hätt mich wirklich mit allen dreien anfreunden können, in der Reihenfolge Audi, knapp gefolgt von BMW und mit etwas (und noch etwas mehr) Abstand Mercedes.

Und dann? Bleibt nur noch der Geldbeutel.

Wenn ich einen Audi will, Audi mich aber nicht will und mir keinen 'marktgerechten' Preis machen kann, dann kann ich auch nicht helfen......andere Mütter haben halt genauso schöne Töchter.....

Hallo

Ich hatte bis anhin immer nur den F11 535xi konfiguriert. Am Wochenende habe ich mir einmal den A6 konfiguriert. Mit vergleichbarer, ebenfalls ziemlich umfangreicher, Auststattung bin ich mit dem A6 Avant 3.0 TFSI Quattro + Sportdifferenzial plus-minus auf den selben Listen-Preis gekommen.

Mir scheint, bei BMW seien die Diesel-Motoren relativ teuer, evtl. liegt es daran?

Zitat:

Original geschrieben von nuss77

sicher ein tolles Auto. Und ich muss zugeben, dass ich wahrscheinlich gar nicht bei BMW vorstellig geworden wäre, wenn mir das Audi Angebot nicht extrem hoch vorgekommen wäre, gerade im Vergleich zu dem, was ich für den 4F bezahlt habe.

Kann Deine Erfahrungen nur bestätigen. Habe einen A4 Avant gefahren. Habe meinen Audi-Händler gebeten 1 zu 1 dieses Fahrzeug zu nehmen und mir ein neues Leasingangebot zu unterbreiten. Die LR lag um 60 € über der des 535d GT, wobei der Brutto-LP- Unterschied von 20TEUR nicht berücksichtigt wurde - sprich welche LR hätte ich bei BMW wenn beide Fahrzeug den gleichen Brutto-LP hätten.

Gruß,

Martin

Zitat:

Original geschrieben von leoranch

Zitat:

Original geschrieben von nuss77

sicher ein tolles Auto. Und ich muss zugeben, dass ich wahrscheinlich gar nicht bei BMW vorstellig geworden wäre, wenn mir das Audi Angebot nicht extrem hoch vorgekommen wäre, gerade im Vergleich zu dem, was ich für den 4F bezahlt habe.

Kann Deine Erfahrungen nur bestätigen. Habe einen A4 Avant gefahren. Habe meinen Audi-Händler gebeten 1 zu 1 dieses Fahrzeug zu nehmen und mir ein neues Leasingangebot zu unterbreiten. Die LR lag um 60 € über der des 535d GT, wobei der Brutto-LP- Unterschied von 20TEUR nicht berücksichtigt wurde - sprich welche LR hätte ich bei BMW wenn beide Fahrzeug den gleichen Brutto-LP hätten.

Gruß,

Martin

Habs schon immer gesehen, BMW macht die bessere Preispolitik.

Da braucht man sich nicht zu wundern, daß sie immer bessere Verkaufszahlen haben.

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

Tatsächlich regelt xDrive die Antriebskräfte (normal 40 : 60 / vorn : hinten) je nach dem besseren Fahrbahnreibwert auf bis zu 100 % auf eine einzelne Achse (und zwar nicht über Bremseneingriff sondern über das Motor- und Fahrwerksmanagement). Gleichzeitig regelt die Dynamische Stabilitäts Control die Motorleistung stets auf die Räder, die noch Grip haben und greift insofern sowohl bei Über- als auch bei Untersteuern ein.

Mit verlaub: Die Hälfte von dem was Du schreibst ist technisch falsch.

1.) Ein aktiv geregeltes Sperrdifferential wie das Sportdifferential von Audi gibts beim 5er nicht für alles Geld der Welt. Der elektronische Bremseingriff durch das DSC hat mit aktiver Kraftverteilung rein gar nichts zu tun.

2.) xDrive kann die Kraft NICHT zu 100% auf eine Achse verteilen... Weit verbreiteter Irrtum. Die Hinterachse läuft bei xDrive immer mit und lässt sich nicht komplett entkoppeln. Ich kenne jetzt die aktuellen Werte nicht, aber die kannst Du hier in diversen Allrad-Threads selbst suchen.

Quattro mit Sportdifferential ist meiner Ansicht nach xDrive überlegen. Schon alleine weil BMW nichts vergleichbares anbietet.

ich sehe das ganze ein wenig anders. Der neue A6 verkauft sich grad wie geschnitten Brot. Warum sollte da der Verkäufer 12+X % Rabatt geben. Der BMW ist schon ein bisschen länger am Markt und deshalb werden dort auch die Rabatte höher ausfallen. Ich wage mal zu behaupten, dass es auch bei Audi vernünftige Rabatte gibt, wenn der erste Bestellrun vorbei ist. Einen nagelneuen F10/F11 gab es seinerzeit auch nicht mit 14% Preisnachlass. Also Geduld:)

am 12. September 2011 um 18:49

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Mit verlaub: Die Hälfte von dem was Du schreibst ist technisch falsch.

1.) Ein aktiv geregeltes Sperrdifferential wie das Sportdifferential gibts beim 5er nicht für alles Geld der Welt. Der elektronische Bremseingriff durch das DSC hat mit aktiver Kraftverteilung rein gar nichts zu tun.

2.) xDrive kann die Kraft NICHT zu 100% auf eine Achse verteilen... Weit verbreiteter Irrtum. Die Hinterachse läuft bei xDrive immer mit und lässt sich nicht komplett entkoppeln. Ich kenne jetzt die aktuellen Werte nicht, aber die kannst Du hier in diversen Allrad-Threads selbst suchen.

Quattro mit Sportdifferential ist meiner Ansicht nach xDrive überlegen. Schon alleine weil BMW nichts vergleichbares anbietet.

Mit Verlaub:

1.) Genau das habe ich auch geschrieben, Bremseneingriff hat mit Kraftverteilung nichts zu tun. Ich weiß nicht, weshalb Du den ersten Satz meines Postings, auf das Du Dich beziehst, gelöscht hast. Dort steht nämlich: "Der TE fragte nach der variablen Verteilung auf die Antriebsräder. Der Bremseneingriff hat damit überhaupt nichts zu tun, insbesondere kennzeichnet dies nicht die Eigenschaften des xDrive."

Ich hatte auf einen Beitrag geantwortet, der genau das aussagte, was Du mir unterstellst, was ich aber so nicht geschrieben habe.

2.) Es mag ja sein, dass dies falsch ist. Dann wende Dich aber bitte an die BMW AG, denn genau so steht es im BMW Techniklexikon. Ich zitiere: "Unmerklich sanft und in Bruchteilen einer Sekunde wird die Kraft dabei bei Bedarf bis zu 100 Prozent auf eine einzelne Achse gelenkt."

Mit meinem Beitrag habe ich mit keinem Wort gesagt, ob xDrive besser oder schlechter ist als quattro. Dies zu beurteilen liegt außerhalb meiner Kompetenz.

 

Viele Grüße

Der Chaosmanager

Was für mich die Entscheidung für den F11 brachte waren die wesentlich besserten Komfortsitze bei BMW, gerade die verstellbare die Sitzlehnenbreite konnte Audi mit seinen ebenfalls guten Sitzen jedoch nicht ausgleichen. Da hatte ich weniger Seitenhalt. Der ausschlaggebende Punkt war bei Audi der versenkbare Navigationsmonitor. Sieht echt schick aus wenn er ausfährt aber bei Einfahren stellte ich fest, dass er ruckelte und das bei einem Neuwagen. Ich bin dann nochmal in einem anderen Autohaus gewesen und da stellte ich das gleiche Phänomen fest. Es mag pingelig erscheinen aber für mich war es störend. Und wenn man überlegt wie es sich vielleicht nach ein bis zwei Jahren Benutzung verhält. Hab da im Audi Forum auch mal gestöbert zu diesem Thema aber bin da seltsamerweise nicht fündig geworden. Hat jemand von Euch da mal darauf geachtet?

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

Ich hatte auf einen Beitrag geantwortet, der genau das aussagte, was Du mir unterstellst, was ich aber so nicht geschrieben habe.

OK. Mißverständnis meinerseits. Sorry!

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

2.) Es mag ja sein, dass dies falsch ist. Dann wende Dich aber bitte an die BMW AG, denn genau so steht es im BMW Techniklexikon. Ich zitiere: "Unmerklich sanft und in Bruchteilen einer Sekunde wird die Kraft dabei bei Bedarf bis zu 100 Prozent auf eine einzelne Achse gelenkt."

Kenne ich... Ist dennoch falsch und wird scheinbar zu Werbezwecken nicht geändert.

Zitat:

Original geschrieben von jens301074

Und wenn man überlegt wie es sich vielleicht nach ein bis zwei Jahren Benutzung verhält.

Die Mechanik ist sicher nicht diesselbe, aber als kleiner Anhaltspunkt: Bei meinem D3 nach 7 Jahren und 160Tkm funktioniert die Mechanik tadellos und noch wichtiger, beim Fahren kein Wackeln des Monitors.

Aber während beim D3, der Monitor noch kleiner ist, Oberkante Monitor mit Armaturenbrett auf gleicher Höhe liegt, fügt dieser sich noch halbwegs harmonisch ins Armaturenbrett ein, wirkt dieser bei den neuen Modellen doch eher als Fremdkörper.

Einziger Vorteil: Man kann diesen in der Nacht einfahren und somit deaktivieren.

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

Ich hatte auf einen Beitrag geantwortet, der genau das aussagte, was Du mir unterstellst, was ich aber so nicht geschrieben habe.

OK. Mißverständnis meinerseits. Sorry!

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

2.) Es mag ja sein, dass dies falsch ist. Dann wende Dich aber bitte an die BMW AG, denn genau so steht es im BMW Techniklexikon. Ich zitiere: "Unmerklich sanft und in Bruchteilen einer Sekunde wird die Kraft dabei bei Bedarf bis zu 100 Prozent auf eine einzelne Achse gelenkt."

Kenne ich... Ist dennoch falsch und wird scheinbar zu Werbezwecken nicht geändert.

Falsch ist es nicht denn es kann ja 100% an der Hinterachse anliegen. Das das vorne nicht geht wird man natürlich nicht extra anführen. Aber andererseits behauptet man ja auch nicht das es an beiden Achsen anliegen kann. Es is halt die Marketingtechnisch beste, noch zulässige Beschreibung ;)

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

Ich hatte auf einen Beitrag geantwortet, der genau das aussagte, was Du mir unterstellst, was ich aber so nicht geschrieben habe.

OK. Mißverständnis meinerseits. Sorry!

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

2.) Es mag ja sein, dass dies falsch ist. Dann wende Dich aber bitte an die BMW AG, denn genau so steht es im BMW Techniklexikon. Ich zitiere: "Unmerklich sanft und in Bruchteilen einer Sekunde wird die Kraft dabei bei Bedarf bis zu 100 Prozent auf eine einzelne Achse gelenkt."

Kenne ich... Ist dennoch falsch und wird scheinbar zu Werbezwecken nicht geändert.

@Klez: Bist Du Dir sicher, dass Du bezüglich variabler Kraftvertreilung beim neuen x-Drive auf dem neuesten Stand bist und nicht das ältere System aus E9x E6x etc. meinst. Meines wissens gab es da erhebliche Änderungen!

Thema interessiert mich sehr, vielleicht findet sich dazu ja mal ein Experte der Deine Aussage verifizieren bzw. widerlegen kann!?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. 530xd/ A6 3.0 quattro Preisvergleich - Überraschung!?!