Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Zylinderkopfdichtung austauschen?

Zylinderkopfdichtung austauschen?

Themenstarteram 10. Januar 2008 um 16:57

Hallo Saabisten,

habe einen 9000 CS 2.3 mit 250 tkm.

Die Diagnose lautet: Zylinderkopfdichtung defekt.

Der Wagen ist ansich in einem guten Zustand, viele Verschleißteile sind ausgetauscht.

Lohnt sich die Investition?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Wegen einer defekten Zylinderkopfdichtung würde ich einen guten 9000CS nicht verschrotten!

Und wenn er wirklich noch super in Schuß ist, würde ich ihm sogar noch einen neuen Ausgleichswellen-Antrieb spendieren!

Welches BJ?

Themenstarteram 11. Januar 2008 um 16:27

Der Wagen ist BJ 96

Manchmal funktioniert der Türöffner nicht, aber sonst hat er keine Mängel.

Ist es zwingend bei Austausch der Kopfdichtung den Kopf zu planen?

Wenn der Kopf geplant ist, erhöht sich der Druck. Was heißt das konkret?

Sollte ich deswegen die Ausgleichswellen austauschen?

faktor vier

Zitat:

Original geschrieben von faktor vier

Der Wagen ist BJ 96

Manchmal funktioniert der Türöffner nicht, aber sonst hat er keine Mängel.

Ist es zwingend bei Austausch der Kopfdichtung den Kopf zu planen?

Wenn der Kopf geplant ist, erhöht sich der Druck. Was heißt das konkret?

Sollte ich deswegen die Ausgleichswellen austauschen?

faktor vier

Nun,

wenn Du bei 250tkm bist, sollten im Zuge der ZKD auch die Kettentriebe (Führungen, Ritzel, Ketten) gemacht werden. Das ist an Materialwert um die 300 €, etwas mehr Arbeit (Steuergehäuse muß noch geöffnet werden), aber dann hast Du (abgesehen von evtl. Kupplung) die nächsten 250 tkm Ruhe...

Planen muß man den Kopf, wenn ein ZKD Schaden vorliegt....

Wenn der Wagen sonst in einem guten Pflegezustand ist, und kein / kaum Rost hat, sollte es sich eigentlich lohnen....

am 11. Januar 2008 um 17:58

Geplant wird nur, wenn es dafür einen Grund gibt (z.B. angefressene Oberfläche) - wird der Kopf geplant, Ventile neu eingeschliffen-ggf. neue Führungen, dann kostet das etwa 400€ zusätzlich. IdR ist das Fremdarbeit-wird also meistens nicht in der Werkstatt gemacht -sondern beim Motorenbauer/instandsetzer.

Wenn Du dann noch den kompletten Ausgleichswellenantrieb überholst, Ölpumpe....-wenn Du es nicht in Eigenarbeit machen kannst, oder Dir jemand preisgünstig diese Arbeiten durchführt-kostet das eine ganze Stange Geld. Liegt mit Mehrwertsteuer sicherlich im Bereich von gut 2000-2500€.

Ausgleichswellen kann man zu Not auch noch später machen -Kopf muß nicht runter-aber es ist nicht unproblematisch. Daher bietet es sich schon an, das in einem Aufwasch zu machen.

Habe es auch komplett machen lassen-allerdings bei einem 92iger Turbo (da sind die Teile etwas teurer). Würde es nicht mehr machen.

Zitat:

Original geschrieben von wiefelspütz

... Liegt mit Mehrwertsteuer sicherlich im Bereich von gut 2000-2500€.

Der komplette Kettensatz für die post 94er ist um einiges günstiger.

Der Mehraufwand zum ZKD Wechsel liegt nie und nimmer bei 2000 €!

Höchstens bei 1000 € (Und selbst dann langt die Werkstatt gut zu....)

Die Teilekosten für den kompletten Kettentrieb, also Steuerkettentrieb und Kettentrieb der Ausgleichswellen liegt irgendwo bei 600€.

Der Dichtungssatz für den Zylinderkopf kostet irgendwo runde 60€.

Und dann kommt die Arbeitszeit hinzu...je nach Schwierigkeit zwischen 8 und 12 Stunden.

In einer Werkstatt lande ich dann garantiert bei 2000 Talern...eher etwas drüber.

Wenn dann auch noch Verschleissteile pro forma erneuert werden, Riemen und Rollen, LiMa-Regler usw...lande ich auch schnell bei 2500€.

 

Allerdings bekomme ich für 2000 Taler keinen Wagen, der die Größe und Komfort eines 9000CS bietet. Und wenn der Wagen ansonsten in Ordnung ist und der Besitzer den Wagen noch länger fahren möchte, ist die Investition noch im Rahmen.

Nur die Kopfdichtung ersetzen, dauert auch 6-7 Stunden bei einem Turbo mit AC und  dem Ersatz der Krümmerbolzen.

Entweder, oder!!! Sand oder Sahne!!! Richtig fertig machen oder nur halben Kram und in 10.000km nochmal die Baustelle aufmachen?!?!?

 

 

am 12. Januar 2008 um 11:40

Zitat:

Original geschrieben von saabfahrer

Zitat:

Original geschrieben von wiefelspütz

... Liegt mit Mehrwertsteuer sicherlich im Bereich von gut 2000-2500€.

Der komplette Kettensatz für die post 94er ist um einiges günstiger.

Der Mehraufwand zum ZKD Wechsel liegt nie und nimmer bei 2000 €!

Höchstens bei 1000 € (Und selbst dann langt die Werkstatt gut zu....)

Die 2000 bis 2500 wären ein Komplettpreis ( ZKD/Ausgleichswellenantrieb, inkl. Planen, Ventile neu einschleifen, neue Ölpumpe) - fast 20% davon sind ja Mehrwertsteuer.

@Linear: Wenn er Pech hat kommt noch der Turbolader, Klimakompressor, Antriebswellen/Radlager - gut, das kann bei einem anderen Auto auch kommen - aber die Ersatzteilpreispolitik von GM ist-im Gegensatz zu anderen Marken-auf maximale Abzocke ausgelegt. (sieht man schon an den Preissteigerungen der letzten 5-7Jahre).

Trotzdem: bei der Laufleistung und mit defekter ZKD bekommt er für den alten nix mehr und selbst wenn man dann nochmal aufstock- für 5000€ gibt es nix am Markt, das an den 9000er rankommt (außer einem jüngeren 9000 mit weniger km auf der Uhr-das wäre eine Alternative).

@ wiefelspütz

 

Inzwischen gibt es jede Menge Ersatzteile für den 9000er auf dem freien Markt.

Selbst bei speziellen Teilen wie AC-Teilen oder Turbolader bekommt man preiswertere Alternativen geboten. Man muß also nicht zwangsläufig bei GM teuer einkaufen...wenn man eine freie Werkstatt hat oder selber schraubt kann man bei den Teilen jedenfalls reichlich Geld sparen!!!

Angeblich ist der betreffende 9000 immer durchrepariert worden. Also würde ich nicht unbedingt damit rechnen, daß in den nächsten 10.000km alles Mögliche zusammenbricht!

 

Für 5000€ bekommt man auch nur Fahrzeuge angeboten, die ebenfalls die 200.000km-Marke geknackt haben. Die jüngsten Fahrzeuge sind schliesslich inzwischen auch 10 Jahre alt.

Da kann man besser in das eigene Auto investieren, da weiß man, was man hat!

Themenstarteram 14. Januar 2008 um 14:45

Hallo zusammen,

danke für die zahlreichen Antworten.

Rost? Also mein Auto ist zu 99% rostfrei. An der Antennne ist ein bischen Rost und vielleicht ist da noch irgendwo eine kleine Stelle. Der Lack ist insgesamt tja 11 Jahre alt.

Wir haben im Jahr 07 ausgetauscht:

Spannrolle, Antriebswellenmanchetten, Wärmetauscher/Heizung, eine der beiden Ölleitungen vom Ölfilter

regelmäßige Ölwechsel

Gibt es eigentlich bei GM noch komplette Motoren?

Den Austausch des Kettensatzes, Ausgleichswellen werde ich in Erwägung ziehen.

Leider gibt es am Markt keine große Auswahl an 9000ern oft haben die noch mehr KM als meiner und selbst wenn ich jetzt nochmal 2000€ investiere, ist das immer noch billiger als ein anderes Fahrzeug.

Außerdem welche Alternative gibt es zum 9000CS?

Welcher Kombi bietet das was ein Saab bietet?

faktor vier

Steck das Geld rein, da weißt Du , was Du hast....wenn der Zustand Deine Beschreibgun entspricht.

Bei fast jedem 9000er, den Du gebraucht kufen würdest, stünde das eh an...früher oder später...

Themenstarteram 14. Januar 2008 um 16:37

Ich werde die Reparatur durchführen lassen.

Den Austausch von Kettensatz und Antriebswellenlager mach ich nur wenn die Werkstatt dazu rät. Der Meister dort hatte früher eine kleine Saab Niederlassung/Zweigstelle.

Ich bin seit etwa 10 Jahren Kunde bei Ihm und er hat sich immer korrekt verhalten.

Leider ist er diese Woche sehr voll und ich bekomme erst am Ende der Woche einen Kostenvoranschlag.

Unabhängig von der ZKD habe ich ihn gebeten mir ein Angebot zum Austausch des Kettensatzes zu unterbreiten.

Zu den Ausgleichswellenlagern meinte er die hätte er noch nie ausgetauscht. Allerdings könnten die Kurbelwellenlager kaputt gehen, durch den zu erwartenden höheren Druck nach Austausch der ZKD.

Vom neuen Einschleifen der Ventile hat er abgeraten.?

Den Kettensatz hat er vorläufig mit ca. 1000€ beziffert.

Bitte weiterhin um Kommentare.

Außerdem möchte ich eine AHK anbauen. Hat jemand Erfahrungen mit universal E-Sätzen, die die Funktion des Check Kontrol nicht berücksichtigen. Der orig. E-Satz kostet über 250€ entgegen einem uni-Satz für 80€.

faktor vier

Zitat:

Original geschrieben von faktor vier

.

1) Zu den Ausgleichswellenlagern meinte er die hätte er noch nie ausgetauscht.

2) Den Kettensatz hat er vorläufig mit ca. 1000€ beziffert.

3) Außerdem möchte ich eine AHK anbauen. Hat jemand Erfahrungen mit universal E-Sätzen, die die Funktion des Check Kontrol nicht berücksichtigen. Der orig. E-Satz kostet über 250€ entgegen einem uni-Satz für 80€.

faktor vier

1) Es geht nicht um die Lager, sondern um die Ritzel (evtl. Führungen und Ketten)

2) Der Kettensatz komplett (Steuer und Ausgleichskette incl. Ritzeln und Führungen) darf nicht mehr als 300 € kosten.....oder ist mit 1000 € incl Arbeit gemeint?

3) Hol Dir in der Bucht eine originale gebraucht.....

Themenstarteram 14. Januar 2008 um 16:51

SaabFahrer,

Mit Kettensatz ist doch die Steuerkette gemeint oder?

Das sind zwei oder drei Ketten mit den dazugehörigen Ritzeln.

Und was meinst Du mit Punkt 1?

Was ist die Bucht?

faktor vier

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Zylinderkopfdichtung austauschen?