Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Zylinderkopfdichtung jetzt endgueltig defekt???

Zylinderkopfdichtung jetzt endgueltig defekt???

Themenstarteram 23. März 2009 um 19:06

ein frustriertes hallo in die gemeinde!

ich habe ja vor nen paar wochen schon mal bezüglich des thermostatgehäuses und dem kühlwasserverlust gepostet!

das gehäuse habe ich mittlerweile mal mit holymare abegedichtet und scheint auch ok zu sein! nichts destotrotz schluckt meiner immer noch wasser wie verrückt! war am wochenende im osten und für die ca 450km habe ich etwa 4ltr wasser nach gegossen! CHECK RADIATOR war eigentlich ein ständiger begleiter!

unterhalb des thermostat aufm getriebegehäuse hat sich auch wieder schön nen film kühlwasser etabliert! als ich eben noch mal nen schluck nach gegossen, und mal am ausgleichsbehälter gerochen habe, hat ich den unverkennbaren geruch von abgasen und sprit in der nase! kanns sein das ich jetzt endgültig die ZKD geliefert habe? etwas weiß qualmen tut er auch :( und der leerlauf nach den autobahn war auch sehr schwangend... also im großen und ganzen nen gelungenes wochenende...

da ich jetzt zwei wochen frei habe wäre es für mich passend die reperatur jetzt vor zu nehmen! habe gluecklicherweise jem an der hand der mir den kopp innerhalb eines tages schleifen wuerde!

wo soll ich nach nem ZKD satz gucken? direkt bei saab oder sind die ausm zubehoer auch brauchbar? gibt es noch irgendwas was ich mir bei der reperatur vornehmen soll? steuerkette oder so???

bzw habt ihr fuer mich noch konstruktive vorschlaege wie die abgase ins kuehlwasser kommen koennten??

gruss franz

Ähnliche Themen
48 Antworten
Themenstarteram 23. März 2009 um 19:15

Zitat:

Original geschrieben von turbolent

ein frustriertes hallo in die gemeinde!

ich habe ja vor nen paar wochen schon mal bezüglich des thermostatgehäuses und dem kühlwasserverlust gepostet!

das gehäuse habe ich mittlerweile mal mit holymare abegedichtet und scheint auch ok zu sein! nichts destotrotz schluckt meiner immer noch wasser wie verrückt! war am wochenende im osten und für die ca 450km habe ich etwa 4ltr wasser nach gegossen! CHECK RADIATOR war eigentlich ein ständiger begleiter!

unterhalb des thermostat aufm getriebegehäuse hat sich auch wieder schön nen film kühlwasser etabliert! als ich eben noch mal nen schluck nach gegossen, und mal am ausgleichsbehälter gerochen habe, hat ich den unverkennbaren geruch von abgasen und sprit in der nase! kanns sein das ich jetzt endgültig die ZKD geliefert habe? etwas weiß qualmen tut er auch :( und der leerlauf nach den autobahn war auch sehr schwangend... also im großen und ganzen nen gelungenes wochenende...

da ich jetzt zwei wochen frei habe wäre es für mich passend die reperatur jetzt vor zu nehmen! habe gluecklicherweise jem an der hand der mir den kopp innerhalb eines tages schleifen wuerde!

wo soll ich nach nem ZKD satz gucken? direkt bei saab oder sind die ausm zubehoer auch brauchbar? gibt es noch irgendwas was ich mir bei der reperatur vornehmen soll? steuerkette oder so???

bzw habt ihr fuer mich noch konstruktive vorschlaege wie die abgase ins kuehlwasser kommen koennten??

gruss franz

apropos! meiner is bj 95 my96, 2.0lpt und hat am wochenende die 280000km vollgemacht!

Das Schadensbild ist recht eindeutig.

 

Du kannst die Teile bei den üblichen Versendern kaufen ( skanimport.de, skandix.de)

 

Du benötigst:

Die Zylinderkopfdichtung (nur von ELRING!)

die Ventildeckeldichtung

alle Krümmerbolzen mit neuen Muttern

die Ansaugkrümmerdichtung

die Abgaskrümmerdichtung

die Dichtung vom Ladereingang

und ggf.

die 10 ZK-Schrauben

die 16 Schaftdichtungen (falls Du den ZK zerlegst)

 

Viel Erfolg!

Themenstarteram 23. März 2009 um 20:25

ok super danke!

was is mit der steuerkette? sollte die mitgewechelt werden oder so belassen? ich bin bisher noch nicht so tief in die eingeweiden meines motors eingedrunken! hab da noch nen bischen bammel vor! gibts sonst noch irgendwas besonderes zu beachten???

gruss franz

Zitat:

Original geschrieben von turbolent

ok super danke!

was is mit der steuerkette? sollte die mitgewechelt werden oder so belassen? ich bin bisher noch nicht so tief in die eingeweiden meines motors eingedrunken! hab da noch nen bischen bammel vor! gibts sonst noch irgendwas besonderes zu beachten???

gruss franz

Wenn der Kopf runter ist, kann man sich die Gleitschienen und den Kettenspanner genauer betrachten. Sind die Gleitschienen eingelaufen...haben Riefen von der Kette...und der Kettenspanner ist sehr weit ausgefahren...dann sollte man den gesamten Kettentrieb machen.

Der Aufwand ist natürlich erheblich grösser. Und die Teile kosten dementsprechend Geld.:(

Nur die Steuerkette wechseln...geht besser, wenn der Motor komplett zusammen ist.:) Aber dazu brqucht man dann Spezialwerkzeug.

Ich würde bei der Gelegenheit den Lima-Regler erneuern. Denn dann kommt man dort sehr gut dran.:)...und bei 280.000km ist der garantiert nicht mehr frisch.:D

Themenstarteram 24. März 2009 um 0:13

ok danke kater!

welcher lima regler is für meinen 2.0lpt vorgesehen? 14.0V oder 14.5V? was für speziall werkzeug ist notwendig um die steuerkette zu tauschen? bin mal gespannt wie sich meine ZKD darstellt wenn der kopp runter ist... werde berichten!

und wo ich dann schon mal am materiall bestellen bin... mir is letzte woche beim ausbau bzw abdichten des thermostatgehäuse die kunststoffeinstellschraube am gaszug abgebrochen! (doof ich weiß!) kann ich die einzeln tauschen oder muß dafür der ganze gaszug erneurt werden? habe beim fahren nix festgestellt dass das irgendwelche auswirkungen aufs fahren hat...

gruß

Themenstarteram 24. März 2009 um 21:21

hallo gemeinde!

habe heute angefangen meinen motor zu zerpflücken! dabei habe ich festgestellt das im ansaugrohr zwischen lufi und turbo, auf höhe der kurbelgehäuseentlüftung, jede menge schlamm im rohr ist!!!

kann es sein dass der schlauch der zur kurbelgehäuseentlüftung dient und gleichzeitig auch das kühlmittel zum turbo befördert undicht ist und mir das kühlmittel dadurch flöten geht? habe den schlauch mal auf dichtigkeit kontrolliert, konnte aber nix feststellen! dafür sprechen würde halt der immense schlamm in höhe des entlüftungsschlaues...

wäre um schnelle antwort da ich mom ziemlich immobil bin!

gruß franz

Zitat:

Original geschrieben von turbolent

hallo gemeinde!

habe heute angefangen meinen motor zu zerpflücken! dabei habe ich festgestellt das im ansaugrohr zwischen lufi und turbo, auf höhe der kurbelgehäuseentlüftung, jede menge schlamm im rohr ist!!!

kann es sein dass der schlauch der zur kurbelgehäuseentlüftung dient und gleichzeitig auch das kühlmittel zum turbo befördert undicht ist und mir das kühlmittel dadurch flöten geht? habe den schlauch mal auf dichtigkeit kontrolliert, konnte aber nix feststellen! dafür sprechen würde halt der immense schlamm in höhe des entlüftungsschlaues...

wäre um schnelle antwort da ich mom ziemlich immobil bin!

gruß franz

Hallo Franz.:)

In dem Ansaugrohr, Luftfilter-Turbolader, sammelt sich Öl von der KW-Entlüftung und auch vom Turbolader. Und dieses Öl verwandelt sich zu einer klebrigen Masse.

Das ist der normale Zustand...nach 280.000km hat man das so.:D Meiner übrigends auch.:p

Und wenn der Luftfilter mal schief eingesetzt wurde und Staub eindringen konnte, wird es richtig eklig.:(

An diesem Rohr mit Schlauchummantelung...habe ich noch nie einen Schaden gehabt. Weder bei mir...noch bei Fahrzeugen der Kundschaft.:)

Da wird mal eine Schlauchschelle undicht, aber dadurch gelangt kein Wasser in den Ansaug.

Wenn dort Wasser eintreten würde, würdest Du es ganz schnell merken. Denn nasse Zündkerzen geben keinen Zündfunken mehr.

Dein Motor würde nicht mehr anspringen...und auch nicht mehr laufen.

Diagnose-Zylinderkopfdichtung defekt, wird wohl korrekt sein.:)

 

Themenstarteram 24. März 2009 um 22:05

ja magst schon recht haben... und es fällt mir auch schwer dir zu widersprechen... ABER: warum ist der schlamm erst ab dem entlüfzungsschlauch??? kannst du mir das erklären???

wäre eig sehr froh wenns nur der schlauch wäre;)

Zitat:

Original geschrieben von turbolent

ja magst schon recht haben... und es fällt mir auch schwer dir zu widersprechen... ABER: warum ist der schlamm erst ab dem entlüfzungsschlauch??? kannst du mir das erklären???

wäre eig sehr froh wenns nur der schlauch wäre;)

Mit den Kurbelgehäuse-Gasen werden Ölpartikel mitgerissen, die sich dann dort am Ausgang der KW-Entlüftung ablagern.

Daher gibt es erst dort Ölschlamm.

Wenn der Schlamm allerdings gelblich/schleimig aussieht...dann sollte man mal das Kühlsystem abdrücken und schauen, ob dort Kühlwasser austritt.

Wäre allerdings der erste Fall, den ich kenne, daß das Rohr innerlich einen Schaden hat.:)

Möglich ist alles...ich habe schon Pferde kotzen sehen.:)

Themenstarteram 24. März 2009 um 23:17

ja geblich/grünlich is der schleim schon... das ganze rohr ab lufi is schon nen bischen ölig, scheint normal zu sein. werd moin mal versuchen das rohr abzudrücken! und sollte das dicht sein dann ZKD!!!

aso... betrift die steuerkette! der spanner is schon nen ganz schönes stück raus! schätzungsweise 10-15mm... soll ich nen neuen steuerkettensatz gleich mit bestellen??? was is normal bzw grenzwertig was den spanner angeht?

Zitat:

Original geschrieben von turbolent

ja geblich/grünlich is der schleim schon... das ganze rohr ab lufi is schon nen bischen ölig, scheint normal zu sein. werd moin mal versuchen das rohr abzudrücken! und sollte das dicht sein dann ZKD!!!

aso... betrift die steuerkette! der spanner is schon nen ganz schönes stück raus! schätzungsweise 10-15mm... soll ich nen neuen steuerkettensatz gleich mit bestellen??? was is normal bzw grenzwertig was den spanner angeht?

Der Kettenspanner hat eine Verzahnung. Und bei einem ausgebautem Spanner kann man gut sehen, wo die letzte "Einrastung" war.

Bei einem neuwertigen Kettentrieb kann der Spanner rund 10-12 Zähne ausfahren.

Kann der Spanner nur 5-6 Zähne ausfahren...sollte man sich Gedanken machen die Kette zu erneuern; bei weniger Rasten,nur noch 2 Zähne, sollte man einen kompletten Tausch des Kettentriebs vornehmen.

Aber dann empfehle ich die Zylinderkopfdichtung mit zu erneuern. Denn sonst wird es nur Murks.:cool:

Themenstarteram 24. März 2009 um 23:42

ok! ich werde moin dann mal den spanner ausbauen! hatte ich heut nen bishen bedenken! aber jetzt die funktion verstanden!

was die ZKD betrift werde ich sie so oder so tauchen müssen! immerhin bin ich auf die steuerkette gekommen dadurch dass ich den defekt an der ZKD vermute!!! also mehr oder weniger notwendiges übel!

bei skandix bieten die verschiedene steuerkettensätze, von knapp 300 - 1100€... welche preisklasse empfiehlt sich zu kaufen? brauch ich zum austausch der steuerkette besonderes bzw spezial werkzeug?

Zitat:

....

bei skandix bieten die verschiedene steuerkettensätze, von knapp 300 - 1100€... welche preisklasse empfiehlt sich zu kaufen? brauch ich zum austausch der steuerkette besonderes bzw spezial werkzeug?

Meine ehrliche Meinung?

Lasse es von jemanden machen, der etwas Erfahrung damit hat!

Themenstarteram 25. März 2009 um 14:00

servus!

deine bedenken in ehren klaus! wieso meinst du dass den tausch der SK jem machen sollte der etwas erfahrung damit hat? is das so ein teufelswerk? bin selbstverständlich für alle ratschläge dankbar!

gruß franz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Zylinderkopfdichtung jetzt endgueltig defekt???