• Online: 1.796

PartyBlazer

Meine Autos, Ich und alles andere drumherum !

23.03.2010 07:27    |    PartyBlazer    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: RMB

rmbrmb

Bereits vor RMB produzierte Maier-Bode Musik. In den Jahren 1992 und 1993 unter dem Namen RMB Trax Musik für das Plattenlabel „Adam & Eve“, bei der Farid Gharadjedaghi als Manager tätig war, das Album „Trax“. Über Gharadjedaghi kam Maier Bode zum Label „Le Petit Prince" für das Gharadjedaghi ebenfalls tätig war. Im Jahre 1994 folgte dann auf „Low Spirit“, dem damals erfolgreichsten Technolabel Deutschlands, die erste gemeinsam produzierte Single „Redemption“.

 

Das erste Album „This World is yours“ (Auskopplungen: „Redemption“, „Experience“, „Love Is An Ocean“) erschien 1995 und war eher dem Genre Rave zuzuordnen, das 1998 erschienene zweite Album „Widescreen“ (Auskopplungen: „Spring“, „Reality“, „Shadows“, „Break the Silence“) hingegen enthielt vor allem Stücke aus dem Bereich Trance. Beiden Alben gemein war, dass sich ihre Stücke durch rhythmische Überlagerungen von Stimmen und dem ungewöhnlichen Einsatz von Samples, die mit den Klängen klassischer Instrumente (Panflöte, Streichernsemble, Klavier) arrangiert wurden, auszeichneten. Fans schätzen zudem die große Vielfalt der musikalischen Variationen: Die Musik reichte von Hardcore Techno („The Place To Be“) über Techno („Fighting For A Fine Place“), Trance („Spring“, „Reality“) und Breakbeat („No Women No Kids“) hin zu Ambient („Anyway“, „Everything“).

 

Nach dem Album „Widescreen“ wurde das RMB eigene Label Various Music Recordings mit den Sublabels Various Silver und Various Delight gegründet. Darauf wurde es lange Zeit still um die beiden Musiker, bis sie im Juni 2000 zu dem erfolgreichsten Dance Label Deutschlands zu dieser Zeit, Polydor Zeitgeist, wechselten. Nach einem weiteren Jahr (2001) erschien das vierte Album „Mission Horizon“. Dieses Album brach mit dem Stil der vorhergehenden Alben und enthielt im Wesentlichen mehr Einflüsse aus dem Bereich House („Reflections“). So entwickelten Maier Bode und Gharadjedaghi die Ambient-Strukturen zu einem für das Projekt wichtigen neuen Werk: „Zeitwand“. Zum ersten Mal in ihrer Bandgeschichte bekam ein Stück einen deutschen Namen. Ebenfalls auffällig war, dass bei einer harmonisch einfachen Struktur eine Vielzahl an Klangebenen verwendet wurde. Das Album „Mission Horizon 2.0“ folgte 2002 als Neuauflage der ersten Version, die statt „Open Eyes“ das Remake der Single „Redemption“ aus dem Jahre 1994 („Redemption 2.0“) enthielt. Das zugehörige Video zeigte Szenen aus einem Kurzfilm von Martin Weisz, LA.(„60 seconds“), der auch auf zahlreichen Festivals lief. Im Jahre 2003 folge die Veröffentlichung von „rmb & friends - a tribute to ten years rmb“, eine Zusammenstellung zahlreicher Remixe von bereits veröffentlichten RMB Titeln. Künstler wie Blank & Jones, Ramon Zenker, Westbam, Tomcraft, Talla 2XLC, Terry Lee Brown Jr, Klaus Jankuhn, Sharam Jey u.v.m wirkten daran mit.

 

In den Jahren 2004 und 2005 gab es noch einige Veröffentlichungen von RMB über das eigene Plattenlabel Silver/Various, die allerdings nur auf Vinyl und als Online-Download erschienen. Dazu zählen die Doppelsingles „Feel The Flame“/„Touch The Sky“, „Gangster“/„Killer“ und „April“/„Beauty Of Simplicity“. Das letzte Album („Evolution“) erschien nicht mehr, wie geplant, als CD, sondern wurde nur noch als Onlinedownload am 1. Mai 2009 veröffentlicht. Stilistisch ist „Evolution“ eine Mischung aus Trance und Breakbeat.

 

Die Gruppe hatte sich zuvor im Jahr 2006 nach letzten Auftritten auf der Nature One und der Goliath getrennt. Rolf Maier Bode und Farid Gharadjedaghi gehen seitdem ihre eigenen musikalischen Wege.

 

Redemption

Spring

Love is an Ocean

Reality

Deep down below


23.03.2010 08:27    |    Rostlöser7643

Geiler Sh*t! Man muss nur dicht genug sein um den Sound zu packen :D

Da leg ich doch gleich malwieder "To France" ein, mein Favorit von RMB.


23.03.2010 09:04    |    Turboschlumpf13057

Ja, da erinnert man sich gerne, die haben in den 90ern für die ein oder andere Hymne gesorgt, auf der man dann recht ordentlich abgegangen ist...!:cool: *inErinnerungenschwelg*:D

 

Ist das alles schon wieder so lange her? Ich werd´alt...:(;)


23.03.2010 09:05    |    d.h.e

Noch nie von gehört...


23.03.2010 10:40    |    Antriebswelle49917

Für mich ist das Musik aus meiner Jugend, die ich auch heute noch sehr gut hören kann. Im Gegensatz zum DSDS-Einheitsbrei hatte das noch Charakter....


23.03.2010 12:11    |    Provaider

Das war auch meine Musik der Jungend, damals hab ich oft SunshineLive gehört.

Wenn ich die hörer höre kommen auch alte erinnerungen hoch. Kann man aber heute noch hören ;)


23.03.2010 15:46    |    meehster

Ich hab das "This world is yours"-Album und mein Liebling darauf ist "Troubled". Aber auch sonst absolut tolle Musik :)


23.03.2010 16:53    |    PartyBlazer

Jaaa...die gute alte Zeit :D:D

RMB haben mich bestimmt 6-8 Jahre mit ihrem Sound begleitet, dabei waren auch: Dial M for Moguai, Cosmic Gate, Dumonde, ATB, Hypetraxx, Jakuza(Dj Wag), Mauro Picotto und und und...

 

 

@d.h.e.

 

Kulturbanause :D:D


23.03.2010 17:30    |    meehster

Mich begleitet Musik dieser Richtung heute noch :) Die aufgezählten Namen sagen mir alle etwas :)


23.03.2010 17:41    |    PartyBlazer

Habe mom ein paar Tracks dieser EPoche/Künstler auf meinem MP3 Player...kann dann während der Nachtschicht so wunderbar in Erinnerungen schwelgen :D


24.03.2010 00:21    |    kamikaze schumi

RMB hat super schöne Musik gemacht, richtig stimmungsvolle Lieder. Mit am schönsten ist wohl Deep down below, das schlimme ist das es solche Musik nie wieder geben wird. Hört man sich das an was sich heute Club oder Dance schimpft wird einem regelrecht übel.


24.03.2010 00:38    |    meehster

Ja, "Deep Down Below" ist eines von den Stücken, wo ich eine richtige Gänsehaut kriegen kann.

Meine Musikvideosammlung wächst nach dem Festplattencrash auch wieder. Das gehört zu denen, die ich schon wieder habe :)


24.03.2010 00:39    |    kamikaze schumi

Sowas sichert man doch :) Wenn ich meine Videos und Musikstücke verliere dann wäre ich tief traurig! Da steckt jahrelange Arbeit drin alles zu sammeln, zu organisieren usw., Leute die sich für sowas nicht interessieren können sich gar nicht vorstellen das man Wochenenden damit verbringen kann :cool:


24.03.2010 00:46    |    meehster

Nicht nur Wochenenden. Meine Sammlung vor dem Crash betrug knappe 400 GB. Die sichert man nicht mal eben im Vorbeigehen ;)

 

Einige Sachen wie z.B. Imperio, Milk Inc., Sylver, Charlie Lownoise & Mental Theo oder eben auch RMB hab ich schon komplett wieder. Aktueller Stand: Gut 2100 Musikvideos, 210 GB.


24.03.2010 00:48    |    kamikaze schumi

Gerade die Sichert man :) Zur Not mit einer externen Festplatten, am besten aber mit Raid :)


24.03.2010 00:54    |    meehster

Raid? Was ist das?

 

Die gecrashte Platte (hatte übrigens nen Lagerschaden) war schon ne externe.


24.03.2010 01:56    |    kamikaze schumi

Mit Raid kannst du Festplatten Spiegeln. Du kaufst zwei Platten gleichen Typs und lässt sie gespiegelt laufen, was auf der einen passiert, passiert auch auf der anderen. Beide sind datentechnisch immer zu 100% gleich, Vorteil wenn eine ausfällt: Auf der anderen ist noch alles vorhanden. Die kaputte wegwerfen, eine neue einbauen, Daten wieder spiegeln lassen und unbeschwert Leben :)


24.03.2010 01:59    |    meehster

Klingt interessant.


25.05.2016 21:27    |    richard1985

@meehster kann man deine musikvideosammlung irgendwie bekommen? Kannst dich auch per mail melden richihampel@web.de ich würde mich freuen über rückmeldung


Deine Antwort auf "*Was wurde eigentlich aus : RMB ?*"

BlogBoss

PartyBlazer PartyBlazer

Deppenmagnet

Skoda

 

Freigeister...

  • anonym
  • thoelz
  • Alderan
  • Dynamix
  • Timbow7777
  • caddyblacktsi
  • cadman65
  • Fjoev
  • dreamer030
  • wache09

Hardliner....(234) (134)

Was geht aaaaabbb ?????

Letzte Kommentare

Countdown

Einer mehr