• Online: 2.877

PartyBlazer

Meine Autos, Ich und alles andere drumherum !

18.07.2013 07:30    |    PartyBlazer    |    Kommentare (52)

imageimage

Da stehst du nun, alle Unterlagen fein säuberlich in einem Ordner, bist zuhause alles nochmal durchgegangen...immer und immer wieder!

Personalausweis, Doppelkarte, Einzugsermächtigung, Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief, evtl. Schilder, Kaufvertrag, Tüv-Bericht...

Du hast an alles gedacht, checkst nochmal die Nummernkarte die du gezogen hast und freust dich auf den Moment, den neu erworbenen Schatz in deiner Garage, mit den Schildern zu bestücken, um endlich zu fahren...

 

Apropos Schatz, dein liebstes Stück, da steht er und glänzt, der Bolide :) unzählige Stunden in Pflege und Wartung erwarten den neu erworbenen Wagen. Viele Upgrades und evtl. Tuningteile sollen die Fuhre noch attraktiver machen. Das hast du dir alles schön ausgedacht und planst schon Tage/Monate vor dem Kauf...ein richtiges Schmuckstück soll es werden....und dann DAS!!

 

Die Feinstaubplakette! Die ist schon hässlich und unnötig genug.. kritzelt die gelangweilte Amtstusse, mit nem ausgefransten Edding, deine Kennzeichen-Initialen, mit einer Sauklaue zwischen das Grün, dass dir der Kamm schwillt!!

 

Was soll denn das?? Ist das nicht Willkür? NEIN!! Ich will die seltsame Handschrift fremder Personen NICHT an meinem Auto!!

Warum ist das nicht reglementiert? In einem Bürokratenstaat wie Deutschland? Hab ich doch schon tausendmal gesehen dass das schöner geht...:confused::confused:

 

so long

 

Euer Party;)


18.07.2013 07:45    |    PIPD black

Wenn's dir nicht gefällt, mach's wie in dem Bild: TippEx drüber und selbst beschriften (evt. Beschriftungsgerät) oder drucken.;):cool:

 

Oder du machst den Weg nochmal ins Amt, beklagst dich über die Sauklaue und bittest den Pförtner Amtsvorsteher um einen neuen sauberen Kleber.

 

(zur Erklärung: bei uns hier im Kreis saß jahrelang der AV am Empfangsschreibtisch und checkte sämtliche Papiere und verteilte persönlich die Wartenummern.

Besondere Wünsche zur Kennzeichenform und -größe und Zahlen- und Buchstabenkombinationen gingen nur über ihn.:eek:)


18.07.2013 07:50    |    genius73

Da würd ich auch eine Krise bekommen.


18.07.2013 08:25    |    LeDriver

Wenn die Plaketten bei uns über das Straßenverkehrsamt geordert werden kommen diese aus einem Beschriftungsgerät!

Nachteil, nach 2 Jahren ist die Beschriftung kaum noch lesbar...


18.07.2013 08:28    |    RalphM

Da hätte ich auch einen Anfall bekommen!

 

Aber vielleicht hatte die Dame ja auch bloss "Stress". Wobei es in einigen Amtsstuben schon Stress bedeutet, wenn innerhalb von 10 Minuten zweimal das Telefon klingelt.

 

Zum Glück hatte damals (in 2008) die Plakette für meinen im Autohaus bekommen. Da wurde das Kennzeichen mit dem Beschriftungsgerät ausgedruckt und sauber in die Plakette geklebt.

(Ist immer noch einwandfrei lesbar).

 

Es kam sogar die Frage: "Möchten Sie die Plakette selber kleben, oder sollen wir das für Sie tun?" ;)

 

Ich hab's dann selbst gemacht. Machte da wohl auch die Mehrheit.


18.07.2013 08:51    |    thomasm91

Wenn die Schrift nach einer Zeit unleserlich wird, liegt es an der Sonneneinstrahlung, ob Edding oder Beschriftungsgerät.

 

Bei mir wurde es vor 2 Jahren auch mit Edding geschrieben... ich schätze nächsten Sommer überlebt die Plakette nicht mehr. Dann hol ich mir einfach eine Plakette wo mein Kennzeichen mit Beschriftungsgerät gedruckt ist.

 

B2T: Ich hätte mich beschwert, wenn mir das nicht gefällt :-)


18.07.2013 09:34    |    schipplock

fuer einen Satz so viel Text drum herum? :)


18.07.2013 10:21    |    Hellhound1979

Da bin ich froh fernab jeglicher Umwelrzone zu wohnen und mir das hässliche Ding nicht aufs Auto pappen zu müssen.


18.07.2013 10:23    |    schipplock

wenn man eine andere Nummer moechte, muss man die Plakette btw. neu kaufen...mit neuer Nummer baut man naemlich auch immer einen anderen Motor ein. Logisch.


18.07.2013 10:50    |    Rostlöser27219

So fiese Erlebnisse hatte ich auch bei meiner Zulassungsstelle!

-:)

Wochenlang das Wunschkennzeichen reserviert + dann der Vorfreude zutiefst erfüllt und mit sauberer Hose + gekämmten Haaren zur Zulassungsstelle!

 

Erst musste ich den Amtsvorsteher einschalten, da die Verwaltungsfachangestellte mir die Zulassungsplakette nicht mittig aufkleben wollte (AU-Plakette ist ja nicht mehr!) und nachdem das dann funktionierte erhielt ich für meine € 5,50 eine völlig inakzeptabel beschriftete Umweltplakette!

Als ich sie darum bat, mir einen Stift zu geben damit ich selber in akkurater Schönschrift die Plakette erstellen könnte, erlebte ich eine Furie im Blümchenkleid!

 

Schön war das nicht!

 

Ich zerknüllte dann in ihrer Gegenwart die Plakette und warf sie auf ihren Schreibtisch!

 

Bin dann zu meiner Vertragswerkstatt gefahren und habe dort kostenneutral eine perfekte gedruckte Variante erhalten!

 

-:)

 

Gruss

 

Nico


18.07.2013 11:13    |    Ascender

Das geht manchmal echt garnicht. Ich hätte die Dame darauf hingewiesen, dass sie sich doch bitte etwas mehr Mühe geben kann. Von einem netten Lächeln begleitet, hätte die das vlt. sogar gemacht. Ich glaube ja noch immer an das Gute in den Menschen.

 

Wenn nicht, hätte ich die Plakette in der Form auch nicht angenommen und nicht bezahlt.


18.07.2013 11:13    |    pb.joker

Bedrucken lassen, wenn´s keiner Vor Ort macht:

http://www.ebay.de/.../251225719606?...

 

und dann auf Haftfolie kleben. Ich mußte bis heute noch in keine Zone rein - wenn nötig, dann kleb ich die Plakette temporär von innen dran und danach ist sie wieder ab...

 

Da es die AU-Plakette nicht mehr gibt, frag ich mich, warum bis jetz keiner auf die Idee kam und die Plakette nun "in klein" dort auf das Kennzeichen geklebt wird...

 

 

@ princeton:

"ich zerknüllte dann in ihrer Gegenwart die Plakette und warf sie auf ihren Schreibtisch!"

 

Da wär ich gern dabei gewesen! :D


18.07.2013 11:20    |    PIPD black

Zitat:

Da es die AU-Plakette nicht mehr gibt, frag ich mich, warum bis jetz keiner auf die Idee kam und die Plakette nun "in klein" dort auf das Kennzeichen geklebt wird...

Diese Idee ist so einfach wie genial.

Die hätte den Innovationspreis verdient.

 

Find ich echt gut.


18.07.2013 11:50    |    schipplock

nee, an diese Stelle soll doch demnaechst die Plakette fuer die PKW-Maut angebracht werdene ;). Die Umweltplakette gab es btw. vor der neuen Regelung mit der AU.


18.07.2013 11:59    |    PIPD black

Mag ja sein, aber man könnte es ja ändern, wenn man wollte.;)

Vorallem braucht man dann nicht mit jeder neuen Frontscheibe auch nen neuen Aufkleber.


18.07.2013 12:05    |    schipplock

Ich hatte letztens meinen Mercedes auf Saisonkennzeichen umgestellt; und ich wollte ein neue Nummer; 5 eur fuer eine neue Plakette musste ich extra zahlen...ich hasse solche unlogischen Sachen :). Die Plakette sollte fuer dieses Auto gelten und nicht fuer eine Kennzeichennummer. Man haette das mit Fahrgestellnummer machen sollen; aber was rede ich denn...als ob in der Bananenrepublik mal was logisch funktionioert :).


18.07.2013 12:06    |    HyundaiGetz

Meine Plakette scheint der Azubi im Autohaus beschriftet zu haben. So sieht sie leider auch aus.

 

Die Plakette an meinem Citroen C1 sah da deutlich besser aus. Die hat allerdings auch eine Bekannte mit viel Liebe beschriftet (Arbeitet in einem Autohaus). Ich hätte se auch selbst beschriften dürfen, wenn ich gewollt hätte. ;-)


18.07.2013 12:49    |    Zenobia_V6

Na herrlich: immer diese Hinterher-Aufreger. :D

 

Wenn Du Dir schon so viele Gedanken machst, dann hättest Du die Feinstaubplakette nicht vergessen dürfen. Es ist ja allgemein bekannt und fast an jedem Auto am Straßenrand ersichtlich, dass die meisten Plaketten mit der Hand ausgefüllt werden.

Sehr gute Alternativen hierfür bieten die Anbieter von Laser gedruckten Plaketten. Diese sind beständig und sehen wesentlich besser aus. Nur die Farbe kann man auch dort sich nicht willkürlich aussuchen.

 

Da Du nun schon diese hässliche Plakette hast, bleibt Dir nur, diese bei Bedarf provisorisch an der Windschutzscheibe zu fixieren und Dir eine neue gedruckte anfertigen zu lassen.


18.07.2013 13:37    |    mailboxclyde

Ist es tatsächlich so vielen Autofahrern so wichtig, wie die Schrift auf der Feinstaubplakette aussieht? :confused: Wieviele Stunden täglich starrt Ihr die Plakette an?


18.07.2013 14:34    |    admiral26

Warum nimmst Du das denn an? Ich hätte sofort gefragt, ob die nicht ganz dicht sind.


18.07.2013 14:53    |    PartyBlazer

@all

 

Der Text ist auch ein ganz klein bisschen satirisch zu sehen ;) Also nicht so bierernst nehmen :D


18.07.2013 15:48    |    GLI

Also mich nervt das Gekrakel auf der Plakette schon irgendwo ernsthaft, weil es einfach blöd aussieht.

 

Kauft man die Plakette im Autohaus (für 4,50€) bekommt man das Kennzeichen ordentlich mit dem Drucker aufgedruckt, kauft man die Plakette der Einfachheit halber beim Anmelden gleich auf der Zulassungsstelle (für 5,00€) mit, dann bekommt man so ein Edding-Gekritzel...

 

Aber das passiert mir auch nicht mehr, die nächste Plakette hole ich wieder bei VW.


18.07.2013 16:14    |    Multimeter31978

zuwas braucht man das hässliche ding überhaupt? liegt bei mir im handschuhfach ;)


18.07.2013 16:20    |    Zenobia_V6

ich brauche die um nach Hause zu fahren, sonst bleibt der Schlagbaum unten


18.07.2013 16:42    |    rpalmer

@ schipplock: Nein braucht man nicht - dazu gab es bereits ein Gerichtsurteil.

 

Und wozu klebt ihr euch den Dreck an die Scheibe? Habs nie drauf gehabt, bleibt weiterhin irgendwo in der Türtasche liegen.

Die kontrollieren wichtigeres in S und PF.


18.07.2013 16:44    |    opel-infos

Schlimmer als die Krakelschrift ist eigentlich das elendige Abknibbeln, wenn sie vorher korrekt geklebt ist und dann mal getauscht wird. Meine klebt nun mit Tesafilm an der Scheibe. ;)


18.07.2013 16:53    |    pb.joker

@ rpalmer:

spätestens seit 1.02.2009 ist der Bußgeldkatalog wieder eindeutig. Daher ist deine Info veraltet.


18.07.2013 16:56    |    Goify

Der ganze Beitrag ist doch Fake hier, oder? Du hast hier dilettantisch mit Paint ein paar Buchstaben hingekritzelt um dich anschließend über deine mangelnden Künste aufzuregen.

Soll das vielleicht ein Witz sein? Dann müsste ich noch schnell in den Keller zum lachen gehen.


18.07.2013 17:09    |    rpalmer

Ich denke eher, dass es der Darstellung dient.

Nicht jeder möchte unbedingt sein Kennzeichen öffentlich zeigen.

 

@ pb.joker: Welcher Part der Aussage nun?


18.07.2013 17:29    |    Taxidiesel

Ich habe meine mit viel Mühe selber beschriftet ;)

Geht einfach mal in kleinere Werkstätten oder andere ruhige Ausgabestellen, dann kann man das durchaus mal selber erledigen.

 

Viel ärgerlicher ist das Verblassen - ist schon mal jemand zur Dekra oder ähnlich gefahren und hat seine verblasste Plakette kostenfrei ausgetauscht bekommen?


18.07.2013 17:46    |    PartyBlazer

Tja Goify, ich hoffe inständig dein Beitrag war nicht ernst gemeint! Wenn ja, dann hast du wohl in Zeiten unterirdischster Blogs auf M-T das Gespühr fürs Bloggen verloren...wo du doch viel in den Blogs zugange bist.

 

Natürlich hab ich das selbst gekritzelt, weil: kein Bild aus dem Netz...und wie schon angemerkt wurde, möchte ich nicht unbedingt meine Kennzeichen öffentlich machen.

Und: PIS-SD 1--> englisch pissed. Angepisst, sauer... Muss ich weiter ausführen?!

 

Auch der ganze Beitrag sollte eher eine kleine Kritik an der Situation sein und nicht unbedingt ein Erlebnis mich betreffend...


18.07.2013 17:54    |    Goify

Dann hättest du es besser kenntlich machen sollen, damit die anderen nicht glauben, die Tante hätte es exakt so geschrieben, wie du darstellst. Denn so hören sich nämlich die Kommentare an.

Mir war schon klar, dass du nicht dein eigenes Kennzeichen zeigen wolltest, PIS gibt es bekanntermaßen nicht. Aber der Hinweis "Beispielfoto" hätte doch sehr geholfen.

 

Nix für ungut, nur ne kleine Kritik meinerseits, denn die Dame wurde wohl hier zu einem Teil zu Unrecht diskreditiert.


18.07.2013 17:58    |    PartyBlazer

Ich werd mir merken im Kindergarten M-T künftig eine Gebrauchsanweisung zu meinen Texten beizusteuern :D

Desweiteren werde ich meine künstlerische Feiheit dahingehend nutzen um meine Blogbeiträge weiterhin nach meinem Gusto zu gestalten ;)

 

Kritik ist erwünscht und wird toleriert, aber bitte: der Ton macht die Musik!


18.07.2013 18:08    |    Goify

Daher schreibe ich und musiziere nicht. :D


18.07.2013 18:16    |    Archduchess

In die Plakette ist mit lichtechtem Stift das Kennzeichen einzutragen.

 

Also Drucken - nicht legal. Dem reinen Gesetzestext nach.

Lichtecht - einen Stift der verwendet wird hab ich auch schonmal in nem Thema beschrieben, der hat wohl eine 7 Jahre Garantie auf lichtecht.

Irgendein billiger Filzer - naja da w�rde ich gleich mal die Quittung aufheben damit ich mir in 1 Jahr ne neue holen kann.

 

 

�ber das aktuelle Kennzeichen, 2 Plaketten, Verkehrsteilnahme durch Parken, �25a StVG, kein Punkt, auch nicht so ganz richtig (vom Staat aus) gibt's einige Themen...


18.07.2013 18:34    |    Rockport1911

Deswegen habe Ich keine Feinstaubplakette am Auto, erstens kommen bei mir keinerlei Aufkleber an den Polo, und zweitens schon gar nicht ein Grüner der sich extrem mit dem grauen Lack beißt.

Ich hab schon geflucht als die Rückstände einer Ösi-Vignette entfernen musste. Da fahr Ich nie wieder hin.


18.07.2013 19:43    |    ausHaus

Ganz deiner Meinung Rockport1911

 

Ich hab nur ne schnöde Alltagsschüssel ohne irgendwelche Aufhübschungen aber dieses vollkleistern der Scheibe ist einfach ekelhaft und würde selbst da ein Schandfleck sein. Ich war mal echt bedient nachdem der FOH ungefragt (und kostenlos) einen Lichttest gemacht und den entsprechenden Sticker reingeklebt hat.

 

Feinstaubplakette kommt bei mir nicht ran. Ausdrucken und mit Klebestreifen reinpappen bei Bedarf klingt gut und dürfte bei flüchtiger Betrachtung stand halten. Das Ganze mit den Umweltzonen ist doch sowieso totaler Quatsch. Aber das ist ein anderes Thema...

 

Als Sticker auf dem Kennzeichen, das finde ich ok. Das ist eine richtig gute Idee. Sollte man vieleicht mal bei den Politikern als Vorschlag einreichen.


18.07.2013 20:00    |    Taxidiesel

Nein, das ist eine schlechte Idee, dann wird das System fälschungssicherer. ;)

 

Ich verstehe nicht, warum ihr euch alle so aufregt. Klar ist die Plakette nciht schön, aber das ist ein Kennzeichen auch nicht. Man gewöhnt sich dran und gehört zum Auto dazu. Ich wohne in einer Umweltzone, hier hat jedes Auto eine.


18.07.2013 21:01    |    Archduchess

Zitat:

Erst musste ich den Amtsvorsteher einschalten, da die Verwaltungsfachangestellte mir die Zulassungsplakette nicht mittig aufkleben wollte (AU-Plakette ist ja nicht mehr!) und nachdem das dann funktionierte

Held...

 

Ist nicht erlaubt.

 

Aber mal eben nen Faß aufgemacht.

 

Für so nen Mist. Auf den man sicher kein Anrecht hat.

 

Zitat:

6.

Plaketten

 

In den auf den Kennzeichen vorgesehenen Feldern sind Plaketten anzubringen

a)

(weggefallen)

b)

nach § 29 Absatz 2 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung auf dem hinteren Kennzeichen oben,

c)

nach § 10 Absatz 3 auf dem vorderen und hinteren Kennzeichen jeweils unten.

Mal sehen vielleicht wird a) wirklich zu a) "Mautplakette" :D

 

Oder sag mir dein Kennzeichen und ich zeigs an. Oder sag mir die Zulassungsstelle.

Ich schlage eine Nutzungsuntersagung oder amtliche Stillegung vor bis die Kennzeichen in Ordnung sind.

Und wenn er nicht will geh ich höher als Amtsvorsteher.

Ich kann auch nen Faß aufmachen...


18.07.2013 21:01    |    ladafahrer

Bei meiner Zulassungsstelle hatte ich Glück:

 

Wie auch partyblazer hatte ich alle Unterlagen sauber und mit einem Inhaltsverzeichnis geordnet abgeheftet. Nach dem üblichen Wimpernklimpern der Dame meiner Zulassungsherzensangelegenheiten beim Thema "selbstleuchtendes Nummernschild" und Sichtung des TÜV-Berichtes und der vorliegenden noch nachzutragenden Sommerädereintragung sagte ich, daß ich auch eine neue Feinstaubplakette bräuchte, diese bitte aber in ordentlicher Schrift ausgedruckt.

Darauf die Dame ungerührt: Das habe ich mir schon gedacht. Ich habe sie schon ausgedruckt."

 

Ich würde echt die Sinnkrise bekommen, wenn ich eine handschriftliche Plakette auf der Scheibe hätte, deren Ober- und Unterstriche, Öffnungsgrößen der Selbstlaute und Auf- und Abschwunghalbmesser des Schriftbildes stundenlange Diskussionen über mögliche seelischen Zwänge oder soziale Herkunft der ausstellenden Zulassungsmitarbeiterin erlauben könnte.

 

Überlegungen zu Kunst und Design sind bei Kauf eines Autos schon abgeschlossen und haben an der Frontscheibe nichts zu suchen.


Deine Antwort auf "Aber bitte, mit Sonntagsschrift!!!"

BlogBoss

PartyBlazer PartyBlazer

Deppenmagnet

Skoda

 

Freigeister...

  • anonym
  • thoelz
  • Alderan
  • Dynamix
  • Timbow7777
  • caddyblacktsi
  • cadman65
  • Fjoev
  • dreamer030
  • wache09

Hardliner....(234) (134)

Was geht aaaaabbb ?????

Letzte Kommentare

Countdown

Einer mehr