• Online: 1.987

09.03.2016 13:52    |    Ascender    |    Kommentare (55)    |   Stichworte: 3er, BMW, E30

Hallo liebe Motor Talker!

 

es wird Zeit für eine kurze Zwischenmeldung. Die Dose gibt es noch, und sie wurde über den Winter umfangreich überarbeitet. Vor kurzem war die "Hochzeit", also das Zusammenführen des neuen Motors mit dem übrigen Auto.

Gemacht wurden folgende Dinge:

 

 

Neues KraftwerkNeues Kraftwerk- alter Motor raus

- M42 B18-Motor (16V-Technik aus dem 318iS) besorgt, komplett überholt, Zylinderkopf bearbeitet, scharfe Nockenwelle- Dazu passendes Getriebe besorgt, überholt und reingehängt

- Kurze Hinterachse vom 318iS besorgt, überholt und eingebaut

- Federbeine hinten vom 318iS besorgt, überholt und eingebaut

- Umbau auf Scheibenbremsen hinten

- H&R-Federn für hinten besorgt und eingebaut

- Motor eingebaut

- Schaltgestänge festgeschweißt

 

Aktuell stehen nur noch Kleinigkeiten an. Der Motor bekam ein frei programmierbares Steuergerät. Die Anpassungen lasse ich von einem befreundeten Fachmann durchführen. Ich bin schon auf den Leistungsprüfstand gespannt.

 

Wo die Reise in diesem Jahr hingehen wird weiß ich noch nicht. Wenn ich ein oder zwei Mal die Rennstrecke unter die Räder nehmen kann bin ich erstmal zufrieden. Leider wurde mein Budget für diese Saison schon fast verbraten.

Die Eintragungen muss ich auch noch durchführen sobald das Auto fahrbereit ist. Der HU-Termin wurde schon, aufgrund der Arbeiten, um zwei Monate überzogen. Ich wollte aber das Auto nicht abmelden. Das war mir zu viel Aufwand (Versicherung, Rennerei zu den Zulassungsstellen, etc.).

 

ProgrammierarbeitenProgrammierarbeiten

 

Ich überlege immernoch ob ich das Auto nicht doch verkaufe. Ich habe aber erstmal entschieden dieses Jahr noch damit zu fahren. Der Aufwand und die Mühe sollen sich ja auch lohnen.

Eventuell ergibt sich beruflich noch eine Änderung, dann hätte ich sowieso kein Problem mehr. Aber das steht noch alles in den Sternen.

 

Sobald ich etwas neues habe werde ich mich, wie gewohnt, melden.

 

Etwas erfreuliches noch: Für meinen 5er BMW habe ich BBS-Räder zu einem guten Preis ergattert. Damit steht er sehr gut da. Es macht Spaß das Auto im Alltag zu bewegen.

 

Vielen Dank für das Lesen und kommentieren.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

09.03.2016 21:18    |    Ascender

Nein, ein Jahr Bedenkzeit bezüglich des Autos. Ich behalte die Dose erstmal noch. ;)


09.03.2016 21:59    |    PIPD black

Hab mich auch gewundert.:p


10.03.2016 11:38    |    niclas1234

Hey Kosta,

 

freut mich, dass es hier bei deiner Dose Fortschritte gibt. Ich selbst kenne das Gefühl nur gut genug. Ich pumpe aktuell auch viel zu viel Geld in drei Autos und da kommt manchmal der Moment wo man am liebsten nur alles hinschmeißen möchte. Ist zumindest bei mir so. Bei mir wird das leider mit dem Umsonst fahren nichts, deswegen muss ich wohl selber ran :D Aber das schlimme bei diesen Umbauten ist ja, dass man nur einen Bruchteil dessen wieder raus bekommt was man dort reinsteckt. Also wenn es nicht zwingend sein muss, würde ich sie nicht verkaufen. Zumal du dir das vielleicht vor den ganzen Investitionen hättest überlegen sollen :x Aber ich bin mal gespannt auf dein Leistungsdiagramm und was das Tuning an dem Motor so bewirkt hat. Freue mich auf mehr Artikel :)


10.03.2016 13:54    |    pico24229

Das Auto zu verkaufen bringt doch wahrscheinlich nicht "genug". Dann lieber unbenutzt rumstehen lassen, dann hast du wenigstens keine laufenden kosten.

 

Die farbe von deinem 5er ist einfach nur top! :)


10.03.2016 14:25    |    Ascender

Ja, habe ich mir auch gedacht. Allerdings gibt es sehr wohl Kosten (Steuer, Versicherung). Und vom rumstehen wird der Karren ja auch nicht besser. :)

 

Vielen Dank für das Lob. Ich finde das Dunkelblau steht dem E34 sehr gut. Sehr elegant, aber es schluckt nicht die Formen, wie etwa schwarz.


12.03.2016 19:38    |    Kleiner Dampfer

Schweinerei - nen popeliger 318er mit aufgebrezeltem 4-Topfmotörchen in der Fliegengewichtsklasse. Das wird so manchen mit dem 6-Ender unter der Haube irritiert aus der Frontscheibe schielen. Klasse gemacht.


12.03.2016 23:19    |    Ascender

Naja, einen 325i E30 wird man damit nicht ärgern können, wenn der Kollege ordentlich fährt. ;)

Aber darum geht es ja auch nicht. Ich muss in meiner Hubraumklasse konkurrenzfähig sein.

Danke für das Lob. :)


12.09.2016 10:57    |    Trackback

Kommentiert auf: Geschichten vom Asphalt:

 

Die neue (alte) Dose

 

[...] hoffe diesmal auch etwas länger. Leider brachte mir das neue Jahr diesbezüglich kein Glück. Wie ich hier bereits schrieb standen über den Winter und im Frühjahr umfangreiche Umbauarbeiten an. Unter anderem [...]

 

Artikel lesen ...


11.02.2021 18:33    |    dodo32

Dachte ich schau mal ob es was neues von der Dose gibt und dann ist ein Blogartikel verschwunden? :confused::confused:

 

Gibt es das Auto noch? :)


11.02.2021 18:36    |    Dynamix

Ist der nicht längst weg und gegen nen 124er Abarth ersetzt?


11.02.2021 20:28    |    PIPD black

Warum ist der Spiegel auf dem Blogbild eingeklappt? Damit sich der Fahrer während der Fährt aus mehreren Winkel betrachten kann?:D


11.02.2021 21:28    |    dodo32

Zitat:

Warum ist der Spiegel auf dem Blogbild eingeklappt? Damit sich der Fahrer während der Fährt aus mehreren Winkel betrachten kann?

Ein Blick - die Frisur sitzt! Drei-Wetter-Taft! :D:D


12.02.2021 10:59    |    dodo32

Warum der Spiegel eingeklappt ist, kann man unter folgendem Link nachlesen: https://www.motor-talk.de/.../fiat-abarth-124-spider?page=1


15.02.2021 19:52    |    Ascender

Hallo. :)

 

Nein, die Dose ist längst weg. Ich glaube ich habe sie im tristen November 2017 verkauft.

Der Abarth kam im März 2019 zu mir. Auch schon zwei Jahre jetzt. Geht schneller um als man denkt. Aber ich bin sehr Happy damit.

 

Der Spiegel war eingeklappt, weil ich in Como meinte ich müsste mir die engsten Gassen mit Gegenverkehr aussuchen. Da wurde es stellenweise so eng, dass beide Spiegel eingeklappt werden mussten. Den rechten Außenspiegel habe ich dann so gelassen. Ohne Beifahrer war es dann auch etwas umständlich die Spiegel ein- und wieder auszuklappen.

Ist dann einfach so geblieben bis ich wieder in Österreich war. An einigen Stellen war das noch nützlich. :)


15.02.2021 21:20    |    dodo32

Zitat:

Nein, die Dose ist längst weg.

:eek::(:(:(:(:(:(:(

 

Zitat:

Ich glaube ich habe sie im tristen November 2017 verkauft.

Die Zeit rennt :eek::(

 

Weiterhin viel Spaß mit dem Abarth. :) Vielleicht kaufst ja irgendwann wieder ein vernünftiges Auto :D:D:p


16.02.2021 21:08    |    Ascender

:D

Ganz ehrlich, ich vermisse das Altblech manchmal schon. Aber andererseits macht der Abarth auch sehr, sehr, sehr viel Spaß im Alltag. Für mich ein wirklich perfektes Auto. Bis auf den Motor vielleicht, der könnte ruhig ein Sauger sein. Aber sonst finde ich den echt toll.

Und klar, im Lotto dürfte ich nicht gewinnen. Ich könnte mir eine ganze Halle mit Autos vollstellen, und am Ende müsste ich dann trotzdem noch andere Autos haben. :)

Kann mir auch vorstellen, dass ich mir andere Autos kaufe, bspw. für den Winter. Eigentlich will ich den Abarth ja das ganze Jahr fahren, gerne auch offen, was mir bis jetzt auch gut gelungen ist. Aber wer weiß. Just for fun vielleicht.


Deine Antwort auf "Winterarbeiten"