• Online: 3.060

16.10.2010 18:28    |    topshooter    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: 2.0TDI, 4f, A6, Audi, Bild, Bilder, Felgen A6 4F Sommer, Mein A6

Servus,

 

es ist mal wieder soweit, bald kommen die Winterlatschen drauf und dann isses vorbei mit Sauberkeit und Glanz für die nächsten 5 Monate. Deswegen hab ich gleich mal die Gelegenheit genutzt um heute noch einmal abschließend die paar Sonnenstrahlen zu nutzen und durch ein wenig Glück hab ich wirklich geniale Bilder bekommen, aber seht selbst. ;)

 

Vorjahres-Shooting


23.05.2010 22:17    |    topshooter    |    Kommentare (41)    |   Stichworte: "Erfahrungen", 2.0TDI, 2006, 2009, 3.0TDI, 4f, A6, A6 4F RS6 S6 Treffen, Abdeckung, Allroad, alu, Austausch, Avant, Bild, Bilder, Chromleisten, Diffusor, einbaun, Endrohrblende, Endrohre, Erfahrungen, Faceflift, facelift, FL, Heckschürze, Heckstosssatngen, hinten, Mein A6, Nachruessten, nachrüsten, Nachrüstung, Optikpaket, RS, RS6, S6, S-Line, STOßFÄNGER, Stoßstange, Teilenummer, Teilenummern, Umbau, VFL

Servus liebe Bastelfreunde,

 

da ich euch hier meine neuen Endrohre schon vorgestellt hatte will ich euch natürlich nicht dumm sterben lassen und auch über diesen Umbau berichten.

Da dieser allerdings erst am morgigen Tage durchgeführt wird will ich hier schon mal den S6 4F FL Heckansatz vorstellen. Wieder mal günstig in der Bucht geschossen besitzt der FL Diffusor eine Alu-Applike durch diese sich der Ansatz zum VFL unterscheidet. Der eigentliche Ansatz ist wie herkömlich aus ABS Kunststoff in "wunderschönem" Platinum grau.

Da dieser Diffusor für den FL gemacht wurde passt dieser auch nur beim FL unter der Vorraussetzung das man eine S-Line Heckschürze montiert hat.

Wie beim VFL wird er mit 3 Torx Schrauben mittig, jeweils eine an den Seite und der Rest durch Clips befestigt.

 

Nun zu den Teilenummern:

 

Diffusor S6 FL:

4F0 807 521 = für Fahrzeuge ohne AHK (für Fzg mit AHK bitte anpassen)

 

Blende für Diffusor in Alu-matt:

4F0 807 791

 

Preise wie immer hier.

 

Merke: Beim FL wird nicht mehr zwischen Limo unt Avant unterschieden.

 

Update mit Bildern der montage und dem Ergebniss sollten morgen folgen, wenn nichts dazwischen kommt ;)

 

P.s.: Nein, ich bin kein Bayer ;)

 

------UPDTAE------

 

So, Servus nochmal.

 

Wie gestern angekündigt hier das heutige Update. Die demontage bzw montage des Diffusors ist Dank Audi´s plug´n´play Konzept sehr einfach.

Wie auch schon andere User im Forum habe ich einfach mit einer Flex die gebogenen Enden an den Schweissnähten auf geflext und abgenommen. Als nächstes habe ich das Rohr um die Hälfte gekürzt und die alten Schweissnähte entfernt. Die neuen Endrohre brauchten auch etwas Bearbeitung, kürzen und einen Spalt in den Enden der Rohre heraus flexen.

Der Spalt wird für die Rohrschellen gebraucht da der Außendurchmesser des alten Endrohr 55mm und der Innendurchmesser des neuen Endrohres 57mm ist.

Hält zwar mit den Schellen Bombe aber ich werde trotzdem nächste Woche zur selbsthilfe Werkstatt fahren und 2-3 Schweisspunkte setzen.

 

Alles in allem hat es sich echt gelohnt, wie ich finde.


10.05.2010 18:02    |    topshooter    |    Kommentare (29)    |   Stichworte: "Erfahrungen", 2.0TDI, Austausch, Avant, Bild, Bilder, Diffusor, einbaun, Endrohrblende, Endrohre, Faceflift, Heckschürze, Heckspoiler, Heckstosssatngen, HINTEN, Mein A6, Nachruessten, nachrüsten, Nachrüstung, Paar, Umbau, wechseln

So,

 

nun ist es endlich soweit.

Nach langer Suche und einigen verpassten Auktionen :rolleyes: hab ich heute endlich meine neuen Endrohre bekommen.

 

Firma: Nimatec (sagt mir nüscht)

Außendurchmesser pro Rohr: 70mm

Material: Edelstahl poliert

Preis: 55€ + Porto (Auktion)

 

Uhrsprünglich wohl für den Porsche 996 gedacht fand ich die optisch einfach genial und kann es kaum erwarten die anbauen zu lassen denn schweißen kann ich leider nicht. :(

Fehlt nur noch der neue Diffusor aber der ist noch unterwegs... ;)


24.03.2010 19:33    |    topshooter    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: 2.0TDI, 2.0TDIe, 2009, 3.0TDI, 4f, A6, Chromleisten, entscheidung, Erfahrungen, facelift, FL, Mein A6, nachrüsten, Nachrüstung, S6

Die "Qual der Wahl" der Türleisten...., was meint ihr?

Servus liebe Blog-Leser,

 

 

die nächste opitsche Verbesserung steht an aber stehe ich vor einem kleinen Problem.

 

Welche Türleiste soll es nur werden?

 

 

Wir haben Kandidat A (FL) in altbewährter Form und mit ein wenig Chrom aufpoliertem Make-Up die das Facelift weiterhin komplettieren.

 

Oder Kandidat B (S6) der durch seine formschönen geschwungenen Hüften den Dicken noch ein wenig breiter wirken lassen.

 

 

Zu was würdet ihr tendieren?


06.03.2010 18:45    |    topshooter    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: "Erfahrungen", 2.0TDI, 4f, A6, Alu, Audi, Audi-Felge, Avant, Bild, Erfahrungen, facelift, FL, Mein A6, Räder

img-0110img-0110

Hier mal ein kleiner Vorgeschmack des Schuhwerkes mit dem sich mein Dicker durch den kommenden Sommer bewegen wird.

 

SAT 11 Antracit Polished in 8X19 ET35 und 245/35ZR19 Bereifung.


25.10.2009 19:35    |    topshooter    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: 2.0TDI, 3.0TDI, 4f, A6, Allroad, Avant, Bild, Bilder, facelift, FL, Mein A6, Nachrüstung, Nebelscheinwerfer, Räder, Scheinwerfer, Stoßstange

Hallo liebes Forum,

 

vor circa 3 Wochen hab ich nochmal das schöne Wetter genutzt um den von mir frisch auf 30/30 mm Eibach Federn gestellten Dicken liebevoll in freier Natur abzulichten.

Benutzt habe ich für die Bilder eine Canon EOS 1000D mit einem EFS 18-55mm Objektiv und UV Filter.

Für die meckernde Bevölkerung habe ich die Bilder nochmal runter skaliert auf 1200x800. ;)


16.08.2009 19:07    |    topshooter    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: AG, Avant, Erfahrungen, Mein A6, Nachrüstung, S-Line, Umbau

Hallo,

 

und gleich noch einen Blog hinterher. In gleichem Atemzug zum FL Heckschürzenumbau habe ich auch gleich noch den Dachkanten Spoiler mit angebracht.

Den Heckspoiler habe ich neu und Original, wie soll es auch anders sein, bei ebay erstanden.

 

Teilekosten: 50€ :D

Lackieren: ca 40€ (da ich beide Teile zusammen hab lackieren lassen war es natürlich günstiger)

 

Als Befestigung sollte hier wohl Klebeband dienen. Das man dem ganzen nicht trauen kann ist irgendwo logissch also hab ich glaich den Klebesatz von Audi bestellt der mit 22€ zu Buche schlägt und aus einer 310ml Kartusche "Spezialkleber für Aerodynamikanbauteile" besteht.

 

Als erstes habe ich die Flächen zwischen den Klabestreifen angerauht und gereinigt, danach den Beraich auf der Heckklappe.

Es kostet schon ein wenig Überwindung mit dem Schleifpapier auf dem Lack anzusetzen aber gut geschützt kann nichts passieren.

Man sollte nur nicht bis aufs Metall schleifen ;).

Das ganze schön gesäubert und vorbereitet. Daqnn habe ich den Klaber auf den Spoiler aufgetragen und zwar da wo freie FLächen waren, dann die Deckfolie des Klebestreifens abgezogen und das ganze auf die Heckklappe aufgelegt.

Ein wenig ausrichten und dann mit Gewichten beschweren.

Ich hab dann ale 3 Stunden nochmal nachgesehen ob irgendwo Kleber austritt oder der Spoiler verutscht ist aber ich glaube der saß durch das Klebeband von Anfang an Bomben fest.

 

Das Ergebniss kann sich sehen lassen. :)


15.08.2009 21:25    |    topshooter    |    Kommentare (35)    |   Stichworte: Avant, Diffusor, Erfahrungen, Facelift, Heckschürze, Mein A6, Nachrüstung, S-Line, Stoßstange, Umbau, VFL

Hallo,

 

nach etwas längerer Auszeit (naja, nicht wirklich nur den Einbau des SDS kann man nicht voll zählen :D) habe ich mich wieder dem FL Umbau zugewand.

Wie es nicht anders zu erwarten war habe ich fast alle Teile als Schnäppchen in der Bucht bekommen.

 

Teilekosten: 70€ :D + 70€ für die Chromleiste, die bei Audi gekauft wurde da die Heckschürze von einem Fahrzeug mit black-line Paket stammt und da ist diese Leiste lackiert.

 

Lackieren: 180€

 

 

Der Umbau ansich gestalltet sich relativ einfach auch wenn man es noch nie gemacht hat. Alles passt 1 zu 1 und man kann sagen es war ein reiner Austausch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als erstes müssen im Kofferraum die Deckel links und rechts heraus um an die innenliegenden Muttern zu kommen. Dafür ist es aber nötig die Wagenheberhalterung auf der rechten Seite zu entfernen, was allerdings recht einfach ist. ( 2x Mutter, 1x Torx)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den Bildern könnt ihr die Muttern erkennen die den Stoßfänger hauptsächlich halten. (links und rechts jeweils 3x, 10er Langnuss wird benötigt!)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann die jeweils 3 äußersten Torx Schrauben aus den Radhäusern entfernen. (siehe Bild)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu guter letzt müssen noch die 3 Torx Schrauben aus dem Diffusor heraus (siehe Bild)

 

Nach dem alle Schrauben entffernt wurden muss die Heckschürze nach ausgeclipst werden, dazu jeweils inks und rechts mit einem kräftigen Ruck an der Heckschürze nach außen ziehen.

Jetzt kann die Heckschürze nach hinten abgenommen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber VORSICHT, es müssen noch die Kabel von PDC (falls vorhanden) und einer Antenne abgenommen werden und die sind verdammt kurz!

 

 

Die Montage erfoglt in umgedrehter Reihenfolge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


25.06.2009 17:52    |    topshooter    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: Mein A6, Nachrüstung

Hallo,

 

da der elektrische Anschluss der Spiegel nicht unerheblich im Aufwand war erstelle ich hierfür einen neuen Blogeintrag.

 

benötigte Quellen:

mechanische Installation der Spiegel

Zeitaufwand: ca.: 3h

Werkzeug und Material: kleiner Steckschlüsselsatz mit Torx Bits, Abisolierzange, Crimpzange, Steckhülsen, Kabel, Kabelschuhe und Schrumpfschlauch

 

Erstens: Demontage.

Um die Türverkleidungen zu demontieren bitte meinen ersten Blogeintrag über die mechanische montage der Spiegel beachten.

Desweiteren müssen die Abdeckung unter dem Lenkrad (3x 8mm Hexagon Kopf), das Handschuhfach (5x 8mm Hexagon Kopf), die Blenden für Kabelkanal Beifahrerseite (nur geclipst) und Fahrerseite (Motorhaubenöffner entfernen + 1x 8mm Hexagon Kopf) entfernt werden.

Abdeckung unter dem Lenkrad:

2x Schraube von unten + 1x Schraube hinter Sicherungskastenblende.

 

Handschuhfach:

2x Schraube von unten und 3x Schraube innenliegend am oberen Rand, hierfür HSF öffnen.

 

Blende Kabelkanal Fahrerseite:

Motorhaubenöffnergriff ist von hinten mit einer Plastikklemme befestigt. Klemme heraus hebeln und griff entfernen, nun noch 1x Schraube lösen.

 

Bitte beachten das an Verkleidung und Handschuhfach Kabel angeschlossen sind die bei entnahme abgesteckt werden müssen!

 

Zweitens: elektrischer Anschluss.

Fahrerseite: Stecker 15polig rot Steckplatz 4, Kabel grau/schwarz

Beifahrerseite: Stecker 15polig rot Steckplatz 10, Kabel grün

 

Wir haben uns hier das Blinkersignal direkt von der Seitenblinkeransteuerung abgegriffen.

 

Im Prinzip recht einfach, um "in" der Tür vernünftig arbeiten zu können haben wir den Schallkörper des Tieftöners und den in der mitte sitzenden Lautsprecher entfernt (insg. 9x Torx) und haben einen Schlitz in die Türfolie geschnitten um die Kabel am originalen Kabelbaum befestigen zu können.

Dann sind wir mit diesen 2 Kabeln für Masse und + am Türkabelbaumentlang durch den Stecker an der Tür in den Innenraum gegangen wo wir alles über Steckverbindungen vernünftig zusammen angeschlossen haben.

Die Masse kann direkt an den Massepunkten neben den Steckern angeschlossen werden, siehe Bilder.

 

Und das wars.

 

Drittens: Zusammenbau.

Nun kann alles nach einer Funktionsprüfung in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammengebaut werden.

 

 

Die Blinker in den Kotflügeln werden noch gegen Wiederstände ersetzt, um eine Fehlermeldung seitens FIS zu vermeiden, und lackiert, extra neue Kotflügel zu kaufen ist mir dann doch zu teuer. ;)

 

 

Großer Dank gillt noch der KFZ Werkstatt Wagner, die mich bei dem Umbau tatkräftig unterstützt hat.


23.06.2009 17:29    |    topshooter    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Erfahrungen, Mein A6, Nachrüstung

Hallo,

 

wie schon anderweitig angekündigt habe ich endlich mein Standart Alu/Plastik rausgeschmissen und auf Holz erweitert. Ich denke die Bilder sprechen für sich.

Als Grundlage für den Umbau hatte ich die Anleitung von 42w203 in ausgedruckter Form vorliegen wodurch das ganze um einiges erleichtert wurde.

 

Die original Anleitung ist hier zu finden.

 

Ich möchte hier gern die Gelegenheit nutzen um das ganze mit meinen Erfahrungen vom Umbau zu erweitern.

 

Zeitaufwand: ca. 2 Stunden

Werkzeug: kleiner Steckschlüsselsatz mit Torx-Bits

 

Zitat:

Original geschrieben von 42w203

Hi, hab gerade letzte Woche auf Holz umgerüstet.

 

Türdekor ist wirklich einfach zu wechseln. Wie bereits geschrieben nur geclipst.

Ebenso die Leiste über dem Handschuhfach. Ich habe sie voooorsichtig mit einem schlanken Kunststoffspachtel aus den Clips gehebelt.

 

Die Mittelkonole ist deutlich aufwendiger zu wechseln.

Zunächst jeweils links und rechts von der Mittelkonsole die Seitenteile lösen. Sie sind jeweils einmal im Fußraum (unter einer Kunstoffabdeckung) verschraubt. Vom Fußraum aus, mit dem ausclipsen beginnen. Die letzte Befestigung (in der Nähe des hinternen Ausströmers) wird senkrecht nach oben gelöst.

 

Nicht ganz, wenn alle clipse gelöst sind müssen die Abdeckungen nach vorn entfernt werden, nicht nach oben. Der Grund dafür sind Nasen die in den hinteren Konsolenteil eingeschoben werden.

 

Dann die hintere Mittelkonsole ausbauen. Dafür den hinteren Ausströmer herausziehen. Am besten mit einem Haken (ca. 90° abgewinkelt) durch die Lamellen hindurch im Inneren festen Halt suchen, z.B. der Mittelsteg, und dann heraus ziehen. Nicht an den Lamellen selbst den Haken befestigen oder daran ziehen. Dann zerlegst Du den Ausströmer!

 

Geht noch einfacher, mit den Fingern, links und rechts vom Ausströmer, in die offengelegte Mittelkonsole fassen und nach hinten heraus drücken.

 

Mittelarmlehne nun entfernen. Sie wird nur mittels einer Schraube gehalten, die nun durch den entfernten Ausströmer erreichbar ist. (Kabel für TEL und Ant. trennen).

 

Gummieinlagen in der Mittelkonsole herausnehmen. Am besten hinten (Ausströmer) mit einem kleinen Schraubendreher anheben. Dann werden zwei Schrauben sichtbar. Eine weitere befindet sich unter der Gummimatte vom Getränkehalter, der ebenfalls raus muss.

 

Richtig, der Getränkehalter ansich muss auch noch raus! Ist nicht ganz so gut zu verstehen.

 

Nun die hintere Konsole entfernen.

 

Nach oben abziehen, ist nur gesteckt.

 

Die eigentliche Mittelkonsole wird durch zwei Schrauben, die sich unter dem Aschereinsatz befinden, gehalten und je eine Schraube links und rechts am Getriebetunnel auf Höhe des Ablagefaches.

 

Richtig, Aschereinsatz entnehmen um die Schrauben freizulegen!

 

Automatik in S schalten. Schaltsack herausclipsen, in dem seitlich der Sack an den Längstseiten zur Mitte gedrückt wird. Dabei den Sack nach oben ziehen. Die Schaltanzeige bei Automatik wird oben (bei P) zuerst angehoben. Dort befindet sich ein kleiner Haken.

 

Das gleiche geht auch bei manueller Schaltung, dabei den Schaltknauf am besten in Leerlauf.

 

Offiziell soll die Klimaautomatik ausgebaut werden, damit die Abdeckung zwischen Klima und Mittelkonsole entfernt werden kann.

Das wollte ich tunlichst vermeiden, weil je nach Modelljahr auch die oberen Auströmer dafür entfernt werden müssen. Audi hatte mehrfach die Halter für die Klimaeinheit geändert.

 

Es reicht, wenn Du es schaffst die komplette Klimaeinheit ca. 15 mm heraus zu ziehen. Dann kann die Spaltabdeckung ausgeklinkt werden. Sie hält unter der Vorderkante der Klimaeinheit.

Das war für mich die schwierigste Arbeit.

Aber vielleicht kann ja jemand einen eleganteren Weg nennen ;)

 

Das konnte ich nicht ganz nachvollziehen.

Es befindet sich an der unteren Vorderkannte das Klimabedienteils jeweils links und rechts eine Nut, da mit den Zeigefinger ansetzen und nach vorn ziehen, schon hatte ich die gesamte Klimabedieneinheit in der Hand und konnte ganz einfach die Blende entnehmen. War eigentlich sehr einfach.

 

Danach kann die Mittelkonsole hinten angehoben und herausgezogen werden, sofern zuvor die Kabelverbindungen zum MMI, Parkbremse und Ascher getrennt worden sind.

 

Nach dem Ausbau Dekorabdeckung vom Aschenbecher und Ablagefach tauschen. Hier bitte ebenfalls genau am AT-Teil schauen wie die Dekore aufgeschoben sind!

Die Aschenbecherklappe hat jeweils an beiden Seiten kleine Haken, die nach dem Entriegeln den Deckel freigeben.

 

Den Chromring um die Schaltkulisse seeeehr vorsichtig aus der "alten" Konsole aushebeln. Mit einigen Schrauben hinteres Ablagefach, Parkbremse und MMI lösen und ausbauen.

 

Alles wieder in die neue Mittelkonsole einbauen und "nur" noch zusammen bauen.

 

Noch ein Tip: Bitte genau die Befestigungspunkte am Austauschteil anschauen. Dann weiß man, wo man ziehen darf/muss und wo besser nicht.

 

 

 

 

Gruß

42W203

Sonst ist dem Ganzen nichts weiter hinzuzufügen außer ein Daumen hoch für den Verfasser für die gute Anleitung. :)