ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. 16V KR läuft nach Düsentausch nicht

16V KR läuft nach Düsentausch nicht

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 12. August 2013 um 20:37

Hallo an die Gemeinde.

Am Samstag habe ich bei meinem 16V KR mit K-Jetronic die Einspritzdüsen gegen Neue getauscht. Habe in diesem Zug gleich alle auf die gleiche Menge eingestellt. ( 175ml / min )

Nun ist es so, das er läuft wie ein Sack Nüsse.

Wahrscheinlich viel zu fett.

Wie vorgehen um nix zu riskieren bis ich zum Prüfstand

Komme. Sind Ca. 80 km.

Hört sich an als liefe er nicht auf allen 4 Pötten.

Nocken 292grad. Verdichtet 12/1. Kopf bearbeitet.

Leichter Schwung. Etc...

Beste Antwort im Thema

1.) Von den Schrauben am MT für den Differenzdruck sollte man grundsätzlich die Finger lassen. Dreht man an einer Schraube, so verstellt man nicht etwa nur die Menge für dieses eine Ventil, sondern für alle 4 gleichzeitig, da die Schrauben im Inneren des MT auf ein untereinander verbundenes System von Polymermembranen einwirkt. Dieses Gleichgewicht der Drücke ist sehr sensibel. VW sieht im Reparaturleitfaden K-Jet ausdrücklich nht vor, an diesen Schrauben rumzuspielen. Wenn die Einspritzdüsen nich innerhalb des Tollerenazbereichs einspritzen, dann werden die Einspritzdüsen getauscht oder eine einzelne defekte erneuert.

2.) Nach dem Austausch eines jeden an der Gemischbildung beteiligten Bauteils MUSS IMMer eine komplette Grundeinstellng (also Leerlauf und CO) durchgeführt werden.

3.) Eine Erhöhung der Einspritumenge erreicht man über eine Modifikation am WLR.

4.) Grundsätzlich sollte man bei diesen alten Bauteilen das Zusammespiel von Systemdruck und Steuerdruck überprüfen.

Im übrigen ist das Leistungssteigerungskonzept, bestehend aus ...

"Nocken 292grad. Verdichtet 12/1. Kopf bearbeitet. Leichter Schwung. Etc..."

völlig für die Nüsse, weshalb man sich dann auch nicht wundern darf, wenn der Motor entsprechend wie ein Sack Nüsse läuft ;)

 

Gruß

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 12. August 2013 um 20:52

sach ma hassu was geschwollen????

Warum schon wieder ein zweiter "16 V KR" Beitrag???? Düsentauschthread , wie der andere

http://www.motor-talk.de/forum/16-v-kr-t4642707.html

Hättest das nicht hinten in den anderen reinschieben können

Kurze Frage, wie hast du die Menge eingestellt ? Mengenteiler geöffnet ? Wenn ja dann wäre das mein erster Ansatzpunkt. Aber bei all den Modifikationen musst du ja sowieso erstmal richtig einstellen.

Was macht er denn im warmen Zustand ?

292° Nocken sind allerdings auch ne Hausnummer, vor allem was den Leerlauf angeht.

Ich habe bei mir vor 3 Monaten auch neue Ventile eingebaut und hatte keine Probleme (Original bei VW geholt).

..aufm Trailer....

Themenstarteram 13. August 2013 um 9:51

Menge wurde an den Differenzdruckventilen angepasst.

Düsen sind original Bosch. Nummer nicht identisch, da ersetzt wurden.

Vorher lief er ziemlich gut im Leerlauf.

Dichtungen sind mit getauscht.

1.) Von den Schrauben am MT für den Differenzdruck sollte man grundsätzlich die Finger lassen. Dreht man an einer Schraube, so verstellt man nicht etwa nur die Menge für dieses eine Ventil, sondern für alle 4 gleichzeitig, da die Schrauben im Inneren des MT auf ein untereinander verbundenes System von Polymermembranen einwirkt. Dieses Gleichgewicht der Drücke ist sehr sensibel. VW sieht im Reparaturleitfaden K-Jet ausdrücklich nht vor, an diesen Schrauben rumzuspielen. Wenn die Einspritzdüsen nich innerhalb des Tollerenazbereichs einspritzen, dann werden die Einspritzdüsen getauscht oder eine einzelne defekte erneuert.

2.) Nach dem Austausch eines jeden an der Gemischbildung beteiligten Bauteils MUSS IMMer eine komplette Grundeinstellng (also Leerlauf und CO) durchgeführt werden.

3.) Eine Erhöhung der Einspritumenge erreicht man über eine Modifikation am WLR.

4.) Grundsätzlich sollte man bei diesen alten Bauteilen das Zusammespiel von Systemdruck und Steuerdruck überprüfen.

Im übrigen ist das Leistungssteigerungskonzept, bestehend aus ...

"Nocken 292grad. Verdichtet 12/1. Kopf bearbeitet. Leichter Schwung. Etc..."

völlig für die Nüsse, weshalb man sich dann auch nicht wundern darf, wenn der Motor entsprechend wie ein Sack Nüsse läuft ;)

 

Gruß

Themenstarteram 13. August 2013 um 11:27

Auto ist im Rallyeeinsatz. Darf also ruhig ein bisschen Rauh laufen. Werd ihn aufladen und die Spezialisten den Rest machen lassen...

Zitat:

Original geschrieben von Innocent1978

Auto ist im Rallyeeinsatz. Darf also ruhig ein bisschen Rauh laufen. Werd ihn aufladen und die Spezialisten den Rest machen lassen...

Dann war aber alles Andere vorher vergebens. Bei Aufladung müsste die Verdichtung wieder reduziert werden und die Nocken wären auch nahezu sinnfrei.

Ich kann meinem Vorredner nur in jedem Punkt zustimmen.

Dem TE sei ans Herz gelegt, bei Eröffnung eines Threads klar darzustellen, zu welchem Zweck die Modifikationen vorgenommen wurden.

Natürlich kann man 292°-Nocken mit bearbeitetem ZK in einem 16V fahren. Diese Nocken sind die typischen Rallye-Nocken im KR. Dazu passt ebenfalls das erleichterte Schwungrad. Im Rennbetrieb ist das insoweit völlig OK, jedoch niemals Straßenverkehrstauglich. Eventuell kann man da noch was mit Doppelwebervergasern machen, mit der K-Jet besteht man jedoch so niemals die AU.

Um wieviel genau wurde der ZK geplant? Der 16V ist da sehr kritisch.

Wenn bei allen 4 Düsen exakt dieselbe Menge herauskommt, dann würde ich mir an dieser Stelle über den Mengenteiler keine weiteren Sorgen machen. (Vielleicht habe ich mich zuvor ein wenig zu harsch ausgedrückt.) VW-Motorsprot benutzte übrigens bei seinem WM-16V von vornherein den MT des Porsche 924 Turbo. Dies ist jedoch nicht unbedingt notwendig. Wenn man den WLR hinten an einer bestimmten Stelle aufbohrt, dann bekommt man Zugang zu einer 5 mm-Imbusschraube, mit der man den Steuerdruck verändern kann. Für die Rennmässige Abstimmung auf dem Prüfstand sei darauf hingewiesen, daß man den ZZP in Schritten von 1/2 Grad wird optimieren müssen, da diese Konfiguration sehr sensibel auf kleinste Veränderungen reagiert. Leider weiß ich nicht, ob VW-Motorsport über ein spezielles Steuergerät für die VEz verfügte.

Wer hat eigentlich den ZK bearbeitet und wer hat sich diese Konfiguration ausgedacht bzw. den TE beraten?

Gruß

Themenstarteram 14. August 2013 um 10:14

Hi.

Mit aufladen meinte ich das aufladen auf den Hänger ! Nix Turbo.

Der Kopf ist jetzt auf dem Mindestmaß, welches VW angibt geplant.

Den Kopf hat der hier ansässige Motorenbauer gemacht.

Ventilsitze nach aussen verlegt, etc.

Warmlaufregler habe ich die Schraube schon freigelegt.

Termin auf´m Prüfstand habe ich.

Samstag bring ich das Auto hin.

Themenstarteram 22. August 2013 um 12:16

So, Karre kann vom Prüfstand geholt werden. 170 PS amtlich.

Leider läuft er obenrum noch zu mager. (Lambda 1 bei 7000)

Untenrum ist es so, dass er sich fast schon verschluckt...

Doch umbauen auf andere Einspritzung...

Schon versucht über die Einstellschraube vom Luftbypass an der Drosselklappe den Lambdawert wieder etwas zu senken ?

Themenstarteram 24. August 2013 um 11:54

Zitat:

Original geschrieben von OHCTUNER

Schon versucht über die Einstellschraube vom Luftbypass an der Drosselklappe den Lambdawert wieder etwas zu senken ?

Einstellschraube Luftbypass ???

Standgasschraube ?

Servus,

Jo die meint er.

Allerdings hätte das keine Auswirkung auf den Lambdawert.

Der Bypass ist nur für die Leerlaufregulierung da.

Wenn du schon aufm Prüfstand warst wurden wenigstens mal der Sytem und Steuerdruck gemessen?

Musst nicht zwingend umbauen,aber doch mal sauber einstellen/lassen.

Die K is eigentlich keine so verkehrte Spritze.

Alles mechanisch und nur mit einem "Sensor" besser gehts fast nicht :D...

Allerdings sollte man sich damit auskennen wenn man dran "rumdreht".

Grüsse

Für den Leerlauf ist das Leerlaufregelventil zuständig , der Bypass bekommt ab Werk eine Grundeinstellung und hat direkten Einfluss auf den Lambdawert , über diese Schraube stimme ich schon seit Jahren meine Motoren ab !

Links rum mager , rechts rum (rein) fetter !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. 16V KR läuft nach Düsentausch nicht