• Online: 6.112

16.02.2014 18:09    |    Ascender    |    Kommentare (217)    |   Stichworte: 318i, 318is, 3er, 4-Zylinder, Aufbau, Aufbauberichte E30, BMW, E30, Motorsport, Racing, Rennen, Rennstrecke, Rennwagen, Saugmotor, Tourenwagen, Überführung

Hallo liebe Motor Talker!

 

Die Zeit des Wartens ist nun vorbei. Meine Cola-Dose ist nun endlich in meinen Besitz!

Doch langsam! Weshalb so früh?

 

Cola-Dose und KurtCola-Dose und KurtEigentlich war die Übergabe erst für nächste Woche geplant. Jedoch hätte ich das unter der Woche nicht mehr geschafft - jedenfalls nicht vor dem Winter Special-Event am Bilster Berg (siehe Countdown).

Daher wurde alles in letzter Minute etwas hektisch. Im wahrsten Sinne!

 

Der Wagen bekam letzten Donnerstag frischen TÜV, nach anfänglichen Schwierigkeiten. Ich holte mir geschwind die Fahrzeugpapiere am Abend in Münster ab. Dort trafen wir uns auf halben Wege an einer Raststätte, wo wir ein echt nettes Benzingespräch führten.

 

Natürlich war auch die Cola-Dose Gegenstand unseres Gesprächs, welche Arbeiten bislang durchgeführt worden sind, und allerlei.

 

Endlich daheim!Endlich daheim!Am Freitag ging es dann in der Mittagspause "mal eben" auf die Zulassungsstelle. Um 12 Uhr machten sie zu, wir hatten 11:46 Uhr, vor mir eine Schlange bis nach Kalkutta! Am Empfang wollte man mir schon keine Wartenummer mehr geben, aber ich bettelte so lange, und unnachgiebig - erklärte ihnen mein Anliegen, und dass ich ja schon alles dabei hätte - sogar die Kennzeichen! Also gewährte man mir. Wir hatten schon 11:58 Uhr! Es dauerte noch eine ganze halbe Stunde bis ich zur sichtlich genervten Sachbearbeiterin vortreten und Platz nehmen durfte.

Die Angelegenheit dauerte dann auch nicht mehr lange. Die Siegel kamen drauf, ich erhielt neue Fahrzeugpapiere und auch die grüne Umweltplakette. :)

 

Nun galt es einen Anhänger zu organisieren für den nächsten Tag. Denn mit dem Wagen hatte ich auch jede Menge Ersatzteile geordert. Eine Motorhaube, zwei Türen, eine Heckklappe, acht weitere Reifen,... also nochmal ein halbes Auto dazu. :D

 

Cola-Dose HeckansichtCola-Dose HeckansichtAm nächsten Morgen brachen ein guter Freund und ich auf. In meinem 525i E34 - namentlich "Kurt" - holten wir zunächst den Anhänger ab, und dann ging es auch sofort auf die Bahn. Wir hatten ein wenig Zeitdruck, denn wir wollten den Anhänger noch am selben Tag zurückgeben, und das würde eng werden.

Kaum waren wir zwei Minuten auf der Autobahn beobachteten wir auch schon einen Streifenwagen in unseren Rückspiegeln, der uns ziemlich lange hinterherfuhr. Wir fuhren die vorgeschriebenen 100 Stundenkilometer mit dem Gespann. Die Polizisten überholten uns schließlich, nicht ohne uns vorher durch die Seitenscheiben genau anzusehen. Anschließend winkten sie uns raus.

 

War ja klar... :rolleyes: Natürlich folgten wir dem Streifenwagen, der von der Autobahn abfuhr und uns auf einen Parkplatz lotsen wollte. Zum Glück bemerkte mein Kumpel, dass der Anhänger viel zu hoch war für die Beschilderung des Parkplatzes - und so hielten wir an. Der Polizist hatte keine Anstalten gemacht uns zu warnen. So ein Penner! Wir hätten fast das Schild abgerissen.

 

SchaltwegverkürzungSchaltwegverkürzungDie Kontrolle verlief schnell. Eigentlich wollten sie nur den Fahrer auf Alkohol und Drogen testen, aber das sparten sie sich nach kurzer Sichtprüfung, und wir durften schnell weiter.

 

Um zu unserem Ziel zu gelangen mussten wir irgendwann von der Autobahn abfahren und auf die Landstraße. Über eine Stunde gurkten wir dort rum! Es gibt leider keine schnellere Verbindung.

 

Aufgrund der morgendlichen Stunde beschränkte sich auch das Gespräch mit den Verkäufern auf wenige Sätze. Wir fuhren mit dem E34 genau vor das Werkstatt-Tor, verluden schnell alle Teile.

Der Verkäufer erklärte mir noch ein paar Dinge, dann pappten wir die Kennzeichen dran, und ich durfte los fahren. Der Schlüssel steckte bereits.

 

Endlich! Nun eben noch schnell auf den Sitz kriechen, die engen Gurte über die Schultern ziehen, Spiegel einstellen, Motor starten! Mit infernalischem Gebrüll erwachte das Aggregat zum Leben. Es schüttelte den ganzen Wagen einmal durch. Das war ein ganz anderes Fahren als das mit Kurt.

 

Die Cola-Dose war hart, heiß und schnell! Mag man garnicht glauben wie gut 130 PS reißen können. Die Beschleunigung empfand ich als ausreichend. Auch weil der Motor so gut am Gas hängt, und weil sich das Auto wie ein Go-Kart fährt. Keine Servolenkung, knackige Schaltung,...

Man hört alles: Das Differential, das Getriebe, die Kardanwelle, jeden Kieselstein in den Radhäusern, das kernige Auspuffwimmern, das Motorengebrüll,...

 

Ich & Cola-DoseIch & Cola-DoseIm Konvoi ging es dann wieder zurück nach Hause, wobei ich das Führungsfahrzeug spielte.

Zuhause ladeten wir aus, brachten den Anhänger wieder zum Verleih, kehrten zurück und drehten noch eine Runde mit der Cola-Dose.

Auf den Alltagsreifen reagiert das Auto äußerst berechenbar. Auch ein ganz kurzer (ungewollter) Drift war an einer Autobahnauffahrt drin. :)

 

Ein kleines Spaßgefährt! :) :cool:

 

 

 

Ich bin nun nächsten Donnerstag am Bilster Berg, und freue mich tierisch darauf. Danach kommt das Auto in die Werkstatt, damit die Sicherheitszelle verbaut werden kann. Außerdem werden noch ein paar Lackierarbeiten gemacht. :)

 

Ich freue mich schon auf diese Saison!


16.02.2014 18:19    |    Drahtfahrer

Viel spass damit


16.02.2014 18:48    |    Bayernlover

Geiler Scheiß. Ich hoffe, man sieht sich im Sommer an der Nordschleife (wo du mich dann hemmungslos verblasen wirst :D)


16.02.2014 19:09    |    flo-95

Glückwunsch und viel Spaß damit!

 

Deine Dose schaut echt schick aus. :D


16.02.2014 19:17    |    Paddi_V8-Freak

Supergeiles Gefährt! Sieht echt sehr spaßig aus :D


16.02.2014 19:27    |    bronx.1965

Herzlichen Glückwunsch zur Dose :D

 

Viel Spaß damit und immer die berühmte Handbreit Luft um den Body! Ich kenne kaum einen fahraktiveren Karren als den E-30. ;)


16.02.2014 19:33    |    Habuda

Na dann mal viel Spaß mit dem Teil ;)

 

E30 ist schon schön zum fahren.


16.02.2014 19:46    |    tomato

Zitat:

Mag man garnicht glauben wie gut 130 PS reißen können. Die Beschleunigung empfand ich als ausreichend. Auch weil der Motor so gut am Gas hängt

Das ist ja auch das, was ich immer sage. Es kommt nicht unbedingt immer nur auf die totale Leistung an, sondern vor allem darauf, wie gut es sich anfühlt und wie gut es abrufbar ist.

 

Schönes Auto übrigens, dass Du da hast. Erinnert mich ein wenig an meinen damaligen 316i E30, den ich mal hatte, auch wenn der nur im Serientrimm daherkam.


16.02.2014 20:43    |    Ascender

Zitat:

Das ist ja auch das, was ich immer sage. Es kommt nicht unbedingt immer nur auf die totale Leistung an, sondern vor allem darauf, wie gut es sich anfühlt und wie gut es abrufbar ist.

Bin da völlig bei dir! Das selbe sage ich auch immer. :)

Deshalb habe ich mich ja auch für die Dose entschieden. ;)


16.02.2014 20:53    |    Turboschlumpf6

Coole Aktion! Viel Spaß und lass die Bäume stehen ;). Ich bin für solche Sachen zum Glück schon zu alt :).

 

Einen E30 hatte ich auch mal - 87er 320i. Für 300 Euro bekommt man selten so viel Fahrspaß ;).


16.02.2014 21:04    |    PIPD black

GEIL GEIL GEIL

 

Glückwunsch


16.02.2014 22:09    |    Andy 325i

Das ist ja der Hammer :-) Bin so neidisch...

 

Hab auch ne Cola Dose :-)


16.02.2014 22:14    |    Ascender

Schönes Auto. Die E46 gefallen mir sehr gut. :) Eines der schönsten Fahrzeuge, die BMW je gebaut hat.


16.02.2014 22:17    |    Andy 325i

DANKE - DANKE

 

Hatte auch mal einen E30 325/2 in Lachssilber metallic


16.02.2014 22:31    |    nosdriver

Zitat:

Mag man garnicht glauben wie gut 130 PS reißen können. Die Beschleunigung empfand ich als ausreichend. Auch weil der Motor so gut am Gas hängt, und weil sich das Auto wie ein Go-Kart fährt. Keine Servolenkung, knackige Schaltung,.

Kenn ich irgendwie von meiner Dose. :D

Was wiegt das gute Stück denn nach dem Striptease?

Und wieviel kommt durch die Sicherheitszelle wieder dazu?

Das ist ja da noch nen entscheidender Faktor.

 

Sieht auf jeden Fall schicki aus der kleine :)

 

Hatte mit nen paar Kumpels in letzer Zeit öfter die Diskussion nen "Racer" zu bauen.

Aber ich kann mich da für keinen Basiswagen entscheiden.

Sowas wie in dem Video hier schwebt mir vor da vor:

Loud and fast Piece of Art

Ich bitte auf Details zu achten wie etwa die Fussstütze,Schalthebel,Kofferraumdeckel innen,Achsaufhängung vorn......

Quasi ein "letztes" richtig edles Projekt...;)


16.02.2014 22:39    |    Dynamix

Hui, das ging jetzt aber flott! :)

 

Cooles Teil, ich freu mich schon darauf die Dose demnächst mal live zu sehen ;)

 

Werd wohl gleich erstmal ins Koma fallen. 600km am Stück und dazu noch ohne Pause und Vollstoff zollen leider seinen Tribut :D


16.02.2014 22:41    |    Ascender

Momentan wiegt er 1.020 Kilo vollgetankt. Durch den Käfig kommen nochmal 36 Kilo dazu. Ich selbst wiege etwa 70 Kilo. :D

Ich werde die Batterie noch nach hinten in den Kofferraum verlegen. Da kommt natürlich extra Kabel dazu - das wiegt sicher auch was. Dafür werde ich die Türpappen gegen Hartschaumkunststoff ersetzen. Die Türöffner durch Türschlaufen, und die Fensterheber durch Aluminiumräder. Das sollte das wieder raushauen. Das Schiebedach ist ja bereits zugeschweißt. Im Innenraum wird davon aber noch das eine oder andere weggeflext.

 

Ich habe überlegt, sobald der Käfig drin ist (wird verschweißt) ein paar Erleichterungsbohrungen in der Trennwand Innenraum/Kofferraum zu machen.

 

Das verlinkte Video kenn ich. Der Mustang sieht richtig genial aus. Ist aber fast schon zu Schade um ihn zu bewegen, geschweige denn auf der Rennstrecke zu verheizen.

 

Wie sieht es denn mit deinem 924 aus? :D


16.02.2014 22:48    |    nosdriver

~1150 Kg...da geht was :)

Und bist ja auch noch nicht fertig mit Gewichtsreduktion Stufe 2 :D

 

Der Mustang ist eben eine Passion ;)

Genauso was würde mir nochmal vorschweben.

Nein nen 924 im Kampfanzug nimmt dir keiner ab :D.

Der is zu fragil von der Form.

Mit nen 944 wäre das eher machbar.

Und längst nicht so aufwändig wie beim 924.

Allein die "Fahrradbremse" umzubauen kostet Unsummen....:rolleyes:


16.02.2014 22:50    |    Ascender

Hab aber schon mehrere 924er auf der Renne gesehen, und mit ein paar von denen habe ich im Audi einige tolle Duelle geliefert. :D Die gehen doch ganz gut. Nur die Scheinwerfer solltest du nicht an machen. :D Sonst bist du direkt 15 Km/h langsamer! :D :D :D


16.02.2014 22:58    |    nosdriver

Ich bin schon recht überzeugt von den Fahrleistungen.

Und manch anderer ist mit seiner Playmobilkiste odch sehr überrascht das der kleine doch nicht grade langsam ist.:D

Leider kostet es richtig viel da noch nen bisschen was aus der Maschine zu kitzeln.

 

Das mit den Lichtern stimmt...

Die wirken schon bei 130 auf der Autobahn wie Bremsfallschirme :D


16.02.2014 23:10    |    nosdriver

Gulf-Look-Racer

 

Kannst ja auch mal hier reinschnuppern...

Der Kollege baut da was feines :)


17.02.2014 09:07    |    nick_rs

Das Kennzeichen :D


17.02.2014 09:19    |    Dynamix

@Kosta: Kriegen wir eigentlich eine Privatführung durch das Auto? :D


17.02.2014 09:48    |    nick_rs

Einen rundgang durch Motor- Innen und Kofferraum, bitte beim nächsten Treffen :D


17.02.2014 10:05    |    Ascender

Ja, ihr könnt ja reinkriechen. :D

 

Nichtmal der Fahrgastraum ist bequem, und ihr wollt eine Führung... :D

 

Bin heute mit dem Auto zur Arbeit gefahren, weil ich anschließend in der Werkstatt vorbeischauen wollte. :D Das war abenteuerlich. :D :D :D

 

Man muss ganz genau aufpassen, denn das Fahrwerk ist ultra hart. Dadurch fängt das Auto bei Schlaglöchern an zu springen, wenn man zu schnell drüber fährt. Man muss auf Bordsteine achten, weil das Auto schon ziemlich tief ist. Und ABS hat er ja auch keines. Die Bremse ist echt giftig. Wenn ich reinlatsche, dann knallt mir der Hintermann auf jeden Fall rein. Rundumsicht ist aber zum Glück gegeben. Mit etwas Mühe kann ich mich sogar in der Schale umdrehen zum einparken.

 

Achja: Und mit dem Wintermantel sollte man sich nicht in die Vollschale reinsetzen. Rein kommt man... anschnallen kann man sich aber nicht. Und raus kommt man auch nicht mehr. :D :D :D


17.02.2014 10:33    |    Miep87

Glückwunsch Kosta :D

 

Am besten suchst du dir schonmal einen guten Orthopäden. :D Rückenschmerzen sind vorprogrammiert :D

 

Ich freu mich auch schon den Wagen die Tage zu sehen :)


17.02.2014 10:38    |    Ascender

Wenn man einmal drinsitzt, dann ist es eigentlich recht bequem. :)

Aber es ist natürlich kein Reiseauto. ;)


17.02.2014 19:02    |    italeri1947

E30 und E34 in voller Eintracht - wunderbar! Ich als Fan der BMWs insbesondere dieser Epoche und E32-Besitzer freue mich ganz besonders über Fotos und Bericht von "Cola-Dose" und Kurt nebeneinander. Das ist schön.

 

So ein E30 kann in der Tat viel Freude machen und ist ein bemerkenswert behände zu bewegendes KFZ. Er ist zudem besonders zwischen 9/1987 und etwa 6/1990 qualitativ hervorragend. Die ganz späten Modelle bis zum Wechsel auf den E36 und teilweise (touring, Cabrio) bis 1994 wiesen hingegen teils üble Serienfehler auf, bis hin zu starkem Rostbefall.

 

Danke für diesen Bericht. Es scheint ja ein schöner Moment gewesen zu sein, der porträtiert wurde!


17.02.2014 19:07    |    250d348

genial :), ich liebe knallrote e30! das zweite auto meines schwagers war vier jahre lang ein 318i als e30 in dunkelgrün (bostongrünmetallic?), er ist ihn sehr gerne gefahren, war ja auch ein geschenk von seinem paps den er als firmenfahrzeug nicht mehr benötigt hatte. absolut zuverlässig und schick, mensch wie die zeit vergeht... allzeit gute fahrt und viel spaß :)!


17.02.2014 19:09    |    Ascender

Vielen Dank für deinen netten Kommentar, Hans. :)

 

Ja, in der Tat. Als wir an der Tankstelle hielten (mein Kumpel pilotierte "Kurt"), und die beiden da so nebeneinander standen, da war ich schon irgendwie ergriffen. Und ganz so schäbbig, wie ich Kurt immer empfand (weil er wirklich abgeranzt ist), war er in dem Moment auch nicht. Und irgendwie tut es mir auch schon leid, dass ich Kurt abgeben werde. Als Zweitauto ist er einfach zu teuer im Unterhalt.

 

Zum zweiten Mal hatte ich scheinbar Glück mit den Baujahren, Hans! :D

Ich hatte ehrlich gesagt nicht darauf geachtet, weil die Verkäufer es am Anfang selber nicht wussten. Ich habe mehr auf die Substanz geachtet, die Karosserie komplett abgeklopft: Kein Rost - nirgends!

 

Es ist zwar auch nicht der aller schönste Lackzustand, aber das spielt bei einem Rennwagen zum Glück keine großartige Rolle. :)


17.02.2014 19:11    |    italeri1947

Zitat:

genial :), ich liebe knallrote e30! das zweite auto meines schwagers war vier jahre lang ein 318i als e30 in dunkelgrün (bostongrünmetallic?), er ist ihn sehr gerne gefahren, war ja auch ein geschenk von seinem paps den er als firmenfahrzeug nicht mehr benötigt hatte. absolut zuverlässig und schick, mensch wie die zeit vergeht... allzeit gute fahrt und viel spaß :)!

Das war vermutlich Malachitgrün-Metallic, Lagunengrün-Metallic oder, wenn es ein Uni-Lack ist, Nauticgrün. Schöne Autos, in der Tat! Die Baujahre 1988 und 1989 waren beim E30 die besten überhaupt. Die Wagen waren sehr ausgereift und bewährt, wurden immer weiter verfeinert in all den Jahren, waren zuverlässige Dauerläufer sowieso, und die Qualität war erstklassig. Ab Mitte 1990 wurde es dann schlechter.

 

Zitat:

Vielen Dank für deinen netten Kommentar, Hans. :)

Sehr gern doch! Ich freue mich, wenn du dich darüber freust. Schade, dass du Kurt abgibst. Wann planst du das Vorhaben?


17.02.2014 19:51    |    Ascender

Demnächst. Ich habe im März drei Wochen Urlaub. Da brauche ich kein Auto, und die Cola-Dose ist noch in der Werkstatt, weil ein Käfig eingebaut wird.


17.02.2014 20:07    |    Hellhound1979

Glückwunsch das die Dose jetzt endlich in deinem Besitz ist und viel Spaß mit dem Gerät! Irgendwann bekomm ich auch ne Rennsemmel und dann muß ich nur noch das schnell Fahren lernen. :D Aber erstmal die anderen Projekte zu ende bringen...


17.02.2014 20:22    |    Ascender

Lieber umgekehrt. ;) Ich hab am Anfang auf einem Serienauto gelernt. Hauptsache das Öl und die Bremse werden nicht zu heiß. :) Alles andere lernt man mit der Zeit.

 

Das Fahrwerk von so einem Serienauto schluckt einfach mehr, und man hat dadurch mehr Zeit zu reagieren, wogegen ein Rennwagen einen sehr schmalen aber dafür weiter hinten liegenden Grenzbereich hat. Macht die Sache nicht einfacher zu fahren, aber dadurch ist eben mehr möglich. ;)


17.02.2014 22:25    |    dodo32

Zitat:

Ich freue mich schon auf diese Saison!

Ich mich auch und wünsche Dir schon heute, allzeit gute und knitterfreie Fahrt! :)

 

Sehr guter Blogartikel - mehr kann man (ich) dazu nicht sagen :cool:


18.02.2014 08:06    |    Adribau

schönes Teil :)


18.02.2014 16:30    |    dodo32

Zitat:

schönes Teil

sagen die Frauen auch immer zu mir

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:D:D:D:D


18.02.2014 18:06    |    PIPD black

Die Frauen oder die Club"Kollegen":D:D:D

 

 

Wahre Liebe gibt es eh nur unter Männern.;):cool:

 

Bestätigt sogar meine Frau.:p


18.02.2014 18:08    |    Ascender

Ahm... xD


18.02.2014 18:24    |    dodo32

Zitat:

Wahre Liebe gibt es eh nur unter Männern.

Bestätigt sogar meine Frau.

Problem ist, wenn Costa das nun für bare Münze nimmt, dann darf er in den Manschaftsduschen an der Rennstrecke nie die Seife fallen lassen :D


Deine Antwort auf "Die Cola-Dose ist da!"