ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Zweierlei Mass - Messen immer leicht gemacht?

Zweierlei Mass - Messen immer leicht gemacht?

Themenstarteram 11. März 2009 um 13:54

Wenn man sich mal die Zeit nimmt, die verschiedenen Themen im Sagt's uns Bereich grob quer zu lesen, fällt eines wirklich extrem auf. Die Verwendung des Begriffs "mit zweierlei Mass messen".

Lasst mich eine kurze Geschichte erzählen (ca. 3'22" Lesezeit):

Hans beschwert sich, dass ihm der Aufseher den gelben Lastwagen weggenommen hat mit der Begründung, Lastwagen haben im Sandkasten nichts zu suchen. Paul hingegen spielt weiter unverdrossen und ungehindert mit seinem roten Lastwagen, in diesem Sandkasten, direkt neben Peter, der mit einem grünen Lastwagen spielt.

Hans beschwert sich im "Sagt's uns", dass ihm der Lastwagengebrauch untersagt wurde. Vergisst dabei zu erwähnen, dass seiner gelb ist. Für ihn unerheblich. Für die Sache aber von entscheidender Bedeutung. Der gelbe Lastwagen besteht aus krebserzeugendem Kunststoff, wenn man ihn denn in den Mund nimmt. Hans ist in einem Alter, in welchem er seinen Lastwagen durchaus zwischendurch mal in den Mund nimmt. Weil man es ihm aber nicht abgewöhnen kann, muss man ihm den Lastwagen wegnehmen. Der Vater von Hans ist wütend und verweist darauf, dass die Produktion des grünen Lastwagens von Peter auch nicht frei von Giftstoffen vonstatten geht. Der Vater von Peter wirft ein, dass es hierzu noch keine gesetzliche Beschränkung gebe und dies nur Gerüchte seien. Der Vater von Hans schreit nach Gleichberechtigung. Der Vater von Paul kann die Aufregung nicht verstehen, hat sich aber genau aus diesen Gründen vorsichtshalber für den roten Lastwagen als Geschenk für den Sohnemann entschieden, nur um jeglichen Diskussionen aus dem Weg zu gehen.

Fakten: Gelbe Lastwagen sind im Sandkasten verboten. Das Verbot wird nicht immer mit der korrekten Begründung durchgesetzt. Beim 40igsten Mal vergisst der Aufseher zu erwähnen, dass vorerst NUR der gelbe Lastwagen verboten ist. Er erwähnt auch nicht, dass es bezüglich des grünen Lastwagens ebenfalls kritische Stimmen gibt. Dies erwähnt der Vater von Hans, nicht ohne einen gewissen Groll zum Ausdruck zu bringen. Der Vater von Paul begreift immer noch nicht, wie man sich dermassen aufregen kann. Hans und Peter sprechen schon seit einiger Zeit nicht mehr mit Paul, einfach weil sie sich benachteiligt vorkommen und das Gefühl haben, es werde mit zweierlei Mass gemessen. Und zwar vom Aufseher, der sich ganz alleine um den Sandkasten Nr. 1 kümmert und sonst eigentlich nichts zu tun hat, in seinem Leben.

Fazit und Umkehrschluss: Es gibt auf MT mehrere tausend Sandkästen. Es gibt dafür 53 Aufseher, Individuen, Menschen mit 53 minimal differierenden, persönlichen Interpretationen der NUB's, die diesen Spielraum - das liegt in der Natur der Sache - auch bieten.

In jedem 2. Thread im "Sagt's uns" wird über das Messen mit zweierlei Mass gejammert. Ich bin froh, nehmen's diese User nicht so genau. Genau genommen wird mit 53erlei Mass gemessen, solange sich die Admins nicht auch noch einschalten.

JEDES verhängte Urteil, straf- oder zivilrechtlich gesehen, ist ein UNIKAT, kann mit keinem noch so vergleichbaren Präzedenzfall gleichgesetzt werden. Lebenslängliche Haft kann 25 Jahre bedeuten, 18 Jahre, 30 Jahre, 85 Jahre, 2 Monate und 4 Tage.

Abgesehen davon, dass sich die Knasts nun auch nicht bis in die letzte Ecke gleichen.

Freie Meinungsäusserung ist ein Grundrecht des freien Menschen. In jedem Staat wird dies anders gehandhabt. Bei uns sogar in jedem Kanton.

Jeder macht eine Fahrprüfung. Einige bestehen sie zu Recht, einige zu Unrecht nicht, einige zu Recht nicht und einige zu Unrecht, wenn auch nur knapp. Was ist knapp? Was ist Recht?

Ich erspare Euch die 1'357 anderen Beispiele, die dieses täglich und murmeltierartig immer wiederkehrende, auch schon mal ins unterirdisch kindische abgleitende Vergleichen von nicht vergleichbaren Situationen der zu erschöpfenden Nichtigkeit zuführen würden.

Die 100% vergleichbare Behandlung der 1'945'790'311'805'355 grundsätzlich 100%ig vergleichbaren Fälle ist von menschlicher Hand nicht durchzuführen. Roboter würden dies wohl zu 99% schaffen. Das so übriggebliebene 1% würde den "Sagt's uns" Rahmen dennoch nachwievor sprengen. Jeden Tag.

Ein und dieselbe Aktion identisch bewerten? Skispringen, Eiskunstlauf, Boxen, Kunstturnen ... need more? Die Regelwerke dort sind engmaschiger als so manche selbst gestrickte Unterhose.

Wie kann es sein, dass 5 Richter ein und den gleichen Skisprung teils mit bis zu 2.0 Notenpunkten Differenz beurteilen? Akute Blindheit, Dummheit, Frechheit? Menschliches Unvermögen?

Und ... gehen dann die Skispringer weinend in die Jury-Kabine und protestieren dort gegen die Ungleichbehandlung? Wir reden dort immerhin von Existenzen, Ruhm, Ehre, Geld und Karrieren. Nein, denn sonst würden sie heute noch in ihren Kabinen sitzen. Es gibt nun mal Dinge, da kann sich die Diskussion NUR im Kreis drehen. Zuviele subjektiv abweichende Parameter.

Worum geht's hier schon wieder? Ach ja ... Freizeit-Forum.

Nein, dies ist kein Aufruf, sich der "Obrigkeit" der Mods widerstandslos zu ergeben und auf den Mund zu sitzen. Es ist ein Aufruf an den gesunden Menschenverstand, der so oft und so gerne von den Mods einverlangt wird. Und wer denkt, dass die Mods sich alleine durch ihre Funktion hier durch ganz spezielle diesbezügliche Fähigkeiten auszeichnen müssen, der soll noch mal neu denken. Jeder Mensch mit Charakter hat nach dem gesunden Menschenverstand zu handeln, egal ob er Papst, Polizist, Lehrer, Moderator oder User ist. Banker arbeiten dran.

Ethik, Moral, soziales Bewussstein fängt weder beim ausgeübten Beruf an noch hört sie auf der monatlichen Lohnabrechnung auf.

Dass jeder etwas anderes unter gesundem Menschenverstand versteht, ist absolut selbstverständlich und bringt mich zum Beginn dieser Geschichte zurück. Mit zweierlei Mass messen. Wir alle machen nichts anderes, den ganzen verd...... Tag lang. Nichts anderes ist es nämlich, sich bspw. selbst jenste Fehler zuzugestehen (die eh alle eigentlich nur durch andere verursacht zustande kamen) und gleichzeitig den anderen Menschen, ja, richtig, da gehören Mods auch dazu, genau diese Fehler pausenlos um die Ohren zu schlagen. Zwei verschiedene Paar Schuhe? Aber klar doch ... wenn da nicht ...

Salut

Alfan

PS. Wer weiss noch, welcher Lastwagen im Sandkasten eingesetzt werden kann?

--> Niemand. Warum? Weil die Geschichte schon so lange her ist und sich niemand mehr erinnern kann, dennoch damals nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt hat und heute die Situation nach den neusten Gegebenheiten wieder behandeln wird. Und sei's nur, um heute den roten Lastwagen rauszuschmeissen. Nein, nicht etwa aufgrund irgendwelcher gesetzlicher Bestimmungen, sondern weil Paul die ganze Zeit nur Radau und Stunk gemacht hat. Nicht so, wie Hans und Peter, die eigentlich ganz anständige Jungs wären, wenn nur ihre Spielzeuge nicht so verdammt gefährlich wären. Nur, da liegt der Fehler eindeutig bei den Vätern, nützt aber nun auch nichts.

PS2. Doch doch, natürlich hätte ich anderes zu tun, als hier Seiten zu füllen und User zu ärgern. Aber geht's um Prioritäten, messe ich durchaus auch mal mit zweierlei Mass.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. März 2009 um 13:54

Wenn man sich mal die Zeit nimmt, die verschiedenen Themen im Sagt's uns Bereich grob quer zu lesen, fällt eines wirklich extrem auf. Die Verwendung des Begriffs "mit zweierlei Mass messen".

Lasst mich eine kurze Geschichte erzählen (ca. 3'22" Lesezeit):

Hans beschwert sich, dass ihm der Aufseher den gelben Lastwagen weggenommen hat mit der Begründung, Lastwagen haben im Sandkasten nichts zu suchen. Paul hingegen spielt weiter unverdrossen und ungehindert mit seinem roten Lastwagen, in diesem Sandkasten, direkt neben Peter, der mit einem grünen Lastwagen spielt.

Hans beschwert sich im "Sagt's uns", dass ihm der Lastwagengebrauch untersagt wurde. Vergisst dabei zu erwähnen, dass seiner gelb ist. Für ihn unerheblich. Für die Sache aber von entscheidender Bedeutung. Der gelbe Lastwagen besteht aus krebserzeugendem Kunststoff, wenn man ihn denn in den Mund nimmt. Hans ist in einem Alter, in welchem er seinen Lastwagen durchaus zwischendurch mal in den Mund nimmt. Weil man es ihm aber nicht abgewöhnen kann, muss man ihm den Lastwagen wegnehmen. Der Vater von Hans ist wütend und verweist darauf, dass die Produktion des grünen Lastwagens von Peter auch nicht frei von Giftstoffen vonstatten geht. Der Vater von Peter wirft ein, dass es hierzu noch keine gesetzliche Beschränkung gebe und dies nur Gerüchte seien. Der Vater von Hans schreit nach Gleichberechtigung. Der Vater von Paul kann die Aufregung nicht verstehen, hat sich aber genau aus diesen Gründen vorsichtshalber für den roten Lastwagen als Geschenk für den Sohnemann entschieden, nur um jeglichen Diskussionen aus dem Weg zu gehen.

Fakten: Gelbe Lastwagen sind im Sandkasten verboten. Das Verbot wird nicht immer mit der korrekten Begründung durchgesetzt. Beim 40igsten Mal vergisst der Aufseher zu erwähnen, dass vorerst NUR der gelbe Lastwagen verboten ist. Er erwähnt auch nicht, dass es bezüglich des grünen Lastwagens ebenfalls kritische Stimmen gibt. Dies erwähnt der Vater von Hans, nicht ohne einen gewissen Groll zum Ausdruck zu bringen. Der Vater von Paul begreift immer noch nicht, wie man sich dermassen aufregen kann. Hans und Peter sprechen schon seit einiger Zeit nicht mehr mit Paul, einfach weil sie sich benachteiligt vorkommen und das Gefühl haben, es werde mit zweierlei Mass gemessen. Und zwar vom Aufseher, der sich ganz alleine um den Sandkasten Nr. 1 kümmert und sonst eigentlich nichts zu tun hat, in seinem Leben.

Fazit und Umkehrschluss: Es gibt auf MT mehrere tausend Sandkästen. Es gibt dafür 53 Aufseher, Individuen, Menschen mit 53 minimal differierenden, persönlichen Interpretationen der NUB's, die diesen Spielraum - das liegt in der Natur der Sache - auch bieten.

In jedem 2. Thread im "Sagt's uns" wird über das Messen mit zweierlei Mass gejammert. Ich bin froh, nehmen's diese User nicht so genau. Genau genommen wird mit 53erlei Mass gemessen, solange sich die Admins nicht auch noch einschalten.

JEDES verhängte Urteil, straf- oder zivilrechtlich gesehen, ist ein UNIKAT, kann mit keinem noch so vergleichbaren Präzedenzfall gleichgesetzt werden. Lebenslängliche Haft kann 25 Jahre bedeuten, 18 Jahre, 30 Jahre, 85 Jahre, 2 Monate und 4 Tage.

Abgesehen davon, dass sich die Knasts nun auch nicht bis in die letzte Ecke gleichen.

Freie Meinungsäusserung ist ein Grundrecht des freien Menschen. In jedem Staat wird dies anders gehandhabt. Bei uns sogar in jedem Kanton.

Jeder macht eine Fahrprüfung. Einige bestehen sie zu Recht, einige zu Unrecht nicht, einige zu Recht nicht und einige zu Unrecht, wenn auch nur knapp. Was ist knapp? Was ist Recht?

Ich erspare Euch die 1'357 anderen Beispiele, die dieses täglich und murmeltierartig immer wiederkehrende, auch schon mal ins unterirdisch kindische abgleitende Vergleichen von nicht vergleichbaren Situationen der zu erschöpfenden Nichtigkeit zuführen würden.

Die 100% vergleichbare Behandlung der 1'945'790'311'805'355 grundsätzlich 100%ig vergleichbaren Fälle ist von menschlicher Hand nicht durchzuführen. Roboter würden dies wohl zu 99% schaffen. Das so übriggebliebene 1% würde den "Sagt's uns" Rahmen dennoch nachwievor sprengen. Jeden Tag.

Ein und dieselbe Aktion identisch bewerten? Skispringen, Eiskunstlauf, Boxen, Kunstturnen ... need more? Die Regelwerke dort sind engmaschiger als so manche selbst gestrickte Unterhose.

Wie kann es sein, dass 5 Richter ein und den gleichen Skisprung teils mit bis zu 2.0 Notenpunkten Differenz beurteilen? Akute Blindheit, Dummheit, Frechheit? Menschliches Unvermögen?

Und ... gehen dann die Skispringer weinend in die Jury-Kabine und protestieren dort gegen die Ungleichbehandlung? Wir reden dort immerhin von Existenzen, Ruhm, Ehre, Geld und Karrieren. Nein, denn sonst würden sie heute noch in ihren Kabinen sitzen. Es gibt nun mal Dinge, da kann sich die Diskussion NUR im Kreis drehen. Zuviele subjektiv abweichende Parameter.

Worum geht's hier schon wieder? Ach ja ... Freizeit-Forum.

Nein, dies ist kein Aufruf, sich der "Obrigkeit" der Mods widerstandslos zu ergeben und auf den Mund zu sitzen. Es ist ein Aufruf an den gesunden Menschenverstand, der so oft und so gerne von den Mods einverlangt wird. Und wer denkt, dass die Mods sich alleine durch ihre Funktion hier durch ganz spezielle diesbezügliche Fähigkeiten auszeichnen müssen, der soll noch mal neu denken. Jeder Mensch mit Charakter hat nach dem gesunden Menschenverstand zu handeln, egal ob er Papst, Polizist, Lehrer, Moderator oder User ist. Banker arbeiten dran.

Ethik, Moral, soziales Bewussstein fängt weder beim ausgeübten Beruf an noch hört sie auf der monatlichen Lohnabrechnung auf.

Dass jeder etwas anderes unter gesundem Menschenverstand versteht, ist absolut selbstverständlich und bringt mich zum Beginn dieser Geschichte zurück. Mit zweierlei Mass messen. Wir alle machen nichts anderes, den ganzen verd...... Tag lang. Nichts anderes ist es nämlich, sich bspw. selbst jenste Fehler zuzugestehen (die eh alle eigentlich nur durch andere verursacht zustande kamen) und gleichzeitig den anderen Menschen, ja, richtig, da gehören Mods auch dazu, genau diese Fehler pausenlos um die Ohren zu schlagen. Zwei verschiedene Paar Schuhe? Aber klar doch ... wenn da nicht ...

Salut

Alfan

PS. Wer weiss noch, welcher Lastwagen im Sandkasten eingesetzt werden kann?

--> Niemand. Warum? Weil die Geschichte schon so lange her ist und sich niemand mehr erinnern kann, dennoch damals nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt hat und heute die Situation nach den neusten Gegebenheiten wieder behandeln wird. Und sei's nur, um heute den roten Lastwagen rauszuschmeissen. Nein, nicht etwa aufgrund irgendwelcher gesetzlicher Bestimmungen, sondern weil Paul die ganze Zeit nur Radau und Stunk gemacht hat. Nicht so, wie Hans und Peter, die eigentlich ganz anständige Jungs wären, wenn nur ihre Spielzeuge nicht so verdammt gefährlich wären. Nur, da liegt der Fehler eindeutig bei den Vätern, nützt aber nun auch nichts.

PS2. Doch doch, natürlich hätte ich anderes zu tun, als hier Seiten zu füllen und User zu ärgern. Aber geht's um Prioritäten, messe ich durchaus auch mal mit zweierlei Mass.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Hi,

 

*zwinker*

 

Der Rote LKW ist klar der Krebserregende :D Gelb und Grün sind grundlegend harmlos. Rote LKWs sind einfach BÖSE, noch böser sind übrigens orangene LKWs. (Und das ist ausnahmsweise die Realität ;) )

 

Danke für diese sehr treffende Beschreibung.

 

MFG Kester

Hallo Kester,

 

das mit den orangen LKWs nehme ich jetzt aber auch persönlich und werde dich morgen auch gleich bei meinen ca. 5.236 Kollegen verpetzen. Berlin ist nämlich voll Orange... und wie schon unser Bürgermeister sagte... "das ist auch gut so" :D

 

Gruß

Matze

 

P.S. Vielleicht solltest du im Netz mal nach dem Kinospot der BSR suchen... da kann man sehen wie friedlich orange LKWs sind.

Alfan, Deiner Bescheidenheit zum Trotz bist Du wirklich in die Nähe des Kerns vorgedrungen und hast mit dem Lastwagengleichnis sehr gut dargestellt, wie es ist.

Danke für diese Ausführungen, die es wirklich fast wie ein Spiegel darstellen.

...alfan…den verstand geschärft und die klinge des wortes exakt und routiniert geführt…der schnitt passt…;)

...nun...die geschichte geht aber weiter...

...was hans nämlich richtig sauer macht ist, dass er beim spielen mit pauls laster enstdeckt, dass dieser eigentlich nicht rot ist....hans hat es entdeckt, als der laster auf der seite lag...er konnte einen flüchtigen blick in die hohlräume des platikguss-spielzeugs werfen und sah, dass er ursprünglich gelb gewesen sein musste...als er den sandkisten-aufseher darauf aufmerksam machte, dass paul hier die regeln unterläuft, wurde er vom aufseher, mit dem hinweis auf den eintrag für gelbe laster in den NUBs einfach abgeschmettert...hans wollte sich damit aber nicht zufrieden geben, da aus seiner sicht eben diese anwendung der NUBs dazu führen hätte müssen, dass auch paul nicht mit seinem laster in dieser kiste hätte spielen dürfen...also wendet er sich an die „sagts uns“- öffentlichkeit und schildert sein problem...dem sandkastenwärter wirds langsam mulmig...kollegen eilen zur hilfe und nun werden begründungen gezaubert, die es paul doch irgendwie erlauben mit dem umlackierten spielzeug in dieser sandkiste zu spielen...so kann man dort lesen, dass die decklackschicht eigentlich gesundheitlich von grossem vorteil wäre, da dadurch verhindert würde, dass die giftigen, krebserregenden stoffe austreten...die tatsache, dass pauls vater ebenfalls zum rat der buddelkisten-aufseher gehört stösst hier nicht nur hans sauer auf...er ist einfach zu klein um zu verstehen, dass es gelbe laster gibt mit denen man trotz verbot in der buddelbude spielen darf...zum ersten mal erfährt hans eine sehr wichtige lektion in seinem leben...alle sind gleich...manche sind gleicher...

...eines tages spielt hans- diesmal ohne seinen geliebten gelben laster- in der sandkiste...beim graben entdeckt er, dass die nachbarskatze die spielkiste wieder als katzenklo missbraucht hat...hans flüstert dem wärter ins ohr, dass sich bisweilen unter der oberfläche kothaufen befänden...das wäre nicht nur eklig, sondern auch gesundheitlich äusserst bedenklich...der wärter hat aber genug damit zu tun, sich um gelbe laster zu kümmern...über fäkalien in der spielkiste gibt es blöderweise keine, oder nur sehr schwammige vorgaben in den NUBs...und so bewegt er sich lieber im abgesicherten modus (gelbe laster) und versucht das kleine katzenmaleuhr einfach tod zu schweigen...als hans sich wiederum ans „sagts uns“ wendet, wird jedem sehr schnell klar, dass er nur aus enttäuschung und wut jeden noch so kleinen anlass nimmt, um dem wärter ein fehlverhalten nachzuweisen...und anstatt den katzenhaufen aus der kiste zu räumen, verwendet man seine ganze energie darauf, zu erklären wie menschlich es doch sei, dass der wärter diesen dreck nicht weg gemacht hat...hans hätte es selbst tun können, wenn es ihm schon so wichitg wäre...und viel energie wird darauf verwendet, den hans als latent renitent hinzustellen...der haufen indess bleibt wo ist...und er stinkt...

...eine geschichte, die je nach erzähler unterschiedliche blickwinkel hat...es gibt keinen richtigen und keinen falschen blickwinkel...es gibt aber unvollständige blickwinkel...immer dann nämlich, wenn leute nicht bereit sind, andere standpunkte zu bedenken...verschiedene ecken des raumes zu beleuchten...dass mods auch nur menschen sind, ist hier doch jedem wirklich klar...niemand verlangt unmenschliches von den mods...und manchmal muss man dennoch sein handeln und denken eben erklären...ungeachtet dessen, wie oft vorher das schon geschehen ist....einem fragensteller ists schlicht wurscht, wie oft seine frage schon irgendwo beantwortet wurde...

...das verbot bezüglich der gelben laster hat hans nun im laufe der zeit kapiert...und obwohl das verbot auch einen gewissen reiz ausübt, respektiert er es...er riskiert immerhin laut NUBs ein sandkastenverbot...letztendlich stutzig macht ihn, dass er zur zeit vermehrt wahrnimmt, dass immer mehr aufseher in ihrer freizeit selbst mit gelben lastern in der kiste spielen...im „sagts uns“ wird er dazu aber kein thema aufmachen...es erscheint ihm sinnlos...er kennt die erklärung ja eh schon...sandkastenwärter sind auch nur menschen...machen fehler...sie hatten gute gründe für den verstoss gegen eigene regeln...etc. pp...

...ein agriff gegen die mods?...beileibe nicht...es liegt mir wirklich fern die mods hier in einem schlechten licht darzustellen...sie machen in der regel innheralb der rahmenbedingungen einen tollen job...dass es hie und da mal zu reibereien kommt ist in anbetracht der situation durchaus normal...ebenso, dass menschen per se nicht zur fehlerfreiheit neigen...und auch menschlich ist es, dass der umgang mit den eigenen fehlern sehr unterschiedlich ist...

...ich persönlich verlange von anderen menschen nur das, was ich selbst bereit wäre zu leisten...kann ich mir jeden abend die birne zusaufen, und meinem gegenüber schlüssig erklären, dass alkohol schädlich ist?...eine kippe nach der anderen rauchen, aber den sohn halb todschlagen, wenn ich ihn beim paffen erwische?...von jemandem eine entschldigung erwarten, wenn ich selbst zu einem solchen schritt nicht bereit wäre?...

...das alles hat imho mit dem wunsch nach gleichbehandlung nicht viel am hut...

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Mein lieber Alfan, auch wenn Deine Darstellung der Zustände hier auf MT augenscheinlich zutreffend erscheinen mag, ist es Dir leider nicht gelungen, zum Kern der Problematik vorzudringen. Denn der gelbe Lastwagen ist wirklich nicht das Problem - sowohl Hans als auch sein Vater haben mittlerweile begriffen, daß der gelbe Lastwagen diese gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffe besitzt und desshalb sind die Proteste von ihrer Seite schon lange verstummt.

Das wirkliche Problem ist der grüne Lastwagen von Peter. Um den grünen Lastwagen gab es ja mal diese Gerüchte, auch er könne mit schädlichen Stoffen kontaminiert sein. Zum Glück haben sich diese Gerüchte aber mittlerweile als gegenstandslos erwiesen. Der Aufseher behauptet zwar immer noch, die Gerüchte wären nicht abschließen geklärt, aber der Grund warum er hin und wieder den grünen Laster aus dem Sandkasten nimmt ist ein ganz anderer. Der grüne Lastwagen ist nämlich genaugenommen nicht grün sondern olivgrün. Und wenn man sich den Laster von Peter einmal genauer ansieht, dann erkennt man ziemlich deutlich, daß es sich um einen Bundeswehr-LKW handelt.

Aus Gründen, die sich dem rationalen Verständniss entziehen, lehnt der Aufseher aber Kriegsgerät als Spielzeug für die kleinen Buben ab. Weil er dies aber nicht nachvollziehbar begründen kann, schiebt er die angebliche Gesundheitsgefährdung als Scheinargument vor. Natürlich steht es dem Aufseher frei, seine persönliche Einstellung zu Kriegsspielzeug zu vertreten. Und natürlich hat auch der Betreiber des Sandkastens das Recht, Kriegsspielzeug in seinem Sandkasten zu verbieten. Wenn man sich aber nun die NUBs des Sandkastenbetreibers durchließt, dann wird dort das Verbot von Kriegsspielzeug nicht erwähnt.

Vor diesem Hintergrund ist es m.E. zu verstehen, wenn der Vater von Peter sich selbst die Entscheidung vorbehält, mit welchem Spielzeug sein Sohn spielen darf und mit welchem nicht. Und von seiten des Aufsehers wäre es wünschenswert, wenn er die tatsächliche Motivation seiner Handlung offenlegen würde und sich nicht hinter irgentwelchen Gerüchten verstecken täte. Am besten wäre es natürlich, der Aufseher würde sich auf seine eigentliche Aufgabe beschränken und nicht versuchen die ihm anvertrauten Kinder in seinem Sinne zu erziehen.

Du magst ja mit dem (Zitat) "... ist es Dir leider nicht gelungen, zum Kern der Problematik vorzudringen." scheinbar recht haben, bist aber dann sofort auch ein Beispiel dafür, welches fatale Denkschema uns Alfan vor Augen halten wollte:

Deine Aussagen (Zitate) "Zum Glück haben sich diese Gerüchte aber mittlerweile als gegenstandslos erwiesen." als auch "Der Aufseher behauptet zwar immer noch, die Gerüchte wären nicht abschließen geklärt, aber der Grund warum er hin und wieder den grünen Laster aus dem Sandkasten nimmt ist ein ganz anderer." beruhen, übertragen auf die Forenrealität, meist nur auf bloßen Annahmen, im Einzelfall sogar eher noch auf Wunschdenken. Denn so klar, wie du es formuliert hast und wie schwarz schwarz und weiß weiß ist, ist der Fall hier in den seltensten Fällen.

Denn es ist meist keinesfalls gesichert, dass (Zitat) "Weil er dies aber nicht nachvollziehbar begründen kann, schiebt er die angebliche Gesundheitsgefährdung als Scheinargument vor." wirklich zutrifft. Solange man das aber nur vermuten kann, ist es eine Unterstellung, die die Front - falls ausgesprochen sogar beide Fronten - verhärtet und das Klima vergiftet.

Wenn also dann der Vater von Peter sich selbst die Entscheidung vorbehalten möchte, mit welchem Spielzeug sein Sohn spielen darf und mit welchem nicht, darf er das natürlich. Er sollte nur nicht durch das von ihm angenommene, nicht ausgesprochene Motiv der Sandkastenaufsicht motiviert das Spiel-"Recht" seines Sohnes in genau diesem Sandkasten einklagen. Denn das wird wieder auf Unverständnis bei Sandkastenaufsicht und -betreiber stoßen.

Du siehst: Für alles lässt sich ein Hintergrund konstruieren, der den eigenen Standpunkt und das eigene Vorgehen rechtfertigt. Davor, Annahmen und Unterstellungen zur Stützung unseres eigenen Standpunktes (manchmal sogar von uns selbst unbemerkt) heranzuziehen, sind wir aber (leider) alle nicht gefeit.

Daher finde ich, dass Alfans Gleichnis sehr wohl alle Facetten beim Zusammenprall unterschiedlicher Sichtweisen von Moderatoren und Foristen umfasst und dass sein Apell, etwas mehr Gelassenheit und Toleranz walten zu lassen, die einzige Lösung zur Vermeidung festgefahrener Situationen ist und jedem in diesem Forum im Gedächtnis bleiben sollte. :D

Und was die NUBs angeht: Diese Plattform wird von jemanden zur Verfügung gestellt, der durchaus konsensfähige NUBs erlassen hat, was er ja darf und - soweit ich weiß - auch muss. Die einzuhalten um dafür die vorgesehenen Freiräume nutzen zu können, sollte doch jedem möglich sein, ohne dass er sich in seinen Freiheiten und Grundrechten eingeschränkt fühlt. Für einen darüber hinausgehenden Meinungsaustausch gibt es andere Möglichkeiten (Foren, email, Chat, ICG, Telefon etc.).

Ich finde, die Mods machen hier (freiwillig und unbezahlt!) im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen guten Job. Sein Mütchen über im Einzelfall unbequeme Forenregeln an ihnen auszulassen ist inakzeptabel. Wie gesagt: Etwas mehr Rücksichtnahme - und es läuft. ;)

Schönen Gruß

Hi,

Bin grad mal wieder bei meinen Eltern im Netz ;)

Nein ... Böse im Sinne von gefährlich für die Gesundheit ;) Orange und Rot sind da grundsätzlich verdächtig, wegen der VERWENDETEN Farbstoffe ;)

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von VR6-Matze

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Hi,

*zwinker*

Der Rote LKW ist klar der Krebserregende :D Gelb und Grün sind grundlegend harmlos. Rote LKWs sind einfach BÖSE, noch böser sind übrigens orangene LKWs. (Und das ist ausnahmsweise die Realität ;) )

Danke für diese sehr treffende Beschreibung.

MFG Kester

Hallo Kester,

das mit den orangen LKWs nehme ich jetzt aber auch persönlich und werde dich morgen auch gleich bei meinen ca. 5.236 Kollegen verpetzen. Berlin ist nämlich voll Orange... und wie schon unser Bürgermeister sagte... "das ist auch gut so" :D

Gruß

Matze

P.S. Vielleicht solltest du im Netz mal nach dem Kinospot der BSR suchen... da kann man sehen wie friedlich orange LKWs sind.

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Hi,

 

Bin grad mal wieder bei meinen Eltern im Netz ;)

 

Nein ... Böse im Sinne von gefährlich für die Gesundheit ;) Orange und Rot sind da grundsätzlich verdächtig, wegen der VERWENDETEN Farbstoffe ;)

 

MFG Kester

Hi,

 

gerade noch die Kurve bekommen... wahh? :D

 

Gruß

Matze

... super Geschichte ... mit einem Schönheitsfehler zur Realität: Hans, Paul und Peter sind Kinder im Buddelkasten ... bei MT „spielen“ Erwachsene, die verantwortlich Kraftfahrzeuge bewegen, Kinder erziehen und wählen gehen ...

Es gibt Zeiten, da frag ich mich, warum ich mir das hier überhaupt antue.

Warum setze ich mich mit Leuten auseinander, die ich nie gesehen habe und wahrscheinlich auch nie sehen werde.

Warum opfern Du und ich und viele andere ihre Freizeit um hier ihre Meinung zu vertreten.

Warum machen wir nicht was sinnvolles.

Warum schreiben die Leute überhaupt im sagt´s uns? Eigentlich sollten wir uns doch fachlich ergänzen – jeder auf seinem Gebiet ... in den Fachforen.

Warum muss im sagt´s uns immer erklärt werden, was man meint, gedacht hat oder wie es sein sollte ... es ist so schwachsinnig und so sinnlos.

Diese „innere Unruhe“ hat zugenommen. Sie schwillt wie eine Welle an, ebbt dann wieder ab, um nach einigen Wochen wieder anzuschwellen ... und dann jeweils stärker als das letzte Mal. Ist MT doch mit der Million überfordert – so wie es tec-doc mal prophezeit hat?

Irgendwann wird die MT-Schmerzgrenze erreicht sein. Da wird das Fass, das sich tröpfchenweise füllt, voll sein ... dann wird es nur noch einen Tropfen zum Überlaufen brauchen ... dann wird man sich hier nicht mehr wohl fühlen ... dann wird man sich hiermit nicht mehr identifizieren und gehen.

Dabei wird es unerheblich sein, ob es einen Streit mit Moderatoren-Beteiligung gegeben hat oder einfach ein User das Fass zum Überlaufen brachte. Der letzte Tropfen kann so nichtig sein – aber doch so wirksam.

Gruß k2

am 13. März 2009 um 19:16

Und warum tust Du Dir dann das an?

am 13. März 2009 um 19:26

Zitat:

Original geschrieben von kandidatnr2

Sie schwillt wie eine Welle an, ebbt dann wieder ab, um nach einigen Wochen wieder anzuschwellen ... und dann jeweils stärker als das letzte Mal. Ist MT doch mit der Million überfordert – so wie es tec-doc mal prophezeit hat?

Ich weiß nicht,

irgendwie sehe ich immer die selben Nasen durch "Sagts Uns" springen;)

Viele Grüße

g-j:)

@ Anni

... super, dass ausgerechnet Du danach fragst ... ich hab mal Deine Beiträge angesehen ... 38 Stück, und nächste Woche bist Du ein Jahr bei MT dabei. Glückwunsch schon heute!

Du hast im Bereich LKW und Nutzfahrzeuge angefangen zu schreiben ... bist dann über die blogs zum sagt´s uns gekommen.

Warum beteiligst Du Dich nicht mehr bei den LKW ??? Das ist doch das eigentliche Forum, das Dich interessiert und deswegen Du hier bist ...

das sagt´s uns ist nur die dritte Reihe ...

Gruß k2

am 13. März 2009 um 19:52

Aha, Du weisst also was mich hier interessiert.

Es sind 63 mit Blogbeiträgen, um genau zu sein.

Wusste gar nicht das mein Werdegang so von Interesse bei Dir zu sein scheint.

Das war die logische Schlußfolgerung aus Deinem Beitrag meine Frage.

tja, die Blogbeiträge werden vom Zähler nicht berücksichtigt ... aber Du antwortest mir und hast jetzt 39 Beiträge ... das Spiel können wir noch fortsetzen.

Es macht aber deutlich, dass sich viele Leute einfach nur nett unterhalten wollen - statt in Fachforen sinnvolles zu schreiben. Dafür ist das sagt´s uns aber nicht da. Vielleicht fehlt dem Forum ja auch eine "Plauderecke" (im Motorradbereich der Biker-Treff) ...

Gruß k2

Zitat:

irgendwie sehe ich immer die selben Nasen durch "Sagts Uns" springen

Jo kloar du Nase ( ;) )... der Bereich springt ja nicht grad ins Auge (war ja jetzt öfter zu hören "Kannte ich noch gar nicht.."), wird auch nicht "beworben" (man könnte es ja an präsenterer Stelle platzieren oder aktiv dazu einladen) und .. es wird auch schlicht vielen egal/zu doof/ zu keine Ahnung was sein, sich großartig einzubringen etc. Ferner ist die Anzahl "realer" Mitglieder (auch online.. gucks dir mal an), regelmäßiger Nutzer und Poweruser in Relation zum "Kunstgriff" "Och die paar Leuts... was ist das schon bei 1 Mio User.." mehr als überschaubar. Wer hier nur mal mitliest, sich anmeldet und dann doch nix schreibt, 4 Jahre nicht mehr hier war oder alle hl. Zeiten mal reinguckt... ja mei, selbst wenn es in jedem Forum oben als Balken gelistet wäre... denen wirds wohl allen schnuppe sein? Und das ist die Masse der Mio ;)

Und nicht vergessen - 99% aller "unzufriedenen" Kunden sagen gar nichts... sie wechseln einfach den Laden/die Marke was auch immer. 1% Macht den Mund auf ... fühlen sich diese ernst genommen, werden sie zufriedengestellt oder verstehen sie auch nur dann das Problem - sind das die treuesten Kunden, welche maßgeblich die Reputation einer Firma generieren. Genau deswegen hat praktisch jede Firma auf dieser Welt erkannt: Reklamation? Wichtig.. bester Mann an die Front - nicht zum Abwiegeln, sondern um den Kunden zufrieden zustellen. Das ist hier nichts anderes...

 

Logisch bewirbt man das nicht aktiv (wie z.B. im Eingangsbereich von einem großen Laden..), weil die vermutlich folgende Flutwelle mit den paar Leuten hier gar nicht zu bewältigen wäre? In gewissem Sinne also auch ein "Kunstgriff" - weil das Forum rasant gewachsen ist, weiter wächst und sich multivalent verändert... aber ein Teil des Ganzen nicht wirklich mitgewachsen ist bzw. sich auch nicht verändert/angepasst hat. Quasi hat der 500er Fiat heute eine 911er Karosse, einen V12 Biturbo Kompressor Motor, Hifisystem, Klimatronic, Memorysitze, 56 ECUs usw. usf etc.... aber Trommelbremsen :eek:  ..haben wir schon immer so gebremst, hat schon immer so gefunzt und war schon immer gut. Naja.... ok... von mir aus.

Da brauchts gewisse "Kunstgriffe", um die Trommelbremsen weiter verbaut lassen zu können? Sonst lösen die sich nämlich ganz schnell in Rauch auf....

 

Irgendwie wird manches im Gesamtkonsens aller Bilder langsam aber sicher widersprüchlich... Laster hin, Maßstab her. MT ist eben keine Sandkiste mehr - sollte das manchen entgangen sein. Und ist es doch noch einer... dann ist anderes aber gewaltig auf die Trommel geklopft... und manipulativ argumentiert? Es ist freilich unpraktisch, wenn einige das realisieren/formulieren... aber das lässt sich nicht ewig einfach so vom Tisch wischen (ohne das es irgendwann lächerlich wirkt).

 

Lange Rede kurzer Sinn, Sandkasten hin oder her, Maßstab rauf und runter, menschliche Fehler noch dazu... wenn sie gefordert werden rauchen die Trommelbremsen ab.. weil die Fehlertoleranzgrenze überschritten wurde.

Da ich ja noch nicht lange hier bin habe ich da mal eine Frage.

Wofür ist das Unterforum "Sagt's uns" eigentlich da?

Zitat:

Sagt's uns! Forum

Habt Ihr Vorschläge oder Ideen zu MOTOR-TALK? Welche Themen wollt Ihr hier sehen? Fehlt was? Schreibt uns hier!

So steht es im Forum.

Aber das 'Sagt's uns' hat sich eher als Meckerecke etabliert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Zweierlei Mass - Messen immer leicht gemacht?