• Online: 1.412

MiniPunk

18.06.2011 01:49    |    MiniPunk    |    Kommentare (8)

Testfahrzeug Audi A8 D2/4D 4.2 quattro
Leistung 310 PS / 228 Kw
Hubraum 4172
Aufbauart Limousine
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 8/2000
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von MiniPunk 4.5 von 5
weitere Tests zu Audi A8 D2/4D anzeigen Gesamtwertung Audi A8 D2/4D 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
13 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Vor mir steht ein schwarzes Auto...

1.88m breit und 5.17m lang...

Groß und gefällig steht er vor mir...

Zeitlose Linien prägen die Karosserie...

Ein kurzer Blick auf den Grill "Huch"

ein Audi, um genauer zu sein, ein Audi A8!

________________________________________________________

..So oder so ähnlich reagieren die Menschen auf das in Ingolstadt

gefertigte ALT-Flagschiff "A8".

 

Aber wofür steht A8 ?

-8 Liter außerorts?- Vielleicht

-8 Zylinder? - Nicht immer

-8 Gründe, die weiteren 5 Gründe nicht zu nennen?- Möglich

 

Vielleicht steht die "8" auch eher für 8-Emotionen.

Bekanntlich machen Emotionen sympathisch

und so wirkt der A8 oder wie ich ihn gerne nenne "DICKEN" auf mich.

Das zeitlose Design..

Die charakteristische Ausstrahlung..

und der unverwechselbare 8 Zylinder-Sound

machen ihn einfach sympathisch.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Platzangebot Vorne + Hinten:

Optimale Reiselimousine mit Platz für bis zu 5 Erwachsene.

Gerade in der 13cm längeren Langversion profitieren die Passagiere durch mehr Beinfreiheit und einen bequemeren Einstieg.

 

Kofferraum:

Der Kofferraum ist mit 525Liter mehr als ausreichend groß

 

Qualitätseindruck:

Auf Oberklassen Niveau, nichts klappert oder scheppert

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Ausreichend Platz für bis zu 5 Erwachsene
  • + Langversion
  • + Qualität, Verarbeitung Erstklassig
  • + Dank Alu-Bauweise KEIN ROST
  • - Softlack
  • - Keine Serienmäßigen Skidurchreiche
  • - Rückbank nicht umklappbar

Antrieb

4.0 von 5

]Motorleistung:

Absolut ausreichend, die 310Ps ermöglichen eine Vmax, von 273Km/h (Vmax Aufhebung)

 

Durchzug:

Sehr Elastisch, keine Müdigkeits-, oder Träge -erscheinungen

 

Verbrauch + Reichweite:

Dank 90 Liter Tank ist bei humaner Fahrweise eine Reichweite von 800-1000Km möglich.

 

Getriebe

Das Sorgenkind des A8.

Man sollte unbedingt jede 60-80Tkm eine Getriebespülung durchführen lassen.

Ansonsten schaltet die Autom. butterweich und Gangwechsel werden zügig ohne ruckeln erledigt.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Nachgerüstete LPG-Gasanlage
  • + Hohe Endgeschwindigkeit (4.2) 273Km/h
  • + 90 Liter Tank hohe Reichweite
  • - Wenig Drehmoment
  • - Anfälliges Getriebe
  • - Öl- Verbrauch

Fahrdynamik

4.0 von 5

Wendekreis + Lenkung:

Durch die Ausmaße von B= 1.88m & L= 5.16m ist der A8 kein Wendekünstler jedoch durch Unterstützung der Servotronic lässt sich der A8 spielerisch durch enge Gassen zirkeln und gibt dem Schwergewicht eine Sportlich aktive Note.

 

Beschleunigung:

In 6.9 Sek. beschleunigt der 2T auf 100Km/h

 

Bremsen:

Sehr standhaft und gut dosierbar.

 

Kurvenverhalten + Fahrverhalten:

Dank Quattroantrieb hat der A8 sehr gute Fahreigenschaften.

Bleibt lange Neutral und fährt sich sehr Ausgeglichen

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Für 2 Tonnen sehr AGIL
  • + Dank Quattro in der Kurve gut beherrschbar
  • + Durch Aktivlenkung leichtes Händling
  • - Durch die Ausmaße großer Wendekreis

Komfort

5.0 von 5

Federung:

Sehr Komfortabel mit einem Tick an Sportlichkeit

 

Sitze Vorne + Hinten:

Durch mehrfache Einstellungsmöglichkeiten bieten die Sitze für jede Körpergröße eine optimale Sitzposition.

Gerade auf längeren Strecken profitiert man von der Bequemlichkeit der Sitze

 

Bedienung:

Die Bedienung ist gut strukturiert und leicht für den Fahrer bedienbar.

 

Innengeräuche:

Durch die Doppelverglasung rundum besitzt der A8 ein erstklassiges Innengeräusch niveau

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Elektrisch verstellbare Sitze Vorne + Hinten
  • + Innengeräusch Niveau
  • + Automatische Höhenverstellung an der Hinterachse

Emotion

5.0 von 5

Design

Blicke von Passanten sind nicht selten, wenn man mit dem A8 vorfährt.

 

Temperament

Gerade auf der Autobahn zeigt der 4.2 V8 seine Stärken.

Es läst sich mit Tempo 200Km/h immer noch angenehm Reisen ohne jegliche nebengeräusche.

 

Image

Natürlich sehr Positiv, gerade da der A8 ein immer selten werdenes Auto auf Deutschen Straßen ist

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Charakteristisches Designe
  • + Leitlose Linien

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 501

Gesamtfazit zum Test

  • + Zeitloses klassisches Design
  • + Dank Alu-Bauweise kein Rost
  • + Platzangebot
  • + Kofferraum Volumen
  • + LPG-Gasanlage
  • + Handling
  • + Hubraum
  • + Langversion
  • + Grüne Umweltplakette
  • - Hohe Unterhaltskosten
  • - Sprit- Verbrauch
  • - Getriebe
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Empfehlen ist gut, selber fahren ist besser!!

Jeder der sich einen A8 zulegen will sollte unbedingt Probefahren, um Emotionen und "Freude am Autofahren" selbst zu erleben:)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Diejenigen die sich vor hohen Kosten scheuen, zudem einen sportlichen Wagen suchen, sind beim A8 (d2/4D) falsch.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
13 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

12.07.2011 14:54    |    Federspanner47331

Schön, dass sich mal jemand die Zeit für so einen Bericht nimmt!

Aus meiner A8-Zeit kann ich das meiste nur bestätigen, das Platzangebot halte ich selbst in der normalen Version für sehr großzügig.

Nur die Angaben über den Verbrauch kann ich nicht wirklich bestätigen, solange man nicht permanent auf Landsstraßen mit dem Tempomat unterwegs ist. So wenig nimmt nicht mal mein Handschalter ;)


15.07.2011 16:06    |    deluxeman

Ich besitze das selbe Fahrzeug meines Vorschreibers, 4.2 Quattro, 228 kw und kann nur sagen, daß hier mal alles aufgeführt wurde, was es aufzuführen gibt, positives wie negatives.......Eine "TOP" Beschreibung dem es nichts hinzuzufügen gibt. Alle beschriebenen Merkmale sind bei meinem Fahrzeug identisch Bj 10/99 Modell 2000. Spritverbrauch bei mir im Mix ehrliche 12,8 - 13,2 Liter bei humaner Fahrweise, bei ordentlichem Gas geben nach oben keine Grenze, aber wie erwähnt, es ist kein Sportwagen, zwar schnell, aber nicht zum "Heizen" konzipiert. Komfort und Dahingleiten sagenhaft und im Bedarfsfall alles andere als träge. Es ist nun schon mein zweiter A 8 und es wird nicht der letzte sein, Unterhaltskosten -hoch-, aber man kann ja auch nichts mitnehmen...In diesem Sinn allen viels Spaß, ach ja, daß mit dem LMM und Getriebeöltausch ist ein muß, wenn man lange Spaß an einem A 8 haben möchte.......


01.08.2011 00:06    |    Memosch

Was soll ich denn jetzt noch schreiben? =)

 

Wie schon erwähnt wurde alles geschrieben, was geschrieben werden muss.

Ich bin seit 26.07.2011 stolzer A8 4,2 quattro Fahrer.

Es ist einfach herrlich so ein Auto fahren zu können.


07.10.2011 00:16    |    JensLemm

Ich kann mich dem nur anschließen. Fahre jetzt seit Ende Juli 2011 einen A8 4.2

Ok er ist zwar schon über 15 Jahre alt,aber bei der ersten Probefahrt hatte es mich erwischt. Habe vorher einen Passat TDI Variant gefahren. Aber das Auto war mir nach über 4 Jahren zu langweilig geworden,und dann war auch noch der Turbolader hin.

Wollte mir schon vor Jahren einen A8 holen aber brauchte damals eine Familienkutsche. Aber jetzt dachte ich oder nie. Habe zwar schon einiges in meinen A8 investieren müssen (Querlenker komplett vorn,WFS defekt,Klimawartung,Bremse hinten) aber ich genieße jede Fahrt in meinem "Dicken"! Es ist für mich einfach mein Traumwagen ohne wenn und aber und er ist Zeitlos schön.


25.03.2012 07:46    |    Spannungsprüfer40150

Ich fahre, zwar die kleinere Version des Models (V6/2,8l) auch mit weniger Ausstattung, kann aber Deine Erfahrungen genau so bestätigen, was den Fahrbetrieb angeht. Schöner Wagen.


01.09.2012 21:07    |    PeterBH

Nach nun 3 A8 4.2 und insgesamt rund 360.000 km (der letzte 2/2002 mit rund 170.000 km) kann ich den Testbericht überwiegend bestätigen. Ein Verbrauch von 9-9,5 l ist jedoch nur möglich, wenn ausschließlich Langstrecke extrem ruhig gefahren wird. Habe ich manchmal nach dem Tanken bis nach Hause getestet, max. 80 km/h, Landstraße, keine Ortschaft dazwischen und dann rund 8 l/100 verbraucht. Nur, dazu fahre ich keinen 310 PS A8. Und schon wenn ich auf rund 100 km/h ging und ab und zu einmal überholte, waren die 10 l überschritten. Im Gesamtmix (Stadt/Landstraße/BAB) kam ich mit rund 13,5 l/100 km klar. Gravierende Mängel waren bei keinem Modell vorhanden, die Vorderachse musste jedoch immer bei rund 130.000 km teilweise erneuert werden. Sehr sparsamer Umgang mit den Reifen und die Bremsen sind sehr leistungsfähig. Fading, egal bei welcher Fahrweise, nicht feststellbar. ESP ist bei dem Auto (eigentlich) überflüssig. Das Auto ist deutlich leistungsfähiger, als die meisten von uns je ausnutzen werden. Am meisten Spass machte das Auto im Winterurlaub, wenn ohne Schneeketten Steigungen befuhren werden, wo andere mit Schneeketten ihre Problme hatten.

Jetzt fahre ich seit 20 Monaten einen 740d mit Allrad und werde meinen A8 daher verkaufen. Wollte ihn erst behalten, wird aber durch's Stehen nicht besser (Wählhebel klemmt z.B. jetzt manchmal bei "P"). Und an den deutlich besseren Komfort des BMW habe ich mich inzwischen auch gewöhnt.


25.03.2017 09:19    |    Trackback

Kommentiert auf: Motorkultur:

 

Luxus-Audi mit "leichter" Patina

 

[...] Armaturenbrett in Handricks betagtem A8.

 

1994 rollte der Wagen vom Band, es war das erste Modelljahr von Audis neuer Oberklasse-Baureihe. Markenzeichen: Kraftvolle Motoren, vom geschmeidigen Sechszylinder bis zum 4.2 V8, später folgte sogar [...]

 

Artikel lesen ...


27.09.2017 10:26    |    MisterF0XX

Sehr schöner Bericht dem ich mir auch anschließen kann,

ich bin selber Mechaniker-Azubi und komme mehr als der Dieselfraktion.

Ich habe mir einen 2001er A8 2.5l TDI mit 260k km gekauft und bin sehr zufrieden.

Natürlich sind keine Fahrleistungen möglich mit dem im Bericht vorhandenen 4.2l Quattro, aber dennoch

gleichen sich Qualität des Innenraums und der Karosse. Mit 16 Jahren ist der fährt sich der Wagen immer noch erstklassig, keine Klapper oder Schepper Geräusche im Innenraum und auch wenn manche den 180PS TDI als untermotorisiert beschreiben würden fährt sich der Wagen überraschend zügig, was auch daran liegt das er ja nur 1800kg wiegt. Natürlich sind die Nockenwellen bei dem Motor ein Thema, ich hätte den Wagen auch nicht gekauft wenn ich nicht selber Mechaniker wäre. Außerdem ist der Wagen für einen Diesel überraschend durstig mit kombiniert 9-10L Verbrauch, aber darüber kann ich hinweg sehen. Wenn man selber schrauben kann ist der Wagen generell bezahlbar.

 

Alles in allem ein tolles Fahrzeug und auch ein kleiner hingucker :D


Deine Antwort auf "Audi A8 4D (D2) 4.2 V8 Test"

Blogautor(en)

MiniPunk MiniPunk