ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. 1.5 TSI ACT. Kurzstreckengeignet ?

1.5 TSI ACT. Kurzstreckengeignet ?

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 27. April 2019 um 11:31

Hi,

hab den 1.5 TSI ACT 150 PS Motor ( ohne OPF ). Ich fahre den Wagen hauptsächlich Kurzstrecke ( 14 KM einfach nur Arbeit ). Er wird kaum über längere Strecken gefahren, geschweige den die Drehzahl richtig erhöht.

Ich versuche immer 1 mal im Monat auf die AB zu kommen und ihn Vollgas zu bekommen. Er soll dadurch ordentlich ausbrennen.

Ist das notwendig ? Oder ist der Motor für Kurzstrecke geeignet, bzw. gemacht ?

Gruß

Beste Antwort im Thema

Ich hab auch nur 17km bis zur Arbeit, unter Kurzstrecke verstehe ich so um die 3km.

Eins noch, nicht so viel Lesen. Fahren und Spass haben......

MfG

73 weitere Antworten
Ähnliche Themen
73 Antworten

14km ist nun wirklich für so einen modernen Benziner keine Kurzstrecke mehr.

Themenstarteram 27. April 2019 um 13:30

Macht es den neuen Motoren nichts mehr aus ? Kann mich noch an meine Vorgängerautos erinnern. Da hies es immer : "schauen Sie das sie 1 oder 2 mal im Monat auf die AB kommen um den Motor freizubrennen"

Wobei man doch immer noch von verkokten Ventilen liest ;)

Ich hab auch nur 17km bis zur Arbeit, unter Kurzstrecke verstehe ich so um die 3km.

Eins noch, nicht so viel Lesen. Fahren und Spass haben......

MfG

Zitat:

@bastel.78 schrieb am 27. April 2019 um 14:46:48 Uhr:

Ich hab auch nur 17km bis zur Arbeit, unter Kurzstrecke verstehe ich so um die 3km.

Eins noch, nicht so viel Lesen. Fahren und Spass haben......

MfG

Endlich sagt es mal jemand!

Kannst du über den Bordcomputer die Öltemperatur abrufen? Da siehst du am schnellsten, ob es Kurzstrecke ist. Öl sollte so um die 90-95° warm werden.

Fahre auch den 1, 5 mit ca. 10 km Kurzstrecke. Öl- und Wasserthemperatur sind im Nirmbereich. Also warum sollte der 1 5 dafür nicht geeignet sein. Ich wüsste kein Argument.

Euer joio1966

Was sollen dann die Stadtbewohner erst machen?

Das Auto wurde gebaut um dir eine gewisse Mobilität zu ermöglichen. Da sollte man nicht so viel nachdenken was alles nicht passen könnte, sondern darauf vertrauen "das es schon passt".

"Was sollen dann die Stadtbewohner erst machen?" ÖPNV

Nein, im Ernst, die Dinger halten das aus. Vielleicht nicht unbedingt nur alle 30.000 km Ölwechsel, vielleicht ab und zu mal etwas länger BAB.

Habe Jahrelang einen 1.6 TDI mit 2 x 6 km gefahren, im Winter kam das Kühlwasser kaum auf 50°C, hat dem Motor nicht geschadet. ( Ein TDI ist auf Kurzstrecken vom Verbrauch her unschlagbar :-))

Was kein Motor gut verträgt sind hohe Drehzahlen und Vollgas bei kaltem Motor.

Wie bereits gesagt sind 14km keine richtige Kurzstrecke mehr. Im Winter dauert es beim 1.5 TSI ca. 8km bis die Öl-Temperatur 50°C erreicht hat und dann geht es schnell weiter hoch. Ich schätze mal, je nach Fahrweise und Streckenprofil, hat das Öl nach 14km ca. 80-90°C erreicht. Wassertemperatur ist viel schneller bei 90°C und daher nicht so aussagekräftig. 1x extra pro Monat auf die Autobahn sehe ich nicht als notwendig an.

Wer sagt denn, dass Motore nur mit vollständiger Erwärmung zurechtkommen? Beispiel: die Toyota-Hybride schalten sehr früh und oft den Verbrenner aus. Da gibt es viele Phasen in denen mit 40 Grad Kühlwasser gefahren wird. Bei Atkinson-Motoren liegt die Öl-Temp auch niedriger. Die Hybride sind trotzdem sehr standfest und keine Probleme bekm Verbrenner bekannt.

Zitat:

Wer sagt denn, dass Motore nur mit vollständiger Erwärmung zurechtkommen? Beispiel: die Toyota-Hybride schalten sehr früh und oft den Verbrenner aus. Da gibt es viele Phasen in denen mit 40 Grad Kühlwasser gefahren wird. Bei Atkinson-Motoren liegt die Öl-Temp auch niedriger. Die Hybride sind trotzdem sehr standfest und keine Probleme bekm Verbrenner bekannt.

Die Ausdehnung der Materialien bei Temperatur ist hier ursächlich für einen optimalen Lauf der Motoren.

 

Beispiel Kolben, der kalte Kolben hat keine Zylinderform sondern ist eher Trapezförmig (Schnitt), erst mit erreichen der Betriebstemperatur (Kolbenboden, Kobendach und Kolbenhemd haben hier unterschiedliche Temperaturen) und der damit verbundenen Ausdehnung der Materialien hat er die gewünschte Zylinderform.

Wer sagt denn, dass es gewünscht ist, dass heutige Motoren noch zwanzig Jahre problemlos halten sollen?

Würde mir keinen Kopf machen. Fürs gewissen kannst ja einfach einen jährlichen Ölwechsel machen. Damit gehst der Öl Verdünnung aus dem Weg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. 1.5 TSI ACT. Kurzstreckengeignet ?