• Online: 4.849

Tüddelkram und andere Katastrophen

Wie man aus kleinen Problemen große machen kann

31.05.2011 14:11    |    Jack GT    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: Golf 3 Rost

Rost statt Plastik? Das gilt offenbar nicht für den Golf 3, denn zumindest dieser 92'iger 3er GT hat beides: Da letztes Jahr am Heckblech nahe des Golf-Schriftzuges eine wachsende Roststelle aufgefallen war, habe ich jetzt die Stoßstange heruntergenommen, um das Übel einmal genauer anzuschauen.

 

 

Dabei zeigte sich: Der Rost steckt nicht nur im Bereich der Ecke des Heckblechs (dies wohl aufgrund eines schlecht reparierten Unfallschadens, denn hier wurde mehrere Millimeter hoch gespachtelt) - sondern vor allem im Bereich des hinteren Radlaufs.

 

 

Der Gammel ist dabei schon dermaßen weit fortgeschritten, dass man getrost seinen Finger durch das Blech stecken kann :(. Hier ist also nichts mehr zu retten - das Blech muß getauscht werden.

 

Meine Frage an Euch: Wie würdet ihr tauschen? Ich habe meine Idee einmal in das Foto eingezeichnet.

 

 

Der Rost an der "Schild-Ecke" ist glücklichweise weniger problematisch, hier ist er eher oberflächlich, so dass es mit Entrosten, Grundierung und Neulack getan sein dürfte.

 

Leider ist die Konservierung bei PAVA in Dänemark (etwa vergleichbar mit Dinol-Kote hier in D) offensichtlich erstens zu spät gekommen (der Wagen war zu dem Zeitpunkt schon 8 Jahre in Betrieb) und hat zweitens die seitliche Stelle am Radlauf auch nicht richtig erreicht.

 

Schade, dass VW so schlecht konserviert hat - das wird bei diesem Dreier nun einen neuen Beifahrerkotflügel vorne (Schweller geht langsam durch, geschweisst), die zweite Heckklappe (zweite rostet auch, erste wegen Rost getauscht) und eben diesen "Blechtausch" erfordern.

 

In der Hoffnung auf ein wieder makelloses Hinterteil des G3, wie im vorletzten Sommer:

 

 

Kleine Anekdote am Rande: Der VW-Karosseriebauer, auf die Lopez-Problematik angesprochen, hatte eine kreative, wenn auch wenig stimmige Antwort: Die Rostprobelmatik käme daher, dass früher mehr Salz, heute aber mehr Split im Winter verstreut werde, der mehr Beschädigung im Lack an den Fahrzeugen und damit auch mehr Rost hervorrufen würde :rolleyes:.


31.05.2011 14:35    |    Arnimon

Es ist leider eine Tatsache; wer einen Golf 3 erhalten will darf ihn nie im Winter fahren,

und sollte gute Schweißkenntnisse(oder eine Werkstatt mit entsprechender Erfahrung)haben.


31.05.2011 14:40    |    Auto Freunde Almtal

nunja, viel spaß bei der aufgabe!

ordentlich entrosten und gut konservieren ist hier das a und o! wenns geht, raus mit dem gammelblech! ich würde alles tauschen, was nur ansatzweise vom rost befallen ist. zeitintensiv! und nach dem einschweißen den hohlraumschutz nicht vergessen.

 

wolfi


31.05.2011 14:48    |    Edition82

du immer mit deinen wunschkennzeichen;)


31.05.2011 14:59    |    ChrisCZT

War es nicht so, daß die Rostvorsorge ab Mitte der 90er besser wurde? Hatte vor X jahren einen 96er G3 BonJovi ... und der war absolut rostfrei. Zumindest an den äußerlich sichtbaren Karosserieteilen. ;)


31.05.2011 15:01    |    Jack GT

@Arnimon: Ja schade: Eine schöne Karosserie, ordentliche Motoren - und kein Rostschutz.

 

@Auto Freunde Almtal: Ja, Danke ;), ich würde auch bis hinter den Falz wegschneiden wollen. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob man auch oben gleich den Rostbereich am Schild mit wegnehmen soll - denn dann hätte man die Schweissnaht ja im Sichtbereich.

 

@Edititon82: Reine Prophylaxe :D. Übrigens: Wann bist Du eigentlich mal nicht online? Wenn's hier'n Counter für Online-Zeiten gäbe, ich wüsste schon, wer unter den TOP10 wäre...


31.05.2011 16:37    |    Rockport1911

VW hats doch im letzten Gebrauchtwagen- Werbespot vorgemacht: einen 3er- Golf kauft man am besten von Oma die ihn nie im Regen oder Schnee gefahren hat....

 

 

Mein Polo fährt zur Zeit auch ohne hintere Stoßstange um mir durch eine Konservierung obige Bilder zu ersparen.


31.05.2011 16:54    |    H1B

mach den Rest Plaste auch mal ab (Radläufe/Schweller), da findest mit Sicherheit noch mehr :D


31.05.2011 17:18    |    xGoofyx

Mein Vater hatt einen Golf 3 Bj 93,und der hatt überhaubt keinen Rost.Naja ich weiß natürlich nett was der Vorbesitzer damit gemacht hatt.Vlt ist er nur bei schönem Wetter gefahren sowas gibt es ja auch :)


31.05.2011 22:33    |    Jack GT

@ChrisCZT:

Ab 95' soll die Konservierung besser geworden sein - im Forum gab's allerdings auch schon viele "Jüngere" mit Karies...

 

@H1B: Ist mir (leider) schon bekannt: Der hintere rechte Radlauf kann auch gleich mit entrostet werden :(.

 

@xGoofyx: Hoffentlich bleibt's so...


16.07.2011 12:06    |    Trackback

Kommentiert auf: Tüddelkram und andere Katastrophen:

 

Karies- und Pralloptimierung am Golf

 

[...] Der schon im letzten Beitrag beschriebene Dreier - wie ja wohl fast alle G3 dank Lopez - hat Rost:

 

 

Aufgrund der massiven [...]

 

Artikel lesen ...


17.07.2011 18:21    |    Antriebswelle254

Hmmm, das Rostproblem verstehe ich nicht. Mein Golf III GTD (Bj. 1995) hat 300 tkm abgespult, ohne jeden Rostfleck :cool:

 

Ihr dürft Euch nur nicht so viel Zeit dafür lassen. Meiner ging nach 6 Jahren mit 300 tkm in den Export :D:p;)


Deine Antwort auf "Rost statt Plastik?"

Blogautor(en)

  • Jack GT
  • sin coche

Blog: Was ist, was wird:

Nächster Bericht:

 

Derzeit wenig Zeit trotz Corona...

 

Aktueller Fahrzeugstatus:

 

- Der Zweier 16V schläft seit Jahren

- Polo 9N3 im Stadtbetrieb, bekommt Alu's

- Zwei Saabs bewältigen den Hauptverkehr

- Am T4-Bulli derzeit ein paar Blecharbeiten

 

Letzte durchgeführte Arbeiten:

 

T4: Aufstelldach

Saab 9³ II: Bremsen, Zahnriemen, Wapu

Saab 95: Bremsen, Zahnriemen

Polo 9N3: Bremsen VA gemacht

Blogleser (98)

Beste Geschichten [Jack GT]...

...mit Golf 16V und der Polizei:

 

Früher habe ich häufig am Sonntagmorgen gearbeitet. Auf meiner Fahrtstrecke durch die Reeperbahn hatte ich des Öfteren das Vergnügen mit der Polizei, die annahm, einen trunkenen Fahrer nach einer durchzechten Nacht vorzufinden.

Als nun eines Morgens mein damaliger Klarglasscheinwerfer defekt war und mir der Hersteller als Ersatz eine Ford Fokus Rückleuchte (!) geschickt hatte, fuhr ich bis zur richtigen Nachlieferung ohne den rechten Scheinwerfer herum.

Die Polizei hielt mich an just einem solchen Tag vor der Davidwache an und beäugte skeptisch das "Loch" der Front. Ich erklärte dem Polizisten daraufhin die Geschichte. Seine Antwort lautete: "Das klingt so verrückt - das könnte schon stimmen. Fahren Sie mal weiter"...

 

...mit Support:

 

Ich bin eine laufende Auskunft - irgendwo muss das an mir geschrieben stehen. Fahrplan- und Stadtauskünfte gebe ich routiniert - das kommt alle Tage vor. Anrufe zur Autothematik von "ich steh' da" bis "können Sie mal den Parkautomaten für mich bedienen" sowie die Funktion als Zweitadministrator bin ich gewohnt. Als mich vor kurzem allerdings eine Migrantin am Busbahnhof zu ihrem neuen Telefonvertrag "interviewte" und sich eine Beratung zu Geräteanlieferung, Anschluß und Terminen holte, war ich doch schon baff.

 

...mit dem besten Netzlacher:

 

Ich habe selten so gelacht: Dieses Messer ist weniger durch seine Form, als durch seine besonderen Funktionen empfehlenswert. Also unbedingt die Leserrezensionen lesen!

 

...dem kürzesten netten Spruch (gefunden an einem Geldautomaten):

 

Geld wird bald abgeschafft - viele haben schon jetzt keins mehr.

Blog Ticker