ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Zündkerzen beim A8 selber wechseln

Zündkerzen beim A8 selber wechseln

Themenstarteram 11. April 2006 um 19:00

Was muß man beim A8 alles abbauen, wenn man die Zündkerzen selbst wechseln möchte?

Ähnliche Themen
41 Antworten
am 11. April 2006 um 19:16

Die drei Plastikabdeckungen vom Motor (Imbusschrauben), dann musst du die acht Zündspulen wegschrauben (jede ist glaub mit zwei Schrauben fest)und dann kommst du hin.

Themenstarteram 11. April 2006 um 19:26

Ahh, danke! Ist sonst noch etwas zu beachten, z.B. bei kaltem Motor die Kerzen wechseln, oder besser bei warmen Motor?

am 12. April 2006 um 12:54

Hallo,

geht bei kaltem oder warmen Motor.

Nur, wenn Du beim warmen Motor die Kerzen wechselst keine "kalte" Kerze montieren, die sitzen sonst Bombenfest.

Ich wechsle die Kerzen "nur" im kalten Zustand

und am besten NGK und keine Bosch, auch wenn die Buden die Bosch montieren müssen, wenn Du Gas fährst dann Bosch, weil da die Kerzen eh nicht so lange halten.

Moin

Ein Frage.

Wie bekomme ich die Kerzenstecker ab?

Gruss R.K.

sie werden mit der Zündspule zusammen abgenommen.

Gruss BetaTester

 

.

Themenstarteram 13. April 2006 um 19:35

Zitat:

Original geschrieben von wauzzz-quattro

und am besten NGK und keine Bosch, auch wenn die Buden die Bosch montieren müssen, wenn Du Gas fährst dann Bosch, weil da die Kerzen eh nicht so lange halten.

.....zu spät!

Jetzt sind BOSCH drin und bleiben das die nächsten 60 Tkm auch.

Sind die neueren HGR7KQC mit 4 Masseelektoden, die Audi als Standartkerze empfielt.

Die schlechten Erfahrungen mit den Bosch-Kerzen beziehen sich auf die mit einer Masseelektrode. Ich hoffe doch sehr, das sich das bei den "neuen" Bosch nun ändert, werden schließlich als LongLive- Kerzen angeboten.

Habe vorher die NGK BUR6EFSZ drin gehabt, sahen noch ganz gut aus, aber mit den Bosch läuft er auch gut, kann jedenfalls (z.Z.) keinen Unterschied feststellen.

Das wechseln ging auch super, ist allerdings besser, man klemmt den Stecker von der Zündspule ab, dann kann man diese komplett abnehmen und hängt nicht an der Seite runter (Tipp von mir).

Gruß

Themenstarteram 12. Juni 2006 um 0:58

Wieso eigentlich sollen die NGK-Kerzen sooo viel besser sein als die von BOSCH?

Und wie sind die neuen BOSCH mit 4 Masseelektroden?

Habe das mit dem besser und schlechter schon öfter gehört, aber nie konnte mir jemand sagen was an den BOSCH denn schlecht sein soll?

Ich habe diese nun seit ca. 3 TKM selber drin und stelle lediglich schlechteres Startverhalten bei Betriebstemperatur fest, was ich bei den NGK nicht hatte.

Welche Kerzen habt ihr denn in euren A8/S8 verbaut und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht.

am 12. Juni 2006 um 5:34

HI,

also ich habe bei meinem am Freitag auch wieder die Bosch Zündkerzen montiert. Könnte mich nicht beklagen das er damit unrund läuft oder schlecht anspringt oder sonst was.

Ausserdem waren sie recht günstig!

Ein positiver nebeneffekt.

mfg

am 12. Juni 2006 um 22:01

Hallo,

auf gar keinen Fall Universalkerzen verwenden. Immer nur genau die verwenden, die auch original drin waren. Das mit den zusätzlichen Elektroden ist auch Quatsch, wenn die Originalkerzen das nicht hatten. Dann reicht nämlich die Energie, die die Zündspule übertragen kann nicht aus, um an der Mehrelektrodenkerze einen anständigen Zündfunken zu erzeugen. Fazit: Motor startet schlechter. Außerdem läuft die Verbrennung nicht optimal ab.

Es hat schon seinen Grund, warum es so unglaublich viele verschiedene Kerzen gibt. Wenn ein Hersteller meint, das alles mit einem kleinen Satz Universalkerzen erschlagen zu können, ist das ein absoluter Humbug!

Gruß,

hotel-lima

am 12. Juni 2006 um 22:31

Ich habe die NGK drin wegen Gas. Bei Autogas sagt man das einer Masseelektrode besser ist als 4 Masseelektroden - deshalb NGK. Ich habe direct nach der umrüstung gewechselt weil das auch paste von interval daher keine erfahrung mit Gas und "4 Masseelektroden" Kerzen. Im Benzin betrieb habe ich keine änderungen bemerkt.

MfG

Kim

In welchen Intervallen soll man denn bei Gasbetrieb die Kerzen wechseln?

MfG

am 13. Juni 2006 um 11:17

Ich habe bis jetzt nur 12000 km mit Gas gefahren und haben daher keine Erfahrung damit. Andere hier im Forum Schafen 30.000 km ohne Probleme, gib sogar welche die mehr Schafen.

Ich erwarte eigentlich das ich 60.000 km Schafen wegen die flüssigeinspritzung von Gas (innerkühlung) - aber warten wir mal ab. Ich werde jedenfalls bei 30.000 die Kerzen anschauen.

Oft wird es empfohlen eine kältere Kerzen zunehme - bei mir geht's nicht so einfach da mein Audi Motor eine "Audi Special" Kerzen benutzen und es daher nicht viele Möglichkeiten gibt - naja halt bei 30.000km checken (in Service buch steht das die Kerzen für 60.0000 km ausgelegt sind).

MfG

Kim

Der Wagen hat keine Spezialkerzen, sondern stinknormale und jeder Händler könnte einem eine mit einem anderen Wärmewert geben.

Gerade mit LPG sollte man schon die Kerzen öfters wechseln...von den 60 TKM-Intervall unter benzin halte ich mal gar nicht! Bei mir fliegen die nach 25 TKM raus...die paar Euros sollte man schon investieren, wenn man wirklich lange und unproblematisch Freude am Motor haben will (und natürlich kann man die auch erstmal nur chekcen...man sieht dann schon recht gut, wenn die gar sind)!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Zündkerzen beim A8 selber wechseln