ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. 100.000 Km AutoBild Dauertest Golf 7 - 1.4 TSI 122 PS DSG

100.000 Km AutoBild Dauertest Golf 7 - 1.4 TSI 122 PS DSG

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 30. April 2015 um 21:22

Hi,

hat jemand schon die neue AB gelesen?

Dort wurde das Ergebnis des 100.000 km Tests mit dem Golf veröffentlicht.

Insgesamt gar kein schlechtes Ergebnis. Endnote 2+

Getestet wurde ein 1.4 TSI mit 122 PS und DSG.

Der einzig wirkliche Mangel war ein Wassereinbruch im Fußraum - ein bekanntes Problem und meiner Meinung nach auch nur in den frühen Modellen.

Sonst decken sich die Aussagen der Tester mit meinen Erfahrungen.

Ein guter und günstiger Reisewagen für alle Belange des Alltags.

Erstaunlich niedrig sind die Unterhaltskosten von nur 0,17 Euro/KM ohne Wertverlust und 0,31 Euro/KM mit Wertverlust.

Der Testverbrauch belief sich auf 6,9 Liter/100 km und 7,3 im harten Redaktionseinsatz.

Deckt sich auch hier mit meinem 1.4er.

Keine Probleme mit dem Motor, kaum Ölverbrauch (2 Liter auf 100.000 km) und erst recht kein Ölverlust. Alles noch trocken am Motor.

Genau die Dinge, weswegen ich mich für den 1.4er Golf 7 - wohl richtig - entschieden hatte.

Wie seht ihr das?

Gruß

Futzel

P.S. - Der Wagen wird von AB noch nicht zerlegt, sondern mit open End weitergetestet.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. April 2015 um 21:22

Hi,

hat jemand schon die neue AB gelesen?

Dort wurde das Ergebnis des 100.000 km Tests mit dem Golf veröffentlicht.

Insgesamt gar kein schlechtes Ergebnis. Endnote 2+

Getestet wurde ein 1.4 TSI mit 122 PS und DSG.

Der einzig wirkliche Mangel war ein Wassereinbruch im Fußraum - ein bekanntes Problem und meiner Meinung nach auch nur in den frühen Modellen.

Sonst decken sich die Aussagen der Tester mit meinen Erfahrungen.

Ein guter und günstiger Reisewagen für alle Belange des Alltags.

Erstaunlich niedrig sind die Unterhaltskosten von nur 0,17 Euro/KM ohne Wertverlust und 0,31 Euro/KM mit Wertverlust.

Der Testverbrauch belief sich auf 6,9 Liter/100 km und 7,3 im harten Redaktionseinsatz.

Deckt sich auch hier mit meinem 1.4er.

Keine Probleme mit dem Motor, kaum Ölverbrauch (2 Liter auf 100.000 km) und erst recht kein Ölverlust. Alles noch trocken am Motor.

Genau die Dinge, weswegen ich mich für den 1.4er Golf 7 - wohl richtig - entschieden hatte.

Wie seht ihr das?

Gruß

Futzel

P.S. - Der Wagen wird von AB noch nicht zerlegt, sondern mit open End weitergetestet.

71 weitere Antworten
Ähnliche Themen
71 Antworten

Ich habe zwar keinen 1.4 TSI sondern den 2.0 TDI Variant aber eine 2+ ist auch grob die Note die er bekommen würde. Das aber nur weil VW in Worcester beim Service unterirdisch ist (kein Mietwagen bei Garantiearbeiten weil ich einen EU und keinen UK FS habe).

Nach 100Mm hatte ich aber 3 nicht planmässige Aufenthalte, einer davon selbstverschuldet (kaputter Touchscreen beim Navi), der 2. war ein undichter Stossdämpfer (kurz vor 100Mm) der beim Touchscreentausch gesichtet wurde (und von einer freien Werkstatt die Woche davor nicht bemerkt wurde).... natürlich war der Dämpfer nicht auf Lager und fast 1 Woche Lieferzeit (gut ist der vom ACC und kam aus Deutschland), daher 2. Termin.....

Und dann 3. Termin nachdem die MIL anging am Tag vorm 2. Termin.... und VW es nicht der Mühe Wert findet für einen 2.0TDI eines Volumenmodells EINE Glühkerze auf Lager zu haben.

Abgesehen davon würde der Wagen sonst eine 1- bekommen.

Fairerweise sollte man auch erwähnen, dass es sich eigentlich um ein Doppeltest handelt mit als Gegenkandidat der Mercedes A180 (1.6/122 PS).

Die Kosten nach 101'500 km inkl. Wertverlust beträgt bei beiden Fahrzeugen exact EUR 0.31 pro km.

Der Golf hat ein höheren Wertverlust (€ 14'386/€ 12'740), frisst mehr Reifen, braucht weniger Kraftstoff und liegt bei den Inspektionskosten niedriger als der Mercedes.

Themenstarteram 30. April 2015 um 23:37

Welche Konsequenz ergibt sich denn (hier im Golf-Forum!) aus der Tatsache, dass es ein Doppeltest war?

Zitat:

@Futzelfupp schrieb am 30. April 2015 um 23:37:36 Uhr:

Welche Konsequenz ergibt sich denn (hier im Golf-Forum!) aus der Tatsache, dass es ein Doppeltest war?

Für mich ergibt sich die Konsequenz das der A Klasse Merceses auf jeden Fall beim nächsten Neukauf (wenn mein Golf 7 GTI mal abgegeben wird) mit in der Verlosung ist. Offensichtlich das bessere Auto, wenn man mit den bescheidenen Platzverhältnissen klar kommt.

Siggi

Themenstarteram 1. Mai 2015 um 8:20

Dann schau dir den Test mal genau an. Die schreiben nämlich, dass man im Benz keine gute Sitzposition hat, der Materialmix nicht gut ist, die Funktionalität nicht optimal, ganze Landstriche im toten Winkel verschwinden.

Haltungsschäden durch zu stark vorstehende Kopfstützen, Turboloch bei 2000 um/min, schlecht erreichbarer Peilstab fürs Öl, Restreichweitenanzeige verschwindet, wenn die Reservelampe aufleuchtet. Kein hydraulischer Haubenaufsteller.

Fazit von der AB - kein kompakter im klassischen Sinn, sondern ein großes Missverständnis, das eine tiefe Modellpflege braucht.

Alles andere als was man als "besseres" Auto bezeichnen kann. Es gab nur keinen Wassereinbruch. Daher ist die Note mit 1- besser. Sagt aber nur etwas über die Werkstattaufenthalte aus. Nicht welches Auto die besseren Alltagsqualitäten vorzeigt.

Dabei wollte ich hier im Thread nicht vergleichen, sondern nur das Ergebnis vom Langzeittest vorstellen.

Ansonsten hätte ich es im Kaufberatungsforum geposted...

Ich mag den Benz. Das Cockpit gefällt mir super. Aber ich kriege Platzangst in dem Wagen.

Glück, das sie nicht meinen Golf getestet haben...

bin erst bei 60 000km.

Motor i.O. und top

Rest.... manchmal funktioniert es....

Wo leiben die DSG-Kritiker mit ihren Mutmaßungen, dass mindestens drei mal heimlich das DSG getauscht wurde?

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 1. Mai 2015 um 10:16:37 Uhr:

Wo leiben die DSG-Kritiker mit ihren Mutmaßungen, dass mindestens drei mal heimlich das DSG getauscht wurde?

Die sind am Getriebe wechseln :D:D:D:D

Themenstarteram 1. Mai 2015 um 11:55

Also grundsätzlich gut, der Golf . Mit den Kritikpunkten zum Benz könnte ich nicht leben.

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 1. Mai 2015 um 10:16:37 Uhr:

Wo leiben die DSG-Kritiker mit ihren Mutmaßungen, dass mindestens drei mal heimlich das DSG getauscht wurde?

Warum sollte man das, das DSG versagt in der Stadt und nicht bei Vielfahrerei über Land.

am 1. Mai 2015 um 12:50

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 1. Mai 2015 um 11:59:34 Uhr:

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 1. Mai 2015 um 10:16:37 Uhr:

Wo leiben die DSG-Kritiker mit ihren Mutmaßungen, dass mindestens drei mal heimlich das DSG getauscht wurde?

Warum sollte man das, das DSG versagt in der Stadt und nicht bei Vielfahrerei über Land.

Gibt es eigentlich EINEN AU, oder AUV mit TSI Motor (oder 1,6 TDI) und DSG 7 Schaltbox bei dem das DSG Getriebe durchgängig ohne Probleme funktioniert ???

Zitat:

@Futzelfupp schrieb am 1. Mai 2015 um 08:20:57 Uhr:

[...] Kein hydraulischer Haubenaufsteller.[...]

Premiumfahrzeug halt.

War übrigens der Hauptgrund bei mir den Mercedes direkt nach der Probefahrt aus der Auswahl für den neuen rauszunehmen.

Gibt es im Artikel auch eine Aufstellung welche Sonderausstattungen welches Fahrzeug hat?

Was ich komisch finde ist der Wertverlust. Bei beiden gleichhoch? Das heißt der gefahrene Kilometer ist prozentual bei einem Golf teurer als bei einem MB, eigentlich müsste es doch anders herum sein. Je teurer das Fahrzeug in der Anschaffung desto höher der Wertverlust durch Kilometer und Zeit oder habe ich da immer was falsch verstanden?!

Ist so. Aber das ganze ist eh nicht realistisch. Wer fährt schon 100 TKM in kurzer Zeit.

Themenstarteram 1. Mai 2015 um 13:59

Sind so 45.000 km/Jahr gewesen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. 100.000 Km AutoBild Dauertest Golf 7 - 1.4 TSI 122 PS DSG