• Online: 3.160

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

13.11.2013 21:46    |    Dynamix    |    Kommentare (22)

2013-traverse-back
2013 traverse back

Hello Petrolheads,

 

willkommen zurück zu meiner Blogreihe "Americas Next Top Models"! :)

 

Der Name ist eigentlich schnell erklärt. Viele denken bei US-Cars an die Modelle wie Charger, Camaro oder Mustang die sich auch völlig zurecht auf der ganzen Welt großer Beliebtheit erfreuen. Ich möchte euch aber einen kleinen Blick über den Tellerrand bieten und die Modelle vorstellen die bei den Big Three momentan im Programm sind. Einige werden bestimmte Modelle gar nicht kennen und so dürfte dies für alle hier eine spannende Angelegenheit werden ;)

 

Modellgeschichte

 

Next in line ist der Chevrolet Traverse. Der Traverse gehört zu den ganz dicken Dingern! Mit seinen stattlichen 5,20m steht er einem Q7 im Puncto Größe in nichts nach ;) Es verwundert von daher auch nicht, dass der Traverse in den USA zu den Full-Size SUV gehört. Der Traverse spielt somit in der gleichen Klasse wie sein beliebter Konkurrent Ford Flex.

 

Auch der Traverse gehört zu den Modellen bei Chevrolet, die mehr als ein Vorgängermodell ersetzen, da er neben dem Trailblazer den bei uns auch eher unbekannten Uplander ersetzt.

 

In Nordamerika wurde er im Jahr 2008 eingeführt. Er basiert wie seine Geschwister GMC Acadia und Buick Enclave auf der GM Lambda Plattform. Wie die meisten Chevrolets bietet der Traverse viel "Value for Money" und so verwundert es nicht das der Chevrolet ab Werk schon reichhaltig ausgestattet ist. Wie bei Chevy üblich gibt es den Traverse in den Autattungslinien LS, LT und LTZ.

Serienmäßig gibts bereits Dinge wie Bluetooth Anbindung, ein Satellitenradio sowie eine Rückfahrkamera. Auch im Puncto Sicherheit muss man nicht auf moderne Features verzichten. Der Traverse ist unter anderem mit Totwinkelwarner, Abstandstempomat und Spurhalteassistent erhältlich.

 

Wer gleich zum LTZ greift muss auf nichts verzichten was das Leben schöner macht.

 

Im LTZ sind Dinge wie Leder, Tempomat, Mehrzonenklimaautomatik ein luxuriöses Soundsystem incl. Navi, Bildschirme für die zweite Reihe und viele andere Dinge bereits enthalten. Wie schon in anderen Chevy´s hielt auch im neuen Traverse das myLink System Einzug, dass den Traverse in eine rollende Multimediastation verwandelt. Dieses ist ab Ausstattungslinie 2LT an ein Bose-Soundsystem gekoppelt. Weiterhin kann man den Traverse mit 8 Sitzen bekommen. Damit steht dem gepflegten Ausflug mit der gesamten Familie nichts mehr im Weg :cool: Dazu kommt noch das man selbst dann nicht auf Stauraum (690l!) verzichten muss, wenn man wirklich mit 8 Personen beladen ist. Die Zuladung ist mit knapp 700 Kilogramm für den Alltag völlig ausreichend. Eng wird es wohl erst wenn man 8 Personen + Urlaubsgepäck für selbige transportieren muss ;)

 

Im Laufe der Zeit erhielt der Traverse immer mal wieder kleine Änderungen. Die größte kam 2013. Der Traverse bekam sein erstes Facelift. Dafür wurden diverse Änderungen am Desing der Front und am Heck vorgenommen.

 

Technische Daten

 

Länge: 5207 mm

Breite: 1991 mm

Höhe: 1770 mm

Radstand: 3020 mm

Leergewicht: 2136 kg

Tankvol.: 83 Liter

Kofferraumvo.: 1990 Liter (bis Dachunterkante)

 

Motor & Antrieb

 

Der Traverse wird lediglich von einer Motor-/Getriebekombination angetrieben. Diese besteht aus dem bekannten 3,6 Liter V6 in einer leicht gedrosselten Variante. Der Traverse ist mit einer Doppelauspuffanlage erhältlich die die Leistung leicht (+7PS/+5NM) steigert. Diese ist allerdings dem Top Modell LTZ vorbehalten. Ab Werk hat man die Wahl zwischen Front-oder Allradantrieb. Das Schalten übernimmt ausschließlich eine 6-Stufenautomatik (6T75) die in Kooperation mit Ford entstand.

 

3,6 Liter V6 Saugmotor

 

Hubraum: 3564 ccm³

Leistung: 292 PS @ 6300 u/min

Drehmoment: 366 NM @ 3400 u/min

 

Performance

 

3.6 Liter V6 Saugmotor

 

Top Speed: 213 km/h

0 - 100 km/h: 8,8 s

Drag Time: 16,6 s/ 30,1 s (400m/1000m)

 

Tests & Videos

 

Chevrolet Traverse Test AutoBild

 

Chevrolet Traverse Test CarandDriver

 

Chevrolet Traverse Test MotorTrend

 

Chevrolet Traverse VorFL Videotest Drive Time with Steve Hammes

 

Chevrolet Traverse FL Videotest Autobytel

 

Chevrolet Traverse FL Videotest Motorweek

 

Das wars vom Traverse! Beim nächten mal wirds groß ;)

 

Lob, Kritik oder Anregungen könnt Ihr wie immer in den Kommentaren loswerden :)

 

Greetings,

Dynamix


14.11.2013 00:10    |    Dortmunder 65

Schwärm, was darf der ziehen?


14.11.2013 01:31    |    Dynamix

Die Zahl hatte ich mal irgendwo! Ich such sie dir heute noch raus :)


14.11.2013 10:26    |    souler22

Wollte ich 2011 als Mietwagen, hab dann aber einen GMC bekommen.

 

Toller SUV, Chevys gefallen mir einfach durch die Bank.

 

Danke f�r den Beitrag.

 

Lg


14.11.2013 10:50    |    Käfer1500

[Klugscheiss] Ein Full-size SUV ist bei Chevy der "Tahoe" (der dann auch einen V8 haben darf). Der "Traverse" ist ein Full-size crossover SUV (crossover: basiert auf Personenwagenplattform, hier sogar mit Frontantrieb, nämlich GM Epsilon, großteils hier in Rüsselsheim bei Opel entwickelt). [\Klugscheiss]


14.11.2013 11:04    |    Dynamix

@Käfer: Die Bezeichnungen sind da etwas strittig ;) Ich habe mehrere Bezeichnungen gefunden. Die einen nennen den Traverse nur SUV (so wie ich), andere nennen es einen Crossover SUV. Als reinen Crossover würde ich den Traverse nicht ansehen. Dafür ist er einfach zu groß. Als Crossover würde ich eher sowas wie einen Dodge Journey ansehen und der ist deutlich kleiner. Da würde ich noch eher den Equinox in die Kategorier stecken ;)

 

Für mich ist der Travere durchaus Full-Size, da der Tahoe auch nicht wirklich länger ist ;) Da muss man schon den Suburban als Beispiel nehmen, wenn man Full-Size über dem Traverse ansiedelt und da sprechen wir immerhin von einem der größten Serienfahrzeuge die unser Planet so zu bieten hat ;)

 

Bei Chevrolet selbst habe ich auch nix eindeutiges gefunden. Blöd das die Jungs Crossovers und SUVs in eine Kategorie packen ;)

 

Ich hab lediglich in einer meiner Quellen etwas gefunden:

 

http://www.automobile-catalog.com/.../chevrolet_traverse_ls_awd.html

 

Auch hier ist die Einordnung etwas schwierig. Offiziell ein SUV, Bodystyle ist jedoch ein SUC (Sport Utility Crossover).

 

Letztendlich ist sowas auch immer ein wenig Auslegungssache. Mercedes nennt ja auch ne viertürige Limousine Coupe :D

 

Edit: Der Traverse ist sogar länger als der Tahoe ;)

 

@Dorti: Hab jetzt nochmal wegen der Anhängelast nachgeschaut. Der Traverse darf wohl knapp 2,4 Tonnen ziehen. Zuladung liegt bei knapp 700 kg.


14.11.2013 11:11    |    Andi2011

Moin,

 

ein eleganter und schicker Wagen! Ich persönlich würde in diesem Fall den Ford Flex vorziehen oder auch den Ford Expedition noch ins Rennen führen,wobei ich den weniger elegant finde als den Traverse! Der Explorer bei uns ab etwa 35tsd Euro über den Importeur wäre auch nett!:D

Die Palette der hier vorgestellten Chevy ist wirklich interessant, du gibst das wesentliche prägnant und gut wieder,dazu ein paar schöne Bilder - was will man mehr!:)

 

Grüße

Andi


14.11.2013 11:22    |    Dynamix

Hi Andi,

 

nett das du mal wieder vorbeischaust :)

 

Chevrolet hat schon eine Riesenmodellpalette! Wirklich lange wird diese aber nicht mehr gehen, da ich mir die richtigen Trucks wohl aussparen werden. Mit Buick sollte ich auch relativ schnell durch sein, da die Auswahl da ja nicht sonderlich riesig ist :)

 

Der Flex ist schon ein richtig fettes Schiff! In meiner alten Heimat fuhr mal jemand so einen. Ich hatte mir den Flex bis dato immer viel kleiner vorgestellt :D So konnte man sich irren ;) Gegen den Flex sahen so ziemlich alle anderen Autos aus wie Ihre Wiking-Pendants (falls noch jemand Wiking Autos kennt ;)) :cool:


14.11.2013 12:06    |    Andi2011

Dynamix, sogar in der AB ist der Traverse wirklich gut weggekommen (surprise!:cool:) zumal wie im Artikel auch festgestellt er etwa die Hälfte seiner deutschen Konkurrenten kostet!

Die Aussagen des Autors zum Verbrauch sind allerdings wie immer nicht nachvollziehbar, "knapp 12 Liter" bei einem Benziner dieser Größenordnung sind ok und wenn er behauptet die deutschen Konkurrenten könnten das besser, will ich mal sehen wo? Ein vergleichbarer Audi Q7 mit dem "sparsamen" 3.6 FSI Motor und 280 PS (und weniger Gewicht) liegt auch bei 12 Litern und selbst die kleineren bei Spritmonitor gelisteten Q5 liegen in diesem Bereich - also musste doch noch etwas das typische deutsche Vorurteil bedient werden;)

 

Grüße

Andi


14.11.2013 12:11    |    Dynamix

@Andi: Autobild eben ;) Wenn man beim Q7 zu was größerem greift, dann ist man da ganz schnell bei 20 Litern aufwärts!

 

Manche Vorurteile werden wohl niemals aussterben :rolleyes:


14.11.2013 15:26    |    Käfer1500

Dynamix, das "Full-size" habe ich dem Traverse ja auch gar nicht abgesprochen ;)

Nur basiert die amerikanische SUV Definition ja auf einem Nutzfahrzeug-Fahrgestell (Pickup-Truck), daher üblicherweise mit V8 und Heckantrieb, während der "crossover SUV" sich per US Definition von einem Personenwagen ableitet.

Sichtbar ist das z.B. an der ANhängelast (http://www.onlinetowingguide.com/guidelines/towing_capacities.html):

Tahoe 2WD 8,500 lbs (3856 kg)

Traverse FWD 5,200 lbs (2359 kg)


14.11.2013 15:31    |    Dynamix

Interessante Definition :) Dann sind zumindestens Namenstechnisch die Grenzen sehr schwammig ;)

 

Werds für den Tahoe berücksichtigen, wobei bei GM ja eh fast alles auf der gleichen Plattform steht, was nach Truck aussieht :) Von daher dürfte ich da nicht mehr Gefahr laufen da irgendwelche Klassen zu verwechseln :)


14.11.2013 17:12    |    scion

Mit Sicherheit ein sehr gutes und auch elegantes Auto, aber eher doch so ein Zwischending zwischen Van und SUV... Crossover eben, vergleichbar mit Toyota Venza oder Acura MDX oder so. Ideal für Soccer-Moms :D

 

Hertz in Portland/OR hatte welche


Bild

15.11.2013 08:40    |    coopersportback

... danke für eine schöne Urlaubserinnerung! ;) Ich hatte den Traverse im letzten Jahr f�r ein paar Tage als Mietwagen in Kanada. Er fuhr sich super und machte auch sonst einen recht ordentlichen Eindruck. Wenn auch die Materialien im Innenraum (zumindest vor dem Facelift) recht einfach wirkten und sich die PS irgendwo versteckt haben m�ssen. Aber er ist eben auch nicht f�r den hektischen Verkehr in Europa gebaut. Ich würde ihn eher als gemütlichen Familiencruiser betrachten denn als SUV. Und weil jede Autovermietung ohnehin die einzelnen Fahrzeugklassen durcheinanderwürfelt, findet man auch den Traverse bei jedem Anbieter in einer anderen Kategorie. Von daher ist die Einordnung tatsächlich eher schwierig. Objektiv gab es an dem Auto nicht viel auszusetzen, aber meiner Meinung nach ist der Vergleich mit dem Audi Q7 doch sehr weit hergeholt. Materialien, Flair und Technik spielen dort doch in einer anderen Liga (was sich ja richtigerweise auch im Preis widerspiegelt).


15.11.2013 09:13    |    Käfer1500

Den Eindruck, daß sich "die PS irgendwo versteckt haben muessen", hat man bei diesen schweren Kisten mit V6 und Wandlerautomat generell. Hatte letzt in USA einen Jeep Grand Cherokee V6 als Leihwagen, dessen 286PS auch irgendwo im alten 5-Gang-Wandlerautomat verschwanden oder wegen den 2266 kg Leermasse kaum spürbar waren. Dennoch ist man für US typisch gelassenen Fahrstil damit noch gut motorisiert.

 

Richtig giftig dagegen war ein neuer 2012er Nissan Altima 3.5, der zwar "nur" 273PS hatte, aber dank recht gut abgestimmtem wanderlosem CVT und nur ca. 1500kg Leermasse richtig gut Vortrieb entwickelte, mit einem für Limos schon fast ordinär sportlichem Sound.


15.11.2013 13:27    |    scion

Immerhin fährt Russel Crowe in "The next three Days" einen Traverse und flieht damit vor den Cops, soo langsam kann er nicht sein :D

Im Trailer nur kurz bei 2:19 zu sehen: http://www.youtube.com/watch?v=lti0vfCPZns


15.11.2013 15:31    |    Kai-1981

Wir sind 2012 gut 7000km mit den Traverse gefahren. War der Standard V6 mit AWD.

 

Lässt sich echt sehr schön fahren und hat auch nen guten Antritt gehabt. Platzmäßig war es ein Traum :cool:

War das Ideale Auto um entspannt von A nach B zu kommen. Nur in Städten wie San Francisco usw. kann es schnell eng werden - aber da haben alle Freiwillig platz gemacht als der " Dicke " näher gekommen ist :D



16.11.2013 02:19    |    Pingback

Kommentiert auf: Chevrolet Pickup 2014 Nachrichten


16.11.2013 16:07    |    Cardmon13

Recently we have moved to new place, It is outer city hilly area,

My Polo VW get badly damage on that road, so we have decide to buy second hand SUV model,

I must said Duster is my choice of car but my hubby loves Chevrolet so finding any SUV model in Chevrolet and we have find very good deal at http://dallas.metrolistings.org/auto/auto-sale,


17.11.2013 14:22    |    italeri1947

Danke auch für diesen schönen Bericht. So lasse ich mir den Streifzug durch die amerikanische Autowelt sehr gern bieten - das machst du hervorragend! Auf dass es noch viele weitere Folgen dieser interessanten Reihe gibt!


17.11.2013 18:00    |    Dynamix

Vielen Lieben Dank für das Feedback :) Da macht man sich doch gern die Arbeit ;)


17.11.2013 22:54    |    murdy

Bin mit dem Traverse 2009 in WDC rum gecruist, hat Spaß gemacht und kann nix negatives berichten. Ausreichend groß wäre er, aber für den Einsatz in good old Germany fehlt mir der V6 Diesel mit > 500 Nm und ein etwas agileres Fahrwerk.

 

Der Ford Taurus dieses Jahr hat mich übrigens auch positiv überrascht, gute Limo., darüber schon berichtet?

 

VG

murdy


06.05.2016 03:17    |    Cali65

Fahre ihn gerade als brandneuen LT AWD durch den Südwesten der USA. Fahrwerk und Komfort kann ich nur loben.

Verbrauch zu hoch. Strecke Vegas zum Grand Canyon Village 14 Gallonen für knapp 300 Meilen, also um 11 Liter bei moderater Fahrweise mit 55 -76 Meilen. Allerdings ist darin 1600 m Höhenanstieg enthalten.;)

Platz ohne Ende, 5 Koffer kann man reinwerfen :), Satellitenradio überzeugend, gute Elektr. Ledersitze.

Bin froh, in dem Stück Riesenblech hier unterwegs zu sein. Kommen noch locker 1000 Meilen dazu.

Im Rückraum lässt die Verarbeitung nach, vor allem hinsichtlich der Kunststoffe. Vorn ist das bis zum belederten Cockpit i.O.

Aber für das Geld....Chapeau.

Mit Trailpaket darf er 5200 lbs ziehen, also knapp 2,5 t.

 

Was würde mir fehlen, vom sinnvolleren Diesel abgesehen? Ein besseres Lichtsystem, Navi on top da wohl nur im LTX Serie und den Abstandsrempomaten, der bei dem massigen Cruiser Sinn macht.


Deine Antwort auf "Americas Next Top Models: Chevrolet Traverse"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.03.2021 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war´s?

Dynamix Dynamix

Ivar, Ivar!Shelving unit!


Als Autonarr geboren und bei US-Cars hängengeblieben, so könnte man meinen automobilen Werdegang wohl am besten beschreiben ;) Meine Leidenschaft gehört allen US-Cars, aber meine Technikliebe erstreckt sich eigentlich auf alles was Räder hat, also auch Zweiräder, egal ob mit oder ohne Motor :D

Welcome!

Willkommen in Dynamix Garage,

 

hier dreht sich alles um den American Way of Drive und andere spannende Themen die für mich zum Thema Auto einfach dazugehören. Wer auf amerikanisches Blech steht ist hier genau richtig ;)

 

Mittlerweile haben sich in meinem Blog diverse Blogreihen etabliert:

 

Memory Lane: Vorstellungen besonderer/bemerkenswerter Fahrzeuge

 

Whale Diaries: Erzählungen/Erlebnisse aus dem Leben unseres 1992 Caprice Classic

 

Sheriff Tales: Erzählungen/Erlebnisse aus dem Leben unseres 1993 Caprice 9C1

 

La macchina nera: Geschichten um die Wiederauferstehung meiner Vespa ET4 50

 

Ihr könnt aber auch einfach im Diner vorbeischauen um hemmungslos zu spammen oder Off-Topic zu werden :D

 

Zum Diner gehts übrigens hier entlang! ;)

 

Von Zeit zu Zeit gibts aber auch Artikel die ein wenig aus der Reihe fallen. Dies können aktuelle Themen sein, Spezialthemen die nicht in die etablierten Blogreihen passen, eigene Gedanken oder einfach nur anderes Zeug an dem ich irgendwie geschraubt habe :D

 

Enjoy your stay!

 

Dynamix

Cool wall (218)

Der Fuhrpark

Strange blokes

  • anonym
  • Lumpi3000
  • bronx.1965
  • el lucero orgulloso
  • PIPD black
  • ToledoDriver82
  • Dynamix
  • Wollschaaf
  • Blackgolf84
  • Bayernlover