ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 330d - Motor schüttelt sich unnormal kurz vor Leerlaufdrehzahl.

330d - Motor schüttelt sich unnormal kurz vor Leerlaufdrehzahl.

BMW 3er E46
Themenstarteram 3. März 2011 um 22:28

Moin.

Fahrzeug: 330d, Bjh.2003, 150tkm

Fahrprofil: Stadt 60% und Autobahn 40% - Wochenende auch mal Strecken über 400km

In der Stadt meist 1500-1900U/min - 4.Gang unterwegs.

 

Nachdem ich heute ca. 10km Autobahn nach hause fuhr (6. Gang Tempomat ca 105km/h) stellte ich folgende unnormale

Reaktion fest:

Wenn ich im Leerlauf kurz, wenig Gas gebe (bis max. 1500 U/min) und sofort wieder vom Gas gehe, fällt die Drehzahlnadel wie gewohnt auf normale Drehzahl, aber zwischen ca. 1000-700U/min schüttelt sich der Motor nochmal kurz, als würde man untertourig fahren.

Lasse ich ihn bis mind. 2000U/min hochdrehen und gehe vom Gas, fällt die Drehzahlnadel ohne unnormalen Ruckeln auf Leerlauf zurück.

Also man gibt kurz und spontan Gas, Drehzahl geht hoch, Motor wird lauter.

Man geht sofort vom Gas, Drehzahl fällt, Motor wird leiser und genau an dem Punkt bevor er in Leerlauf geht, schüttelt er sich, als würde er untertourig laufen und stottern. (Drehzahl fällt dabei "nicht" unter Leerlauf.)

3x Glühkerzen wurden vor wenigen Monaten wegen defekt getauscht.

Was kann aber ein Motorruckeln hervorrufen, wenn er Richtung Leerlauf abfällt?

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen? :-)

Ähnliche Themen
52 Antworten

Hallo hast du das Problem gelöst oder hat einer ein Tipp für mich, da ich auch so ein Problem bei meinem 330d habe.

Ich würde mal die Injektoren prüfen lassen

So der ADAC hat den Fehlerspeicher ausgelesen, aber leider wurde statt einem Fehler nur ein Fehlercode (18 519) angezeigt weis jemand wie ich die Nummer Endschlüssen kann ?!?

am 1. Mai 2011 um 12:01

Zitat:

Original geschrieben von Iwaschka

Ich würde mal die Injektoren prüfen lassen

wäre auch mein Tip gewesen..

Ich habe schon mit einem Meister von BMW gesprochen, der sagte der Motor läuft zu gut für Defekte Injektoren. Als ich fragte was das messen der Injektoren kostet wich er mir aus und sagte eine stunde müssen wir min schon mal durchmessen.

Hallo!

Ich würde mal das AGR-Ventil abklemmen und schauen, was passiert. Einfach mal vom AGR-Ventil die elektrische Leitung (Stecker) abklemmen und eine Runde fahren! :)

Ansonsten kannst du ja mal hier schauen (ist auch ein M57-Motor) - Klick (Rücklaufmengentest)

Ich würde den Fehlerspeicher nur mit BMW DIS oder INPA auslesen - nur diese Geräte liefern korrekte Anzeigen! :)

BMW_Verrückter

Danke für die schnelle Antwort, den Fehlerspeicher habe ich schon mal bei Bosch auslesen lassen. Was die für ein Tester haben, weiß ich nicht genau, war aber eine Moderne Version. Im Speicher stand (4857 Drallklappensteller fehlerhaft), also habe ich gleich die Ansaugbrücke runtergerissen!

Ich sage nur "Drallklappenproblematik", aber alle Klappen waren fest und das Gestänge war leichtgängig!!! Ich habe dann den Fehlercode gegoogelt und habe dann noch einen weiteren Thread aufgemacht.

Dort sind zwei weitere Fälle verlinkt; einer davon ist bei den e46fanatics; dort habe ich auch gepostet, war jetzt aber länger nicht mehr da, habe aber gerade mal reingeschaut und der letzte Post von dem, der das gleiche Problem hat wie ich, ist interessant und geht in Richtung was du gesagt hast (AGR, Kraftstoffversorgung).

Die Ansaugbrücke ist nagelneu, das AGR habe ich gleich mit gereinigt. Ich habe auch alle Steckverbindungen mit Kontaktspray eingesprüht, weil ich auch manchmal Drehzahlschwankung beim Ranrollen an die Ampel habe, denn ich habe beim Googeln gelesen, dass diese Schwankung auch Einige haben, auch der eine User von den e46fanatics, den ich oben genannt habe.

Im Syndikat stand, dass der Commonrailstecker verantwortlich ist und dass man ihn mit Kontaktspray einsprühen soll, aber gebracht hat das alles nichts!

Ich werde das mal probieren, was du gesagt hast und dann berichten.

Zitat:

 

Ich werde das mal probieren, was du gesagt hast und dann berichten.

Bin schon gespannt :)

BMW_Verrückter

So, ich habe heute mal den Unterdruckschlauch vom AGR abgezogen. Einen Stecker für die Elektrik gibt es bei meinem Wagen nicht.

Und dann bin ich ein paar km gefahren, leider war das Vibrieren immer noch da!

Was mich wundert, ist dass die Motorkontrollleuchte nicht angegangen ist, denn bei Euro4-Fahrzeugen soll das AGR doch überwacht werden; oder dauert es eine Weile bis die Lanmpe angeht?

Mach einen Injektoren-Rücklaufmengentest! :)

BMW_verrückter

@ BMW_verrückter

Ich habe mal den FS vom ADAC auslesen lassen, leider nicht bei BMW, da ich keinen BMW Händler in der Nähe habe. Diesbezüglich muss ich noch eine kompetente Werkstatt suchen.

Wie dem auch sei, es ist wenigstens ein Fehlercode (18519) ausgespuckt worden. Der Fehler war auch schon vor einigen Monaten im FS abgelegt.

Ich denke es steht im Zusammenhang mit meinen Motorproblemen, kannst du mir sagen was sich hinter der Fehlernummer verbirgt, denn ich habe leider keine Fehlercodetabelle?

Nein, kann ich leider nicht. Mit BMW INPA oder DIS wäre das viel einfacher und ich könnte dir sagen, was es bedeutet :)

BMW_Verrückter

Hmm, der Pannenhelfer sagte die Felercodes seihen genormt. Heißt das, dass ich garnicht versuchen brauche in einer Fehlercodetabelle zu schauen?

Du kannst versuchen, sie zu finden. Aber ich lege mehr Wert auf BMW-Auslesegeräte. Besorge dir am besten eines selber (für 40€) und dann kannst du immer auslesen und bekommst auch korrekte und präzise Fehlerbeschreibungen geliefert! :)

BMW_Verrückter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 330d - Motor schüttelt sich unnormal kurz vor Leerlaufdrehzahl.