• Online: 1.474

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

max.tom

18.12.2013 09:54    |    Diesel73    |    Kommentare (24)

Tom hat mich gefragt, ob ich ab und an Zeit und Lust habe, für seinen Blog einen Artikel zu schreiben. Klar hab ich. Ich werde keine Zeit haben, oft und regelmäßig hier zu schreiben, aber gelegentlich geht klar.

 

In meinem Leben ist automäßig immer etwas los, was es wert ist, hier auf MT erzählt zu werden. Ich bin Fuhrparkleiterin. Kein Job, der nachmittags an der Stempeluhr endet. Mir sind nur 6 Fahrzeuge unterstellt, diese können aber von unserer gesamten Belegschaft genutzt werden. Es sind so genannte Poolfahrzeuge. Und ich habe in den 7 Jahren, in denen ich diese Arbeit nun mache, festgestellt, dass es leichter ist einen Sack Flöhe zu hüten.

 

Anbei erzähle ich Euch heute eine Geschichte, die weit außerhalb der regulären Arbeitszeit stattfand.

 

beleuchtete-strassebeleuchtete-strasse

 

Es ist Juni. Die Tage werden länger, es ist warm Es ist Mittwoch. Morgen am Donnerstag ist Feiertag und den Freitag habe ich frei bekommen. Ich freue mich auf das lange Wochenende. Hab lange nicht mehr frei gehabt. Die letzten Monate waren stressig. Beruflich wie privat. Endlich mal Luft holen, abschalten, mich um meinen Kram kümmern können.

 

Im Fuhrpark habe ich alles so gut vorbereitet, das eigentlich nichts schief gehen kann. Die Disposition für das Wochenende steht (viele Kollegen haben bei uns Wochenenddienst), die Fahrzeuge sind alle durchgesehen und soweit in Ordnung. Ich habe dafür gesorgt, dass heute Abend alle Autos in der Tiefgarage sind und keines auf unserem Firmenparkplatz draußen steht. Ist in der Stadt, in der ich arbeite, nicht unbedingt ein sicherer Platz nachts für ein Auto.

 

Im Notfall bin ich aber über mein Handy grundsätzlich für die Fahrer erreichbar.

 

Ein Wagen wird noch bis spät unterwegs sein. Ein Mitglied unseres Vorstands hat ihn reserviert.

Vorstandsmitglieder erhalten Full-Service. Das heißt, sie können von mir erwarten, dass ihnen das Auto vollgetankt und sauber abfahrbereit auf den Firmenparkplatz gestellt wird.

Soweit kein Ding. Ich habe mit dem Herrn vereinbart, dass er das Auto nach seiner Tour in die Tiefgarage fährt.

 

Also für mich Feierabend diese Woche. Freu!

 

Zuhause gehe ich meinen privaten Dingen nach. Ich lebe weit draußen auf einem Hof und habe Tiere. Das ist täglich ein Haufen Arbeit, macht mir aber auch gewaltig Freude und lässt mich vom Arbeitstag abschalten.

 

An diesem Mittwoch klappt leider gar nichts.

Ich habe eine beste Freundin, die ihr komplettes Leben eigentlich nur noch via Handy führt. Für mich ist ein Handy lediglich für den Notfall gut, ansonsten bevorzuge ich den persönlichen Kontakt mit den Leuten.

Nun kamen an diesem Tag schon zig SMS von ihr auf mein Handy, ob ich Zeit hätte, dass sie mich grad anrufen könnte. ??? Wenn ich jemanden anrufen möchte, dann nehm ich das Telefon und rufe ihn an. Entweder er geht dran oder eben nicht. Das brauche ich doch nicht vorher anzukündigen. Ich war schon etwas angefressen.

Gegen Abend hörte das Spiel nicht auf. Ich hatte keine Zeit und wollte mich in Ruhe meinen Tieren widmen. Ich schrieb irgendwann zurück, dass sie mich doch gegen 9 Uhr anrufen könne. Dann hätte ich Zeit. Antwort: "Nö, ist mir zu spät, dann schlafe ich." ??? OK. Ich ging davon aus, dass jetzt Ruhe ist.

Denkste. Über die nächsten Stunden verteilt kamen weitere SMS. "Kann ich nicht eher anrufen?" Äh, schlecht. Ich ignorierte das Bombardement.

Um halb 9 wollte ich nur noch den Dreck des Tages abduschen und mich mit ner Pizza vor den Fernseher verziehen.

 

Klingelt mein Handy. Dienstnummer. Oh, oh. Der Herr aus dem Vorstand rief an. Er wirkte deutlich gestresst. Wäre jetzt erst vom Termin wieder da, rennt grad in Richtung Hauptbahnhof um seinen Zug nach Hause nicht zu verpassen. Er habe es nicht geschafft, den Wagen noch in die Garage zu fahren. Ich beruhigte ihn, sagte, ich übernehme das Fahrzeug und wünschte ihm ein schönes Wochenende. Er bedankte sich und sagte noch, dass der Autoschlüssel im Briefkasten wäre.

 

Gut, ich komm schon klar. Ein hektischer Tag muss ja noch seinen Abschluss in Überstunden finden. Kein Problem.

Auf meinem Handy kommt die nächste SMS rein: "Ich ruf jetzt an." Och nö, nu hab ich keine Zeit mehr. Festnetz klingelt. Oh man eh, Nerventötung mit Vorankündigung.

 

Mir reisst langsam die Hutschnur. Muss noch arbeiten. Ich ignoriere den Anruf, rein in Jeans und T-Shirt. Turnschuhe an, Warnjacke an und los.

 

Nächste SMS: "Warum gehsten jetzt nicht ans Telefon?" Ich würd das Ding am liebsten an die Wand schmeissen.

 

Lasst mich doch jetzt alle mal in Ruhe. Ich muss raus hier.

 

Festnetz ignoriert, Handy auf stumm und raus. Mein Kopf schwirrt. Vom Tag und diesem Telefonterror.

 

Draußen empfängt mich eine angenehm warme Temperatur.

Der Hof liegt schon fast komplett im Dunkeln. Kein Mensch zu sehen. Die Ponies kommen aus dem Stall und wiehern mich leise an. Garagentor auf. Mein Benz schaut mich erwartungsvoll an: "Unternehmen wir noch was?" Ein Druck auf den Knopf am Schlüssel, er springt auf, schaltet die Beleuchtung an. Rein ins Auto. Oh ja, Mercedes-Gefühl. Den großen Dieselmotor angelassen, raus aus der Garage. Auf dem Hof gedreht.

Mein Handy in der Mittelkonsole blinkt auf: "Verbindung mit MB-Bluetooth aufbauen?" "Nein!" Ruhe in der Kiste. Ich bin jetzt unerreichbar. Herrlich.

 

Ich schalte das Radio ein und verschwinde die lange Auffahrt hinauf in die aufziehende Nacht.

 

nachthimmelnachthimmel

 

Es herrscht noch ein Rest Dämmerung. Der letzte Rest des Tageslichts verschwindet hinter den Wäldern. Ein wunderschöner Anblick.

Einige wenige Autos sind hier draußen noch unterwegs. Ich fahre nur 80, in der Dämmerung herrscht hier reger Wildwechsel. Aufpassen. Der Scheinwerferkegel erfasst ein funkelndes Augenpaar. Fernlicht aus, bremsen. Ein Hase. Er läuft von der Fahrbahn weg. Gut so. Ich lasse den Benz in Ruhe über die von Wald gesäumten Straßen laufen. Die Musik im Radio trifft meinen Geschmack. "You can´t hurry love". Ich singe mit. Halte auf die nächste Stadt zu.

 

Dort ist noch etwas mehr los. Kleinstadt, aber auf dem hellerleuchteten Parkplatz des Einkaufszentrums ist noch was los. Die letzten Kunden packen ihre Einkäufe ein. Quer durch den Ortskern gefahren. Es sind noch einige Menschen unterwegs. Man merkt, es wird langsam Sommer.

 

Wieder raus aus dem Städtchen, zurück auf der Überlandstraße. Es ist jetzt dunkel. Der Verkehr ist zäh, ist noch ziemlich viel los auf den Verbindungsstraßen zwischen den Städten.

 

Nach einiger Zeit erreiche ich die Stadt, in der ich arbeite. Hier ist noch mehr los. Ist zwar keine Großstadt, aber immerhin.

Ich fahre Richtung Firma. Aus dem fließenden Verkehr biege ich auf den Firmenparkplatz ab.

 

Er liegt wie ein schwarzes Loch neben der pulsierende Hauptverkehrsader, die zur Autobahn führt. Die Schranke ist oben. Am Wochenende geben wir den Parkplatz für die Allgemeinheit frei. Heute Abend ist der Parkplatz fast leer. Ich parke meinen Benz ein. Musik aus, Motor aus. Ich steige aus und sehe mich nach dem stehengelassenen Firmenwagen um.

 

Da ist er ja. Es ist mein Focus. Kombi. Nicht mehr ganz jung, aber mein Lieblingsauto. Zuverlässig, agil, hart im Nehmen.

Ich gehe um das Firmengebäude herum zum Haupteingang. Der Schlüssel ist ja im Briefkasten. Es sind reichlich Leute unterwegs. Ich schließe die Tür auf. Mein Transponder hat rund um die Uhr alle Rechte.

 

Im dunklen Gebäude herrscht eine ungewohnt ruhige Atmosphäre. Wenn man bedenkt, wie viel hier während der Geschäftszeiten los ist. Briefkasten auf, da ist die Fahrzeugtasche, in der sich auch der Zündschlüssel befindet. Wieder raus aus dem Haus. Zurück auf den Parkplatz. Focus mit der Fernbedienung aufgeschlossen, rein ins Auto. Flupp! Nase aufm Lenkrad. Mammamia, der Herr scheint mit Liegesitzen gefahren zu sein. Ich stelle mir alles passend ein und starte den Motor. Läuft.

Runter vom Parkplatz und rauf auf die Hauptstraße. Die Tiefgarage ist nicht weit, ich brauch nur ein paar Mal um die Ecken.

 

Die Einfahrt ist am Hauptbahnhof. Ich lasse den Focus langsam die Abfahrt hinunterrollen bis vor die Schranke. Das Büro der dort arbeitenden Kollegen ist noch hell erleuchtet. Die sind auch noch da. "N´abend Männers. Noch im Dienst?" "Jau, aber um Mitternacht ist heut Schluss."

Ich lenke den Focus weiter in die von Neonröhren hell erleuchtete Garage. Runter in die unterste Parkebene. Dort steht außer den Firmenwagen fast kein fremdes Fahrzeug mehr. Vielleicht noch ein paar Besucher des nahen Kinos. Sonst ist alles leer. Ich stelle den Focus ab. Eintrag ins Fahrtenbuch, abschließen.

 

Die anderen Fahrzeuge sind alle da. Ich schaue noch mal nach, ob alle verschlossen sind. Ist so.

Langsam gehe ich durch die leere Parkebene zum Aufgang. Mir kann nichts passieren, Kameraüberwachung. Ich habe aber auch keine Angst, sondern genieße die Ruhe hier unten.

 

Als ich aus der Garage komme, merke ich, wie angenehm warm es draußen noch immer ist. Herrlich, bald ist Sommer. Viele Leute sind noch am Bahnhof unterwegs. Sie kommen aus den Kinos, von Mc Donalds oder flanieren einfach durch die Stadt. Ein Pärchen kommt mir sogar mit Eistüten entgegen. Man hört lachen und reden.

Ein aufgemotzter Golf knattert durch die Straße. Bumm, Bumm, Bumm, Bumm. Die entsprechende Musik. Ist n älterer Golf II. Möchte-gern-Tuning. Provinz halt. Ich grinse.

 

nachtleben-stadtnachtleben-stadt

 

Gehe zu Fuß weiter zurück zur Firma. Ich muss den Fahrzeugschlüssel noch in den Schank einschließen. Im Gebäude brennt nur die Notbeleuchtung . Ein paar Jugendliche lungern in der Nähe herum. Ich achte darauf, dass die Tür hinter mir sicher ins Schloss fällt.

 

Ums Gebäude herum, zurück auf den Parkplatz. Mein Benz hat brav dort gewartet. Motor an, Musik an. Ab nach Hause. Es ist spät.

 

Runter von dem düsteren Parkplatz, rauf auf die immer noch volle Hauptstraße. Ich bin froh, als auf der Ausfallstraße die Straßenlaternen enden. Mein Bedarf an Stadt ist gedeckt.

 

Die Straße ist nun fast leer. Ich gebe Gas. Der Benz fliegt. Ich atme tief durch. Jeder Kilometer mehr entspannt, lässt den Kopf langsam frei werden. Die letzten Kilometer auf den einsamen, dunklen Landstraßen mache ich das Radio aus. Ich genieße das Geräusch des Dieselmotors, die Beleuchtung der Armaturen. Jetzt bin ich ruhig. Der Stress weicht. Nur mein Auto und ich.

 

tachotacho

 

Zu Hause auf dem Hof ist alles ruhig und dunkel. Ich fahre den Benz in seine Garage und gebe den Ponies noch etwas Heu für die Nacht.

 

Als die Wohnungstür hinter mir zufällt, bin ich sehr gut gelaunt. Ich mische mir noch ein Glas Jack Daniels mit Cola und schalte den Fernseher an. Einem schönen Wochenende steht nun nichts mehr im Wege.

 

Morgen werde ich meine beste Freundin zurückrufen. Aber ohne Vorankündigung. Einfach so, zum schnacken.

 

Danke fürs Lesen.


Die BlogSitzung's Zentrale

  • berlin-paul
  • Der Schwarze 2er
  • Diesel73
  • Dortmunder 65
  • HeinzHeM
  • krogmeye
  • legooldie
  • max.tom
  • NDLimit
  • notting
  • Schmargendorf

Nur mal ne Info.....

...Vorberreitung/Vorschläge für ein ForrumsTreffen 2015 /2016... Bitte melden....:):)

!!!...... SEHR EILIG.......!!!!!!!

So das 3.te Polo/Blogtreffen ist in vorberreitung..

Das Polo 86 c Treffen in 49324 Melle ist jedes Jahr....

 

...""""" Das 1.te und des 2.te 86c Forumstreffenn war sehr Erfolgreich,und des 3.te ist auch in Vorbereitung .....
Es können auch andere Automarken dabei sein:)

 

...manchmal isses eine kluge Entscheidung

ein paar zeilen in altmodischer weisse

Per Briefumschlag zu versenden...;)

anstatt Per PN zu senden:cool:

 

Das Geheimnis einer Jeder Sprache ist die Bedeutung und der Sinn des Wortes zu Verstehen....und zwischen den Zeilen zu Lesen ist oft mehr als des Geschriebene Wort selber ...

 

Für Anni hier in der Runde immer Frischen heissen Cappu/Kaffee
mit Milch und Zucker Extra...:):)

 

Unsere Öffnungszeiten :

 

Durchgehend Geöffnet:cool:

Wir sind meistens um 9 oder 10 Uhr da

manchmal schon um 8,

aber auch mal erst um 11 Uhr:cool:

Wir gehen ungefähr um 15 - 16 Uhr:cool:

- manchmal schon um 14 Uhr.:D

Manche Tage oder Nachmittage

sind wir überhaupt nicht hier,

aber in letzter Zeit sind wir fast immer da.:D:D

 

Die Tierischen Blog Wache:D:D

 

viele Grüsse

max.tom:)

Besucher_Spione

  • anonym
  • Schmargendorf
  • max.tom
  • notting
  • HerrLehmann
  • tomcat092004
  • NDLimit
  • berlin-paul
  • legooldie
  • Schnelch

Blog Ticker

Dauer Neugierige Spione (85)

Countdown

Es ist soweit...

DER Tag des Stubentiger´s ist ein ganz besonderer Tag den wir Ehren und gedenken....:)

Letzte Kommentare

Informationen

Mein Blog wird jeh nach laune ständig Erweitert und GGeschraubt:)

Jeder iss Willkommen in meinem Blog

Die Blog Wächter und

Blog Beobachter sind ständig auf der Hut:cool:

 

1.te Polo Diskusions - Ecke

Rund um Denn

VW Polo 1 und 2 86 C /:)

87 C Re - import....:)

und 86 c Derby´s

http://www.partscats.info/

Blog Wachen

noch ne Info :)

[/color

Mein VW Polo 87 C 2F Bj 1993/1994:p:p

ist im Orginalzustand ab Werk ,und so soller auch Bleiben:p:p

und nicht wie seine Auto-Brüder dem Tunning auszusetzen...:p

Pflege und Wartung/Durchsicht alle 9 Tage...

*Jetzt alle 5 Tage:)*

 

Achtung !! MOBIL 1 leichtlauföle nicht verwenden , nur HD Öle 10 w 40 oder 15 w 40 / oder Mos 2 Teilsyntese,Leichtlauf 10 w 40 Liquy Moly [/]

 

*Km Stand Aktuell: 300 000 Kms*am 13.4.2013

*Km Stand Neu}> 303 200 Kms*am 8.6 2013

*Km Stand Neu }> 305 600 KMs*am27.7.2013

*Km Stand ***}> 307 840 KMs*am 21.8.2013

*km Stand ***}> 310 004 Kms*am 27.9.2013

 

*km stand***}>313 390 kms*am 30.11.2013

 

*km stand***}>314 448 kms*am 20.12.2013

 

*km stand***}>318 100 kms*am 23. 2.2014

 

*km stand***}>320 180 kms*am 18. 3.2014

 

*km stand***}>324 000 kms*am 21. 5.2014

 

*km stand***}>326 030 kms*am 21. 6 .2014

 

*km stand***}>335 030 kms*am 10. 10 .2014

 

*km stand***}>339 800 kms*am 9. 2 .2015

 

*km stand***}>346 000 kms*am 24. 5 .2015

 

*km stand***}>349 280 kms*am 4. 7.2015[/color

 

*km stand***}>350 080 kms*am 17. 7.2015

 

*km stand***}>353 610 kms*am 12. 9.2015

 

*km stand***}>356 002 kms*am 3. 10.2015

*km stand***}>359 011 kms*am 31.10.2015

*km stand***}>362 400 kms*am 2. 1 .2016

*km stand***}>364 300 kms*am 28. 1 .2016

*km stand***}>365 712 kms*am 18. 2 .2016

*km stand***}>370 002 ums*am 19. 4 .2016

*km stand***}>400 002 kms*am 20. 5 .2017

*km stand ***}>439 200 km *am 23.6 2019

Verbrauch auf 600 Km }>36,25 Liter

 

 

Alle Reperaturen werden selbstverständlich von mir selber durchgeführt...

Da ich das KFZ-Mechaniker-Handwerk gelernt habe...:)

Bei grösseren reperaturen wird Frei genommen und eine Sonderschicht eingelegt ...:cool:

Mein Polo iss auch Gleichzeitig eins von meinen Hobbys ...

Im Prinzip gibts immer etwas zu schrauben was auch sehr viel Spass macht.:p

Hobbys sind ausser meinem Polo :p

Modell-Boote und Modell-Autos (Ferngesteuert)

und die Strassen/Stadtbahnen Der VBK/AVG Karlsruhe...:):)

 

Wer fragen zu den grünen & Roten StrassenBahnen (unter Meine Bilder) hat nur zu freue mich....:)

 

Grüsse des Mäxle:)

ne Info vom Blauen :)

Mein Blauer Polo 86c 2F auch genannt ( Der Blaue Schlumpf ):)

Baujahr 1991

Gebohren in Wolfsburg

Motor = AAU 45 PS

Getriebe = AKY 4.gang

 

Km Stand bis Saisonende 247 088 km

Im Saison Zeitrahmen Ca 4000 km Gefahren :):p

 

Der Silberne SLK 200 MB :)

Sommersaisonkennzeichen und ist ein 136 PS starker 16 Ventil Motor drin

5 Ganggetriebe

Bj 5/1998

ne Info vom Grauen

Mein Polo 87 c 2F ( Der Graue )

Baujahr / Modelljahr 1993/94

AAU MOTOR 33KW 45 PS

CEE 5.Gang

 

Modifiziert durch einen AAV 1,3Liter Kopf. ( OFFEN )...
Ansaugbrucke und Nockenwelle
Und Drosselklappe mit der Monoeinheit besteht auch aus demAAV 1.3 Liter Motor....
Der Zylinderblock ist der AAU 1,05 Liter
Das Steuergerat ist das Orginale AAU = jetzt geändert und des AVV Steuergerät verbaut:)

 

Wer Fragen zu dem Umbau hat kann sich gerne melden

Gruss Euer max.tom :)

Info für Ausserhalb der Saison

Saisonfahreuge ,oder Allgemein Fahrzeuge die eine längere Zeit stehen (auch im Freien ) sollten mindestens 1 mal in der woche auf dem Privatgrundstück bewegt werden = auch den Motor auf Betriebstemperatur Fahren...Damit es Kein Flugrost oder Festsetzen der Bauteile gibt = Des Heisst das Keine Standschäden im Allgemeinen entstehen...!!!

 

Grüsse des Mäxle:):)

ISchrauber/Blog Treffen

Schrauber/Blog_Treffen :) :)

Das Melle Blog_Treffen findet am 29. September statt:)

Es sind dabei .....

Des Mäxle

Borntral....??

Der Schwarze 2er

Krogmeyer ???

Dieselchen ??

Lego ??

.........Kleiner Dampfer ..Ruhe in Frieden und wir behalten dich immer in Guter Erinnerung 26.112016..........

Heinz ???

Maxime ???

Schmargie :D???

Notting ???

Apfelgrüner?????

Diesel 4 live ????

Flying-Ganger ??

Anonym = mal der eine oder der andere! ;) :D

 

Mehr Blogs wo ich mich Rumtreibe :D

Blog Berlin-paul = Lagerfeuer :)

Blog 124er = Spammst du schon.... :)

Blog Martin Bloggt :)

Countdown

Es ist soweit...

Gedenktag an einen Sehr Lieben Freund und Kumpel ""Der Kleine Dampfer "...der Leider viel zu früh von uns gegangen ist ...<img class="mt-smiley" src="https://avatars.motor-talk.de/data/smilies/frown.gif" alt=":(" />

Banner Widget