• Online: 1.730

19.04.2016 18:12    |    KaJu74    |    Kommentare (5)

Hallo

 

Ich wollte das heikle Thema nochmal aus meiner persönlichen Sicht aufarbeiten.

 

Standpunkt 2008 oder 2010:

In Europa gab es

- AC-Ladestationen mit Wechselstrom (einphasig) mit 2,3kW oder 3,6kW.

- AC-Ladestationen mit Drehstrom (dreiphasig) mit Typ2 Anschluß, welche Standardisiert 22kW und maximal 43kW haben.

- DC in Form von Chademo mit maximal 50kW.

Von beiden gibt es nicht viele.

Siehe Grafik:

 

Tesla erkennt, dass das nicht reicht.

Also schauen sie sich die geltenden Standards an.

- Chademo 50kW sind zu wenig für den Plan von Tesla. Und der Stecker ist zu klobig/schwer.

- Typ2 DC-high gibt es auf dem Papier, aber er ist nicht genormt und der Stecker auch noch nicht genormt. Auch der Stecker würde sehr groß und klobig werden.

- Typ2 DC-mid existiert, die Norm ist der geltende Standard.

 

Also entscheidet man sich die Supercharger auf dem Typ2 DC-mid Standard zu entwickeln, was den Vorteil hat, das man über einen Stecker sowohl AC als auch DC Ladungen durchführen kann.

Zusätzlich ist der Stecker klein und handlich.

Die DC-Kontakte wurde verlängert, um die höheren Ströme dauerhaft zu verkraften.

 

- Tesla hat 2012 angefangen mit dem damals gültigen Standard (Typ2 DC-mid) ein Schnelladenetzwerk aufzubauen.

- Vorteil 1: Stecker ran und er lädt. Keine RFID Karte, kein Vertrag, keine Kreditkarte, keine Handy-App, keine SMS-Zahlung. Einfach einstecken und laden.

Vorteil 2: Tesla hat den schnellsten Ladestandard (120-135kW) aufgebaut. Bis dahin war Chademo mit 50kW das Beste.

- 2013 hat Tesla seine Supercharger frei gegeben für alle anderen Hersteller.

http://www.heise.de/.../...tionen-mit-Konkurrenten-teilen-2218503.html

http://www.sueddeutsche.de/.../...mtankstellen-patent-teilen-1.1992552

http://www.bem-ev.de/tesla-offnet-supercharger-fur-andere-hersteller/

- Aber keiner will es. (Mein persönlicher Verdacht: Sie glaubten das Tesla eh nicht lange existiert)

- Ich erinnere nochmal an das Bild:

- Erst als die deutschen Hersteller Tesla als Mitbewerber ernst genommen haben, kamen sie mit einem neuen Ladestandard, der damals noch nicht mal genormt war, um die Ecke. CCS. (Mein persönlicher Verdacht: Man wollte Tesla nicht auch noch unterstützen/fördern, da man selbst kein Produkt hat, was den Standard nutzen kann)

- Jetzt fängt Audi und Porsche an, ein eigenes 800V Ladenetzwerk zu erwarten, vom Staat natürlich. Sie machen ja noch nicht genug Mrd. Gewinn.

- Hier hat Tesla es nochmal beim Treffen mit Sigmar Gabriel bekräftigt. http://ecomento.tv/.../

 

Zusammengefaßt:

- Tesla hat ein Ladenetzwerk WELTWEIT aufgebaut, was nach den 2012 gültigen Normen aufgebaut ist.

- Tesla hat den derzeit schnellsten Ladestandard (120-135kW) aufgebaut.

- Tesla Supercharger sind für alle Hersteller frei gegeben, wenn sie nach dem Typ2 DC-mid Standard landen können.

- Deutschland hat mit seiner Macht CCS als deutschen/europäischen Standard durchgedrückt, als der Stecker noch nicht mal eine Norm hatte.

- Derzeit können nur BMW i3 (der übrigens in Asien mit dem Chademo-Stecker ausgeliefert wird) und e-Up/e-Golf an CCS laden. Ausländische Hersteller sind nicht erwünscht.

- Im Schaufensterprojekt A9 wurde wurden 130 Millionen für unter anderem 8 Ladestationen investiert.

- An bestehenden Triplechargern (CCS, Chademo und Typ2 AC) wurden die Chademokabel nachträglich wieder abgebaut. (Aufgrund der SLAM (Schnellladenetz für Achsen und Metropolen) Bestimmung, sonst gibt es keine Förderung, wenn man ausländische Fahrzeuge laden läßt)

https://storify.com/ZoePionierin/slam

http://ecomento.tv/2016/02/03/foerderunsinn-slam-im-storyfy/

- Audi und Porsche wollen jetzt, einen wieder nicht genormten, neuen Standard durchdrücken, mit 800V.

 

Dieser Blog beschreibt es ganz gut und läßt Tesla auch mal außen vor:

http://zoepionierin.de/auslandische-elektroautos-unerwunscht/

 

Als ob das noch nicht reicht, wurde die LSV (Ladesäulenverordnung) ausgedacht.

https://www.bmwi.de/.../...df,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf

 

Der BSM (Bundesverband Solare Mobilität) befürchtet Ausgrenzung durch geplante Ladesäulenverordnung:

http://www.bsm-ev.de/emog/lsv-jan15/bsm-kommentar%20zu%20LSV-Entwurf

 

Die Vorgaben in der LSV sind sogar Hausfriedensbruch!

Schön aufgearbeitet in dieser Datei:

http://tff-forum.de/download/file.php?id=7501

 

Nach langen Protesten, wurde die LSV jetzt etwas geändert:

http://www.bsm-ev.de/emog/lsv-jan15/889-br-aendert-lsv

 

Jetzt zeige ich mal, was man erreichen kann, wenn man einfach macht:

Das angekündigte Superchargernetzwerk 2013, als ich meinen Tesla bestellt hatte.

 

4.1.14 Es hat sich schon etwas getan.

 

März 2015, halb Europa ist bereits abgedeckt.

 

So sieht es heute aus:

 

So soll es Ende 2016 aussehen:

 

Schön zu sehen, was die klitze kleine Firma Tesla erreicht hat ist, wenn man auf folgende Homepage geht:

supercharge.info

 

dann oben auf "Map Options" und dann "Way Back" auswählt.

 

Was könnte dann VW, BMW oder Mercedes erreichen, wenn sie nur wollten.

Oder wenn das Geld vom deutschen Staat zweckgebunden investiert werden würde.

 

Gruß

 

Kaju

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

19.04.2016 19:08    |    Trottel2011

Wer mit LPG fährt kennt das Chaos da genauso... Bajonet, ACME und Dish... Verschiedene Anschlüsse für das gleiche Tankverfahren... Wenn selbst das nicht reguliert werden kann, wird das mit den Steckern lange brauchen.


19.04.2016 19:29    |    KaJu74

Ich habe lange LPG gefahren und lebe an der Niederländischen Grenze, dort gibt es auch andere Adapter.

 

Ich vermute mal Chademo, CCS und Tesla Supercharger werden eine Co-Existent herstellen.

Fahrzeuge, die an allen Ladesäulen laden können, werden den größten Vorteil haben.

 

Wie beim LPG mit Adaptern.

Chademo Adapter gibt es schon für Tesla.


21.04.2016 14:10    |    Trackback

Kommentiert auf: emobilezukunft:

 

Warum suchen die Leute immer nur die angeblichen Nachteile der E-Mobility

 

[...] funktioniert, ist einfach falsch.

 

Bezüglich des Ladestandard`s gibt es aktuell hier einen schönen Blog.

 

Tesla geht da ja den Weg, 8 Jahre Garantie auf den kompletten Antrieb zu geben. Ohne Kilometerbegrenzung. [...]

 

Artikel lesen ...


13.06.2016 13:11    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW i Reihe:

 

Anfängerfragen i3 laden

 

[...] App usw..

Viele mit Grundgebühren.

Ich habe mal einen Fahrer getroffen, der hatte 17 verschiedene RFID Karten dabei!

 

Zum Ladesteckerchaos hier mein Blogbeitrag:

http://www.motor-talk.de/.../...os-in-deutschland-europa-t5666720.html

 

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 13. Juni [...]

 

Artikel lesen ...


16.10.2018 09:56    |    Trackback

Kommentiert auf: KaJu74:

 

Einfach mal ein paar Gedanken von mir, warum fahre ich eigentlich Tesla und somit elektrisch.

 

[...] Ist zwar von 2016 und somit nicht aktuelle, aber das Grundprinzip passt noch:

https://www.motor-talk.de/.../...s-in-deutschland-europa-t5666720.html

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "2016-04-19 Ladesteckerchaos in Deutschland/Europa"

Über mich

Ich bin, wie mein Username verrät Baujahr 74.

Ich habe Kfz-Mechaniker bei VW/Audi gelernt und war damals Jahrgangs bester.

Beim Landeswettbewerb wurde ich dann 5.ter.

Nach meinem Umzug ins Emsland habe ich dann in einer Papierfabrik angefangen.

Vom ungelernten Arbeiter habe ich mich bis zum geprüften Industriemeister Fachrichtung Papiererzeugung hochgearbeitet.

 

Ich bin Auto und Technik verrückt.

Ich hatte bereits 13 Autos und das in 26 Jahren.

 

Nach einem Problem mit Audi habe ich mich anderweitig umgesehen und bin durch einen Fernsehbericht bei Tesla gelandet.

 

Seit dem schwärme ich für E-Mobilität und erneuerbare Energie.

 

Ich werde NIE wieder einen Verbrenner kaufen.

Hybrid schon gar nicht.

 

Ich wünsche der deutschen Autoindustrie nicht den Untergang, sie sollen bloß endlich brauchbare Elektroautos bauen und nicht diese CO2-Flottenverbrauchs-Alibi-Autos.

 

Ich bete auch nicht Elon Musk an, sehe ihn aktuell (Oktober 2018) eher als Gefahr, als als Lösung für Tesla.

 

Ohne ihn hätte es Tesla in der Form aber nie gegeben und deshalb werde ich ihm immer Dankbar sein.

Blogleser (139)

Besucher

  • anonym
  • MajusMH
  • KaJu74
  • H.Lunke
  • sims92
  • piuul
  • speedomat68
  • Zenturios
  • papa taxi
  • urduliz

Letzte Kommentare