ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Zylinderabschaltung (ACT) Funktionsweise

Zylinderabschaltung (ACT) Funktionsweise

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 10. Januar 2018 um 20:52

Hallo,

 

wie handhabt ihr das? Ist es sinnvoller mit einem niedrigeren Gang zu fahren um eine etwas höhere Drehzahl zu bekommen um die 1400 U/min für die Zylinderabschaltung zu haben. Oder ist es besser mit einem höheren Gang untertourig zu fahren.

Generell find dich das System eine gute Sache nur manchmal würde ich gern eingreifen können. Um zum Beispiel innerorts ACT aktiv zu lassen auch wenn mal eine kleine Steigung kommt. Das würde oft auch mit 2 Zylinder gehen aber es werden wieder alle zugeschaltet.

 

Grüße

Beste Antwort im Thema

Ich teste jeden Tag auf meinen Weg zur Arbeit. (1,5 TSI 150 PS ACT DSG) Fahre ca 60 km immer eine Strecke. 20 km Bundesstrasse, 15 km normal Berliner Stadt ( ok grüne Welle mit wenig Ampeln ) und ca 25 Km Berliner Stadtautobahn. Hier mal paar Beispiele. Bin sehr zufrieden mit dem Verbrauch und froh KEIN Diesel gekauft zu haben. Rechnerisch ist der Real-Verbrauch ca 0,1 Liter höher das habe ich als der Wagen neu war mehrfach ausgerechnet.

+1
47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Also ich habe DSG und überlasse das dann dem DSG wann welcher Gang eingelegt wird. Die Elektronik wird schon nah am Optimum arbeiten denke ich mal. Da die Zylindrabschaltung eh fast unmerklich funktioniert ist es mir egal ob gerade 2 oder 4 Zylinder am laufen sind. Ich denke nicht das man den Verbrauch (der wie ich finde sehr gut ist bei dem Motor ) noch groß weiter senken kann durch gezieltes hin und her schalten nur um möglichst lange mit 2 Zylinder fahren zu können. Ich denke vorrausschauenede Fahrweise, auch mal "segeln" in dem man auf N stellt bzw auf ÖKO in der Fahrprofilauswahl wenn man lange Gefälle rollen kann usw bringt viel mehr als ob 2 Zylinder nun 10 sec länger an bzw aus sind.

Themenstarteram 11. Januar 2018 um 6:55

Ja mir DSG würde ich das auch so machen. Hab nen HS da macht es, denk ich, schon Sinn sich mal Gedanken zu machen.

Ich fahre lieber im 6. statt im 5. oder 4. mit 2 Zylindern bei 50 auf längeren Strecken. Allerdings auch 70er Landstraßen versuche ich schon eher mal Tacho 80 zu fahren, um im 6. den 2 Zylinderbetrieb zu aktivieren statt mit ein paar km/h weniger mit 4 Zylindern zu fahren. Hier habe ich beim Momentan Verbrauch definitiv bessere Werte mit 2 Zylindern gesehen!

In der Stadt weiß ich es nicht was besser ist, auch unterhalb 50km/h bin ich meist aber eher schaltfaul unterwegs, eben durch ACT ist das dann beim Verbrauch noch weniger wichtig, wie ideal man schaltet. Aber da sind meistens die Streckenanteile nicht so hoch.

Themenstarteram 11. Januar 2018 um 9:05

Vielleicht probier ich das mal an einer definierten Strecke aus. Tempomat an bei z.B. 50 km/h und dann einmal im 4. dann im 5. und im 6. gang die Strecke fahren. Vielleicht sieht man da einen Unterschied.

Lass den Tempomat weg, ohne kommst du häufiger in den 2 Zylinder Modus.

Zitat:

@Buschfreak schrieb am 11. Januar 2018 um 10:20:09 Uhr:

Lass den Tempomat weg, ohne kommst du häufiger in den 2 Zylinder Modus.

Das ist richtig, habe ich bisher nur auf der Autobahn/Landstraße beobachtet. Aber ob das auch für den 4. Gang bei 50 gilt? Aber das sollte man mit dem Versuch vielleicht auch rauskriegen.

Themenstarteram 11. Januar 2018 um 10:37

Das ist mir auch schon aufgefallen.

Muss mal eine Strecke suchen auf der ich das testen kann. Sollte ja schon ein paar 100 Meter lang sein. Und dann am besten ein paar Versuche.

Wahrscheinlich verblödle ich damit mehr Sprit als ich jemals danach einsparen kann :D

Aber deine Er"fahr"ungen helfen ja den anderen hier. Also insgesamt spart die Welt mehr Sprit ein. Und das ist doch unbezahlbar, oder? :D

Zitat:

@Davidorado schrieb am 11. Januar 2018 um 10:42:26 Uhr:

Aber deine Er"fahr"ungen helfen ja den anderen hier. Also insgesamt spart die Welt mehr Sprit ein. Und das ist doch ungebzahlbar, oder? :D

Eben, sinnvoller als zB BMWs aktueller 8h Drift-Rekord...

Ich fände es gut, wenn man zu den Ergebnissen, evtl. auch von anderen Fahrzeug, Motor (also 1,4l oder 1,5l und jeweilige Leistung angibt), dazu die Radgröße. Das scheinen mir die wichtigsten Faktoren.

Themenstarteram 11. Januar 2018 um 11:00

Boah das wird ja wissenschaftlich.

Wollte schon immer die Welt retten! Dafür geb ich dann gern die 5€ Sprit aus :D

Ich wähle in meinem Passat Handschalter meistens lieber den höheren Gang. Ich könnte mir vorstellen, dass das verbrauchsmäßig aber keine Rolle spielt.

Zitat:

Ich wähle in meinem Passat Handschalter meistens lieber den höheren Gang. Ich könnte mir vorstellen, dass das verbrauchsmäßig aber keine Rolle spielt.

Warum soll das keine Rolle spielen?

Kleinerer Gang = mehr Umdrehungen vom Motor bei gleicher Geschwindigkeit = mehr Zündungen in den Brennkammern des Motors.

Den gleichen Blödsinn veranstalten mittlerweile irgendwelche Politiker die Probeweise irgendwelche großflächigen 30 Zonen einrichten wollen, um zu Messen ob sich dadurch die Luftqualität verbessert.

Natürlich verbessert sich die Luftqualität dann in dem Bereich, aber nicht weil die Autos weniger Abgase haben sonder weil sie wenn möglich den Bereich umfahren.

Wie soll man bitte Abgase vermeiden können wenn ein identisches Fahrzeug für die gleiche Strecke bedingt durch 30 Zone runter schalten muss und somit der Motor für die gleiche Distanz öfter Zünden muss? Der unterschied des Lufwiederstandes wird zwischen 30 und 50 km/h (Ersatzweise 40 und 60 km/h) kaum so groß sein um signifkante Unterschiede bei einem PKW verursachen zu können.

Das ist wahrscheinlich ein Schlüsselargument, mit dem man diese Spinnerei beenden könnte.

Aber das wird die Herrschaften "da oben" wohl kaum interessieren.

Bei der Beschränkung auf 80 km/h in Frankreich das Gleiche. Die Politiker werden gefeiert, weil sie die Welt gerettet haben. Ob das Probleme mit sich bringt oder sinnlos ist, ist irrelevant, da die Politiker dann vermutlich nicht mehr im Amt sind.

Aber das wird schon sehr Off-Topic jetzt.

Themenstarteram 11. Januar 2018 um 14:11

Zitat:

@Buschfreak schrieb am 11. Januar 2018 um 14:01:31 Uhr:

Zitat:

Ich wähle in meinem Passat Handschalter meistens lieber den höheren Gang. Ich könnte mir vorstellen, dass das verbrauchsmäßig aber keine Rolle spielt.

Warum soll das keine Rolle spielen?

Kleinerer Gang = mehr Umdrehungen vom Motor bei gleicher Geschwindigkeit = mehr Zündungen in den Brennkammern des Motors.

Aber dann eben nur in 2 Zylindern. Das sollte doch einen Unterschied machen oder? 1200 U/min mit 4 Zylinder oder 1400 mit 2?

Oder steh ich total auf dem Schlauch?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Zylinderabschaltung (ACT) Funktionsweise